Willkommen 

RE: Roco 10764

#1 von sauregurke ( gelöscht ) , 13.04.2012 03:48

Suche hilfreichen Tip.
Bin gerade dabei, meine im Bau befindliche Anlage (Märklin, Schattenbahnhof ist fertig) zu digitalisieren.
Benutze Rocrail und DDX mit Roco 10764.
Am Testgleis hat alles perfekt funktioniert, Betrieb und Programmierung ging problemlos.
Dann habe ich das ganze an die Anlage angeschlossen. Hier klappt zunächst alles, dann nach ca. 20' brennt der Verstärker durch. 2 sind bereits
verschmort. Im Analogbetrieb hatte ich keinen Kurzschluss gehabt.
Jetzt habe ich einen neuen Verstärker, befürchte aber den gleichen Effekt.
Ich vermute die Ursache irgendwo in der Anlage, habe aber keine Idee, wonach ich suchen soll.
Hat jemand eine solche Idee?

Viele Grüße
Jörg


sauregurke

RE: Roco 10764

#2 von H0! , 13.04.2012 07:52

Moin!

Gibt es auf der Anlage noch Anschlussgleise mit Funkentstörung (Kondensator (M-, K-Gleis) oder kleine Platine (C-Gleis)?

Die treiben den Stromverbrauch in die Höhe und belasten die Zentrale.

Kann evtl. "Fremdspannung" (Beleuchtung etc.) an den Mittelleiter kommen? Das könnte eine Zentrale zerstören, ohne dass der Überlastschutz anschlägt.
Vielleicht tritt dies nur kurz auf, z. B. an einer Weiche bei Überfahrt eines Zuges oder beim Umschalten, so dass es beim Analogbetrieb nicht weiter auffiel.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Roco 10764

#3 von moppe , 13.04.2012 10:41

Zitat von sauregurke

Hat jemand eine solche Idee?



Überlast die endstufe.

Obwohl sie keine lokmaus haben an ihren system, hat sie keiner überlastsicherrung ud bei hoher strohmverbrauch oder kurzschluss brennt die endstufe.

Hab sie rückmeldern auf ihren anlage?


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.739
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Roco 10764

#4 von Oambegga Bockerl , 15.04.2012 16:36

Hallo Jörg,

nach 2 defekten Roco-Verstärkern (jetzt dem 3.) kannst Du dir auch gleich was gscheits kaufen. Es gibt z.B. bei Tams gute Booster für ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Nur zur Info: Ein Modellbahnfreund hat genau das Thema auch bereits "durch"....


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 162
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz