An Aus


RE: Neuer Raum, neuer Versuch

#1 von maximalll , 05.10.2012 22:27

Guten Abend zusammen,

ich hab die Tage mal wieder meine gute alte Märklin Eisenbahn auf der Versenkung geholt und mich dabei wieder mit dem Virus infiziert. Da ich jetzt in ner neuen Wohnung bin und jetzt ein Zimmer zu viel habe, habe ich jetzt einfach beschlossen da meiner Bahn mal ein festen Untergrund zu verpassen.

Also lange Rede, kurzer Sinn, ich hab wieder angefangen zu planen und das is dabei rausbekommen.



Grundidee für den Gleisplan stammt von der Anlage Geislingen von ACID hier ausm Forum.
Ich hab ihn etwas abgewandelt und erweitert.

Nur bin ich noch nicht 100% happy damit. Könnt ihr mir iwie mal ein paar konstruktive Vorschläge machen, wie man das ganze noch verbessern könnte.

So kurze Erklärung:
- 4 Gleisiger Stadtbahnhof
- Nördliche Ausfahrt durch ländliche "Hügel" und fürt dann eine Ebene tiefer unter der Stadt in den SB
- Südliche Ausfahrt fürt eine Ebene tiefer durch ein "Industrie" Viertel und taucht dann ebenfalls unter der Stadt ab in den SB
(Soweit zumindest die Idee, an der konkreten Umsetzung scheiterts noch n bisschen)
- auf der linken Seite soll Stadt und eine Ebene tiefer industrie thematisiert werden und die rechte Seite soll ländlich gehalten werden.
- Krreisverkehr mit Schattenbahnhof

Noch kurz zu den Fakten:
- Epoche V also moderne Fernzüge mit möglichst viel sichtbarer Strecke
- Gleis ist Märklinh C-Gleis
- Die äusseren Maße des Plans sind auch gleichzeitig die Raummaße.


So, ich hoff mal ich hab nichts vergessen. Haut in die Tasten, bin gespannt über Meinungen und Kritiken.

Schönen Abend & Vielen Dank

Gruß Max


Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten! :D

Aktuelle Planung: https://www.stummiforum.de/


maximalll  
maximalll
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 29.09.2010
Ort: Emmendingen


RE: Neuer Raum, neuer Versuch

#2 von Asslstein , 06.10.2012 10:38

Hallo Max,

Verbesserungsvorschläge habe ich erst mal keine, weil ich natürlich nicht genau weiß, wie bei Dir der Betrieb aussehen soll. Die Frage lautet: Wie willst Du mit Deiner Eisenbahn spielen?

Dein jetziger Gleisplan ist mehr für diejenigen, die im Sessel davor sitzen, gemütlich einen trockenen Roten trinken und die Automatik fahren lassen.
Falls Du diese Art von Betrieb favorisierst, könntest Du aber über einen schlankeren und eleganteren Gleisverlauf nachdenken. Auch längere sichtbare Strecken wären dann sicher nicht schlecht.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Neuer Raum, neuer Versuch

#3 von hks77 , 06.10.2012 15:53

Hallo Max,
schöne Anlage zum Fahren und Geniessen
Mir fällt auf, daß Du die sichtbaren Bögen mit R4 und R5 ausführst, was natürlich sehr löblich ist.
Allerdings versuchst Du diese in den großen Parallelgleisabstand 77,5mm zu zwingen.
Warum wählst Du nicht den Standard schmalen Abstand 64,3mm?
Sieht viel besser aus und spart einiges an kurzen Gleisstücken.
Die sichtbare Bahnhofseinfahrt solltest Du mal mit schlanken Weichen probieren.
Kostet etwas Nutzlänge, bringt aber optische Vorteile.
Evtl. den Bahnhof etwas schräg legen. Dazu die oberste Strecke weiter nach links in die Ecke ziehen und mit Linksweichen die Einfahrt beginnen.
Ausserdem braucht der Bahnhof noch 2 Bahnsteige, die mehr Gleisabstand haben sollten.
Unten die Bahnhofsgleise so weit wie möglich sichtbar halten, also quasi bis fast ganz an den Anfang des Rechtsbogens.
Mehr sichtbare Gleislänge.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.405
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Neuer Raum, neuer Versuch

#4 von maximalll , 07.10.2012 05:49

Hallo @Knut,

naja zu den "Fahrplänen" hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, aber Automatik ist erstmal nich geplant. Sagen wirs mal so, ich würd beides gern machen, also auch mal "selbst spielen" aber auch mal mit nem Gläschen Bier *_* davor sitzen und geniessen

Mal zur genaueren Betrachtung das ganze in 3D und auch um mal die Höhenverhältnisse zu klären.

Hallo @hks7

Ich werd mich die Tage mal dran setzten und euch dann das Ergebnis Präsentieren.

Falls euch in dieser Zeit doch noch kreative Geistesblitze bezüglich der Gleisverlegung kommen, dann immer her damit.

In diesem Sinne eine Gute Nacht oder eehhhmmm einen Guten Morgen

Greetz Max


Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten! :D

Aktuelle Planung: https://www.stummiforum.de/


maximalll  
maximalll
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 29.09.2010
Ort: Emmendingen


RE: Neuer Raum, neuer Versuch

#5 von maximalll , 07.10.2012 23:22

Guten Abend zusammen,

so nach einer intensiven Planungsphase heute hab ich den Plan jetzt vorläufig mal fertig. Eventuelle Erweiterungen mit Abstell- und Industiriegleisen ist jetzt hier noch nicht eingeplant, aber immerhin als Gedanke schonmal vorhanden.


Schauts euch mal an und sagt mir was ihr davon haltet , oder was ihr eventuell noch verbessern oder ändern würdet.



Das ganze in 3D


Ebene 0, 1 und 2


Schattenbahnhof


Wendel zum Schattenbahnhof

Schönen Abend und gute Nacht

Grüße Max


Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten! :D

Aktuelle Planung: https://www.stummiforum.de/


maximalll  
maximalll
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 29.09.2010
Ort: Emmendingen


RE: Neuer Raum, neuer Versuch

#6 von maximalll , 10.10.2012 22:23

Hat keiner das Bedürfnis sich hier mal zu äussern oder gibts keine Meinungen?

Greetz Max


Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten! :D

Aktuelle Planung: https://www.stummiforum.de/


maximalll  
maximalll
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 29.09.2010
Ort: Emmendingen


RE: Neuer Raum, neuer Versuch

#7 von h0-m-jk , 11.10.2012 08:27

Hallo Max,

erstmal solltest Du die Bilder als Direktlink einstellen, dann muß man nicht extra draufklicken um was zu erkennen. Oft schaue ich mir solche Beiträge gar nicht an, weil es insbesondere auf dem Smartphone sehr nervig ist.
Allein dadurch werden bestimmt mehr Antworten auf Deine Beiträge kommen.

Dann gebe ich mal ein paar Bemerkungen, was mir auffällt:

Der Bahnhof sieht sehr steril aus, und dazu noch direkt parallel zur Anlagenkante. Aber das hatte Jürgen schon bemerkt, sehe ich gerade, ebenso der Hinweis auf die Bahnsteige. Insbesondere, wenn Du einen Stadtbahnhof andeuten möchtest, sollten die Bahnsteige eine gewisse Breite aufweisen, bzw. überhaupt vorhanden sein.

Dazu noch eine Bemerkung: wenn Du schon Hinweise bekommst, mußt Du sie natürlich nicht umsetzen, aber eine kurze Stellungnahme dazu, z.b. keine "schlanken Weichen, weil..." etc wären schon nett, einfach um als Leser mehr Eindrücke zu bekommen, was Du eigentlich willst.

Wie möchtest Du das verschwinden der 4 Gleise im Untergrund kaschieren ? Bahnhofshalle ?

Also das kann ich mir jetzt schwer vorstellen, ob man das so gut hinbekommt, die vier Bahnhofsgleise unter der Stadt verschwinden zu lassen, und das am Anlagenvordergrund. Am Anlagenhintergrund könnte ich mir das eher vorstellen, da Du dann entsprechnde Bauwerke platzieren könntest...Versuche doch mal den Bahnhof diagonal zu verlegen ?

Eine Stelle, die auch problematisch aussieht, ist direkt über dem Bahnhof da laufen sehr viele Schienen sichtbar kreuz und quer...vielleicht dort die ein oder andere Strecke nicht sichrbar ausführen.

Im 3D Bild ist da noch eine sichtbare Strecke, die auf dem 2D Bild nicht zu sehen ist, oder ist die aus der SBF Ebene ?

Zum SBF: Der sieht allein vom Gesamtbild schon ein bischen "krumm" aus. Da gibt es eindeutig noch viel Optimierungspotential.

Grundsätzlich würde ich nur eine Wendel nach unten verwenden und im Untergrund auf jeden Fall eine Kehrschleife einbauen. Damit die Züge, rein Optisch, von da kommen, wohin sie verschwunden sind.

Das bisher gezeigte hat jetzt keinerlei Rangiermöglichkeiten, vielleicht solltest Du die Gedanken im Kopf mal in den Plan skizzieren...


Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen light: viewtopic.php?f=15&t=180786


 
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.077
Registriert am: 17.09.2011
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Neuer Raum, neuer Versuch

#8 von maximalll , 11.10.2012 23:31

Hallo Jörg,

Danke dass jemand schreibt

Die Anlagenkante soll hinterher nicht parallel zu den Gleisen verlaufen, es macht das Planen nur etwas einfacher, wenn du dich am Raster orientieren kannst. (hab ich zumindest den Eindruck)

Okay also die Geschichte mit den weichen hab ich überarbeitet, im sichtbaren Bereich hab ich nur schlanke Weichen verwendet.

An die Bahnsteige werd ih mich dann nochmal setzen, um da welche einzubauen.
Das Thema mit dem Rangieren hab ich bisher noch aussen vor gelassen, also da gibts noch keine konkreten Vorstellungen.

Die Einfahrt in den Bahnhofstunnel kann man z.B.: am Beispiel von Kassel-Wilhelmshöhe erklären, Bahnhofshalle verläuft quer zu den Gleisen und eine große Hauptstrasse kreuzt die Gleise ebenfalls, sodass ein Teil der Bahnhofsgleise "unterirdisch" verlaufen und aus dem Bahnhof führen müssen.

Zum "nördlichen Teil" des Plans: mein Ziel war es so viel sichtbares Gleis als möglich zu haben.

Gibt in kürze einen neuen Plan, bin auch gerade dabei den Schattenbahnhof zu überarbeiten.

Bis dahin... schreibt fröhlich weiter

Greetz Max


Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten! :D

Aktuelle Planung: https://www.stummiforum.de/


maximalll  
maximalll
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert am: 29.09.2010
Ort: Emmendingen


RE: Neuer Raum, neuer Versuch

#9 von Asslstein , 13.10.2012 11:18

Hallo Max,

ich habe mich ja schon einmal zu Wort gemeldet und auch eine Antwort von Dir erhalten.
Diesmal habe ich lange mit mir gekämpft, ob ich überhaupt meine Meinung schreiben soll. Sie wird Dir nicht gefallen, ich tu es trotzdem.
Der Plan ist Murks!
Der Bahnhof ist kein Bahnhof, sondern eine Überholmöglichkeit mit Aus-und Einsteigemöglichkeit für Reisende.
Ich kenne eine ähnlich Vorbildsituation von Kinding im Altmühltal. An der dortigen Neubaustrecke gibt es die gleiche Gleisanlage ebenfalls zwischen zwei Tunneln. Dort hält der Regionalexpresss Nürnberg München um Pendler zu befördern.
Aber welche interessante Betriebssituation soll dort nachgestellt werden? Wie willst Du mit so etwas spielen? Es geht einfach nicht.
Folglich bleibt die Möglichkeit "Zuschauen und Genießen"
Die sichtbaren Gleisstrecken sind dafür aber viel zu zahlreich und verschachtelt. Du kannst maximal einen Zug gleichzeitig beobachten. Dafür sind schön lange Paradestecken am besten geeignet. Diese sollten aber lang gestreckt sein, damit sich der Kopf mitdrehen muss und so der Eindruck der räumlichen Entfernung entsteht. Eine 180° Kurve, die ich ohne Kopfdrehung auf einmal überblicken kann, wirkt zwangsläufig unrealistisch.
Auch die Anzahl Deiner Strecken hat nur zur Folge, dass das Genießen zu einer hektischen Angelegenheit wird.

Dein jetziger Plan hat den Charakter einer 60iger Jahre Spielanlage ohne Spielmöglichkeit, also Murks!

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Neuer Raum, neuer Versuch

#10 von 300thomas ( gelöscht ) , 16.10.2012 12:00

Hallo Max,

ich bin kein Bahnhofsplaner, aber was Deinen SB angeht finde ich ihn sehr - wie soll ich sagen - interessant. Du hast in jedem Gleis unterschiedliche Längen. Das ist eher suboptimal. Besser sind trapezförmig angeordnete Parallelgleise. Damit können die Züge in jedes Gleis des SB einfahren und sich dort wohl fühlen. Ich bin auf Deinen neuen SB gespannt. Meine zweite SB-Ebene werde ich auch noch überarbeiten.

Zu Deinem Bahnhof schreibe ich nix, da kenne ich mich nicht aus.

Viele Grüße, Thomas


300thomas

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz