Willkommen 

RE: Dachbodenanlage

#1 von Jungmodellbahner ( gelöscht ) , 29.08.2012 15:25

Hallo

Ich denke schon seit geraumer Zeit über eine größere Dachbodenanlage nach, da meine zurzeitige Anlage mir deutlich zu klein ist. erstmal stellte ich mich den fragen des großen Fragenkatalogs. Hier meine Antworten:

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?



Möglichst im Ruhrgebiet

Zitat
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?



Große Hauptstrecke mit großem Personenbahnhof und Containerterminal

Zweigleisige Abzweigung zum großen Industriegebiet mit Hafen

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?



Viele Güterzüge, moderne Personenzüge(ICE, Regioswinger, Talent 2...)

Zitat
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



Epoche 6

Zitat
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?



Durchgangsbahnhof

Zitat
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?



1,2 alte Kohlefördertürme, Raffinerie, Chemiefabrik...

Zitat
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?



eigentlich alles ein muss, aber bisher noch nicht viel vorhanden

Zitat
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?



derartiges ist noch nicht vorhanden, aber Ideen gibt es schon viele

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)


--> siehe [Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape

Fläche: ca. 8x3 m(rechteck)

Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?



Rechteck

Zitat
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?



Normalspur H0 (schon einiges an Gleismaterial und Zügen vorhanden)

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?



Nein, Nichts dergleichen

Zitat
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?



Alles mit PC und Zentrale Master Ciontrol von Tams

3. Weitere Informationen

Zitat
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)


realistischer Fahrbetrieb, Konstruieren und bauen

Zitat
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)



Anlage sollte von mehreren Personen Betreibbar sein

Gruß Jungmodellbahner


Jungmodellbahner

RE: Dachbodenanlage

#2 von Aedelfith , 29.08.2012 17:18

ui noch einer mit dem Thema Ruhrgebiet^^

So kann dir zwar ohne weiteres keinen Gleisplan anbieten, aber auf meinen verweisen da ich selber auch das Ruhrgebiet als Thematik habe mit deiner grundlegender Idee Hauptbahnhof mit abzweigender Hafenbahn (bei mir allerdings eine Nebenbahn).

Weiterhin würde ich dir jedoch zu bedenken geben, dass du auf 8m * 3m alles so planen solltest, dass du ohne Probleme überall rankommst. Trotz des Platzes würde ich von den vielen Ideen wie Zeche, Hafen, Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn etc. auf dem Raum dennoch abraten, pick dir da eines von raus. Außer du möchtes Spielbetreib machen und setzt weniger auf Realismus was auch okay ist.

Soviel nur mal grundlegend von mir.

Beste Grüße
Stephan


Aktuell:

Waldisenburg 2
viewtopic.php?f=64&t=172997


 
Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.223
Registriert am: 24.01.2011
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung TC Gold
Stromart DC, Digital


RE: Dachbodenanlage

#3 von ET 65 , 29.08.2012 20:29

Hallo Jungmodellbahner,

ich tue mir immer schwer, auf solche Threads zu antworten - und das hat nichts mit der Anlagengröße zu tun.

Ich weiß nur nicht, was ich mit dem Thread anfangen soll.

Zitat von Jungmodellbahner
Hallo

Ich denke schon seit geraumer Zeit über eine größere Dachbodenanlage nach, da meine zurzeitige Anlage mir deutlich zu klein ist.

Hallo - wer? O.k. geht noch.
Aussagekräftiger Titel: Dachbodenanlage. O.k. geht auch noch.
Man könnte aber auch einen etwas aussagefähigeren Titel verwenden und die Spurweite und Raumgröße mit reinschreiben.
Aber o.k. ist ein Nebenkriegsschauplatz und fällt mir nur grade ins Auge, weil andere Planungen mit "Projekt X" oder "Mal wieder neu" benannt werden und schon häufiger darauf hingewiesen wurde, aussagefähige Titel zu verwenden.

Zitat von Jungmodellbahner
... Große Hauptstrecke mit großem Personenbahnhof und Containerterminal

Zweigleisige Abzweigung zum großen Industriegebiet mit Hafen

...

Viele Güterzüge, moderne Personenzüge(ICE, Regioswinger, Talent 2...)

...

1,2 alte Kohlefördertürme, Raffinerie, Chemiefabrik...

Zitat
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?

eigentlich alles ein muss, aber bisher noch nicht viel vorhanden ...


An der Stelle dachte ich dann, o.k. Tief durchatmen. Vielleicht bin ich auch heute abend etwas auf Krawall gebürstet, aber ich kann's grad nicht lassen!

Ich fasse mal zusammen:

8 x 3 m!
Personenbahnhof
Containerterminal
1-2 Kohlefördertürme
Raffinerie und Chemiefabrik
zweigleisige Abzweigung zum Hafen
8 x 3 m!

Egal welche Spurweite und welches Gleissystem hier noch kommt (Fleischmann H0 aus Deiner Signatur?), entweder wird das alles nur mit einem Viertelgleis angedeutet oder Du hast pro genanntem Muss 8 x 3 m zur Verfügung.

Zitat von Jungmodellbahner

Zitat
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?

derartiges ist noch nicht vorhanden, aber Ideen gibt es schon viele


Und derartiges wird NIE vorhanden sein. Schau mal auf die Planungen von Harzroller, hu.ms, oder auch bei mir (um nur einige rauszugreifen, die auch noch aktuell auf der Übersichtsseite zu finden sind) und schau dort mal nach dem Platz und was dort tatsächlich machbar ist.

Zitat von Jungmodellbahner

Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?

Rechteck


Also 3 x 8 m als komplette Anlagenfläche? *völligverwirrtguck*

Zitat von Jungmodellbahner

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?

Nein, Nichts dergleichen


Immer noch *völligverwirrtguck* Und WIE willst du dann drankommen? Auf die Anlage krabbeln? Darüber fliegen???
O.k. auch das bekommt man mit den berühmten Siemens-Lufthaken hin.

Aber dann kommst für mich ganz dicke:

Und jetzt?

??? Genau, was jetzt?

Tja, was sollen wir jetzt machen? Beim Planen helfen? Wahrscheinlich, sonst hättest Du den Plan hier nicht eingestellt.

Aber mit den Vorgaben? DAS IST ABSOLUT UNMÖGLICH! Warum?

Nun:
- Wo hat der Dachboden seinen Zugang?
- Gibt es Stellen die erreichbar bleiben müssen (Dachfenster, Therme, Kamin, etc.)
- Hast Du Dir mal Gedanken über die Zugänglichkeit gemacht? Das mit den Siemens-Lufthaken mag oberirdisch funktionieren, aber im unterirdischen Bereich dann auf Katze umschalten, geht - glaube ich - nicht.

Was im Fragebogen von Mark noch fehlt, ist die Frage nach der maximalen Zuglänge, die Du fahren möchtest.

So! Habe fertig!

Sorry Jungmodellbahner, aber irgendwie brachte Dein Thread bei mir heute Abend das Fass zum Überlaufen. Deshalb abschließend meine Bitte, ließ den Text nochmal mit einem Zwinkern im Auge.

Und deshalb beende ich auch diesen Thread mit einem freundlichen

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.983
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Dachbodenanlage

#4 von Jungmodellbahner ( gelöscht ) , 29.08.2012 20:36

Zitat von ET 65
Hallo Jungmodellbahner,
Also 3 x 8 m als komplette Anlagenfläche? *völligverwirrtguck*
Gruß, Heinz



Also die Anlage soll in 12 Modeule aufgeteilt werden und meine eigentlich Frage hab ich doch wirklich vergessen ops: ops: ops:

Also ich habe noch keine erfahrung mit Modulen und wollte fragen was ihr mir dazu sagen könnt

Gruß Jungmodellbahner


Jungmodellbahner

RE: Dachbodenanlage

#5 von paloo , 02.09.2012 13:16

Hallo Jungmodellbahner,

ich muss Heinz in allen Anklagepunkten Recht geben. Du wirfst uns hier ein paar Brocken hin und erwartest jetzt (so kommt es einem vor);
dass wir dir einen fertigen Gleisplan liefern.
Das soll jetzt keinesfalls böse gemeint sein, die Grundbedingungen stimmen einfach nicht.

Also lass uns noch einmal von vorne anfangen.
Am besten du lieferst uns erst einmal eine Raumskizze. Auf diese Weise lassen sich gleich die ersten Probleme lösen (Anlagengrundform, Eingriffe/Erreichbarkeit), denn ich denke, dass es eine wesentlich vorteilhaftere Anlagenform als ein 8x3m Rechteck gibt.

Zu den Modulen/Segmenten:
Module haben genormte Kopfstücke, damit sie in jeder beliebigen Abfolge und mit fremden Modulen zusammengesetzt werden können.
Für eine stationäre, private Anlage sind Segmente das richtige für dich. Du kannst frei entscheiden, wie sie aussehen, sie müssen nur mit ihren vorbestimmten Nebensegmenten zusammenpassen; also sind alle Segmente in einer festen Reihenfolge angeordnet.
Das gibt dir vielleicht erst einmal Stoff zum Nachdenken.
Du solltest dir auch ein Modellbahnhandbuch besorgen (falls noch nicht vorhanden), und gründlich durchlesen, das hilft am Anfang sehr (hab ich auch gemacht).

In diesem Sinne,


Schau' doch auch mal bei mir 'rein:

H0m-Gütertram Ep. II im Ikea-Regal

Bahnhof Launburg a.d. Elbe (Hafen) - H0, Ep.II, 400x35cm (inaktiv)


paloo  
paloo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 368
Registriert am: 29.04.2012


RE: Dachbodenanlage

#6 von ET 65 , 02.09.2012 14:36

Hallo Lukas,

danke! Die Unterschiede zwischen Modul und Segment zu erklären, hatte ich wirklich keine Lust mehr.

Aber der Jungmodellbahner wird wahrscheinlich nach dem Bau der Segmente im Keller erkennen, dass diese nicht auf den Dachboden passen, weil der Durchgang im Treppenhaus zu klein ist.

Zum Thema "Modul" oder "Segment" gibt es hier im Forum einige Beiträge (einfach mal die Suchfunktion bemühen).
Oder man kauft sich passende Literatur zum Thema von der MIBA oder vom ALBA Verlag.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.983
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 206
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz