RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#1 von Ludmilla67 ( gelöscht ) , 10.07.2012 12:14

Hallo,

hier jetzt mein Versuch etwas zu meiner Anlagenplanung darzustellen

Aber erst mal den Fragebogen:
1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?



Gebiet sollte hügelig sein. Kleinere Berge und verschlungene Täler

Zitat
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?



Es soll vielleicht eine Kleinstadt angedeutet werden mit allerdings großem Durchgangsbahnhof.
Desweiteren eher land- / forstwirtschaftlich ( Wälder und Wiesen )

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?



Alles was gefällt (siehe Fuhrpark).

Zitat
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



Epochenfrei (siehe 1.3)

Zitat
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?



Durchgangsbahnhof an zweigleisiger Hauptbahn (ca. 6 Bahnsteiggleise)
Nebenbahn, muß nicht abzweigend sein, kann auch einen Endbahnhof haben

Zitat
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?



Lange Paradestrecken auf zweigleisiger Hauptstrecke (mit Oberleitung)

Zitat
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?



Paradestrecke, Durchgangsbahnhof ist ein muß
Endbahnhof ist verhandelbar

Zitat
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?



Ja, ich habe mich schon an diversen Planungen rangewagt, aber immer wieder verworfen
Deswegen hier ein Neuanfang mit hoffentlich viel Hilfe und Unterstützung von Euch

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)



Ich versuche mal eine Grundrissskizze (ist das richtig geschrieben) einzustellen
[attachment=0]Raumskizze.pdf[/attachment]

Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?



Werde bei Glegenheit hier versuchen eine Datei einzustellen

Zitat
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?



H0, Märklin C-Gleis (sehr viel Material vorhanden)

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?



Hauptstrecke sichtbar min R3
Nebenstrecke sichtbar min R2

Zitat
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?



alles digital, später mal via PC

3. Weitere Informationen

Zitat
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)


lange Züge sehen, konstruieren, Gestalten
einfach Spass am Hobby haben und dabei noch etwas entstehen lassen

Zitat
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)



Vermutlich Einzelspieler, es sei denn meine Frau oder meine Töchter entdecken das Hobby auch für sich


So, das war erstmal der Fragebogen, weitere Infos erhaltet Ihr, wenn ich weiss, wie ich einen Gleisplan reinstelle

Liebe Grüsse

Jürgen


Ich versuche mal den Rahmengrundriss einzustellen, wie ich es mir gedacht habe



Gruß

Jürgen

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

Ludmilla67

RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#2 von Knallfrosch139 , 10.07.2012 15:54

Hallo Jürgen,

Ich bin nicht so der Planer, aber Dir wird bestimmt jemand helfen. Die Größe und der Grundriss lassen
interessante Anlagenkonzepte zu, und auch weite Radien. Ich verfolge Deine Planungsphase gespannt und
werde mir vielleicht das eine oder andere abschauen.
Viel Erfolg!!!

Beste Grüße David


Viele Grüße, David


Knallfrosch139  
Knallfrosch139
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.779
Registriert am: 14.04.2012


RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#3 von Ludmilla67 ( gelöscht ) , 11.07.2012 06:45

Guten Morgen,

hab mal ein bisschen rumprobiert.
So in etwa könnte mein Hauptbahnhof aussehen
Laaaaaaaange Bahnsteiggleise, damit auch mal ein Zug mit 7-8 maßstäblichen Personenwagen Platz hat, ohne dass es zu gequetscht aussieht.



Der Bahnhof soll in ca 11cm Höhe sein und die Strecke fällt dann Richtung 0cm ab (Steigung/Gefälle ca 2,5%, mehr sollte es bei den zu erwartenden Zuglängen auch nicht sein)
Weil es besser aussieht, werde ich wahrscheinlich im Bahnhofsbereich auf Flexgleise zurückgreifen.
Auf der anderen Seite (links) soll dann die Landschaft mit den Paradestrecken und evtl. eine Nebenbahn, die sich durch die Landschaft schlängelt, entstehen.

Ach ja.Plan ist mit uraltem Märklin Gleisplanprogramm erstellt

Grüße

Jürgen


Ludmilla67

RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#4 von Ferenc , 11.07.2012 11:14

Hallo Jürgen,
bitte bei der Planung immer an die Zugäglichkeit denken, denn die Armlänge eines Menschen kann nicht verlängert werden
Das mit dem Bahnhof im Bogen wurde schon oft hier diskutiert. An das An-Abkuppeln denken.
Wo auf der Ostalb wohnst du? Komme ebenfalls von der Ostalb.

Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#5 von Ludmilla67 ( gelöscht ) , 11.07.2012 11:40

Hallo

@Ferenc: Das mit der Zugänglichkeit habe ich mir schon so gedacht.
Man kommt von unten und von links (Gang) überall ran, da es nie mehr als ca 90cm Eingreiftiefe sind
Des weiteren habe ich oben auch noch 40cm Platz zur Giebelwand.
Nur ganz rechts und ganz links steht die Anlage dann an der Dachschräge an.

Ach ja, ich komme aus AA-Dewangen

Grüßle vom Welland

Jürgen


Ludmilla67

RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#6 von Ferenc , 11.07.2012 23:51

Hallo Jürgen,
dann sieht es gut aus mit der Zugänglichkeit. AA-Dewangen dann doch ein Stück von Gerstetten-Heldenfingen entfernt.
Hätte sonst gesagt schau mal bei uns am Stammtisch vorbei ( jeden ersten Freitag im Monat ) und hol dir bei uns einige Vorschläge und Ideen ab.

Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#7 von Ludmilla67 ( gelöscht ) , 12.07.2012 09:55

Hallo

Also, je mehr ich mir den Hauptbahnhof so anschaue, um so mehr gefällt er mir in dieser Form ganz gut.
Vom Prinzip her habe ich mir es so gedacht.
Der HBf ist Mittelpunkt der 2-gleisigen Hauptstrecke. Beide Ausfahrten werden über Paradestrecken zu jeweils einem Schattenbahnhof ( Rahmenskizze links unten (Grösse ca 5,5m x 1,0m)) im Hundeknochenprinzip geführt.
Die Schattenbahnhöfe sind dann übereinander angeordnet.
Ich hoffe, ich habs einigermassen verständlich rübergebracht.
Versuche in den nächsten Tagen die Planung mal fortzuführen.

@Ferenc: Naja, so weit ist es ja auch wieder nicht. Mal sehen, aber derzeit beschränken sich meine abendlichen Aktivitäten auf Babysitten (und, wenn mal Ruhe ist, weitere Planungsversuche unternehmen).
In deiner Signatur sehe ich, dass Du TC-Fahrer bist. Dieses Programm ist derzeit auch mein Favorit für meine Anlage.
Bis auf die Weichen habe ich schon alle C-Gleise rückmeldefähig gemacht.

Lieb Grüße

Jürgen vom Welland


Ludmilla67

RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#8 von Ferenc , 12.07.2012 12:08

Hi Jürgen,
ja TC benutzen bei uns, mit mir gerechnet, 4 Leute ( alle in der Gold Version ).
Ist ein mächtiges Werkzeug und es gibt kaum etwas was man nicht machen kann.
Frage, warum möchtest du die Weichen mit Belegtmelder ausrüsten?
Was möchtest du damit erreichen?
Wieviel echte Rückmelder hast du in deinen Blöcken realisiert?

Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#9 von Ludmilla67 ( gelöscht ) , 13.07.2012 07:30

Hallo,

mit Rückmeldefähig meine ich die einseitig isolierte Schienen. Bei Weichen kann man das ja auch machen, um auch auf Weichenstrassen mit mehreren Weichen hintereinander eine Rückmeldung bekommt, ob sich ein Zug darauf befindet.
Der Umbau gestaltet sich bei C-Gleis-Weichen allerdings schwierig. Mal sehen, ob ich die Weichen präpariere oder nicht.
Da sich meine Anlage ja noch in der Planungsphase befindet und ich mich erst seit kurzem (und noch nicht so intensiv) mit TC beschäftige (habe mir mal die Demo heruntergeladen) sind meine Erkenntnisse über Belegtmelder/Blöcke noch nicht so fortgeschritten.
Ich hab es mal so gedacht:
Ach ja, ich habe auch die ECoS1 und werde vermutlich über diese schalten, gefahren wird über Boosterabschnitte, gemeldet über S88 (weiss noch nicht ob HSI oder nicht.
Blöcke auf freier Strecke: je Block 2 Melder (Brems und Halt vor Signal)
Blöcke in Bahnhof/Haltestellen: 1 Melder (Virtuelle Melder wegen mittigem Halt an Bahnsteig)
Blöcke in Schattenbahnhof: siehe freie Strecke
Diese angaben beziehen sich auf die Hauptstrecke, da hier Einrichtungsverkehr (sagt man das so?) betrieben wird.
Bei der Nebenstrecke weiß ich noch nicht, wie diese aussehen soll (Pendelstrecken, eingleisig in einer oder zwei Richtungen)
Das kommt noch in der Planung auf.

So,
ich hoffe, dass ich in Bezug auf die Blöcke keine grundlegenden Gedankenfehler mache

Mit ganz kalten verregneten Grüßen aus dem Welland

Jürgen


Ludmilla67

RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#10 von Ferenc , 14.07.2012 00:28

Hallo Jürgen,
kennst du das hier: http://file1.npage.de/000179/38/download...eichenumbau.pdf

Gruß
Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#11 von deniswelsch , 14.07.2012 16:09

Du hast soviel Platz und willst den Bahnhof rechts "hinquetschen" und eine sichtbare Kehre einbauen?

Ich würde den Bahnhof auf den linken Schenkel platzieren.
Dort könnte man einen schönen Durchgangsbahnhof bauen und du hättest immer noch genug Platz um viel Strecke zu machen.
Die breiteren Stellen auf der linken Seite könntest du z.B. für Insustrieanschlüsse nutzen.


Grüße
Denis

Anlagenplanung - Testanlage
TT digital DCC - Rocrail - Multimaus - GenLi-RS - WA5 MBTronik - RS-8 LDT


 
deniswelsch
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert am: 27.01.2011
Gleise deniswelsch
Spurweite TT
Steuerung deniswelsch
Stromart Digital


RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#12 von ET 65 , 14.07.2012 17:24

Hallo Jürgen,

ich will Dich wirklich nicht desillusionieren, aber schau mal hier wegen der Zugänglichkeit.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.208
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#13 von Ludmilla67 ( gelöscht ) , 20.07.2012 14:39

Hallo,

hat lange gedauert, bis ich mich mal wieder melde.
@Ferenc: Das mit den Weichen hab ich schon gekannt, ist mir zu aufwändig. Bei den schlanken C-Gleis-Weichen soll es noch schwieriger sein. Vielleicht mache ich Meldepunkte vor und nach dem weichenfeld, mal sehen

@deniswelsch: Der Bahnhof sollte schon auf der rechten Seite sein, da ja links unten auf dem langen ein Meter breiten Stück der (offene) Schattenbahnhof hinkommt. Ich werde mal versuchen, den Bahnhof mehr nach oben übers Eck zu verlegen und die Kehre tlw. unter irgendwas (BW vielleicht, Industrie) durchzuführen, um evtl nur noch ein Drittel sichtbar ist (größere Radien im sichtbaren Bereich.
Den Bahnhof im Bogen ist machbar, da ich zu 98% keine Lokwechsel plane

@Heinz: Ja, das ist mir schon klar, aber die Breite auf dem Grundriss befindet sich auf ca. 70cm Höhe. D,h., dass ich bei Paradestrecken und HBf (10cm bis 25cm höher als Grundrahmen) von den Aussenseiten sowieso von der Dachschräge nach innen kommen muß und damit höchstens auf 75 bis 85 cm Eingreiftiefe komme.
Bei den breiteren Rahmenelementen komme ich von mind. 2 Seiten ran.
Bei meiner alten Anlage hattich die größte Fläche bei 2,50m x 3,70m (ich weiss, alles falsch gemacht, wie oben beschrieben).
Dort habe ich die Eingrifftiefe ausgelotet und komme (imaginäre Gebäude oder Oberleitung berücksichtigt) auf einer ca-Höhe von 85 -90cm vom Boden gut auf 90cm Reichweite.
Die Gleise, die auf Rahmenebene aussen liegen werde ich versuchen, so zu planen, dass ich von unten drankomme

So, jetzt kann ich mich wieder in die Planung stürzen und hoffentlich auch bald mal was vorzeigbares präsentieren (immer mit Hintergedanken Zugänglichkeit)

Grüße aus dem Welland

Jürgen


Ludmilla67

RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#14 von Ludmilla67 ( gelöscht ) , 01.11.2012 13:06

Hallo,

nach monatelanger Abstinenz von allem, was MoBa angeht (nun, ich hab ab und an schon mal hier reingeschaut) habe ich mich wieder etwas ans planen gemacht

Ich habe nun den Hauptbahnhof nach links versetzt und auf dem rechten Schenkel die Paradestrecke(n) eingeplant.
Noch nicht ganz ausgereift ist die Nebenbahn,
aber seht selbst und haut rein mit eurer Kritik/Anregungen, Lob, etc.



Kurz zur Erläuterung:
unten links gehts zum (offenen) Schattenbahnhof
An den Weichen an den kurzen Bahnhofsgleisen soll dann die Nebenbahn weitergeführt werden.
Die Weiche links am Hausbahnsteig soll zu einem kleinen BW (Abstellmöglichkeiten für Loks und Wagen) führen
Da ich bereits (fast) alles Gleismaterial bereits habe, bin ich von den Flexgleisen wieder weggekommen.

Ich hoffe, dass der Plan gefällt

Grüße aus dem Welland

Jürgen


Ludmilla67

RE: Meine hoffentlich bald entstehende Anlage

#15 von Ludmilla67 ( gelöscht ) , 01.11.2012 13:17

Hallo,

und gleich noch der erste (aber ich denke, nicht ganz so schlechte) Planungsversuch von der Nebenstrecke.



links unten geht es zu einer Ausweich-Schleife under dem offenen Schattenbahnhof
Da die Nebenstrecke ohne Oberleitung sein wird, ist in dem einen oder anderen Bereich die Durchfahrtshöhe eher unter 90mm. Das geht aber

Gruß vom Welland

Jürgen


Ludmilla67

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 85
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz