RE: Gutes Modell von einem US 0-6-0 "Switcher" in N?

#1 von memento , 27.07.2012 17:05

Hallo zusammen,

gibt's eigentlich in Spur N ein wirklich gutes/hochwertiges Modell von einer 0-6-0 Schlepptender-Dampflok nach US Vorbild?

Ich habe bisher nur die 0-6-0 Modelle von Minitrix gefunden – die kenne ich aus eigener Erfahrung, ist eher ein "Nostalgiemodell" in meinen Augen – sowie eine von Bachmann, aber erstens mag ich die Tenderform nicht so sonderlich und zweitens ist das auch einer ein "Billigmodell".

Minitrix
http://media.photobucket.com/image/minit...etz/trix060.jpg

Bachmann
http://myhobby24.eu/bilder/produkte/gros...ork-Central.jpg

Am liebsten wäre mir ein Modell der S-14 der Southern Pacific...
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,4556894

...aber ich bin ja schon realistischer geworden und würde auch "irgendeine" andere 0-6-0 gut finden, wenn sie evtl. wenigstens den Vanderbilt-Tender hätte, und vor allem insgesamt modellmäßig moderne Ansprüche erfüllt sowie auch beim Rangieren wirklich Spaß macht von den Fahreigenschaften usw. her.

Oder bin ich da verloren, weil sich US-Bahner mit so Mini-Loks eh nicht abgeben?

LG
Thomas


Franklin & Arlington Railroad (Kleinanlage mit US-Thema)
Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.228
Registriert am: 15.12.2011
Spurweite H0, N


RE: Gutes Modell von einem US 0-6-0 "Switcher" in N?

#2 von Bubikopf 064 446-8 , 27.07.2012 17:32

Nach unten scrollen

http://www.rd-hobby.de/shopping/catalog.php?id=1312

Ist zwar ein 0-8-0 Switcher aber Walthers soll nicht schlecht sein, und die Lok scheint auch sehr Moderne Technik zu haben. Von der SP gibt es die leider nicht.
Dampflok-Switcher scheint es in N aber nicht gerade viele zu geben.


Gruß Felix


Lego-Bahn

N Scale - US-Layout "Red Rock Valley" - NEUE BILDER! (August 2020)


 
Bubikopf 064 446-8
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.345
Registriert am: 22.02.2011


RE: Gutes Modell von einem US 0-6-0 "Switcher" in N?

#3 von memento , 27.07.2012 20:26

Hi Felix,

danke für den Tip. Von der Southern Pacific kann es die 0-8-0 nicht geben, die hatten offenbar keine mit dieser Achsfolge (bis auf ganz wenige einzelne Loks, die aber wohl nur kurz im Einsatz waren). Ich bin auch nicht auf die SP fixiert, nur speziell diese eine 0-6-0 mit der Nummer 1285 ist eine Kindheitserinnerung von mir, weil ich das Glück hatte, als 7-jähriger im Urlaub in genau dieser Lok gespielt zu haben. Sie steht seit Jahrzehnten auf einer Art großem Erlebnis-Spielplatz.

Zur 0-8-0: Vielen Dank für den Tip!! Die sieht wirklich sehr schön aus! Ist natürlich nicht mehr ganz billig, klar..... Habe einen US-Thread zur Walthers 0-8-0 gefunden, offenbar haben die mindestens genausoviel Kritikpunkte, Diskussionsbedarf und Bastel-Ideen rund um ihre Loks wie wir ....

http://forum.atlasrr.com/forum/topic.asp...937&whichpage=1

Hier ist noch ein Video von der Walthers 0-8-0. Ich bin jetzt nicht der große Modell-Lok-Experte, aber für mich sieht es so aus, daß sie gut fährt und die Zugkraft scheint ja auch OK zu sein:

https://www.youtube.com/watch?v=gKwgmKOBNeI

Muß mir nun mal doch mehr Gedanken um eine eventuelle kleine US-Anlage machen. Ein so "neues" Modell sollte sich ja auch mit den Atlas Code 55 Gleisen vertragen, die ich vielleicht für die Anlage nehmen würde. Für mich ist US-Modellbahn aber komplettes Neuland, ich weiß gar nix, kenne mich derzeit nichtmal mit den Kupplungen aus, die die verwenden....

LG
Thomas


Franklin & Arlington Railroad (Kleinanlage mit US-Thema)
Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.228
Registriert am: 15.12.2011
Spurweite H0, N


RE: Gutes Modell von einem US 0-6-0 "Switcher" in N?

#4 von Bubikopf 064 446-8 , 28.07.2012 14:30

Die meisten Firmen benützen die, ich sag mal "echte", US-Klauenkupplung.
Nur wenige, Bachmann und Modelpower soweit ich weis, benützen die "Standard" N-Kupplung.

Aber die US-Klauenkupplungen kann man auch einzeln kaufen und sie umrüsten.
Eigentlich müssten sie untereinander Kompatibel sein, also z.B. Kato US-Klauenkupplung und Atlas US-Klauenkupplung.

Als Schienen würde ich dir die Kato Unitrack Gleise empfehlen, sind sehr gut und auch überall, da von NOCH vertrieben, zu bekommen.

Ich kenne mich im US Bereich auch nicht so gut aus, ich kann dir aber wärmstens das Buch:
„Das USA-Modellbahn-Buch“ von Horst Meier, Verlag GaraMond, empfehlen.
Dort wird Schritt für Schritt erklärt was man beim Bau einer Authentischen US-Anlage beachten muss.
Es ist super geschrieben und ist auch ein wundervoller Bildband.

Als ich mich entschied eine US Lok zu kaufen, habe ich zuerst an die UP gedacht, denn das ist meine absolute Lieblingsbahngesellschaft. Doch in Spur N gibt es von der UP nicht viele Dampfloks, bzw. der Challenger und der Big Boy sind von Rivarossi nicht mehr im Handel erhältlich und da ich Analog-Bahner bin gebe ich nicht 300€ bzw. 400€ für einen von Athearn aus. Drum kam ich auch auf die Southern Pacific.

Ich beneide dich wirklich das du mal eine US-Dampflok in echt gesehen hast, hast du Bilder davon?


Gruß Felix


Lego-Bahn

N Scale - US-Layout "Red Rock Valley" - NEUE BILDER! (August 2020)


 
Bubikopf 064 446-8
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.345
Registriert am: 22.02.2011


RE: Gutes Modell von einem US 0-6-0 "Switcher" in N?

#5 von memento , 28.07.2012 17:45

Hallo Felix,

hm, hast Du schonmal solche Klauenkupplungen in Spur N in live erlebt? Wie gut ist denn damit das Rangier-Erlebnis? Die Loks würde ich (wie meine jetzigen deutschen) wieder digital fahren, Langsamfahren sollte damit ja kein Problem sein und die 0-8-0 hat wohl Allrad-Stromabnahme auch am Tender. (Sound brauch ich nicht, lieber eine CD mit echten Dampflokaufnahmen im Hintergrund laufen lassen )

Fotos von der Lok: Ich muß mal meinen großen Bruder fragen. Damals habe ich noch keine eigenen Bilder gemacht, ich war wie gesagt erst 7 Jahre...... die 1285 stand bzw. steht jedenfalls in Monterey (Californien) auf einem Erlebnis-Spielplatz. Dort steht sie wohl seit ca. 1955 (Ausmusterung) bis heute! Damals wollte ich zum Leidwesen der Familie eigentlich jeden Tag, den wir dort waren, immer auf den Spielplatz, um an und in der Lok zu spielen. An viele Details kann ich mich jetzt aber auch nicht mehr erinnern, hauptsächlich daran, daß man wirklich ÜBERALL rumklettern konnte, weil an der Lok an allen denkbaren Stellen Handläufe angebracht waren für das Rumturnen auf dem Spielplatz. Sie war halt groß und schwarz und wenn man rechts an den riesigen Hebeln stand und aus dem Fenster über den Umlauf guckte, war das einfach toll, und ich war damals schon total dampflokverrückt, keine Ahnung wie das eigentlich gekommen ist.

Wo ich so drüber nachdenke, ist es schon verwunderlich, daß es wohl wirklich kein "gutes" Modell in N von irgendeiner 0-6-0 gibt, wo die im Original ja doch einige Verbreitung hatten. Die 0-8-0 ist ja doch schon ein anderes Kaliber. (100 Tonnen Reibungsmasse, soviel hat bei uns grad mal die 44er gehabt ....)

Zu den Gleisen und meiner neuen US-Kleinanlagen-Planung werde ich die Tage mal einen eigenen Thread öffnen. Das paßt ja hier zu den Lokmodellen und deren Kupplungen weniger... ach ja, und danke für den Buchtip!

LG
Thomas


Franklin & Arlington Railroad (Kleinanlage mit US-Thema)
Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.228
Registriert am: 15.12.2011
Spurweite H0, N


RE: Gutes Modell von einem US 0-6-0 "Switcher" in N?

#6 von Bubikopf 064 446-8 , 29.07.2012 10:20

Erfahrugn mit den Klauenkupplungen habe ich keine, da ich ja bis jetzt nur eine Dampflok habe, und in den Schwanz beißen kann sie sich nicht.

Kann nur das berichten was ich aus dem Internet gelesen habe.

Bei meiner Kato Daylight war allerdings eine Ersatzkupplung dabei, habe sie natührlich aus Neugierde einmal hingehoben und ich vermute dass sie sehr gut halten. Habe in H0 bei meiner Shay und den Holzladewagen auch die US-Kupplung, und diese sind einfach Genial und da sie gleich funktonieren wie die N-Version vermute ich auch das sie in N sehr gut halten.


Gruß Felix


Lego-Bahn

N Scale - US-Layout "Red Rock Valley" - NEUE BILDER! (August 2020)


 
Bubikopf 064 446-8
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.345
Registriert am: 22.02.2011


RE: Gutes Modell von einem US 0-6-0 "Switcher" in N?

#7 von memento , 29.07.2012 15:45

Ich habe jetzt erstmal mit der Planung für die Kleinanlage begonnen, daraus ergeben sich ja schon die nächsten praktischen Fragen bezüglich Kupplung und Gleissystem... Vielleicht gibt's ja hier noch andere US N-Bahner mit mehr Erfahrung als ich (Vermutlich eher nicht? Aber man soll ja nie die Hoffnung aufgeben )

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=79629

LG
Thomas


Franklin & Arlington Railroad (Kleinanlage mit US-Thema)
Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.228
Registriert am: 15.12.2011
Spurweite H0, N


RE: Gutes Modell von einem US 0-6-0 "Switcher" in N?

#8 von memento , 21.08.2012 22:33

Keine Ahnung, ob hier noch irgendwelche US-Fans mitlesen.... jedenfalls, habe nun eine Walthers 0-8-0 gekauft, genau so eine wie aus Felix' Link. Die Lok läuft absolut super auch auf R2. Im Tender ist eine NEM-652 Schnittstelle, wobei ich dank Hilfe schon erfahren habe, daß das eigentlich eher ein in H0 üblicher Anschluß ist.

Gegenüber deutschen Modellen fällt mir auf, daß es überhaupt keinen Versuch gibt, einen freien Durchblick unter dem Kessel zu bieten. Außerdem ist der Lok-Tender Abstand relativ groß und Lok und Tender werden einzeln geliefert, man muß die Elektrik (sechspoliger Stecker) zusammenstecken und dann die Deichsel unten anschrauben. Die Deichsel hat keine Kulisse oder sowas, sondern ist einfach starr.

Positiv finde ich, daß die Lok angetrieben wird (Tenderantrieb ist für mich eigentlich ein no go). Die sonstige Detaillierung ist schon extrem fein, man muß super-vorsichtig sein beim Anfassen. Radsätze RP25. Stromabnahme bei Lok und Tender, zwei Haftreifen. Auch positiv ist die LED-Beleuchtung vorne und hinten: Nirgends scheint etwas am Plastik durch wie bei vielen anderen N-Modellen. Und an den Seiten vom Scheinwerfer die winzig kleine Lok-Nummer leuchtet auch (!).

Beim langsamen Fahren ist sie noch ein bißchen "ruckelig" immer an einer bestimmten Stelle pro Umdrehung, ich hoffe, das gibt sich noch mit dem Einfahren. Ansich fährt sie prima sehr langsam, und bei 12V natürlich viel zu schnell (Original fuhr selten mehr als 25 mph = 40 km/h). Das alles wird sich mit Digitaldecoder und entsprechender Einstellung vermutlich dann eh anders darstellen.

LG
Thomas


Franklin & Arlington Railroad (Kleinanlage mit US-Thema)
Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.228
Registriert am: 15.12.2011
Spurweite H0, N


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz