Willkommen 

An Aus


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#1 von RolfM , 22.07.2012 09:00

Hallo zusammen,

gestern bekam ich zu meiner Freude nach einer Bestellzeit von 1,5 Jahren die Brawa 40557 - BR 98, Epoche III in AC - geliefert - ein wunderschönes Modell, mit einem wunderschönen Sound.

Die Ernüchterung folgte unverzüglich: Die Lok bleibt an jeder Mä-Weiche hängen, kann schleiferbedingt sein, kann aber auch dran liegen, dass sie keine(n) Haftreifen hat. Entsetzlich und enttäuschend.

Hat jemand Erfahrung damit und eine Idee was man machen kann?

Mit vielen Grüßen!

Rolf


Märklin, H0, CU 6021/6050 (alternativ ECoS 50200), S88-Bus mit HSI88 (RM vorwiegend Masse- aber auch Fahrstrom-Detektion), WinDigital 2006 - Steuerung vorwiegend über PAPS, WindowsXP SE in Virtualbox auf Windows10-Rechner, erste Versuche auch mit i-train


 
RolfM
InterRegio (IR)
Beiträge: 241
Registriert am: 02.08.2009
Ort: Franke in Niederbayern
Spurweite H0
Steuerung CU6021/6050 - ECoS 50200
Stromart AC


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#2 von Holger_D , 22.07.2012 10:26

Hi Rolf,

es tut mir leid, das zu hören.

Welches Gleissystem verwendest Du denn? M, K, C ?

Viele Grüße

Holger


Holger_D  
Holger_D
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.12.2005


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#3 von RolfM , 22.07.2012 17:06

Hallo,

danke für das Mitgefühl! Ich bin wirklich baff, hatte bisher mit BRAWA nur die besten Erfahrungen!

Vorwiegend C-Gleis, im BW auch K-Gleis.

Gruß

Rolf


Märklin, H0, CU 6021/6050 (alternativ ECoS 50200), S88-Bus mit HSI88 (RM vorwiegend Masse- aber auch Fahrstrom-Detektion), WinDigital 2006 - Steuerung vorwiegend über PAPS, WindowsXP SE in Virtualbox auf Windows10-Rechner, erste Versuche auch mit i-train


 
RolfM
InterRegio (IR)
Beiträge: 241
Registriert am: 02.08.2009
Ort: Franke in Niederbayern
Spurweite H0
Steuerung CU6021/6050 - ECoS 50200
Stromart AC


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#4 von Knickrahmenbewunderer ( gelöscht ) , 22.07.2012 18:20

Hallo,

ich habe die gleichen Erfahrungen mit der 98.10 (40553) gemacht:

Bei schlanken K-Gleis-Weichen (und Doppelkruzungsweichen
kollidiert der Schleifer in 60% aller Fälle vor den
erhöhten Punktkontakten. Schafft der Schleifer die Hürde, bleibt die Lok mit
durchdrehenden Rädern auf der Weiche hängen.

Beim Vergleich mit der BR 89.0 (40503) fällt auf, dass der Schleifer der 98.10 viel schwerer
einfedert und an den Enden wesentlich ungünstiger geformt ist.

MfG
Wolfgang


Knickrahmenbewunderer

RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#5 von Mattlink , 22.07.2012 20:07

Hallo Rolf,

von meinen drei Brawa Dampfern hatte nur eine Lok (die BR 94.1) ein Problem, das aber vom Brawa Kundendienst behoben wurde. Da war die Bodenplatte schlecht konstruiert, so dass der Buckel über dem Zahnrad der Antriebsachse an den Pukos hängenblieb...

Überprüfe bei Deiner Lok mal, ob der Schleifer evtl. schräg steht oder sonst irgendwie nicht korrekt justiert ist, so dass er nicht korrekt einfedern kann. Der Schleifschuh muss mindestens 1-2 mm über Schienenoberkante einfedern können, da die Punktkontakte an den Weichen höher sind als die Schienenprofile.
Außerdem kann es helfen, die Schleiferspannung recht gering zu halten.

Grüße,

Matthias


Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)


 
Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.939
Registriert am: 11.02.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#6 von RolfM , 04.08.2012 20:44

Hallo,

vielen Dank für die Tipps. Hab mit einem Techniker bei BRAWA telefoniert. Er meint, die Lok müsste auch ohne Haftreifen über die Weiche kommen und ich soll die Lok einsenden. Bin sehr gespannt ...

Rolf


Märklin, H0, CU 6021/6050 (alternativ ECoS 50200), S88-Bus mit HSI88 (RM vorwiegend Masse- aber auch Fahrstrom-Detektion), WinDigital 2006 - Steuerung vorwiegend über PAPS, WindowsXP SE in Virtualbox auf Windows10-Rechner, erste Versuche auch mit i-train


 
RolfM
InterRegio (IR)
Beiträge: 241
Registriert am: 02.08.2009
Ort: Franke in Niederbayern
Spurweite H0
Steuerung CU6021/6050 - ECoS 50200
Stromart AC


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#7 von Lokalbahnfranke ( gelöscht ) , 15.08.2012 21:02

Hallo zusammen,

ja, ich habe auch eine BR 98.10 in Wechselstromausführung und bin maßlos enttäuscht.
Auch bei mir fährt sie nicht über K-Gleis Weichen. Hatte sie nun schon zweimal eingschickt und sie fährt immer noch nicht zuverlässig über Weichen. Die Lok ist eine Fehlkonstruktion und wurde scheinbar nie wirklich vernünftig auf Märklin-Gleisen getestet. Als ich sie das erste mal wieder bekam, war die Bodengruppe überfräst. D.h. Brawa hat erst mal die Blattfedernachbildungen an den Radsätzen weggefräst. Das lässt schon tief blicken. Außerdem waren nach der ersten Reparatur Tritte und Griffstangen verbogen. Das wurde jetzt bei der zweiten Reparatur behoben. Allerdings fährt sie nach wie vor nicht zuverlässig über Weichen. Die Bemerkungen zum Schleifer würde ich auch teilen. Das sieht nicht sehr vertrauenserweckend aus.
Sorry, aber das ist eine richtig schlechte Leistung von BRAWA und das war auch meine letzte BRAWA-Lok.
Vielleicht sollte sich BRAWA mal überlegen als Neuheit 2013 ein Stück Gleis mit einem Betonsockel drunter zu bringen. Dann kann man die Lok als Denkmal vor seinen Bahnhof aufstellen, denn zu mehr ist sie in Wechselstromausführung nicht zu gebrauchen. Schade um das viele Geld!
Als letzte Lösung werde ich nun versuchen das Bremsgestänge auszubauen und hoffe das dies noch was bringt.
Wenn jemand es geschafft hat die Lok vernünftig zum Fahren zu bringen, wäre ich über eine Info sehr dankbar.

Viele Grüße
der frustrierte Lokalbahnfranke


Lokalbahnfranke

RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#8 von RolfM , 16.08.2012 20:55

Hallo,

es ist in der Tat möglich dass diese Lok nach einmaligem Tausch über C-Gleisweichen fährt. Mir ist es zumindest passiert. Also Hoffnung liebe Freunde! Allerdings funktioniert nun bei der Lok und ebenfalls bei der BR 75 Ac der Rauchdekoder nicht. Was soll ich sagen. Ich bin wahrlich ein Fan vcon BRAWA aber nun richtig enttäuscht!

Rolf


Märklin, H0, CU 6021/6050 (alternativ ECoS 50200), S88-Bus mit HSI88 (RM vorwiegend Masse- aber auch Fahrstrom-Detektion), WinDigital 2006 - Steuerung vorwiegend über PAPS, WindowsXP SE in Virtualbox auf Windows10-Rechner, erste Versuche auch mit i-train


 
RolfM
InterRegio (IR)
Beiträge: 241
Registriert am: 02.08.2009
Ort: Franke in Niederbayern
Spurweite H0
Steuerung CU6021/6050 - ECoS 50200
Stromart AC


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#9 von Barney , 19.08.2012 17:07

Servus zusammen!
Habe die Brawa 98er in 2L Gleichstrom ohne Sound.
Fährt gut; aber die Lok ist laut, hat ein schabendes, kratzendes Motor/Getriebegeräusch.
Und sie hing nach vorne.
Dann nach einem Vorschlag in der Miba das vordere Wippblech geändert; allerdings umgedreht; nicht nachgebogen.
War falschrum eingebaut.
Nun steht meine 98er wenigstens grade da; laut ist sie immer noch.
Alles in allem: relativ zum Preis grenzwertig.
Meine jüngst gekauften Piko V 180 und E 10 001 von Liliput waren deutlich billiger und fahren völlig geräuschlos und sehr gut.
Gruß aus Franken!
Barney


HO; Epoche3; DCC


Barney  
Barney
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 299
Registriert am: 07.01.2012
Ort: Mittelfranken
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung Intellibox
Stromart DC, Digital


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#10 von Mattlink , 19.08.2012 17:40

Zitat von Barney
Servus zusammen!
Habe die Brawa 98er in 2L Gleichstrom ohne Sound.
Fährt gut; aber die Lok ist laut, hat ein schabendes, kratzendes Motor/Getriebegeräusch.
Und sie hing nach vorne.
Dann nach einem Vorschlag in der Miba das vordere Wippblech geändert; allerdings umgedreht; nicht nachgebogen.
War falschrum eingebaut.
Nun steht meine 98er wenigstens grade da; laut ist sie immer noch.
Alles in allem: relativ zum Preis grenzwertig.
Meine jüngst gekauften Piko V 180 und E 10 001 von Liliput waren deutlich billiger und fahren völlig geräuschlos und sehr gut.
Gruß aus Franken!
Barney





Hallo,

die Württembergische T3 ist leider auch sehr laut!

Grüße,

Matthias


Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)


 
Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.939
Registriert am: 11.02.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#11 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 23.08.2012 22:16

Hallo,

Brawa-Probleme auf Märklin-Gleis sind leider nicht selten sondern treten gerade bei den ansonsten sehr hübschen Neuheiten der letzten Jahre sehr oft auf. Meine Faustregel ist inzwischen: Ich kaufe erst eine Brawa-Lok in AC, wenn ihr von mehreren Forenmitgliedern einwandfreier Lauf bescheinigt worden ist. Ich find's bedauerlich, dass diese Lok, die ich auch schon im Visier hatte, vorerst nicht beschafft werden kann, solange Brawa die Probleme nicht im Griff hat.

Die Dinger sind einfach viel zu teuer, als dass man dieses Nicht-Sichere-Funktionieren tolerieren könnte.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#12 von trixi , 24.08.2012 10:25

Zitat von UlrichRöcher
...Meine Faustregel ist inzwischen: Ich kaufe erst eine Brawa-Lok in AC, wenn ihr von mehreren Forenmitgliedern einwandfreier Lauf bescheinigt worden ist. Ich find's bedauerlich, dass diese Lok, die ich auch schon im Visier hatte, vorerst nicht beschafft werden kann, solange Brawa die Probleme nicht im Griff hat.

Die Dinger sind einfach viel zu teuer, als dass man dieses Nicht-Sichere-Funktionieren tolerieren könnte...


Hallo Ulrich ,
sehr gute Idee , so werde ich auch in nächster Zukunft verfahren .
Grüße Michael


trixi  
trixi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 285
Registriert am: 05.02.2009
Spurweite H0


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#13 von Arno , 24.08.2012 15:02

Zitat von trixi

Zitat von UlrichRöcher
...Meine Faustregel ist inzwischen: Ich kaufe erst eine Brawa-Lok in AC, wenn ihr von mehreren Forenmitgliedern einwandfreier Lauf bescheinigt worden ist. Ich find's bedauerlich, dass diese Lok, die ich auch schon im Visier hatte, vorerst nicht beschafft werden kann, solange Brawa die Probleme nicht im Griff hat.

Die Dinger sind einfach viel zu teuer, als dass man dieses Nicht-Sichere-Funktionieren tolerieren könnte...


Hallo Ulrich ,
sehr gute Idee , so werde ich auch in nächster Zukunft verfahren .
Grüße Michael





Hallo Ulrich,
hallo Michael,

und was tut ihr, wenn das Alle so machen werden ?

Es grüßt
Euer Crashtest-Dummy
Wilhelm


Arno  
Arno
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.505
Registriert am: 19.02.2007
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart DC


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#14 von trixi , 24.08.2012 22:16

Zitat von Arno

Hallo Ulrich,
hallo Michael,

und was tut ihr, wenn das Alle so machen werden ?


Hallo Wilhelm ,
Deine Frage ist natürlich berechtigt . Hab da im Moment auch keine richtige Antwort drauf - möglicherweise würde ich beim Händler auf einem ausgiebigen Test bestehen sofern er die Voraussetzungen dafür bietet und er damit auch einverstanden ist . Möchte aber auch nicht mehr der ( unbezahlte ) Tester für Produkte sein ( OT: ist bei Autos ja leider auch schon vielfach so ) !

Ein Hersteller könnte ja vor Serienfreigabe ein Vorserienmodell z.B. einigen großen Clubs zum Testen und abschließender Beurteilung zur Verfügung stellen ?!
Grüße Michael


trixi  
trixi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 285
Registriert am: 05.02.2009
Spurweite H0


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#15 von bornrail , 24.08.2012 22:34

Wenn das alle so machen würden(abwarten auf die Erfahrungen anderer), würde der Hersteller natürlich nichts mehr verkaufen. Man kann andererseits in dieser Preiskategorie ( aber eigentlich immer) erwarten, dass man( damit ist der Hersteller und nicht der Kunde gemeint) ein Produkt vor dem "Akt des in den Handel bringens" mal auf die real existierenden Schienen stellt und ausprobiert, ob die Lok überhaupt damit zurecht kommt. Der Kunde als Tester, ob es funktioniert? Was da in den Köpfen der Produzenten vorgeht, ist mir schleierhaft. Ich selber habe aus den genannten Gründen den Kauf von Brawa Loks eingestellt, auch wenn ich die Produkte optisch einfach grandios finde.

Schade drum!

Bornrail


bornrail  
bornrail
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 01.11.2010
Ort: Hessen
Gleise Märklin K Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS II ESU
Stromart AC, Digital


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#16 von blauhörnchen ( gelöscht ) , 25.08.2012 12:00

Hallo,
Ich als nichtbetroffener wundere mich dann über die Testberichte in der MIBA etc. da werden die Teile in den Himmel gehoben. Testen die immer nur DC ? und von lauten Motorgeräuschen hab ich auch nie was gelesen, da steht bei Brawa immer nur was von seidenweichem Lauf... ?
werden die denn alle gesponsert ?
Gruß
Jürgen


blauhörnchen

RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#17 von RolfM , 25.08.2012 13:07

Hallo,

meine BR 75 AC und 98 AC (Letztere nach einmaligen Tausch) fahren seidenweich nun auch über AC-Weichen und ohne Nebengeräusche. Ich hab sie nun Beide wieder eingesendet, weil die Rauchdekoder bei beiden Loks nicht funktionieren.

BRAWA geht sehr freundlich mit der Sache um, hat mir einen bezahlten Paketschein zum Einsenden geschickt. Dies passt soweit.

Über die Defizite bei Artikel, die über 300,- Euro kosten, wundere ich mich trotzdem sehr. Erstens ist es für den Käufer ein Aufwand, zweitens muss es für den Hersteller doch sehr teuer sein, den ganzen Service-Aufwand zu betreiben und dann noch der Image-Verlust ... eigentlich unglaublich und verbesserungswürdig.
Viele Grüße!

Rolf


Märklin, H0, CU 6021/6050 (alternativ ECoS 50200), S88-Bus mit HSI88 (RM vorwiegend Masse- aber auch Fahrstrom-Detektion), WinDigital 2006 - Steuerung vorwiegend über PAPS, WindowsXP SE in Virtualbox auf Windows10-Rechner, erste Versuche auch mit i-train


 
RolfM
InterRegio (IR)
Beiträge: 241
Registriert am: 02.08.2009
Ort: Franke in Niederbayern
Spurweite H0
Steuerung CU6021/6050 - ECoS 50200
Stromart AC


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#18 von Barmer Bergbahn , 25.08.2012 14:58

Hallo,

ich kaufe mein Wunschmodell einfach bei einem seriösen Fachhändler im Internet und habe somit im Fall der Fälle ein Rückgaberecht. Denn nur weil hier im Forum alle sagen, dass die Lok x,y oder z toll ist, muss das ja nicht meinen Kriterien vor Ort entsprechen. Das da die Meinungen und Ansprüche teilweise sehr stark differieren, sieht man nicht zuletzt an diversen Neuerscheinungen von Märklin. Was wurde da nicht über das eine oder andere Modell geschimpft, wo andere User hingegen überhaupt keine Probleme hatten.

Soll heißen: Auch wer sich auf die virtuelle Mehrheitsmeinung verlässt, kann unter Umständen auf die Nase fallen. Deshalb verfahre ich lieber wie oben beschrieben und bilde mir ein eigenes Urteil.


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.425
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#19 von Arno , 25.08.2012 15:41

Zitat von blauhörnchen
Hallo,
Ich als nichtbetroffener wundere mich dann über die Testberichte in der MIBA etc. da werden die Teile in den Himmel gehoben. Testen die immer nur DC ? und von lauten Motorgeräuschen hab ich auch nie was gelesen, da steht bei Brawa immer nur was von seidenweichem Lauf... ?
werden die denn alle gesponsert ?
Gruß
Jürgen




Hallo Jürgen,

ich vermute mal, daß den Fachzeitschriften ihre Testkandidaten von den Modellbahnherstellern zur Verfügung gestellt werden.
Und ich denke, daß die Hersteller diese Testkandidaten vor Versand an die Fachzeitschriften einer Prozedur unterziehen, die man den Modellen, die an den Handel ausgeliefert werden, aus Ersparnisgründen nicht angedeihen läßt, nämlich

eine Endkontrolle
.
Aus diesem Grund sind die Teste der Fachzeitschriften für meine Kaufentscheidung nicht maßgeblich.

Weis jemand etwas über die diesbezüglichen Praktiken der Fachzeitschriften ?
Kaufen die ihre Testkandidaten "anonym" im Fachhandel ?

Viele Grüße
Wilhelm


Arno  
Arno
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.505
Registriert am: 19.02.2007
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart DC


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#20 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 26.08.2012 10:59

Hallo,

es werden nie alle einen Hersteller boykottieren, insofern findet man immer wieder Besitzer eines Modells. Es ist ja auch bei Brawa nicht so, dass alle Modelle problematisch fahren - für die bay. EG1 / E73 Brawa 43055 haben mir Forenmitglieder versichert, dass die Lok einwandfrei läuft - und das ist auch bei meiner so (entgleisungssicher, leise und gleichmäßig).

Es scheint gerade bei Brawa so zu sein, dass die Probleme mit AC-Gleis serientypisch sind und auf unzureichende Tests und nicht ausreichende Berücksichtigungen der Märklin-Standards zurückzuführen sind. Das C-Gleis scheint viele Hersteller glauben zu lassen, jetzt könne man endlich auch Märklin mit Standard-NEM-Normen erledigen. Das ist immer noch nicht so - und wenn es nur um den Bedarf höherer Bodenfreiheit durch den Schleifer geht.

Damit sind die Brawa-Probleme auch ganz anders als die typischen Märklin- oder Roco-Fehlleistungen, die nicht auf Missachtung von Normen zurückzuführen sind (auch Roco-Fahrzeuge respektieren Märklin-Normen i.d.R. tadellos), sondern eher auf schwache Konstruktionsprinzipien oder unsaubere Produktion oder Montagefehler.

Ich sehe momentan nur die Möglichkeit, dass wir als Kunden verstärkt Brawa in diese Richtung ermahnen. Wenn sie das z.B. auf einer Messe von zehn verschiedenen Kunden mindestens sechs mal zu hören bekommen, wird es auf Dauer nicht ohne Wirkung bleiben.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#21 von RolfM , 15.09.2012 18:33

Hallo,

meine BR 75 AC und 98 AC, diesmal die nicht funktionierende Rauchfunktion, wurden kostenlos (incl. Hin- und Rückporto) und zügig von BRAWA repariert und funktionieren nun prächtig.

Dies ist schon mal gut so und sollte in der Diskussion Erwähnung finden. Zu den Gründen schweigt man bei BRAWA, d. h. es erfolgt keine Erklärung was los ist/war.

Insgesmt für mich nun ein zufriedenstellendes Ergebnis, das mein Vertrauen in den Modellbahnhersteller BRAWA gestärkt hat.

Viele Grüße!

Rolf


Märklin, H0, CU 6021/6050 (alternativ ECoS 50200), S88-Bus mit HSI88 (RM vorwiegend Masse- aber auch Fahrstrom-Detektion), WinDigital 2006 - Steuerung vorwiegend über PAPS, WindowsXP SE in Virtualbox auf Windows10-Rechner, erste Versuche auch mit i-train


 
RolfM
InterRegio (IR)
Beiträge: 241
Registriert am: 02.08.2009
Ort: Franke in Niederbayern
Spurweite H0
Steuerung CU6021/6050 - ECoS 50200
Stromart AC


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#22 von Friedrich , 15.09.2012 22:33

Hallo,

ja, so ganz schlau werde ich aus Brawa auch nicht immer. Sie testen nach eigener Aussage schon auf C-Gleis, andererseits versuchen sie als eigentlicher DC-Hersteller auch immer an die Grenzen des machbaren zu gehen. Ich vermute einfach mal, daß´die Fertigungstoleranzen der Testmodelle in Remshalden und die der Massenfertigung in China nicht ganz die gleichen sind. So hatte mein Modell der T11 in AC ein Kontaktproblem, daß bei ausführlichen Tests einfach hätte auffallen müssen. War es aber nicht und die Testmodelle sollen diesen Fehler auch nicht gehabt haben - was ich dem Hersteller auch glaube, denn das Einschicken meines Modelles führte zu Änderungen in der Fertigung. Auch die Bemaßung der AC-Achsen war nicht immer die reine Freude, weswegen ich auf einen Tausch mittlerweile ganz verzichte.

Andererseits haben Sie einen super Service und geben sich große Mühe, Loks an laufen zu kriegen. Und offenbar liegt ja auch bei der BR 98.10 nicht wirklich ein Konstruktionsfeher vor, denn Ralfs Maschine haben sie ja offenbar ohne Abfräsen der Bodengruppe ans Laufen bekommen. Von daher würde ich nicht mal ansatzweise auf die Idee kommen, den Hersteller nun für alle Zeiten und auf ewig zu meiden. Wenn ich danach gehen würde, wieviel jeweilige Prozent meiner Loks den Rückweg zum Hersteller antreten mußten, könnte ich als Märklinfahrer leider keine Märklinloks mehr kaufen - das wäre doch irgendwie blöd. Von meinen 4 Brawas mußte jedenfalls nur eine zurück, die anderen liefen von Anfang an tadellos.

Bei den größeren Dampfern würde ich auch in Zukunft keine Probleme erwarten; bei den kleineren Konstruktionen muß man einfach zugute halten, daß auch das C-Gleis alles andere als eine optimale Konstruktion ist. Ich erinnere einfach mal an die Kunststoff-Herzen von DKW und DWW, auf denen die Masse mit den Spurkränzen abgenommen werden muß und die selbst bei Mä-Produkten die Zugkraft einbrechen lassen. (Die Bogenweichen habe ich bei mittlerweile ganz rausgeworfen.) Für einen Hersteller, der auf DC-Befindlichkeiten Rücksicht nehmen muß, ist es da einfach schwer gute Kompromisse zu finden. Deswegen würde ich mir kleine Flitzer nie ohne Test bei einem Händler holen (wobei wir dann wieder bei dem Problem wären, welcher Händer in sein Testoval schon DKWs etc einbaut; aber das ist eine andere Sache).

Liebe Grüße,
Friedrich

PS. Beim fehlenden Rauch war vermutlich einfach nur eine CV falsch programmiert. Hatte meine 74er auch, die nach der Wiederkunft plötzlich keinen Kriechgang mehr konnte.


no words - no misunderstandings


 
Friedrich
InterCity (IC)
Beiträge: 527
Registriert am: 05.10.2007
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung CS 1+2
Stromart AC, Digital


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#23 von Edelweis , 16.09.2012 10:03

Friedrich schreibt u.a.!

Zitat

Ich vermute einfach mal, daß´die Fertigungstoleranzen der Testmodelle in Remshalden und die der Massenfertigung in China nicht ganz die gleichen sind.


Mit Sicherheit.

Gruß
Beni


Gruß
Beni


Edelweis  
Edelweis
InterCity (IC)
Beiträge: 787
Registriert am: 01.04.2011


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#24 von Peter Müller , 16.09.2012 10:18

Zitat von RolfM
meine BR 75 AC und 98 AC, diesmal die nicht funktionierende Rauchfunktion, wurden kostenlos (incl. Hin- und Rückporto) und zügig von BRAWA repariert und funktionieren nun prächtig.


In einem Segment, in dem der Großteil der ausgelieferten Ware in der Vitrine steht und seine Betriebstauglichkeit nicht unter Beweis stellen muss, kann man sich für die wenigen fahrenden Exemplare ein mehrmaliges Austauschen auf Kulanz erlauben. Dürfte in Summe günstiger sein als eine Endkontrolle. Das bedeutet für den Kunden, sich nicht zu scheuen, zu reklamieren. Die Prozedur ist eingepreist.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.023
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Brawa 40557 - BR 98, Epoche III: fährt nicht über Mä Weichen

#25 von Knickrahmenbewunderer ( gelöscht ) , 16.09.2012 18:23

Hallo,

meine 98.10 geht jetzt zum dritten Mal retour,

Zum Testen der Tauglichkeit für schlanke K-Gleis-Weichen bin ich gar nicht gekommen:
erst löste sich die hintere Schleiferbefestigung, dann streikte der Decoder.

Die Crux scheint mir neben der mangelnden Bodenfreiheit, die nun nach Herstelleraussage durch eine
verbesserte Bodenplatte behoben sein sollte, die unsolide Art der Schleiferbefestigung zu sein.

MfG
Wolfgang


Knickrahmenbewunderer

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 203
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz