RE: Frage zur Digitalisierung von Fleischman AC-Dampfern

#1 von WMaerker , 26.11.2006 18:11

Hallo zusammen,
ich habe drei original Fleischmann AC-Dampfer, die ich gerne digitalisieren würde:
a) BR 56 2659, Fleischmann Art.-Nr. 1157
b) BR 65 014, Fleischmann Art.-Nr. 1165
c) BR 54 335, Fleischmann Art.-Nr. 1063

Außerdem einen original AC-Triebwagen von original Liliput Austria:

VT 25, VS 145, Liliput Art.-Nr. 12508

Wer hat Erfahrungen mit dem Umbau, der Digitalisierung dieser Loks und kann mir Hinweise, Hilfestellung, etc geben. Gerne auch Dekoder-Empfehlungen.

Herzlichen Dank im Voraus für eure Unterstützung!

Viel Spaß mit der Bahn!
Walter



WMaerker  
WMaerker
InterCity (IC)
Beiträge: 524
Registriert am: 21.04.2006
Ort: in der Nähe von Düsseldorf
Gleise C- und K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS
Stromart Digital


RE: Frage zur Digitalisierung von Fleischman AC-Dampfern

#2 von Zosch , 26.11.2006 19:15

Hallo Walter,

Ich habe in meine Flm-55 und 56 einen ESU-Lopi v3 eingebaut und bin damit sehr zufrieden. Die Anleitung von ESU ist leicht verständlich geschrieben. - Der Einbau ist einfach. Bei den "Fleischmännern" muss man aber unbedingt darauf achten, dass das Motorschild massefrei ist.
Siehe hier:

http://www.modellbahn-online.de/inhalt/d...orschilder.html

Den Liliput-VT habe ich noch nicht umgerüstet...

Beste Grüsse

Roland



 
Zosch
InterRegio (IR)
Beiträge: 203
Registriert am: 04.01.2006
Homepage: Link
Ort: Lyss
Spurweite H0, H0e
Steuerung ECoS 50210
Stromart Digital


RE: Frage zur Digitalisierung von Fleischman AC-Dampfern

#3 von WMaerker , 29.11.2006 21:07

Hallo Roland,
herzlichen Dank für Deine Antwort, Deine Hilfe. Du hast mich allerdings jetzt ganz schön verwirrt:
Auf der Kölner Messe sagte mir ein freundlicher "Fleischmann", daß die Motorschilde bei den AC-Versionen bereits ab Werk "massefrei" sind. Ich hatte ihn danach gefragt, weil ich bereits schon einmal eine Info,vergleichbar mit Deiner, irgendwo gelesen/gehört hatte und ganz sicher gehen wollte.

Vielleicht erbarmt sich ja noch ein anderer Mitleser und läßt mich nicht dumm sterben?!?



WMaerker  
WMaerker
InterCity (IC)
Beiträge: 524
Registriert am: 21.04.2006
Ort: in der Nähe von Düsseldorf
Gleise C- und K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS
Stromart Digital


RE: Frage zur Digitalisierung von Fleischman AC-Dampfern

#4 von Hp2 ( gelöscht ) , 29.11.2006 21:58

Hallo!

Wenn die Loks AC Versionen sind, dann mußt Du ja nur den elektronischen Umschalter - im allgemeineren Sinne auch ein Decoder - durch den Digitaldecoder ersetzen. Das elektronische Relais hat eine Endstufe wie ein Digitaldecoder und deshalb ist das Motorschild schon massefrei.
U. U. mußt du einen kleinen Decoder suchen, denn der Platz für das Relais ist knapp.

Grüße

vom Schutzleiter



Hp2

RE: Frage zur Digitalisierung von Fleischman AC-Dampfern

#5 von WMaerker , 29.11.2006 23:36

Hallo Schutzleiter,
herzlichen Dank für Deine Hilfe. Wenn ich das richtig verstehe, könnte ich demnach z. B. einen Tams-Decoder nehmen oder z. B. den "Andy" von Uhlenbrock. Oder, falls ich sound möchte, einen aus Ulm?

Viel Spaß mit der Bahn!

PS an alle: Hat jemand schon einmal so`ne Lok digitalisiert? (HGH, ...)



WMaerker  
WMaerker
InterCity (IC)
Beiträge: 524
Registriert am: 21.04.2006
Ort: in der Nähe von Düsseldorf
Gleise C- und K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS
Stromart Digital


RE: Frage zur Digitalisierung von Fleischman AC-Dampfern

#6 von acsenf ( gelöscht ) , 30.11.2006 00:35

Hallo!

Ja, 2 deiner Loks sind bei mir auch beheimatet. Die 56er hat einen Kühn T125 (läuft seidenweich), die 65er einen Tran DCX 51-M (die hatte vorher einen Tams LD-G2, das war eine Katastrophe! Anfahrruck ungleichmäßiges Fahrverhalten)
Ich kann dir nur empfehlen lieber 5€ mehr in einen vernünftigen Decoder zu investieren.
Ausser du willst selbst auch nochmals kräftig Lehrgeld bezahlen.

Gruß

Sven



acsenf

RE: Frage zur Digitalisierung von Fleischman AC-Dampfern

#7 von WMaerker , 30.11.2006 23:46

Hi,
sorry für die vielleicht dumme Frage: Warum hast Du einen Tams "G 2" Decoder genommen. Der ist doch nur für Gleichstrombetrieb. Ich wollte es mit einem Tams "W 2" versuchen, wegen Wechselstrom und MM-Format.

Vielleicht hast Du Zeit und Lust, mir das kurz zu erklären?

Danke für Deine Hilfe!!!!

Walter



WMaerker  
WMaerker
InterCity (IC)
Beiträge: 524
Registriert am: 21.04.2006
Ort: in der Nähe von Düsseldorf
Gleise C- und K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS
Stromart Digital


RE: Frage zur Digitalisierung von Fleischman AC-Dampfern

#8 von tron24 , 01.12.2006 11:39

Hallo Walter,

ich habe einige viele Fleischmann umgebaut.
Bei deinen AC-Loks ist wie schon beschrieben, ein elektronischer Umschalter eingebaut.
Zwei Drähte kommen vom Gleis, zwei Drähte gehen aus dem elektronischen Umschalter wieder raus an den Motor.
Der Motor ist schon Massefrei.
Der Motor ist ein Gleichspannungsmotor.
Die Glühlampen sind über Dioden gegeneinander gepolt angeschlossen.
Können isoliert sein, meistens aber liegen die Glühlampen an Gehäuse Masse.

An Decoder mußt du einen für DC-Motor nehmen.
Du fährst das Format Märklin, also muß der Decoder MM-II können.

Der von dir erwähnte Tams W-2 geht nicht, der ist für Wechselstrommotor.
Richtig wäre Tams G-2.

Ein reiner M-II Decoder fährt Analog immer mit Wechselstrom.
Das Digitalformat hat mit der Motorart nichts zu tun.

Platz in den Loks ist fast immer, manchmal muß aber auch gefräßt werden.

tron24



 
tron24
InterCity (IC)
Beiträge: 886
Registriert am: 05.05.2005
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital, Analog


RE: Frage zur Digitalisierung von Fleischman AC-Dampfern

#9 von Udo Nitzsche , 01.12.2006 14:11

Zitat von WMaerker

a) BR 56 2659, Fleischmann Art.-Nr. 1157
b) BR 65 014, Fleischmann Art.-Nr. 1165



Zu a) Die Digitalisierung meiner Maschine liegt schon etwas länger zurück. Vom Händler hatte ich sie mit 6081 (sogar dieser "Klopper" passt hinein!) gekauft, was mich nie überzeugt hatte (klar, keine Regelung). Ein zwischenzeitlicher Versuch mit 6090 (übriggebleiben aus Umrüstung einer anderen Lok mit 60902) war auch nicht besser. Das nicht überzeugende Fahrverhalten liegt an der fehlenden Schwungmasse. Letztendlich habe ich dann einen Faulhaber-Antrieb der Fa. sb-Modellbau und einen Uhlenbrock-Decoder DGF 756 eingebaut - seitdem ist Ruhe!

Zu b) Bei mir noch mit 6081 ausgerüstet, aber der 6090 müsste hier gut funktionieren, da die 65er noch den alten Fleischmann-Quermotor besitzt. (In der neukonstruierten BR 55, Art.-Nr. #1155 hat sich diese Kombination bei mir jedenfalls bewährt). Ein ESU-Lokpilot ist sicher auch eine gute Wahl.



 
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.361
Registriert am: 18.11.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Frage zur Digitalisierung von Fleischman AC-Dampfern

#10 von WMaerker , 04.12.2006 14:11

Hallo zusammen!

Ich wollte mich bei euch für eure Unterstützung bedanken. Nach genauem Studium der Antworten schaue ich jetzt durch!

Viel Spaß mit der Bahn!
Walter



WMaerker  
WMaerker
InterCity (IC)
Beiträge: 524
Registriert am: 21.04.2006
Ort: in der Nähe von Düsseldorf
Gleise C- und K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECOS
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz