An Aus


RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#1 von King-Lui , 26.09.2012 23:50

Hallo zusammen,

irgendwo hatte ich mal gelesen, welche alten Märklin-Loks mit den fünfpoligen Hochleistungsmotoren umgebaut werden können.
Leider finde ich diese Information nicht wieder.

Ich möchte gerne einen alten Schienenbus 3016 mit einem HLM ausrüsten, welchen Decoder ich dann nehme weiß ich noch nicht.

Hat jemand von Euch Erfahrungen damit, ob der HLM-Nachrüstsatz 60943 in den Schienenbus passt? Oder hat jemand Infos, welche Loks mit welchen HLM umgebaut werden können?

Wäre schön etwas von Euch zu hören!


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#2 von Eresburg ( gelöscht ) , 27.09.2012 00:16

Hallo Uwe,

der 60943 ist der richtige Umbausatz. Das Motorschild muß allerdings falsch herum
eingebaut werden. Also die Kohlen nach unten. Es wird zu den Rädern hin sehr knapp.
Eventuell ist etwas Biegearbeit notwendig.

Gruß Uli


Eresburg

RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#3 von King-Lui , 27.09.2012 00:22

Hallo Uli,

danke für die Blitzantwort!

Ich entnehme deiner Antwort, dass Du schon einen Schienenbus mit dem HLM 60943 ausgerüstet hast.
Welchen Decoder hast Du denn dann eingesetzt?


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#4 von h.-h.kiltz ( gelöscht ) , 27.09.2012 00:28

Lieber Uwe,
habe den alten SchiBu bereits vor langer Zeit auf 5-Polmotr umgebaut. Habe ihn fix von der Anlage geholt und nachgesehen.
Der Umbau ist völlig unkritisch. Man braucht den Umbausatz fuer den Motor mit kleinem Scheibenkollektor. Ggf. muss man bei der Befestigungsschraube links unten aufpassen, dass sie nicht auf Zahnraeder trifft und sie etwas kürzen. Das weiss ich nicht mehr.
Wenn Sie den Motor demontiert haben, sehen Sie das aber sofort.
Der 5-Poler tut dem SchiBu gut, weil er mit einem guten Decoder sehr langsame ruckelfreie Fahrt erlaubt.
Da der SchiBu mit nur 2 Achsen, davon eine mit Haftreifen, nicht sehr guten Kontakt macht, habe ich dem Beiwagen einen Schleifer verpasst und leite auch die Masse zum Motorwagen. So fährt er sogar mit 10 km/h über alle Weichen.
Ich habe ihm nmit einem Loksound 3.5 ausgerüstet.
Gruss
h.-h.kiltz


h.-h.kiltz

RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#5 von Eresburg ( gelöscht ) , 27.09.2012 00:35

Hallo Uwe,

ich habe bisher nur die grossen LFCM mit Umbausätzen von Märklin umgebaut. Bei
den 4 digitalisierten SFCM habe ich an den Motoren höchstens die Spulen durch den
Permanetmagneten ersetzt. Da es schon länger her ist, sind es auch diverse Decoder
(XR1, Uhlenbrock Andi, Tams LD-W-3, Lopi V3.0 mfx). Die Loks sind alte Hobel aus
meiner Kindheit, da wollte ich nicht viel Geld reinstecken.
Zum Schienenbus 3016 hatte ich mal einen bebilderten Umbaubericht gesehen und mir
das umgedrehte Motorschild gemerkt.

Gruß Uli


Eresburg

RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#6 von King-Lui , 27.09.2012 00:41

Hallo h.-h.kiltz,

das Problem mit der einachsigen Stromaufnahme hatte ich auch schon auf dem Schirm. Allerdings habe ich da nicht an einen zusätzlichen Schleifer gedacht, sondern nur an ein Kabel von der Masse der Beiwagen zum Motorwagen, der dann mit den beiden Beiwagen fest und dauerhaft verbunden bleibt.

Hast Du weitere Infos zu dem (Masse-) Schleifer?

Wenn ich die VT95 mit Sound ausrüste, werde ich den Decoder oder auch nur den Lautsprecher wohl in den Beiwagen verlegen. Mal sehen, wie viele Kabel ich dann zwischen dem Motorwagen und dem Beiwagen verlegen muss. Zu viel tut ja nicht gut.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#7 von hobbiefahrer , 27.09.2012 07:51

Hallo Uwe,

habe inzwischen mehrere 3016 umgebaut, jedoch ohne Sound. Als Decoder habe am Anfang den aus dem 60923-Set verwendet. Seitdem der Decoder 60962 angeboten wird, verwende ich diesen. 2 Schienenbusse wurden mit dem Lemo-Solar Motor umgebaut. Es ist dabei etwas am Gehäuse zu fräsen, damit der Motor passt. Man kann es aber auch umgekehrt machen, dass man das Gehäuse "heile" läßt und am Motor etwas abschleift/-fräst (von mir bevorzugte Version).
Mit Masseproblemen hatte ich bisher keine negativen Erfahrungen gemacht.

Viele Grüße,
Markus


 
hobbiefahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.140
Registriert am: 01.01.2010
Ort: Hessen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#8 von jogi , 27.09.2012 10:18

Hallo , Jogi hier

Achtung , beim Umbau aufpassen .
wenn der Ritsch Ratsch ( das Umschaltrelais ) ausgebaut wird , darunter ist ein Loch , und darin ist eine kleine Druckfeder die drückt auf die nicht angetriebene Achse und stellt den sicheren Massekontakt her .
Beim Umbau muß die mit einem kleinen Blech fixiert werden ,auch reicht nur 1 Haftreifen . ( Rad tauschen gegen eins OHNE Haftreifen )

Viel Erfolg beim Umbau .

Weitere Umbauberichte :
viewtopic.php?t=12602
viewtopic.php?f=5&t=55989&hilit=Schienenbus


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
https://www.youtube.com/watch?v=OuJXf42GAUU

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.844
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#9 von King-Lui , 27.09.2012 19:55

Hallo Jogi,

das ist ein sehr wertvoller Hinweis! Danke!

Hallo Markus,

warum hast Du Dich für einen Lem-Solar Motor entschieden. Ich kenne den auch gar nicht. Werde ich wohl mal google´n müssen.

Beste Grüße

Uwe


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#10 von power , 27.09.2012 20:14


Gruß Ralf


 
power
InterCity (IC)
Beiträge: 681
Registriert am: 18.10.2007
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 1 reloaded
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#11 von hobbiefahrer , 27.09.2012 20:24

Hallo Uwe,

Zitat von King-Lui
...Hallo Markus,

warum hast Du Dich für einen Lem-Solar Motor entschieden. Ich kenne den auch gar nicht. Werde ich wohl mal google´n müssen.

Beste Grüße

Uwe

Zu dem Wo ein Link: http://www.lemo-solar.de/ (dort im Suchfeld Miba eingeben, dann kommst Du sofort auf das Angebot).
Zu Deiner Frage Warum waren für mich 2 Gründe (damals) ausschlaggebend:
a) die Kostenseite: der damals angebotene Motor war relativ günstig gegenüber einer Summe aus Anker, Motorschild, Bürsten etc. je nachdem, wo man sich die Dinge einkauft. Schreibe deshalb "damals", weil der nun auf der Web-Seite angebotene Motor ein "Nachfolger" Motor darstellt und inzwischen - naja, übertrieben gesagt - das Doppelte kostet... (leider)
b) die technische Seite: Laufruhe (man hört bei den umgebauten Loks (fast) nur noch den Schleifer), bessere Fahreigenschaften des Motors (Langsamfahrten machen da selbst mir als "Anti-Langsamfahrer" Freude ). Ist zwar nicht mit den SB-Modellen zu vergleichen, aber für die Preislage in meinen Augen "unschlagbar".
Falls Dich der Umbau interessiert, ein wenig "Eigenwerbung" (Sorry) Hier habe ich meinen Umbau beschrieben (etwas nach unten scrollen; ist nicht das "Gelbe vom Ei", aber für meine ersten Gehversuche noch akzeptabel ).

Und um der eventuellen Frage vorweg zu kommen, ob ich Heute wieder mit dem Motor einen Umbau machen würde: ja, wenn der Motor ein paar Euronen günstiger wäre
Den Motor habe ich übrigens inzwischen in anderen Märklin-Modellen ebenfalls eingebaut (nicht nur für mich, auch für ein paar Bekannte): 3074, 3156, 3000, 3054, 3039, 3040, 3013, 3079, 3131, 30747.

Und noch ein interessanter Link: in diesem thread geht es ebenfalls um Umbauten. Reinschauen in das dort angegebene PDF-Dokument lohnt sich durchaus. Und wenn es nur als "Appetitanreger" ist

Viele Grüße,
Markus


 
hobbiefahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.140
Registriert am: 01.01.2010
Ort: Hessen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#12 von rainerwahnsinn ( gelöscht ) , 27.09.2012 20:50

Zitat von jogi
Hallo , Jogi hier
...Weitere Umbauberichte :
viewtopic.php?t=12602
viewtopic.php?f=5&t=55989&hilit=Schienenbus



Hi Jogi,
deine Links kommen gerade richtig. Bin grade dabei, meine 2.te 3016 umzurüsten.

Das klassische Motorschild vom 3016 fällt wegen der Aufmkopf-Montage etwas anders aus, als der vom üblichen SCFM. Ist zum Radkasten hin schmaler...

Ein HLA für das alte Modell? Hats es mal jemand hingekriegt einen normalen DCM reinzubauen?

Die Akustik der 3016 ist etwas enttäuschend, Plastikgehäuse mit viel Hohlraum und das Schleifergeschabe dazu. Habe da noch keine Idee, was da hilft...

Viele Grüße
Rainer...W


rainerwahnsinn

RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#13 von jogi , 27.09.2012 21:34

Zitat von rainerwahnsinn


Die Akustik der 3016 ist etwas enttäuschend, Plastikgehäuse mit viel Hohlraum und das Schleifergeschabe dazu. Habe da noch keine Idee, was da hilft...

Viele Grüße
Rainer...W

[/quote]

Dann hilft nur :
Selbstbau Flüsterschleifer

http://www.miba.de/miba/02/06/20.htm

viewtopic.php?f=27&t=5702
http://modellbahn.mahrer.net/technisches/fluesterschleifer/


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
https://www.youtube.com/watch?v=OuJXf42GAUU

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.844
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#14 von coolfool ( gelöscht ) , 27.09.2012 21:45

Hallo beisammen.

Es gehen alle drei Motorvarianten sehr gut.
Ich habe hier den ESU Lokpilot eingebaut.
Den Kontakt bekommt man eklatant besser in den Griff mit einem Kontaktspray in das "Federloch" und an dieselbe Achse.

Was ich noch gemacht habe:
Linsen raus und bipolare 3mm Led (warmweiss/rot) unten und oben rein und entsprechend anschliessen.
Unten kann man sich eine Lötleiste selber machen.....

Viel Spass

Georg


coolfool

RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#15 von King-Lui , 27.09.2012 23:13

Hallo Markus,

ich habe mich mal auf den Seiten für einen Lemo-Motor umgesehen. Du hattest ja schon geschrieben, dass er zu teuer geworden ist. Dem schließe ich mich an.
Der Märklin HLM-Nachrüstsatz 60943 ist doch wesentlich günstiger. Und nach meinen bisherigen Umbau-Erfahrungen durchaus brauchbar.

Der mSD ist nun auch bestellt. Ob ich den Decoder in den 3016 einbaue, oder doch lieber in einen der Beiwagen, werde ich entscheiden, wenn die Teile da sind und ich die Platzverhältnisse besser überschauen kann.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#16 von King-Lui , 27.09.2012 23:23

Hallo Georg,

ich habe auch vor, das Spitzensignal durch Duo-Leds Warmweiss / rot zu ersetzen.

Dafür habe ich mir 3mm LEDs bestellt. Mein Test hat gezeigt, dass 3mm LED gut passen.

Warum hast du 2mm LED genommen?


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#17 von h.-h.kiltz ( gelöscht ) , 28.09.2012 00:55

Lieber Uwe,
mein 3016 ist so alt, dass er die Andruckfeder noch nicht hatte.
Ich steure meine Anlage per PC. Deshalb brauche ich eine gute Rückmeldung, d.h. nur ein Scienenstrang führt Masse. Unter diesen Bedingungen fuhr der SchiBu nur ganz schlecht. Nur mit einer Masseleitung vom Beiwagen konnte ich ihn zum einigermassen vernünftigen Fahren bekommen. In Bahnhöfen, also nach einem Halt, blieb er dann trotzdem noch manchmal stehen. Deshab habe ich dann auch noch einen Mittelschleifer unter den Beiwagen montiert. Jetzt fährt er immer, wenn er soll sehr zuverlässig.
Die Litzen zwischen Motor- und Beiwagen drehe ich zu einem dünnen Schlauch. Den darf man ruhig sehen. Den gibt es bei der DB ja auch. Nur abkuppeln geht dann natürlich nicht mehr.
Gruss
h.-h.kiltz


h.-h.kiltz

RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#18 von King-Lui , 28.09.2012 14:06

Hallo h.-h.,

dann sind wir ja auf einer Wellenlänge. Da ich zwei Beiwagen habe, werde ich die Masse und den Mittelleiter von allen drei Einheiten nutzen.
Meine Überlegungen gehen jetzt dahin, die Kupplungen zwischen den Einheiten durch kleine Röhrchen, am besten vierkant zu ersetzen und die Kabel (zum Motorwagen sind das ja dann acht! ) dadurch zu ziehen. Wenn ich dann noch Metallröhrchen verwende, kann ich vielleicht den Masseleiter einsparen.

Am liebsten würde ich die ganze Einheit auch noch neu lackieren. Die Beiwagen sind noch sehr gut, aber der Motorwagen ist schon arg ramponiert. Bei Google habe ich allerdings nicht viele Fotos von 795er gefunden, die nicht rot waren. Wenn schon neu lackieren, dann nicht in rot.

Habt Ihr da Tipps, welche Wagen als Vorbild dienen könnten?


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#19 von coolfool ( gelöscht ) , 28.09.2012 19:33

Hallo Uwe

Zitat von King-Lui
Hallo Georg,

ich habe auch vor, das Spitzensignal durch Duo-Leds Warmweiss / rot zu ersetzen.
Dafür habe ich mir 3mm LEDs bestellt. Mein Test hat gezeigt, dass 3mm LED gut passen.
Warum hast du 2mm LED genommen?


Weil ich mich VERTIPPT habe .....
RICHTIG --> 3mmm

Ich habe es vorsichtshalber direkt in meinem Beitrag geändert !

Grüße
Georg


Ach ja:
Wenn ich dieses schwarz gelbe Bild des Biene Maja Volkes sehe, zucke ich, ob ich dieses Thema weiter unterstützen sollte. Vielleicht sollte ich hier mal meinen umlackierten Gelsenkirchener Schienenbus hier vorstellen.
Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet ...


coolfool

RE: Umbau eines 3016 Schienenbus auf digital

#20 von King-Lui , 28.09.2012 21:42

Lieber Georg,

ich würde gerne Deinen Gelsenkirchener Schienenbus sehen. Dann zeige ich Dir auch meinen kompletten BVB-Sonderzug, der zu der Lok gehört.

Schön, dass man die Herne-West und Lüdenscheid-Nord Grenzen in diesem Forum überwindet.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz