Willkommen 

RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#1 von khpmueller , 12.09.2012 08:06

Hallo Freunde,

ich habe die V90 (37906) Telex Kupplungen als Ersatzteil E117993 bestellt und bekommen.

Die Kupplungen haben einen von Widerstand 46 Ohm und ein graues und schwarzes Kabel.

Ich habe die Kupplung dann am mSD Ausgang 3, Einstellung "neue Telex", Kuppelzeit 3 Sekunden betrieben. Dabei wird sie relativ warm - zu warm nach meinem Empfinden. Der mSD legt in diesem Mode die volle Gleichspannung zirka 16-18 Volt 3 Sekunden lang an. Auch scheint es egal zu sein, wie die Kuppung gepolt, grau oder schwarz an Decoder plus, ist.

Ich habe dann die zwei Kupplungen in Reihe geschaltet, so das sie wie bei der V90 miteinander bedient werden. Sie wird dann lange nicht mehr so warm. Außerdem empfiehlt es sich eine Freilaufdiode einzubauen, denn der Abschaltpick mit fast 40 Volt ist doch gigantisch.

Ich habe dann die V90 mehrmals entkuppeln lassen, die Konfiguraton am Decoder ist "Sound 9", Zeitfunktion 10 Sekunden - was immer auch das bedeutet? Auf jeden Fall werden dort die Kupplungen so gut wie gar nicht warm!

Nun meine Fragen:

1.) Welches Kabel der Kupplung muss an Decoder Plus (oranges Kabel) - schwarz, grau oder ist es egal?

2.) Muss eventuell ein noch ein Vorwiderstand verwendet werden und welcher Wert - bzw was sind die elektrischen Kennwerte (Strom, Spannung, Zeit) der Kupplung?

3.) Gibt es unterschiedliche "neue Telex" Kupplungen - Widerstand der Spule - zB. was wird in die BR44 (37889) eingebaut? Die Ersatzteilnummer ist dort E210133 und soll auch 29,50€ kosten wie das V90 Paar E117993.

Nette Grüße
KHPM

Ps: Ich könnte jetzt meine V90 schlachten und schauen was da drin abgeht - aber das möchte ich nicht (do not touch a running system)... ... und vielleicht hat von euch einer schon die Erfahrung mit den "neuen Telexen"


Der Motor ist das Herz einer Lokomotive (Märklin Zitat) - Leider sind die meisten "neuen" Märklin Loks ab Werk herzkrank


khpmueller  
khpmueller
InterCity (IC)
Beiträge: 646
Registriert am: 19.05.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#2 von juemo ( gelöscht ) , 12.09.2012 12:11

Hallo KHPM,

für die neue Telex von Märklin verwende ich Platinen von HGH (LP05). Zur Zeit habe ich 3 Loks damit ausgestattet und ein Lokwechsel per Software funktioniert sehr gut. Auf der HP von HGH findest Du nähere Informationen!


juemo

RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#3 von Ruhr-Sider , 12.09.2012 16:58

Hallo,

- das schwarze Kabel kommt an U+ [orangenes Kabel Märklin oder blaues Kabel ESU/DCC)
- das graue Kabel kommt an den Schaltausgang des Decoders.

Achtung:
Der Decoderausgang muss eine autom. Stromreduzierung durchführen können - bei den neuen Märklin-Decodern mLD/mSD durch CV-Programmierung einstellbar.

Sonst muss eine Schutzschaltung - wie oben beschrieben - verwendet werden.


viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.632
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#4 von Mike 62 , 12.09.2012 22:28

Hallo KHPM,
ich schließe meine Telexkupplungen ebenso an, wie du es im Eingangspost beschrieben hast. Allerdings mit einer Ergänzung: ich dimme den Ausgang auf "100" (eine Rubrik über der Einstellung für neue Telex), damit hast du quasi einen Vorwiderstand im mSD aktiviert. Auch mit dieser Einstellung funktioniert die Telexkupplung problemlos und wird nicht mehr warm!
Gruß,
Michael


Mike 62  
Mike 62
InterRegio (IR)
Beiträge: 112
Registriert am: 23.02.2009


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#5 von BR 44 110 ( gelöscht ) , 12.09.2012 22:48

Zitat von juemo
Hallo KHPM,

für die neue Telex von Märklin verwende ich Platinen von HGH (LP05). Zur Zeit habe ich 3 Loks damit ausgestattet und ein Lokwechsel per Software funktioniert sehr gut. Auf der HP von HGH findest Du nähere Informationen!



Guten Abend Herr Juemo,
Wer hat denn danach gefragt, die Frage findet sich nirgendwo!
Schöne Grüße
Lucas


BR 44 110

RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#6 von juemo ( gelöscht ) , 13.09.2012 10:15

Hallo Lucas,

das war auch nur die Wiedergabe meiner Erfahrung, da ich ähnliche Probleme mit der neuen Telex hatte. Nachdem ich den alten Schrott ausgebaut und die Platine eingesetzt hatte, funktioniert meine Telex super!

Muß ich mich jetzt für meine ungefragte Antwort entschuldigen?


juemo

RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#7 von DiegoGarcia , 13.09.2012 11:46

Hallo zusammen,

mal eine weitere Frage zu der neuen Telex: eine meiner Telexe bei der 37851 will nicht wieder zurück-fallen nach dem Ausschalten der Funktion (der Stift senkt sich nicht ab), so dass trotz Stromlosigkeit (nicht nur Telex-Funktion aus, sondern auch Zentrale auf Stopp) ein Ankuppeln nicht mehr gelingt. Selbst ein sanfter Stoß von vorne durch den anzuhängenden Wagen hilft nicht. Was ist da zu tun?

Vielen Dank für Eure Mühen, das bisher gepostete (auch von Jürgen) war schon hilfreich.

Ciao
Diego


talks are cheap, and they don't mean much ...


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.564
Registriert am: 15.04.2007


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#8 von BR 44 110 ( gelöscht ) , 13.09.2012 12:47

Zitat von juemo
Hallo Lucas,

das war auch nur die Wiedergabe meiner Erfahrung, da ich ähnliche Probleme mit der neuen Telex hatte. Nachdem ich den alten Schrott ausgebaut und die Platine eingesetzt hatte, funktioniert meine Telex super!

Muß ich mich jetzt für meine ungefragte Antwort entschuldigen?



Tag Herr Juemo,
wie gerade festgestellt wurde, haben sie die CS 2 und WDP 2009, dann benötigen sie die Platine von HGH gar nicht! Die ist überflüssiger, als ein Kropf!

Gruß
Lucas


BR 44 110

RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#9 von DiegoGarcia , 13.09.2012 13:49

Zitat von BR 44 110
... die CS 2 und WDP 2009, dann benötigen sie die Platine von HGH gar nicht! Die ist überflüssiger, als ein Kropf!



Hallo Lucas,
Du sprichst in Rätseln, das sind böhmische Dörfer für mich. Was ist der Grund für "überflüssiger" bei den HGH'schen Platinen?

Ciao
Diego


talks are cheap, and they don't mean much ...


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.564
Registriert am: 15.04.2007


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#10 von Ruhr-Sider , 13.09.2012 14:29

Zitat von DiegoGarcia
.... eine meiner Telexe bei der 37851 will nicht wieder zurück-fallen nach dem Ausschalten der Funktion (der Stift senkt sich nicht ab), so dass trotz Stromlosigkeit (nicht nur Telex-Funktion aus, sondern auch Zentrale auf Stopp) ein Ankuppeln nicht mehr gelingt. Selbst ein sanfter Stoß von vorne durch den anzuhängenden Wagen hilft nicht. Was ist da zu tun? ....




Hallo Diego,

lass das mal die Experten in GP richten - die Lok hat doch noch Garantie, oder hast du sie sonst wie schon verbastelt?

PS:
Höre in letzter Zeit des Öfteren davon, dass es Probs mit den TELEXen gibt - da scheint wohl ein Herstellungsproblem vorzuliegen. Meine Bestände aus früheren Zeiten - ja ich kaufe nicht immer später , haben da bisher keine Probleme.


viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.632
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#11 von BR 44 110 ( gelöscht ) , 13.09.2012 16:41

Zitat von DiegoGarcia

Zitat von BR 44 110
... die CS 2 und WDP 2009, dann benötigen sie die Platine von HGH gar nicht! Die ist überflüssiger, als ein Kropf!



Hallo Lucas,
Du sprichst in Rätseln, das sind böhmische Dörfer für mich. Was ist der Grund für "überflüssiger" bei den HGH'schen Platinen?

Ciao
Diego



Tag auch Diego,
Die speziellen Platinen (HGH LP05) für die Telexkupplung wird bei vorhandensein von CS 2 und Windigipet (WDP) nicht benötigt, dass Abschalten übernimt die CS 2 bzw. WDP. Die CS 2 schaltet den Strom für die Kupplung, nach einer vorwählberen Zeit, ab. Das Programm WDP genausso! Wo is hier das Rätsel? Ist doch klar ausgedrückt, oder?
Gruß
Lucas


BR 44 110

RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#12 von Ruhr-Sider , 13.09.2012 18:29

Zitat von BR 44 110
.... Die speziellen Platinen (HGH LP05) für die Telexkupplung wird bei vorhandensein von CS 2 und Windigipet (WDP) nicht benötigt, dass Abschalten übernimt die CS 2 bzw. WDP. Die CS 2 schaltet den Strom für die Kupplung, nach einer vorwählberen Zeit, ab. Das Programm WDP genausso! Wo is hier das Rätsel? Ist doch klar ausgedrückt, oder? ...



Hallo Lucas,

sorry und was passiert, wenn du deine Lok mal zu einem Stammtisch oder Kollegen mit nimmst, der keine CS2 bzw. kein WDP hat?

Das wäre mir zu risikoreich die Kupplungen dabei zu schrotten.
Es ist schnell passiert, die Kupplungs-Funktion zu vergessen und die dann im Dauerbetrieb zu betreiben - da habe doch lieber einen lokseitigen Hardware-Schutz.

Genau aus diesen Gründen gehört ein Kupplungsschutz in die Lok und nicht in die Steuersysteme - meine Meinung.

Nicht umsonst baut Märklin auch immer noch in ganz neuen Loks eine Schutzschaltung - neuerdings mit Microcontroller - ein.


viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.632
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#13 von DiegoGarcia , 13.09.2012 21:05

Hallo HGH,

erstmal danke für deine Sekundierung in obiger Sache. Ich denke, auch Jürgen spielt wie ich nicht nur an einer Zentrale und nicht nur mit WDP. Insofern ist ein in der Lok eingebauter Überlastschutz für die kleine Spule schon Pflicht.

Danken möchte ich auch für den Hinweis auf diesen Thread, den ich noch nicht kannte:
viewtopic.php?t=73011 - Märklin Telex für Normschacht (Feb. 2012)
Dort hat Patrick excellente Bilder eingestellt. Dies machte mir Mut, meine Problem-Telex (die andere tut's gut genug) zu tunen mit etwas Isolierband (2mm hoch)

"neue Telex" wird geöffnet:

1
 
http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/m37851kupplungad73nty2el.jpg
 





"neue Telex" getunt:

1
 
http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/m37851kupplungem50oalur2.jpg
 



Bilder umgezogen auf http://www.bilder-hochladen.net am 18.02.205

Damit hat sich das Reklamieren in GP erledigt, ich habe dann doch schon wieder eine Lok verbastelt. Wir der nächste Aufenthalt in GP dann hoffentlich nur der Erholung dienen können.

Ciao und Danke für die Hilfe (auch an Stephan)!
Euer Diego


talks are cheap, and they don't mean much ...


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.564
Registriert am: 15.04.2007


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#14 von juemo ( gelöscht ) , 14.09.2012 09:33

Hallo,

ich wundere mich über diese Streitereien, möchte aber noch eines anmerken. Da ich bin sehr häufig zum Stammtisch in Oldenburg und bei Mobianern in meiner Nähe Unterwegs bin, wird zur Steuerung auch einmal eine 6021 oder IB genutzt. Verstehen kann ich deshalb die Anmerkungen von Lucas überhaupt nicht. In diesem Forum wird doch diskutiert und nicht diktiert oder habe ich da etwas falsch verstanden?


juemo

RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#15 von Ruhr-Sider , 14.09.2012 11:01

Zitat von juemo
.... Verstehen kann ich deshalb die Anmerkungen von Lucas überhaupt nicht. ....



Hallo Jürgen,

bitte sieh es ihm nach.
Er ist wohl noch relativ neu hier und muss sich erst akklimatisieren.


viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.632
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#16 von Mike 62 , 14.09.2012 13:12

Werte Forums-Kollegen:
verstehe ich es falsch, oder wo liegt das Problem? Wenn ich bei einem mSD/ mLD die Telexkupplung wie oben beschrieben programmiere incl. dimmen des Ausgangs, dann wird die Einstellung doch im Lokdecoder gespeichert und somit ist es unwichtig, mit welcher Zentrale ich anschließend die Lok betreibe?! Solange ich die Decoder-Werte nicht ändere, bleibt die Einstellung doch erhalten?! Falls ich da falsch liegen sollte, korrigiert mich bitte!
Danke und Gruß,
Michael


Mike 62  
Mike 62
InterRegio (IR)
Beiträge: 112
Registriert am: 23.02.2009


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#17 von Ruhr-Sider , 14.09.2012 14:02

Zitat von Mike 62
... Wenn ich bei einem mSD/ mLD die Telexkupplung wie oben beschrieben programmiere incl. dimmen des Ausgangs, dann wird die Einstellung doch im Lokdecoder gespeichert und somit ist es unwichtig, mit welcher Zentrale ich anschließend die Lok betreibe?! Solange ich die Decoder-Werte nicht ändere, bleibt die Einstellung doch erhalten?! Falls ich da falsch liegen sollte, korrigiert mich bitte! ...



Da hast du natürlich Recht Michael.

Leider kann man aber die anfangs-Konfiguration des mLD/mSD bisher nicht dauerhaft überschreiben und somit sind die konfigurierten Werte nach einem Decoder-Reset wieder weg und müssen dann neu konfiguriert werden.
Dabei muss man dann auch an die TELEXe denken.


viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.632
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#18 von pat79 ( gelöscht ) , 14.09.2012 14:03

Zitat von Mike 62
Werte Forums-Kollegen:
verstehe ich es falsch, oder wo liegt das Problem? Wenn ich bei einem mSD/ mLD die Telexkupplung wie oben beschrieben programmiere incl. dimmen des Ausgangs, dann wird die Einstellung doch im Lokdecoder gespeichert und somit ist es unwichtig, mit welcher Zentrale ich anschließend die Lok betreibe?! Solange ich die Decoder-Werte nicht ändere, bleibt die Einstellung doch erhalten?! Falls ich da falsch liegen sollte, korrigiert mich bitte!
Danke und Gruß,
Michael



Hallo Michael,

das sehe ich genauso wie Du schreibst. Besser als nur den Ausgang dimmen ist die Verwendung des eingebauten Timers, der dann den Ausgang auch abschaltet. Das habe ich wie in viewtopic.php?f=27&t=74493 beschrieben an mittlerweile vier Lokomotiven gemacht, funktioniert tadellos.


pat79

RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#19 von TT800 , 14.09.2012 14:19

Zitat von Ruhr-Sider
Leider kann man aber die anfangs-Konfiguration des mLD/mSD bisher nicht dauerhaft überschreiben und somit sind die konfigurierten Werte nach einem Decoder-Reset wieder weg und müssen dann neu konfiguriert werden.
Dabei muss man dann auch an die TELEXe denken.


Das ist für CS2-Nutzer halb so schlimm; normalerweise speichert man sich die Decoder-Einstellungen für seine Lok in einem "Image" in der CS2 ab und programmiert damit in einem den Decoder mit den abgespeicherten Werten, wenn man einen Reset gemacht hat.

Bitte nicht verwechseln mit einem Backup - dort werden nur die Lokeinstellungen vom CS2-Fahrpult gespeichert.

Dieser Unterschied ist auch im bisherigen Verlauf der Diskussion vermischt worden.


Viele Grüße,
Stephan
__________________________________________________________________________
[60211{60128connected}+60215{GUI:4.2.13|GFP:3.81}+60216{GUI3:2.3.1(8)|GFP3:12.113}+CS3webApp]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


TT800  
TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.449
Registriert am: 31.07.2009
Ort: Weinviertel, Niederösterreich
Spurweite H0
Steuerung Märklin
Stromart Digital


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#20 von Andreas85 , 14.09.2012 16:51

Zitat von Ruhr-Sider

Zitat von Mike 62
... Wenn ich bei einem mSD/ mLD die Telexkupplung wie oben beschrieben programmiere incl. dimmen des Ausgangs, dann wird die Einstellung doch im Lokdecoder gespeichert und somit ist es unwichtig, mit welcher Zentrale ich anschließend die Lok betreibe?! Solange ich die Decoder-Werte nicht ändere, bleibt die Einstellung doch erhalten?! Falls ich da falsch liegen sollte, korrigiert mich bitte! ...



Da hast du natürlich Recht Michael.

Leider kann man aber die anfangs-Konfiguration des mLD/mSD bisher nicht dauerhaft überschreiben und somit sind die konfigurierten Werte nach einem Decoder-Reset wieder weg und müssen dann neu konfiguriert werden.
Dabei muss man dann auch an die TELEXe denken.


Hallo zusammen,

ich war heute in Göppingen, und die Herren haben eine Software vorgeführt, mit der man die Konfiguration eines mSD/mLD am PC zusammenstellen konnte, und dann mit der CS2 in den Decoder überträgt. Es hieß, dann seien die Werte "resetfest".

Andreas


CS2 4.1, GFP 2.43 MS2 2.1 FritzBoxFonWlan OpenWrt MobileStation App 8) manjaro


Andreas85  
Andreas85
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.755
Registriert am: 11.01.2009
Ort: Albershausen
Gleise CGleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+CS3
Stromart Digital


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#21 von Jörg L. , 14.09.2012 18:17

Zitat von Andreas85

Zitat von Ruhr-Sider

Zitat von Mike 62
... Wenn ich bei einem mSD/ mLD die Telexkupplung wie oben beschrieben programmiere incl. dimmen des Ausgangs, dann wird die Einstellung doch im Lokdecoder gespeichert und somit ist es unwichtig, mit welcher Zentrale ich anschließend die Lok betreibe?! Solange ich die Decoder-Werte nicht ändere, bleibt die Einstellung doch erhalten?! Falls ich da falsch liegen sollte, korrigiert mich bitte! ...



Da hast du natürlich Recht Michael.

Leider kann man aber die anfangs-Konfiguration des mLD/mSD bisher nicht dauerhaft überschreiben und somit sind die konfigurierten Werte nach einem Decoder-Reset wieder weg und müssen dann neu konfiguriert werden.
Dabei muss man dann auch an die TELEXe denken.


Hallo zusammen,

ich war heute in Göppingen, und die Herren haben eine Software vorgeführt, mit der man die Konfiguration eines mSD/mLD am PC zusammenstellen konnte, und dann mit der CS2 in den Decoder überträgt. Es hieß, dann seien die Werte "resetfest".

Andreas


Hallo Andreas,

das klingt sehr interessant, wie heißt denn diese Software :
Auf der Märklin-Homepage finde ich da nicht wirklich was ops:


Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge______mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"


Jörg L.  
Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.341
Registriert am: 30.11.2006
Ort: Kreis Wesel
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU, MS2, CS2/60215, iPad2
Stromart Digital


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#22 von Ruhr-Sider , 14.09.2012 18:30

Zitat von Jörg L.
.... das klingt sehr interessant, wie heißt denn diese Software :
Auf der Märklin-Homepage finde ich da nicht wirklich was ops:



Hallo Jörg,

nicht alles was man hat bzw. jemandem zeigt hat man auch auf seiner Homepage - ein bisschen Geduld ist bei Märklin immer angebracht.


viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.632
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#23 von BR 44 110 ( gelöscht ) , 14.09.2012 18:44

Zitat von Mike 62
Werte Forums-Kollegen:
verstehe ich es falsch, oder wo liegt das Problem? Wenn ich bei einem mSD/ mLD die Telexkupplung wie oben beschrieben programmiere incl. dimmen des Ausgangs, dann wird die Einstellung doch im Lokdecoder gespeichert und somit ist es unwichtig, mit welcher Zentrale ich anschließend die Lok betreibe?! Solange ich die Decoder-Werte nicht ändere, bleibt die Einstellung doch erhalten?! Falls ich da falsch liegen sollte, korrigiert mich bitte!
Danke und Gruß,
Michael



Guten Tag Michael,
Um bei HGH´s worten zu bleiben: "seh es denen nach!"

Schönen Tag noch!
Lucas


BR 44 110

RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#24 von juemo ( gelöscht ) , 15.09.2012 10:25

Hallo,

nun ist es doch noch eine Diskussionsrunde geworden, wie ich sie in diesem Forum schätze. Ich habe viel erfahren und einiges gelernt. Hoffentlich hat sich der Ersteller dieses Threed nicht abgewandt und weint bitterlich?


juemo

RE: "neue Telex" Kupplung anschließen

#25 von khpmueller , 19.09.2012 07:06

Hallo neue Telexspezialisten,

ich habe jetzt mit einem Scope mir angeschaut was der mSD unter der Einstellung "neue Telex" so treibt.

Es wird am Anfang zirka 10 mal gepulst und dann liegt die volle Gleichspannung (18Volt) an. Mit der Einstellung Dimmer größer 0 kann dann die Plusbreite beeinflußt werden (0 = volle Gleichspannung, 128 = 50:50, usw.). Der Parameter Kuppelzeit bewirkt gar nichts, der AUX(1-4) Ausgang schaltet nach der eingestellten Zeit nicht ab - das verstehe ich (noch) nicht was dann hier der Sinn sein soll. Man kann die Schaltzeit nur über die Schaltfunktion (CS2 Ausgang Menue unten links) festlegen.

Expermentell habe ich ermittelt, daß die neue Telex bei zirka 100mA Gleichstrom sicher entkuppelt und auch nicht warm wird.

Wird der Strom der neuen Telex über die Dimmereinstellung zb Wert "150"(Plusbreite) reduziert, brummt die Kupplung, da sie eine Wechselspannung anscheinend nicht mag.

Darauf habe ich die zwei Telexe aus E117993 in Reihe, Stromrichtung schwarz an plus (+U), mit einem 100 Ohm 1Watt Vorwiderstand geschaltet. Diese betreibe ich am AUX3 vom mSD, Mode "neue Telex", Dimmer "0", Schaltfunkion "10" sec. Außerdem habe ich noch eine Freilaufdiode von AUX3 auf +U (oranges Kabel) zur Unterdrückung des Abschaltpeaks eingebaut.

Bis dato hat jetzt jeder Entkuppungsversuch geklappt!

Nette Grüße
KHPM


Der Motor ist das Herz einer Lokomotive (Märklin Zitat) - Leider sind die meisten "neuen" Märklin Loks ab Werk herzkrank


khpmueller  
khpmueller
InterCity (IC)
Beiträge: 646
Registriert am: 19.05.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


   

Profilok
Ersatz-Servo für neue Märklin Formsignale 70xxx?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 61
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz