Willkommen 

RE: Rarität: kleine Anlage in Nenngröße ZZ

#1 von Womse ( gelöscht ) , 16.07.2012 22:21

Ich möchte hier den Baufortschritt meiner kleinen Anlage in Nenngröße ZZ vorstellen. Für die Nietenzähler zählen diese Fahrzeuge von Bandai nicht zu den Modellbahnen, für mich aber.

Im Maßstab 1:300 bietet Bandai japanische Triebzüge und Shinkansen mit nur einem Oval und jeweils einem Bauwerk an.

Da nur zwei Geraden dabei sind, habe ich über die kleine Spur-Z-Brücke eine Leiterplatte mit aufgelötetem TT-Gleis gesetzt. Das ganze findet in einem Bilderrahmen Platz, wobei das Oval größer ist als man vermutet.
Die Felsen antstanden aus Holzkohle.



Neben den angetriebenen Zügen gibt es in diesem Maßstab den nicht mehr produzierten Schabak Airport Express als Standmodell. Der Bahnsteig entstand auseiner Noch-Folie.



Im Nächsten Bild sind mal vier verschiedene Bandai-Modelle zu sehen.
Von shapeways gibt es in 1:300 diese Hochspannungsmasten, welche zwar eindeutig zu dick ausfallen, aber eben zu den wenigen maßstäblichen Ausstattungsgegenständen gehören. Vom selben Anbieter stammen diese MB-Jeeps welche zwar als 3D-Druck noch deutlich zu gerillt ausfallen, aber bei entsprechendem Beobachtungsabstand dennoch stimmig wirken. Aus meinen Kindheitstagen hat noch ein LKW eines Schokoladeneis überlebt, dieser ist zwar nicht mehr komplett, passt aber gut zur Anlage. Bei Auktionen gehen diese LKW leider nicht unter 100 Euro fort...


Womse

RE: Rarität: kleine Anlage in Nenngröße ZZ

#2 von Elchrich Elch , 18.07.2012 08:59

Hallo,
das ist doch mal was anderes. Für exotisches bin ich ja immer zu haben
Gefällt mir eindeutigt! Wie bist du an diesen Maßstab denn gekommen?

Des Berg aus Holzkohle? Das ist mal was neues. Wie hast du denn das doch recht empfindliche Material verfestigt?

Es bleibt auf jeden Fall interessant...

cu, Rainer


 
Elchrich Elch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.311
Registriert am: 20.12.2011
Ort: Elchrich Elch


RE: Rarität: kleine Anlage in Nenngröße ZZ

#3 von Womse ( gelöscht ) , 18.07.2012 23:26

Hallo Rainer,

über internetauktion aus Japan, ein Startset.
Und dann gab es mal einen Zeitschriftenartikel über kleine Spuren,
den Autor habe ich dann im Forum zu Spur T getroffen und habe ihm seine
vier Züge abgekauft.

Ist also sehr schwer ranzukommen.

Macht aber auch Spaß, immer wieder Dingen in 1:300 hinterherzujagen.

Den Tipp mit der Holzkohle habe ich aus der Miba-Zeitschrift. Die hält mit Holzleim/Weißleim und lässt sich dann super granieren.


Womse

RE: Rarität: kleine Anlage in Nenngröße ZZ

#4 von Elchrich Elch , 19.07.2012 07:03

Hallo,
aaah, ein Jäger und Sammler. Gerade Spur T ist für mich ein Thema, dass mich interessiert. Zz kannte ich bis jetzt noch nicht.
Wird mal Zeit für eine Exkursion nach Japan

cu, Rainer


 
Elchrich Elch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.311
Registriert am: 20.12.2011
Ort: Elchrich Elch


RE: Rarität: kleine Anlage in Nenngröße ZZ

#5 von rennegade , 19.07.2012 16:34

Hallo,

Wohnraum ist in Japan sehr begrenzt, so dass dort traditionell die kleinen Spuren favorisiert und entwickelt werden.

Auch bei uns werden die Mieten immer teurer und nicht jeder Moba-Freak kann sich ein eigenes Eisenbahnzimmer leisten. Ich gehe daher davon aus, dass in absehbarer Zeit die Nachfrage nach den kleinen Spurweiten, insbesondere auch Z, steigen wird - wartet mal ab....

ralph


rennegade  
rennegade
InterRegio (IR)
Beiträge: 187
Registriert am: 06.11.2010
Gleise M, C, K
Spurweite H0, Z
Stromart AC, Digital


RE: Rarität: kleine Anlage in Nenngröße ZZ

#6 von Womse ( gelöscht ) , 19.07.2012 19:36

In Spur T habe ich auch Großes vor, ich sammle aber erst ma Material und Ideen...

Das Spur-T-Forum ist aber seit Monaten "krank" und läuft praktisch nicht mehr...

Zur Not könnte man mittelfristig auch mit Spur T hierher ausweichen.

ZZ ist aber doch eher Spielzeug als Modelleisenbahn, aber wie gesagt, als Exot allemal interessant.

Die kleinen Züge fahren ja auf Plastikgleisen und werden mittesl Knopfzelle angetrieben. Der Schalter liegt im vorderen Dachbereich.


Womse

RE: Rarität: kleine Anlage in Nenngröße ZZ

#7 von Elchrich Elch , 20.07.2012 06:13

Bei T warte ich schon seit Wochen auf etwas Material. Anscheinend hat die Modellbahnunion Lieferschwierigkeiten. Japan scheint wirklich weit weg zu sein und ich hoffe nicht, dass es sich als eine Eintagsfliege entpuppt. Momentan ist für meine Platzverhältnisse sogar N zu gross

cu, Rainer


 
Elchrich Elch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.311
Registriert am: 20.12.2011
Ort: Elchrich Elch


RE: Rarität: kleine Anlage in Nenngröße ZZ

#8 von Womse ( gelöscht ) , 20.07.2012 08:10

Man kann auch gut über t-gauge.co.uk bestellen, der hat auch fast alles.
Zudem gibt es von VA in Dresden mittlerweile schöne Holzhäuschen in 1:450 direkt oder ebay.


Womse

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 152
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz