RE: V200 (37803) mit mfx?

#1 von Bubikopf , 10.11.2006 18:27

Hallo Leute,
in der alten V200 (37803) werkelt ein 60902 in Verbindung mit einem Soundmodul (Motor [F1] und Hupe [F3]). Die Beschaltung des Soundmoduls kann hier bei x-train nachgesehen werden.

Nun meine Frage: da ich mittlerweile vom mfx-Virus infiziert bin, frage ich mich, ob man den 60902 in der V200 durch einen ESU-mfx (61600) ersetzen kann? Motor-Sound wäre dann mittels F1 und die Hupe mittels F2 ansteuerbar.

Geht das?

viele Grüße
Uwe



 
Bubikopf
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.052
Registriert am: 27.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS II
Stromart AC, Digital


RE: V200 (37803) mit mfx?

#2 von Frank Czogalla , 11.11.2006 12:02

Hallo,

klar geht das!!!

Aber ich würde Dir empfehlen, einen ESU Loksound mfx zu verbauen
und das alte, näsenlde Soundmodul in Rente schicken.

Der Sound eines ESU Loksounds Mfx ist um Klassen besser als der
des Märklin Soundmoduls.

Es gibt übrigens von ESU einen Originalsound für die V200.

Tipp: verwende beim Einbau das ebenfalls von ESU lieferbare Schnittstellenkabel. Dann mußt Du den Decoder nicht fest einlöten, sondern kannst íhn jederzeit gegen einen besseren tauschen.

Gruß Frank



 
Frank Czogalla
InterCity (IC)
Beiträge: 932
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: V200 (37803) mit mfx?

#3 von Bubikopf , 11.11.2006 12:20

Zitat von frankczogalla
Hallo,

klar geht das!!!

Aber ich würde Dir empfehlen, einen ESU Loksound mfx zu verbauen
und das alte, näsenlde Soundmodul in Rente schicken.

Der Sound eines ESU Loksounds Mfx ist um Klassen besser als der
des Märklin Soundmoduls.

Es gibt übrigens von ESU einen Originalsound für die V200.

Tipp: verwende beim Einbau das ebenfalls von ESU lieferbare Schnittstellenkabel. Dann mußt Du den Decoder nicht fest einlöten, sondern kannst íhn jederzeit gegen einen besseren tauschen.

Gruß Frank



Hallo Frank,
da habe ich auch schon dran gedacht, allerdings kosten ein Loksound mfx ca. 100 EUR, und einen LoPi mfx bekommt man für ca. 35 EUR. Das Soundmodul meiner V200 ist für 65 EUR Differenz gut genug.

Die Frage war halt, ist das alte Soundmodul kompatibel zum LoPi mfx?

viele Grüße
Uwe



 
Bubikopf
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.052
Registriert am: 27.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS II
Stromart AC, Digital


RE: V200 (37803) mit mfx?

#4 von Gast , 11.11.2006 13:31

Hallo Uwe,

wenn du das alte Soundmodul verkaufst, wird die Differenz kleiner oder sogar negativ. Vielleicht kannst du den Sounddekoder günstiger kaufen als normal im Laden.

Wolfgang




RE: V200 (37803) mit mfx?

#5 von Michael Knop , 11.11.2006 23:00

Zitat von Uwe Jung

Zitat von frankczogalla
Hallo,

klar geht das!!!

Aber ich würde Dir empfehlen, einen ESU Loksound mfx zu verbauen
und das alte, näsenlde Soundmodul in Rente schicken.

Der Sound eines ESU Loksounds Mfx ist um Klassen besser als der
des Märklin Soundmoduls.

Es gibt übrigens von ESU einen Originalsound für die V200.

Tipp: verwende beim Einbau das ebenfalls von ESU lieferbare Schnittstellenkabel. Dann mußt Du den Decoder nicht fest einlöten, sondern kannst íhn jederzeit gegen einen besseren tauschen.

Gruß Frank



Hallo Frank,
da habe ich auch schon dran gedacht, allerdings kosten ein Loksound mfx ca. 100 EUR, und einen LoPi mfx bekommt man für ca. 35 EUR. Das Soundmodul meiner V200 ist für 65 EUR Differenz gut genug.

Die Frage war halt, ist das alte Soundmodul kompatibel zum LoPi mfx?

viele Grüße
Uwe





Hi Uwe,

das geht nicht, da der Dekoder auch die Drehzahlinfos für das Soundmodul liefern muß.

Wie mein Vorredener schon sagte, alten Dekoder MIT Soundmodul verkaufen.
Übrigens hätte ich Interesse an dem Deal!


Viele Grüße, Michael



Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.082
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: V200 (37803) mit mfx?

#6 von Frank Czogalla , 12.11.2006 12:05

Danke Micha, danke Wolfgang.

Genau so habe ich es gemeint.

An Uwe: wenn Du mal den Klangunterschied zwischen dem normalen
08/15 Märklin Soundmodul und einem Loksound mfx gehört hast, dürfte
wohl spätestens klar sein, was Du machst.

Nämlich das originale Soundmodul bei Ebay einstellen.
Dafür wird übrigens gutes Geld gezahlt.

Gruß Frank



 
Frank Czogalla
InterCity (IC)
Beiträge: 932
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: V200 (37803) mit mfx?

#7 von Simon ( gelöscht ) , 12.11.2006 21:16

Zitat
An Uwe: wenn Du mal den Klangunterschied zwischen dem normalen
08/15 Märklin Soundmodul und einem Loksound mfx gehört hast, dürfte
wohl spätestens klar sein, was Du machst.



Hallo Frank,

Der Sound der V 200 ist nicht so schlecht wie z.B. die alten Mä-Dampfloksounds etc. , er klingt sehr realistisch und ist sogar Lastabhängig.

Durch den großen Lautsprecher kann er den kraftvollen Klang der V200 gut wiedergeben, im Gegensatz zu den Piepsigen ESU-Sounds



Simon

RE: V200 (37803) mit mfx?

#8 von Gast , 12.11.2006 23:32

Hallo Simon,

also jetzt mach mal halblang. ESU liefert mindesntens ein halbes Dutzend Lautsprecher. Da wird sich ein möglichst großer finden.

Und dnan ist der Sound vor allem änderbar. Das heisst, man kann den Sound so einstellen, wie man das gerne haben möchte. Er ist nicht gezwungen den Sound so hinzunehmen, wie das Märklin gewollt hat. Und das ist auch schon etwas wert.

Wolfgang




RE: V200 (37803) mit mfx?

#9 von Reinhard ( gelöscht ) , 12.11.2006 23:42

Moin,

danke für den Anreitz die Doku zu überarbeiten
Hoffe das die Steuerleitungen nun deutlicher zu verstehen sind.



Reinhard

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz