RE: Suche Hilfe: Eigenbau Weiche für 5" oder 7 1/4" Gartenbahn

#1 von Rudi1963 , 31.05.2012 15:52

Ich hatte die Frage schon mal gestellt, bekam aber keine Antwort;

Es geht mir zur Zeit darum, eine Weiche mit Schienen aus 20mm x 10mm Flachstahl zu bauen; als Vorbild könnte eine selbstgebaute 5 oder 7 1/4 Zoll Weiche eines Gartenbahners dienen - ich müsste dann anhand von bemaßten Zeichnungen oder Fotos lediglich auf meine 32cm Spur(12,5 Zoll) umrechnen.
Wissenswert ist ja die Art und Weise, wie die Weichenzungen gelagert sind(drehbar oder federnd) und wie die Mechanik zum Umschalten aufgebaut sein muss; interessant wäre auch, ob man so eine Weiche fernbedienen kann(max. 6m), eventuell per Seilzug oder Gestänge...


Der Weg ist das Ziel!


 
Rudi1963
InterCity (IC)
Beiträge: 502
Registriert am: 29.06.2011
Ort: Ostfriesland
Gleise 12,5 Zoll Spur(32 cm), Eigenbau, Playmobil, Dickie, Echo-Train, New-Ray/New-Bright, Goldlok, Botoy... Lego 4,5 Volt(blaue Ära), Lima H0, Liliput/Roco H0e, Arnold N
Spurweite H0, H0e, N, 0, 00, 1, G
Stromart DC, Analog


RE: Suche Hilfe: Eigenbau Weiche für 5" oder 7 1/4" Gartenbahn

#2 von peterj. ( gelöscht ) , 31.05.2012 20:55

Hi Rudi,

mache der Tage mal Aufnahmen meiner (sehr einfachen) Weichenschablone, mit der ich mehr als 10 Weichen aus 8x4 Flacheisen gebaut habe.
Vielleicht hilft Dir das etwas weiter. Die Weichenzungen habe ich übrigens drehbar gelagert gebaut, wobei ich das Endstück der Zunge mittig aufgebohrt, und in die darunter liegende Schwelle eine Messingschraube als Drehpunkt eingesetzt habe.
Das kannst Du dann auf den Bildern sicherlich deutlicher sehen. Schwieriger ist schon das Herzstück und die Abflachung der Weichenzunge. Hier ist viel Fräs- bzw. "Schrupparbeit" erforderlich. Aber auch das wird Dir dann sicherlich anhand der Bilder deutlicher.

Ein wenig Zeit bitte, dann kann ich Dir weitere (bebilderte) Informationen zur Verfügung stellen.

Gruß Peter


peterj.

RE: Suche Hilfe: Eigenbau Weiche für 5" oder 7 1/4" Gartenbahn

#3 von peterj. ( gelöscht ) , 01.06.2012 14:59

Hi Rudi,

habe jetzt mal mein "Equipment" raus gekramt und fotografiert.
Hier die Weichenschablone, die als "Wendeschablone" ausgeführt ist und den Bau einer Links- und Rechtsweiche ermöglicht. Eine in Arbeit befindliche Weiche kann ich Dir leider durch "Betriebseinstellung" nicht zeigen:



Die Querklötze sind die Abstandhalter für den Gleisabstand (5" = 127 mm). Für das abzweigende Gleis verwendete ich die Bogenschablone, mit der ich auch die "normalen" Bogengleise gebaut habe. Die Bogenschablone habe ich auf der Weichenschablone ausgerichtet und mit Holzdübeln fixiert. Somit ergibt sich immer der gleiche Radius:



Die Montage der Backenschiene erfolgt in der gleichen Weise wie beim Bogengleis, nur das halt die eine Gleisseite (teilw.) wegfällt.

Damit hast Du das Leichteste bereits hinter Dir. Für das Herzstück schneidest Du Dir die jeweilige Gleislänge zu und schneidest mit der Flex die beiden aufeinander zulaufenden Gleise auf Gehrung zu und verweisst diese dann:



Die hier gezeigte Weiche ist seit 12 Jahren nicht mehr in Betrieb und liegt seit 1985! draussen.

Die Weichenzungen ebenfalls auf Länge zuschneiden und dann so mit der Flex anschneiden das sie bündig am Stamm- bzw. Flügelgleis anliegen. Feinarbeit mit der Schuppscheibe oder der Schleifmaschine. Auf den Gegenseiten der Weichenzungen mittig ein Loch bohren, durch das eine entsprechende Messing- oder Nirostaschraube passt. Diese von unten durch die Schwelle einsetzen, die Weichenzungen einfach nur aufstecken - und fertig!

Falls noch Fragen auftauchen melde Dich einfach. Und nun viel Spaß beim Bauen!

Gruß Peter


peterj.

RE: Suche Hilfe: Eigenbau Weiche für 5" oder 7 1/4" Gartenbahn

#4 von Rudi1963 , 01.06.2012 18:41

Ist der Betrieb mit drehbar gelagerten Weichenzungen sicherer als bei federnd gebogene?
Darf man auch noch etwas aus dem Stammgleis herausfräsen, dort wo die Weichenzunge anliegt?

Wird die jeweilige Endstellung mit einem Gewicht am Hebel gehalten?


PS.: was lese ich da - Betriebseinstellung?


Der Weg ist das Ziel!


 
Rudi1963
InterCity (IC)
Beiträge: 502
Registriert am: 29.06.2011
Ort: Ostfriesland
Gleise 12,5 Zoll Spur(32 cm), Eigenbau, Playmobil, Dickie, Echo-Train, New-Ray/New-Bright, Goldlok, Botoy... Lego 4,5 Volt(blaue Ära), Lima H0, Liliput/Roco H0e, Arnold N
Spurweite H0, H0e, N, 0, 00, 1, G
Stromart DC, Analog


RE: Suche Hilfe: Eigenbau Weiche für 5" oder 7 1/4" Gartenbahn

#5 von peterj. ( gelöscht ) , 02.06.2012 11:02

Zitat von Rudi1963
Ist der Betrieb mit drehbar gelagerten Weichenzungen sicherer als bei federnd gebogene? - Du hast dann keine Vorspannung. Bei Deiner Materialwahl (10x20) ist die sicherlich nicht zu unterschätzen!
Darf man auch noch etwas aus dem Stammgleis herausfräsen, dort wo die Weichenzunge anliegt? - sicherlich kein Problem. Ist natürlich genaues Arbeiten und Anpassen erforderlich.

Wird die jeweilige Endstellung mit einem Gewicht am Hebel gehalten? - Habe bei mir keine Feststellvorrichtung installiert. Die Zungen sind während des Betriebes bei mir immer problemlos angelegen. Zur Sicherheit ist es natürlich möglich und ratsam die anliegende Zungenseite unter Spannung zu legen. Entweder, wie beim Vorbild, mit einem Gegengewicht oder mit einem Federmechanismus.


PS.: was lese ich da - Betriebseinstellung? - Tja, inzwischen seit 12 Jahren nicht mehr gefahren! Strecke teilw. demontiert (wegen weggefaultem Unterbau



Habe Dir noch mal zwei Bilder (sind Scans von Papierbildern, daher leider schlecht) angehangen auf denen Du das Weichensystem vielleicht besser erkennst - einfach nur eine seitlich herausgeführte Stellstange. Wollte eigentlich mal motorisieren...:



Die letzten beiden Bilder sind mal ein Vergleich: 1988 + 2012 aufgenommen.

So, wünsche Dir noch ein schönes Wochenende und viel Bauaktivitäten!

Gruß Peter


peterj.

RE: Suche Hilfe: Eigenbau Weiche für 5" oder 7 1/4" Gartenbahn

#6 von Rudi1963 , 03.06.2012 15:38

Hast du das rollende Material noch? Wirst du die Bahn irgendwann mal wieder in Betrieb nehmen? Ist ja was besonderes - hat nicht jeder!

Bei meiner 32cm Spur ist ja alles noch etwas grober - vielen Dank schon mal für deine Mühe!

Erschwerend kommt bei mir dazu, dass die Schienen elektrisch getrennt sein sollen, um vorerst noch Trafobetrieb zu ermöglichen. Dazu muss ich das Herzstück polarisieren...


Der Weg ist das Ziel!


 
Rudi1963
InterCity (IC)
Beiträge: 502
Registriert am: 29.06.2011
Ort: Ostfriesland
Gleise 12,5 Zoll Spur(32 cm), Eigenbau, Playmobil, Dickie, Echo-Train, New-Ray/New-Bright, Goldlok, Botoy... Lego 4,5 Volt(blaue Ära), Lima H0, Liliput/Roco H0e, Arnold N
Spurweite H0, H0e, N, 0, 00, 1, G
Stromart DC, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz