Willkommen 

RE: Eingleisige Hauptbahn auf ca. 3,15m x 1,20m

#1 von Wechselstromer , 22.08.2012 12:31

Hallo!

Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit der Planung einer neuen Modellbahnanlage. Als erstes habe ich mal den großen Fragebogen ausgefüllt, weiter unten folgt dann auch mein aktueller Entwurf.

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?



Süddeutschland, ein Paar Hügel sollen Schattenbahnhöfe etc. verdecken. Weinberge wären schön, ein Fluss, den eine zweigleisige Strecke überquert als optionaler Anlagenteil für die "schnellen Züge".

Zitat
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?



Weil mir nicht so viel Platz zur Verfügung steht dachte ich an eine eingleisige nicht elektrifizierte (Haupt)Bahn. Ein Bahnhof in einem Städtchen/größerer Ort an dem einen Nebenbahn abzweigt. Im Bahnhof werden Rüben, Weizen Holz etc verladen. Ein BW mit Drehscheibe ist mein Kindheitstraum

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?



BR23 BR41 BR44 BR50 BR64 V100 V200 VT95 etc., auf der zweigleisigen Strecke E03 E10 E10.12 E40 E50....

Zitat
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



Ende Epoche III

Zitat
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?



Durchgangsbahnhof mit abzweigender Nebenbahn

Zitat
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?



Meine alte Märklin Metallbrücke soll im optionalen Teil unbedingt Verwendung finden.

Zitat
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?



Die Drehscheibe wäre ein Herzenswunsch, wäre schade wenn das nicht passt.

Zitat
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?



Ja ich habe im Internet gesucht und mich inspirieren lassen, der aktuelle Plan folgt unten.

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)



Was ich an Fläche haben werde ist noch nicht klar. Wir suchen gerade eine neue Wohnung. Ich plane aktuell mit 3,15m x 1,20m. Je nach Raum sollen dann Flügel mit der zweigleisigen Strecke dazu kommen, die eventuell abnehmbar werden müssen.

Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?



Eigentlich nicht, ich glaube aber Rechteck wäre angebracht.

Zitat
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?



Märklin HO mit M-Gleis und vereinzelt schon C-Gleis. Der Ausbau des C-Gleises ist für die Zukunft geplant. Für schlanke Weichen ist wohl kein Platz, ich kann mir aber vorstellen die C-Gleis Weichen auf 16° zu kappen.

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?



Ich rechne mit einer Zuglänge von 1,5m.
Der optionale Teil muss eventuell zumindest Teilweise demontierbar werden. Darüber mache ich mir aber Gedanken wenn der Raum gefunden ist.

Zitat
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?



Digital, auf lange Frist mit dem PC, aktuell noch mit der MS1

3. Weitere Informationen

Zitat
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)



Endlich wieder eine Modellbahnanlage! Realistischer Fahrbetrieb ist wünschenswert.

Zitat
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)



.....


Hier jetzt der aktuelle Entwurf:

Auf der linken Seite innerhalb des orangenen Bogens soll noch eine Güterverladung hin. Ein zwei Gleise, Rampe etc. Auf der rechten Seite innerhalb des blauen Bogens soll das Städtchen entstehen. Vielleicht kommt auch noch ein Stumpfgleis zu einem Kohlenhändler dazu. Die Anbindung an das BW fehlt aktuell noch komplett.

Der oben erwähnte optionale Anlagenteil mit der zweigleisigen Strecke soll je nach Raum entweder links oder rechts nach unten raus geführt werden. Die Idee ist die Strecke aus einem Tunnel kommen zu lassen, direkt mit einer Brücke über einen Fluss zu führen und sie dann entlange des Flussufers und Weinbergen weiterzuführen. Das kommt dann aber zu einem späteren Zeitpunkt.

Ich bin aktuell mit dem Bahnhof noch nicht ganz zufrieden. Auch die Nebenbahn überzeugt mich nicht, vielleicht sollte ich die ganz weg lassen. Auf jeden Fall freue ich mich auf eure Kritik!

Daniel


Märklin H0 Epoche III auf C- & K-Gleisen - Steuerung per Gleisbox und OpenWRT Router, MS1, CS2 (Mac) und Rocrail (Mac)
Meine Anlage im Bau

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

Wechselstromer  
Wechselstromer
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert am: 24.07.2007
Gleise G-Gleis
Spurweite H0e
Stromart AC / DC


RE: Eingleisige Hauptbahn auf ca. 3,15m x 1,20m

#2 von K.Wagner , 22.08.2012 12:46

Hallo Daniel,

sehe ich recht, daß es eine "kurze" Drehscheibe ist? Ich denke, daß die bei einem Abzweigbahnhof durchaus ok ist - allerdings nur, wenn Schlepptenderloks gewendet werden sollen. Ich denke da an Hausach, wo die Scheibe m.W. nur ein Zufahrtsgleis hatte und zum Wenden der 38-er aus Freudenstadt diente.
Wenn die Loks der Nebenbahn dort untergebracht werden sollen, ist sie eigentlich nicht nötig.....

Die Frage ist auch, ob die Nebenbahn wirklich einen Endbahnhof benötigt - oder ob Du nicht eine Haltestelle einplanst (eine Weiche zu einem Ladegleis, z.B. bayr. Agenturgebäude - wenn überhaupt ein EG) und die Bahn dann weiter wieder Richtung Schattenbahnhof führst. Von der optischen Trennung zur Hauptstrecke sicher eine Herausforderung - aber die hast Du mit dem gegenwärtigen Gleisplan auch.

Ansonsten viel Spaß beim Knobeln - ich habe mich bei ähnlichen Abmessungen letztlich für einen Kopfbahnhof entschieden.....+ Kreis für "Endlosfahrten...
Das hat den zweiten Abstieg in den SBHF vermieden.


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.787
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Eingleisige Hauptbahn auf ca. 3,15m x 1,20m

#3 von Wechselstromer , 03.09.2012 14:03

Hallo!

In der Zwischenzeit habe ich etwas weiter geplant. Die abzweigende Nebenstrecke werde ich in einem Tunnel verschwinden lassen und dann mit einem Aufzug an den Schattenbahnhof anbinden. Ein Kopfgleis zum Güterschuppen ist dazu gekommen und ein Kohlehändler.



Da die Weiche zur Kohlehandlung mitten im Bahnsteigsbereich eines Hausbahnsteigs liegen würde müssen die Fahrgäste über den Mittelbahnsteig auf beiden Gleisen einsteigen. Dazu müssen sie Gleis 1 mit Holzbohlen überqueren. Ist soetwas realistisch? Mir fällt keine andere Möglichkeit ein, da ich die Kohlehandlung gerne an der Stelle haben möchte an der ich sie jetzt plaziert habe.

Im BW ist wirklich eine kleinere Drehscheibe verbaut, die im Vorbild aber ausreicht 50er zu drehen. Die Drehscheibe von Fleischmann ist aber kleiner als die Scheibe von Märklin, die in ihrer Größe auch im Original kaum gebaut wurde. (Wenn ich richtig informiert bin) Ob überhaupt eine Drehscheibe notwendig ist mag fraglich erscheinen, der Betriebsleiter hat sich aber für eine Drehscheibe entschieden weil er sie sich so sehr wünscht

Ich hoffe auf weitere Kritik und Anregungen.

Daniel


Märklin H0 Epoche III auf C- & K-Gleisen - Steuerung per Gleisbox und OpenWRT Router, MS1, CS2 (Mac) und Rocrail (Mac)
Meine Anlage im Bau


Wechselstromer  
Wechselstromer
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert am: 24.07.2007
Gleise G-Gleis
Spurweite H0e
Stromart AC / DC


RE: Eingleisige Hauptbahn auf ca. 3,15m x 1,20m

#4 von Wechselstromer , 26.09.2012 17:20

Hallo zusammen!

Es kann weiter gehen. Eine Wohnung samt passendem Zimmer ist gefunden und meine Planungen können konkretisiert werden. Allerdings gibt es auch einige Änderungen. Damit ich den Platz im Zimmer optimal nutzen kann habe ich mich entschlossen die Anlage in ein IVAR Regal zu verfrachten. Zusätzlich soll ein Teil der Anlage klappbar werden. Das Zimmer soll auch als Arbeitszimmer genutzt werden, deshalb müssen zusätzlich zwei Schreibtische rein und ein Sofa für Übernachtungsgäste ist auch geplant.

Hier ist erstmal ein Überblick über das Zimmer mit Maßangaben:

Geplant ist die Anlage in L-Form an der oberen und linken Wand verlaufen zu lassen. Links vor dem Fenster soll auch mein Schreibtisch stehen, hinter dem die Strecke bis zum "Wendehammer" weiter verläuft. Der Teil oben rechts wird klappbar an der eingzeichneten Kante. Der ins Zimmer liegende Teil samt unterer Ebene wird um 90° nach oben geklappt. So verschwindet die Anlage im Regal. Den Gleisplan habe ich dazu wie folgt verändert:

Die Drehscheibe musste weichen und auch eine Nebenbahn gibt es nicht mehr. Das BW besteht aus einem 2-ständigen Lokschuppen, kleine Bekohlung und Dieseltankstelle sollen noch kommen. Am langezogenen Abstellgleis auf der linken Seite werden Rüben und ähnliches verladen, am Bahnhof befindet sich ein weiters Kopfgleis mit Laderampe und Güterschuppen.

Die Planung des Schattenbahnofs fehlt zur Zeit allerdings noch völlig.

Leider habe ich auf meine letzten Posts wenig Rückmeldung erhalten, ich würde mich freuen wenn das diesmal anders ist.

Daniel


Märklin H0 Epoche III auf C- & K-Gleisen - Steuerung per Gleisbox und OpenWRT Router, MS1, CS2 (Mac) und Rocrail (Mac)
Meine Anlage im Bau


Wechselstromer  
Wechselstromer
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert am: 24.07.2007
Gleise G-Gleis
Spurweite H0e
Stromart AC / DC


RE: Eingleisige Hauptbahn auf ca. 3,15m x 1,20m

#5 von h0-m-jk , 26.09.2012 17:52

Hallo Daniel,

zunächst: vom Konzept her gefällt mir die Anlage.

Um mal einen kurzen Anfang zu machen:
Auf den ersten Blick erscheint die Steigung rechts zum SBf kritisch, wie groß ist die?
Bahnhof hat keinen Bahnsteig mehr?
Sind das K-Weichen?

Viel Spass beim Planen...


Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen light: viewtopic.php?f=15&t=180786


 
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.070
Registriert am: 17.09.2011
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Eingleisige Hauptbahn auf ca. 3,15m x 1,20m

#6 von Wechselstromer , 26.09.2012 18:16

Hallo!

Die Steigung ist mit 3,5% definiert. Nach dem Tunnelportal knickt die Strecke nach links ab und verläuft dann parallel zur Anlagenkante knapp an einem der Regalpfosten vorbei. Mit der Durchfahrtshöhe sollte das keine Probleme geben, ich werde es nochmal prüfen.

Die Weichen sind gekürzte C-Gleis Weichen. Das Herzstück der Weichen hat bekanntlich einen Winkel von 16° Grad bis zu dem sich die Weichen abschneiden lassen. Ich habe sie in Wintrack erstellt und dünner gezeichnet, damit ich gleich erkenne welche Teile nicht original sind. Gleiches gillt für die Bogenweiche, die ist auch auf 15° gekürzt. Ob das allerdings geht weiß ich nicht sicher, das muss ich mal ausmessen bzw. probieren.

Bahnsteige sol es zwei geben, der Hausbahnsteig auf Gleis 1 und ein weiterer zwischen Gleis 1 und 2 der per Überweg erreichbar ist. Dieser Bahnsteig braucht nicht sehr breit sein, vielleicht habe ich ihn aber etwas zu schmal gemacht, das stimmt.

Viele Grüße

Daniel


Märklin H0 Epoche III auf C- & K-Gleisen - Steuerung per Gleisbox und OpenWRT Router, MS1, CS2 (Mac) und Rocrail (Mac)
Meine Anlage im Bau


Wechselstromer  
Wechselstromer
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert am: 24.07.2007
Gleise G-Gleis
Spurweite H0e
Stromart AC / DC


RE: Eingleisige Hauptbahn auf ca. 3,15m x 1,20m

#7 von h0-m-jk , 26.09.2012 20:30

Hallo Daniel,

wenn es 3,5% sind, dann sollte das gehen. Aber einen Bahnsteig bekommst Du da nicht dazwischen würde ich sagen.
Die S-Kurve zum Stumpfgleis am Bhf. würde ich auch rausnehmen.
Wo der Sbf hin soll, kann ich mir auch noch nicht vorstellen, insbesondere die Kehrschleife...oder wird die Strecke links an der Wand auch in 2 Ebenen verlaufen?

Bin gespannt wie es weitergeht...


Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen light: viewtopic.php?f=15&t=180786


 
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.070
Registriert am: 17.09.2011
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Eingleisige Hauptbahn auf ca. 3,15m x 1,20m

#8 von Moba_LA , 26.09.2012 20:44

Zitat von Wechselstromer
Gleiches gillt für die Bogenweiche, die ist auch auf 15° gekürzt. Ob das allerdings geht weiß ich nicht sicher, das muss ich mal ausmessen bzw. probieren.


Hallo Daniel

Ich habe schon Bogenweichen gekürzt und es hat funktioniert. Leider weiß ich nicht auswendig auf wie viel Grad, aber ich meine, dass mein alter Plan auch 15° vorgesehen hatte.
Es war sogar noch so viel Platz vorhanden, dass die Steckverbindung ans Ende gepasst hat und die Weiche steckbar geblieben ist. (Das könnte für 20° sprechen )
Morgen kann ich mal nachschauen und -messen, wenn du willst.

Beim Bahnsteig würde ich einen Schüttbahnsteig vorschlagen. Der sieht auch bei wenig Platz realistisch aus.

Insgesamt gefällt mir die Anlage: Für den Platzbedarf recht lange Fahrstrecken und ein netter, kleiner Bahnhof.

Gruß
Nico

Edit: Es waren wohl 14°, weil ich im weiteren Verlauf eine 16° EW eingebaut hatte.


 
Moba_LA
InterRegio (IR)
Beiträge: 214
Registriert am: 31.10.2008
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 (DCC)
Stromart AC, Digital


RE: Eingleisige Hauptbahn auf ca. 3,15m x 1,20m

#9 von Moba_LA , 28.09.2012 12:11

Da bin ich wieder.
Die Weiche hat wirklich 14° und es war ganz knapp möglich, die Steckverbindung und das Schraubloch für den Antrieb zu erhalten. Die Ausführung ist etwas abenteuerlich geworden mit viel 2K-Kleber als Spachtelmasse, weil es eine meiner ersten Weichenumbauten war ops: Funktioniert aber trotzdem.
Auf den Bildern ist die Verkabelung um den äußeren Abzweig auch elektrisch funktionsfähig zu machen, noch nicht angebracht. So ist ersteinmal die mechanische Verbindung gegeben.

Ansicht von oben ...


... und von unten. Die Verbindung der äußeren Kontaktlaschen musste dem Schraubloch weichen.


Ich hoffe, das hilft die weiter.

Gruß
Nico


 
Moba_LA
InterRegio (IR)
Beiträge: 214
Registriert am: 31.10.2008
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 (DCC)
Stromart AC, Digital


RE: Eingleisige Hauptbahn auf ca. 3,15m x 1,20m

#10 von Wechselstromer , 02.10.2012 10:09

Hallo!

Danke für die Bilder, sie helfen mir auf alle Fälle! Ich werde im Anschluss an die gekürzte Weiche eine ebenfalls gekürzte Gerade vorsehen, dann muss ich mich nicht um die Steckverbindungen kümmern sondern kann die Geade mit Schienenverbindern anbauen. Dann sollte es auch nicht ganz so knapp mit dem Schraubloch werden.
Im Moment ist allerdings etwas Planungsstau entstanden. Ich nutze das gute Wetter noch draußen, so lange das noch geht und werde weiter Planen wenn es dann nur noch regnet.

Viele Grüße

Daniel


Märklin H0 Epoche III auf C- & K-Gleisen - Steuerung per Gleisbox und OpenWRT Router, MS1, CS2 (Mac) und Rocrail (Mac)
Meine Anlage im Bau


Wechselstromer  
Wechselstromer
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert am: 24.07.2007
Gleise G-Gleis
Spurweite H0e
Stromart AC / DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 38
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz