Willkommen 

RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#1 von TaudiXXL ( gelöscht ) , 25.05.2012 12:46

Hallo Forengemeinde,

ich will mich nun nach vielen Jahren meinem Kindeheitstraum widmen und eine kleine kompakte Anlage in HO aufbauen. Leider ist es auch bei mir, wie bei vielen anderen wohl auch, der Platz ist begrenzt. So habe ich nur 2,50 m x 1,20 m (max. 1,40 m) zur Verfügung. Manko ist, dass ich, wie es bei vielen zu sehen ist, im hinteren Teil keine großen Berge bauen kann, da dort eine Schräge beginnt. Ich habe mir da mal ein paar Gedanken gemacht. Meinen Plan versuche ich hier gleich mal einzustellen. Wäre für Anregungen sehr dankbar.
Geplant ist ein kleiner Dorf-Bahnhof und ein kleiner Haltepunkt in den Bergen. Der Dorf-Bahnhof soll ein Durchgangsbahnhof sein und der Berg-Bahnhof wegen Platzmangel ein Kopfbahnhof. Ich dann mal versucht, einen Hundeknochen aufzubauen, da ich es sehr chick finde, wenn ein Zug der nach Links herausfährt, wieder von Links einfährt (halt wenigstens ein bisschen realitätsnaher). Dafür habe ich die Beiden Ausfahrten in den "Keller" gelegt, den einen 90mm unter 0 und den anderen auf 180mm unter 0, um die Höhen einigermaßen einzuhalten. Dadurch kommen leider teilweise sehr große Steigungen zustande.
So, hier nun mein Plan.
Würde mich freuen, noch ein paar Anregungen zu erhalten. Die Ausschmückung ist hier noch nicht komplettiert. Es geht mir in erster Linie erst mal um den Gleisverlauf. Suche nun noch nach einer geeigneten Stelle, um auch noch ein klein wenig rangieren zu können.

Kompletter Entwurf


Ebene 0 und Bergstrecke


Ebene -1 auf -90mm


Ebene -2 auf -180mm


Vielen Dank für Eure Anregungen

Gruß aus dem Ruhrpott
Torsten


TaudiXXL

RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#2 von h0-m-jk , 25.05.2012 14:06

Hallo Torsten,

erstmal herzlich Willkommen hier im Forum!

Zu Deinem Plan, was mir so auf Anhieb mal einfällt:

1. Gleiswendel im R1 Radius ist grenzwertig, was die Steigung anbetrifft. Alzu lang dürfen die Züge da nicht sein. Der Zug im unteren Bahnhofgleis ist definitiv zu lang.

2. Im Schattenbahnhof könntest Du sicher noch Stumpfgleise einbauen, für Wendezüge (Schienenbis z.B. oder je nach Epoche)

3. Die Linke untere Bahnhofsausfahrt hat eine S-Kurve, die solltest Du, wenn möglich vermeiden. Eventuell die BW eine Schiene weiter nach links verschieben, und so geschmeidiger in den Bahnhof reinkommen (könnte aber wegen der Gleiswendel ein Problem geben...).

Einen besseren Eindruck hätte man noch, wenn Du mal ein paar 3D Ansichten einstellen könntest.

Wie groß sind denn die Steigungen auf den Rampen und Gleiswendeln ?

Vielleicht nur einen Schattenbahnhof, und alle oberen an eine Gleiswendel anschliessen, die mindestens R2 hat ?

Das Stück auf Ebene -1 , wo ein Zug in die Schleife abbiegen kann, sieht so schon merkwürdig aus, die beiden Tunnel sind zu nach beieinander, Tunnel erst nach der Weiche enden lassen ?

Das war mein erster Eindruck...


Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen light: viewtopic.php?f=15&t=180786


 
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.070
Registriert am: 17.09.2011
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#3 von TaudiXXL ( gelöscht ) , 25.05.2012 21:37

Hallo Jörg,

zuerst mal auch ein Hallo, und Danke für die Tips. Die sind sicher auch zu beachten. Hier kommt aber nun mal wieder einiges zusammen.
Nun erst mal eine 3D-Ansicht:


Der lange Zug ist nur, um mal zu gucken, wo Schluß wäre, rein theoretisch.
Eigentlich möchte ich eine Nebenstrecke bauen, auf nur kleine Züge mit Personenwagen Märklin 7004 fahren. Das ganze sollte so in Epoche III sein. Kleine Dampfloks wie z.B. die 81 005, dann einen VT75 und so als Diesellok die BR212 in altrot, oder auch noch eine BR216, mal gucken. Ein thypischer Zug könnte der von Gleis 1 sein, direkt am Bahnhof.

Zu den Tunneln unten, die gleich nebeneinander sind. Der eine im Abzweig sollte eigentlich eine Aussparung in der Wand werden. So ähnlich einer Arkade. Im Wintrack habe ich nur nix passendes gefunden, um das anschaulich zu machen.


TaudiXXL

RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#4 von h0-m-jk , 25.05.2012 22:23

Hallo Torsten,

Danke für die 3D Ansicht, jetzt kann ich mir besser vorstellen, wie die Strecken verlaufen.

Verstehe ich das mit dem Tunnel richtig, daß die eigentliche Tunnelausfahrt weiter rechts ist, und man den Abzweig durch Arkaden hindurch sieht ?
Da das eine verdeckte Kehrschleife ist, würde ich die auch komplett verdeckt lassen.
Vielleicht ließe sich die Kehrschleife auch zu einem zweiten SBF ausbauen, mit einem weiteren Gleis? Zumindest ein Stumpfgleis für zb einen Schienenbus hätte bestimmt Platz...

Rangieren kannst Du auf jeden Fall im Endbahnhof, Lok umsetzen alleine schon. Aber ich denke da wäre auch noch Platz vielleicht für einen Sägewerk Anschluss oder ähnliches....

Die Steigungen wären noch interessant zu wissen. Aber durch die Strasse vorne sieht man schon, daß die Steigung ziemlich krass aussieht...vielleicht würde ich die Strasse im Vordergrund weglassen, damit mehr Platz ist, um die Landschaft zu gestalten. oder die Strasse mitsteigen lassen...

Aber es kommen sicher noch andere Tipps von anderen...


Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen light: viewtopic.php?f=15&t=180786


 
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.070
Registriert am: 17.09.2011
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#5 von Lookmotive , 26.05.2012 08:38

Hallo Torsten,

mit der 3D-Ansicht versteht man die Pläne gleich viel besser.

Die Idee ist gut und du hast viel untergebracht.

Mir persönlich gefällt die rechte blaue Kehre nicht so gut. Auch eine offene Arkadenmauer fände ich thematisch nicht so passend.

Die Situation Tunnel - Weiche - Tunnel lässt auch keinen guten Blick auf den Zug zu und wenn würde ich die beiden gegenläufigen 15°-Gleisstücke im Bereich der Einfahrt zum Kehrtunnel durch eine Gerade ersetzen, auch sollte die Kehre nicht bis unter die grüne Strecke reichen.

Alternativ fände ich es besser, den Abzweig Stichbahn/rechte Kehre bereits in den Tunnel vorne links zu legen, also zweigleisig aus dem Tunnel zu kommen, dafür fällt die Straße ohne Bezug zur Landschaft weg. Das Gleis zur Kehre verläuft an der vorderen Kante und unterquert die grüne Strecke nach dem Bogen am rechten Anlagenrand, die grüne Strecke steigt wie bisher zwischen dem vorderen Gleis und dem Bahnhof an. Soweit du noch Platz findest würde ich den Abstand der Streckengleise zum Bahnhof vergrößern.

Vielleicht schaffst du es auch noch, den Bahnhof leicht schräg zu legen (wenige Grad reichen), sodass nicht alles so brav parallel zur Kante liegt.


Beste Grüße

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet


 
Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 812
Registriert am: 30.08.2008
Ort: Berlin
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#6 von Alex Modellbahn , 26.05.2012 10:01

Hallo Torsten,

erstmal ein von mir. Schön das wieder jemand zum Moba-Fan geworden ist.

Ich würde schaun, ob ich nicht die 1,4m Tiefe verwirkichen kann. Hast ja am Anfang geschrieben, das es möglich sein müsste und dieser weitere Platz würde viele neue Möglichkeiten bzw. ein wirklich besseren Anlagenplan/-gestaltung hervorrufen. Die vordere Strasse hätte dann genug Platz.

Generell finde ich schön was Du geplant hast. Den kleinen oberen Bahnhof über den "langen" Anfahrtsweg ist gut gedacht. Steigungen würde ich nicht über 5% legen, besser wären 3-4. 5% bedeuten 5cm Höhenunterschied auf 1m Länge. Das können viele Loks noch ziehen, sieht aber etwas sehr steil aus.
Dem Bahnhof oben würde ich auch noch ein Abstellgleis gönnen. Anschluss wäre dann entweder eine Verladerampe oder wie schon vorgeschlagen ein Sägewerk oder ähnliches. Wobei ein Sägewerk bestimmt gut dorthinpassen könnte. Die freie Fläche bietet sich fr ein kleines Wäldchen an.
Welche Schienen verarbeitest Du? Wenn Du K-Gleise einsetzt dann könntest Du die vordere gerade Strecke in einen kleinen Bogen legen. Das wertet das Gesamtbild auf.
Bei K-Gleisen könnten die Bahnhofsgleise auch leicht in einem Bogen laufen, oder wie Rüdiger schrieb, den Bahnhof etwas in Winkel stellen.

Weiterhin viel Spaß bei Deiner Planung.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.708
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#7 von Lookmotive , 26.05.2012 17:40

Ach ja, Torsten, noch was:

Du scheinst am Ende der grünen Strecke die Lok umsetzen zu wollen... Im Bogen, insbesondere im R1 und R2, wirst du mit dem Kuppeln nicht besonders glücklich werden. Entweder müßtest du die Lage des Endbahnhofs noch einmal überdenken oder du setzt lieber Wendezüge und Triebwagen mit Steuerwagen ein.


Beste Grüße

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet


 
Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 812
Registriert am: 30.08.2008
Ort: Berlin
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#8 von h0-m-jk , 27.05.2012 09:35

Hallo Torsten,

für eine möglichst kleine Wendeschleife schau Dir mal den Plan von Uwe an:
viewtopic.php?f=64&t=76541&start=25#p807872
Vielleicht kannst Du die irgenwie benutzen.


Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen light: viewtopic.php?f=15&t=180786


 
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.070
Registriert am: 17.09.2011
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#9 von TaudiXXL ( gelöscht ) , 27.05.2012 13:18

Hallo an alle,

ich finde es erst mal super, wievie Antworten ich schon bekommen habe und Anregungen. Alle konnte ich bisher noch nicht verarbeiten, aber eine, die mir dann glaub ich auch wirklich gut gefällt ist die vordere Kehrschleife in Ebene -1. Ich habe die mal als 3D und die beiden Ebenen eingestellt. Hier schon mal die ersten Bildchen davon:



Die Steigung von Ebene -1 (ab vorn Tunnelausfahrt) bis zur Einfahrt in den Bergbahnhof ist mom. bei 5,33%, also eigentlich ein bisschen zu viel. Ich überlege nun noch, ob ich von 130mm für den Bergbahnhof etwas runter gehe, so dass ich vielleicht auf 4,5% komme. Aber das beim nächsten mal.

Was den oberen Bahnhof angeht, da wollte ich ganz gern mit einer Triebzuggarnitur fahren. Dann bräucht ich nicht umzuseten. Das ist auch nur als erster grober Entwurf gedacht. Ich weiß noch nicht ganz, ob ich den Bergbahnhof so lasse. Will mir dazu auch die Ausscmückungsmöglichkeiten noch genauer betrachten. Das mit dem Sägewerk ist auch noch 'ne gute Idee. Wollte dann auch mal im Dorf noch sehen, ob ich da nicht noch eine kleine Verladung einbaue oder ein Kohlelager für Dampfloks oder so ähnliches.

Die 1,40m würden mir auch besser gefallen, da bin ich noch in Verhandlung mit meiner besseren Hälfte.

Beim nächsten Mal hab ich da auch noch ein paar andere Entwürfe, für einen anderen Platz. Die werde ich dann auf alle Fälle noch mit einstellen. Kann ja als Anregung für andere dienen.

Ich halte euch auf alle Fälle noch auf dem Laufenden.

Viele dampfende Grüße an alle und schöne Pfingsten noch, das Wetter lädt ein.
Torsten


TaudiXXL

RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#10 von Alex Modellbahn , 27.05.2012 13:48

Hallo Torsten,

die Steigung kannst Du schon im Berg beginnenlassen. Wenn ich es richtig erkenne, dann wird das Gleis vom Bahnhof bedient, der Rücklauf des Ovals. Hier müsste mann vielleicht erst gar nicht so tief absenken.

Statt ein Sägewerk könnte man auch eine kleine "Schwarz"brennerei einsetzten, oder Beides. Ich will bei mir in einerabgelegenen Ecke so eine Brennerei unterbringen.

Mann kann sich natürlich auch um 20cm vermessen. Ich will mit der Idee allerdings nicht das Familienleben stören.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.708
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#11 von hks77 , 27.05.2012 21:41

Hallo Torsten,
ich kann mich meinen Vorrednern nicht unbedingt anschliessen.
Wenn man den Plan ansieht, besteht er aus diversen aussen herumlaufenden Strecken
und einer großen Freifläche in der Mitte.
So etwas war noch nichtmal bei Spielanlagen der 60er Jahre der Fall.
Ich habe mal in meinem großen Gleisplanarchiv gestöbert
und etwas gefunden wie ich es mir vorstellen könnte.
Schnell ein paar Gleise umgeplant und 2 Varianten erstellt.
Muss Dir nicht gefallen, soll nur so als Anregung sein









Unterirdisch siehts so aus, bzw. den kleinen Bhf etwas schräg gelegt:


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.381
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#12 von Lookmotive , 27.05.2012 23:26

Hallo Jürgen,

sieht auch interessant aus - und das funktioniert auch noch einen halben Meter kürzer?


Beste Grüße

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet


 
Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 812
Registriert am: 30.08.2008
Ort: Berlin
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#13 von hks77 , 27.05.2012 23:48

Zitat von Lookmotive
und das funktioniert auch noch einen halben Meter kürzer?



was meinst Du jetzt damit?
Hab mich an Torsten's Maßvorgabe gerichtet.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.381
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#14 von Redundant , 28.05.2012 00:55

Zitat von hks77
Hallo Torsten,
ich kann mich meinen Vorrednern nicht unbedingt anschliessen.
Wenn man den Plan ansieht, besteht er aus diversen aussen herumlaufenden Strecken
und einer großen Freifläche in der Mitte.
So etwas war noch nichtmal bei Spielanlagen der 60er Jahre der Fall.
Ich habe mal in meinem großen Gleisplanarchiv gestöbert
und etwas gefunden wie ich es mir vorstellen könnte.
Schnell ein paar Gleise umgeplant und 2 Varianten erstellt.
Muss Dir nicht gefallen, soll nur so als Anregung sein



Der Plan ist wirklich recht geil! Allerdings würde eine eingleisige Strecke meiner Meinung nach besser zur Anlagengröße passen. Aber das ist Ansichts- und Geschmackssache ...

Viele Grüße,
Thorsten


Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle


 
Redundant
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.050
Registriert am: 10.06.2011


RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#15 von Lookmotive , 28.05.2012 08:16

Zitat von hks77

Zitat von Lookmotive
und das funktioniert auch noch einen halben Meter kürzer?



was meinst Du jetzt damit?
Hab mich an Torsten's Maßvorgabe gerichtet.




Ach ja, sorry, im letzten Plan sah es durch die Höhen-Null wie eine Breite von 200cm aus.


Beste Grüße

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet


 
Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 812
Registriert am: 30.08.2008
Ort: Berlin
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#16 von TaudiXXL ( gelöscht ) , 28.05.2012 15:14

Hallo,

also das mit dem diagonalen Bahnhof hatte ich auch schon probiert. Da bleibt mir aber zu wenig freie Fläche. Nun zu der freien Fläche, mag sein, dass man das nicht als "guten Plan" bezeichnen mag oder nicht so in den Zeitschriften plant. Ich habe hier den Wunsche neben der Bahn auch noch ein Dorf zu integrieren, so mit Strasse, Kirche, Geschäften und sinnvorllerweise auch noch ein paar Häuschen. Das ist nun mal bei den Maßen schon ein großer Wunsch. Nun bin ich so, dass ich auch versuche, mein Wünsche dann umzusetzen.
Bie der Diagonalen fehlt es mir leider an weiterem Platz, um meinen Wunsch auch umzusetzen.
Ich werde mir aber die Pläne zumindest auch mal als Idee zurate ziehen. Bisher konnte ich aus jedem Plan noch was sinnvolles entnehmen und es, wenn auch abgewandelt in eigenen Ideen umsetzen.
Deshalb auch vielen Dank für diese Vorschläge.

Schöne sonnige Grüße an alle.
Torsten


TaudiXXL

RE: Vorstellung und Ideenfindung zu einer neuen Anlage

#17 von Redundant , 28.05.2012 15:30

Moin,

guck dir mal diese Galerie an. Gleise auf der Dorfstraße kamen bis in die 1960er häufiger vor. Vielleicht ist das eine Überlegung wert?

Viele Grüße,
Thorsten


Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle


 
Redundant
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.050
Registriert am: 10.06.2011


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 186
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz