RE: 3x3m L-Form - Nordisch, kleiner Hafen mit kleinen Bahnhof

#1 von Spektakulum , 05.05.2012 16:20

b]1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:[/b]

Zitat
1.1 Welches Motiv soll deine Anlage haben? (Region/Landschaft? Haupt- oder Nebenbahn? Gibt es einen oder mehrere Bahnhöfe? ... Zwischen- oder Endbahnhof/-höfe? Gibt es Industriegleisanschlüsse?)



Soll im Norden bzw. an der Küste sein - ein kleiner Bahnhof mit wenigen Industrieanschlüssen, und weiter weg ein S-Endbahnhof.

Zitat
1.2 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren? In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



BR218 mit IC, Nordwestbahn Desiro, BR140, ET420, BR103 (letztere passt nicht wirklich, ich weiß)
Epoche V

Zitat
1.3 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?



Hafen (zumindest angedeutet) und S-Endbahnhof sollten schon bleiben, letzterer ist als Segment schon im Bau

Zitat
1.4 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)



Muß auch/vor allen den Kindern Spaß machen - Rangieren sowie (Personen-) Züge schauen ist wichtig, Natur (Wasser, Gras, Schafe) auch

Zitat
1.5 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen, die deine Antworten anschaulicher machen können?



Aktuelle Planung hänge ich ran

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? Aufstellfläche, die nur zeitweise zur Verfügung steht? Bücherregal?)


--> siehe [Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape

Fläche ist 3,15x3m in L-Form, siehe Zeichnung

Zitat
2.2. Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen)



H0, Mindestradius 45cm

3. Alles was dir sonst noch einfällt ...

Zitat
... und was beim gemeinsamen Nachdenken hilfreich sein könnte: Zum Beispiel: Baust du allein oder hast du Helfer? Willst du alleine oder mit anderen Bahnbetrieb machen? Hast du (auch) Interesse an Fahrtreffen mit anderen?



Alleine, aber bei der Ausgestaltung helfen die Kinder und meine Frau mit, wenn sie können.

Soweit der Fragebogen.



So sieht es aktuell aus - der Schattenbahnhof mit Kehrschleife ist noch nicht ganz fertig geplant, da sich dieser ja auch nach dem Rest richten muß.

Aktuell frage ich mich vor allem, ob ich auf irgendeine Weise noch eine Brücke integriert kriege, und wäre Euch auch sonst für alles dankbar, was Euch als Verbesserungsvorschlag so einfällt.
Der S-Bahnhof unten rechts ist als Teilsegment im Bau, die Gleiswendel soll einen Radius von 45cm haben.


_______________________________
Viele Grüße
Carsten
Planung Norddeutschland am Wasser" - DB Epoche V - Dachboden - DCC


 
Spektakulum
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 05.05.2012
Gleise Tillig Elite, Piko
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 3x3m L-Form - Nordisch, kleiner Hafen mit kleinen Bahnhof

#2 von hans hirsch , 06.05.2012 20:19

Hallo Carsten,

ich finde deinen Plan grundsätzlich sehr ansprechen. Das Thema zieht bei mir immer.
Aber aufgefallen ist mir bei deinem Endbahnhof jedoch das es keine Umfahrungs möglichkeit gibt.
Für den S-Bahnbetrieb könnten 2 Gleise schon genügen gleis 3 & 4 könntes du für das Empfangen und weiterleiten von Güterzügen vom Hafen gebrauchen. Gleis 3 könnte aber trotzdem noch für Personenzüge von und zum Hafen eingesetzt werden.

Noch ein Brücke? Ich glaube es wäre noch irgendwie machbar, aber da wirst du lange probieren müssen bis du eine passende Lösung gefunden hast. Am Besten fängst du mal mit der Brücke an, und schaust ob, du den Hafen, den Bahhof und die Rampen irgendwie unterkriegst. Ich bin gespannt.

mfg ueli


SNCF EP III (&IV)
Jurabahn
Eisenbahn und Anderes: flickr


 
hans hirsch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.055
Registriert am: 07.05.2009


RE: 3x3m L-Form - Nordisch, kleiner Hafen mit kleinen Bahnhof

#3 von Spektakulum , 06.05.2012 21:56

Hallo Ueli,

danke für Deine Worte! Das mit dem Umfahren am S-Bahnhof ist schon so eine Sache - ganz optimal finde ich es auch nicht, aber ich habe mir leider(?) die Vorgabe gemacht, daß zumindet an einem Bahnsteig auch vier DoSto halten können. Mit Umfahrmöglichkeit wäre ich auf die Bahnsteiglänge nicht mehr gekommen, aber bei zukünftigen Anlagen ist dann mehr Platz. (Dachboden)

Deine Idee mit der Güterbehandlung ist klasse, ich habe den Plan ein klein wenig angepasst:



Auf weitere Brücken verzichte ich vielleicht lieber, weniger ist manchmal mehr. Schwierigkeiten macht die neue Bogenweiche von Piko - meine 103er fährt da einfach stumpf den Aussenbogen, egal, wie die Zungen stehen. Vielleicht funktioniert das, wenn ein Antrieb dran kommt, aber Handschaltung hätte an der Stelle völlig ausgereicht. Ob sich das auch mit der normalen Weiche planen lässt?! :


_______________________________
Viele Grüße
Carsten
Planung Norddeutschland am Wasser" - DB Epoche V - Dachboden - DCC


 
Spektakulum
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 05.05.2012
Gleise Tillig Elite, Piko
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 3x3m L-Form - Nordisch, kleiner Hafen mit kleinen Bahnhof

#4 von hans hirsch , 06.05.2012 23:51

Hallo Carsten,

Zum Bahnhof habe ich mir gedacht, dass du den Bahnsteig zwischen Gl. 2 & 3 plazierst die halle überpsannt dann 1 & 2, und von vier zum 3 gibt es am gleisende eine Weichenverbindung.
So könntest du einen zug vom Hafen in den Bahnhof ziehen und da umfahren und dann in in den SBH runter fahren.

Wenn du den Hafen so bauen willst, erklär doch mal wie, wo, was abgeht? Es sieht interssant aus. Errinnert mich an USA anlagen.

Pikoweichen sind mir fremd, bin Praktizierender dreileiter - Bahner

mfg ueli


SNCF EP III (&IV)
Jurabahn
Eisenbahn und Anderes: flickr


 
hans hirsch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.055
Registriert am: 07.05.2009


RE: 3x3m L-Form - Nordisch, kleiner Hafen mit kleinen Bahnhof

#5 von Spektakulum , 08.05.2012 17:57

Hallo Ueli!

Die Hafenverwendung ist noch gar nicht zuende entwickelt, Ideen habe ich mehrere!

Heute habe ich mir schon mal einen gebrauchten Roco Portalkran bestellt, der wird die Fracht am Gleis rechts (?) unten vom/zum Schiff bringen. Eher zum, weil meine Idee ist, das die Schiffe die nächstgelegene Insel versorgen. Auf diese Weise halte ich mir noch einige Warenmöglichkeiten offen.

Die Parallelgleise links sollten eigentlich eine Fußgängerbrücke und Bahnsteig bekommen, um die Preiserlinge zur/von der Fähre zu bringen, die im linken Hafenbecken halten. Wenn ich mir das so anschaue, könnte da natürlich auch super ein grosser Portalkran über beide Gleise spannen!

Links oben war eine Brauerei in Gedanken, da bin ich mir noch nicht so sicher, ob das eine gute Idee ist. Vielleicht besser für eine grosse Anlage.

Vor die Gleiswendel kommt eine Mauer mit Weg und Einkäufshäusern auf einer höheren Ebene, daß die Züge noch unter die Dächer passen.

Der S-Bahnhof ist schon fertig mit Bahnsteigen gegossen, Änderungen hierfür sind im Nachherein vielleicht noch möglich, aber noch nicht so relevant, um den Rest zu bauen.

Problematisch ist noch die Integration des Schattenbahnhofes, da kämpfe ich noch mit.


_______________________________
Viele Grüße
Carsten
Planung Norddeutschland am Wasser" - DB Epoche V - Dachboden - DCC


 
Spektakulum
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert am: 05.05.2012
Gleise Tillig Elite, Piko
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 183
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz