RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#1 von Schwabenpfeil ( gelöscht ) , 11.10.2012 21:31

Hallo MoBa-fans,

nachdem sich mehrere meiner Märklin Weichenantriebe 74490 verabschiedet haben,
bin ich gerade dabei, auf die verbesserten 74491 umzurüsten.
Von den Gehäusemaßen sind beide identisch.

Kann ich die vom Antrieb 74490 vorhandenen Kabel zum Decoder 74460
weiterverwenden, oder muss ich die vom neuen Weichenantrieb 74491 anschließen?
Sind die alten (vom Decoder 74460, Farben: grün, blau, gelb)
und neuen Kabel (vom Antrieb 74491, blau, blau, gelb) trotz unterschiedlicher Farben
von der Belegung und Polung her identisch?

Wo ist außerdem der Unterschied zwischen den Decodern 74460 und 74461?


Schwabenpfeil

RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#2 von UP4001 , 11.10.2012 21:44

Hallo Bernie

Ich tausche bislang nur die Antriebe, belasse die Kabel. Bislang ohne Probleme.


LG

Horst


 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.326
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#3 von Schwabenpfeil ( gelöscht ) , 11.10.2012 21:58

Hallo Horst,

danke, ich kann im Moment nicht testen, da die Anlage nicht aufgebaut ist.


Schwabenpfeil

RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#4 von DeMorpheus , 11.10.2012 22:04

Hallo Bernie,

grün-blau-gelb sind die Kabel, die am Einbaudecoder fest angelötet sind und in den Weichenantrieb gesteckt werden.
blau-gelb-blau sind die Kabel, die werksseitig am Antrieb eingesteckt sind und zum Betrieb mit den Einbaudecodern entfernt werden. Die müsstest du auch von den 74490 noch liegen haben
Die neuen Antriebe werden genauso angesteuert wie die alten.

Die neuen Decoder 74461 sind komplett neu: Sie verstehen nun auch DCC und sind anscheinend über die Zentrale programmierbar, zusätzlich kann eine Weichenlaterne digital schaltbar angeschlossen werden.

Schöne Grüße,
Moritz


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.626
Registriert am: 22.12.2010
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#5 von Stefan Krauss , 11.10.2012 22:06

Hallo, Bernie,

bei den neuen Antrieben sind intern lediglich zwei Varistoren über die Mikroschalteranschlüsse (Endschalter) gelötet. Diese verringern den Lichtbogen beim Abschalten und verlängern damit das Leben der Endschalter, die für die häufigen Ausfälle der Weichenantriebe verantwortlich sind. Ansonsten sind die Antriebe identisch, du kannst die bestehenden Kabel ohne Bedenken weiterverwenden.

Grüße
Stefan


Stefan Krauss  
Stefan Krauss
InterCity (IC)
Beiträge: 557
Registriert am: 11.09.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#6 von supermoee , 12.10.2012 00:41

Hallo,

Wenn du digital fährst, wieso neue Antriebe kaufen? Die Endschalter überbrücken und schon laufen die wieder. Meine 20 jährigen K Gleis Antriebe laufen so perfekt und abschalten macht ja das digitalsystem, daher Null Risiko.

Sparst somit viel Geld und machst weniger Elektrschrott.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.835
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#7 von Schwabenpfeil ( gelöscht ) , 12.10.2012 09:03

Hallo Moritz, hallo Stefan, hallo Stephan,

danke für Eure Hinweise.
Der nterschied zwischen den Weichenantrieben ist mir bekannt,
ebenso die Lösung mit dem Überbrücken.
Das ist aber nicht so mein Ding, es sebst zu machen.

Eine weitere Frage wäre nur, ob Märklin auch nach Ablauf der Gewährleistung
die Antriebe im Rahmen einer Kulanz umtauscht.
Meine defekten Antriebe sind knapp 4 Jahre alt.


Schwabenpfeil

RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#8 von Egon , 12.10.2012 09:23

Hallo Bernie,
Märklin hat sich bisher bei mir sehr kulant angestellt wenn es um die Weichenantriebe ging. Ich kann dir nur den Rat geben versuche es auch. Du kannst entweder per email den Kontakt suchen oder gleich die Weichenantriebe mit einem netten Brief und der Rechnung (macht sich immer gut) zu Märklin schicken. Märklin hat immer wieder Verbesserungen an den Antrieben vorgenommen und im digitalen Zeitalter sind die neuesten WA 1. Wahl. Je nach Schalthäufigkeit fallen die älteren mehr oder weniger schnell aus. Das überbrücken der Endschalter mag funktionieren, ich würde es nicht tun. Und wenn alle Stricke reissen schachtelneue Weichenantriebe gib es schon mal vom Händler für 10 Euro. Wer mit dem PC fährt muss sich auf seine WA und seine Rückmelder zu 100% verlassen können.
Gruß
Egon


Egon  
Egon
InterCity (IC)
Beiträge: 711
Registriert am: 14.01.2010
Ort: Ruhrgebiet
Spurweite H0
Steuerung TAMS MC
Stromart AC, Digital


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#9 von Schwabenpfeil ( gelöscht ) , 12.10.2012 20:54

Hallo Egon,

danke für die Tipps.
Ich sehe das genauso wie Du.

Das Überbrücken per selbst löten lasse ich auch aus Sicherheitsgründen bleiben.

Ein paar Antriebe hat mir Märklin schon auf Gewährleistung getauscht.
Ich werde noch einmal versuchen, ob das auch jetzt noch geht.


Schwabenpfeil

RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#10 von Roland , 16.10.2012 08:37

Guten Morgen,

und selbst das Überbrücken der Endabschalter ist keine dauerhafte Lösung. Ich überbrücke meine Antriebe immer dann, wenn sie nicht mehr richtig schalten. Und beim letzten Mal habe ich gesehen, dass ein nicht mehr funktionierender Antrieb schon überbrückt war.


Viele Grüße
Roland

Modulanlage Ep. II mit maßstäblichen Weichen
24ständiger Lokschuppen mit 7,5°-Teilung


 
Roland
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.050
Registriert am: 15.06.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2
Stromart AC, Digital


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#11 von supermoee , 16.10.2012 12:45

Hallo,

die Überbrückung der Endschalter behebt nur die Probleme bei den Endschaltern. Antriebe können auch an anderen Stellen defekt werden.

Meine 20 jährigen K Gleis Antriebe tun es auf jeden Fall noch.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.835
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#12 von Ditscher ( gelöscht ) , 24.10.2012 21:52

Meine neuen Antriebe verabschieden sich einer nach dem anderen. Habe einige umgetauscht, wurde mir dann aber zu dumm. Es hilft nur das Überbrücken der Endschalter, nach einiger Übung keine Hexerei, ist in 3 bis 5 Minuten erledigt. Warum es im normalen Betrieb Sicherheitsbedenken geben soll, ist mir nicht klar. Die Enschalter müssen sein, sonst dürfte M die Antriebe nicht verkaufen (CE-Zeichen).
Ditscher


Ditscher

RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#13 von Michael Knop , 24.10.2012 22:04

Zitat von Ditscher
Warum es im normalen Betrieb Sicherheitsbedenken geben soll, ist mir nicht klar.
Ditscher



Hi Ditscher,

weil ohne Endschalter die Antriebe in ca. 20 Sekunden durchgebrannt sind! Das ist schnell geschehen, ein paar mal die gleiche Weichentaste gedrückt, oder durch kurzzeitigen Kurzschluß (s.g. Wischer, bei dem z.B. der Booster nicht abeschaltet) und schon ist der Abschaltbefehl verstümmelt und der Dekoder bestromt den Ausgang bis zum nächsten Schalten einer (anderen) Weiche.


Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.863
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#14 von Ditscher ( gelöscht ) , 26.10.2012 11:02

Zitat von Michael Knop

Zitat von Ditscher
Warum es im normalen Betrieb Sicherheitsbedenken geben soll, ist mir nicht klar.
Ditscher



Hi Ditscher,

weil ohne Endschalter die Antriebe in ca. 20 Sekunden durchgebrannt sind! Das ist schnell geschehen, ein paar mal die gleiche Weichentaste gedrückt, oder durch kurzzeitigen Kurzschluß (s.g. Wischer, bei dem z.B. der Booster nicht abeschaltet) und schon ist der Abschaltbefehl verstümmelt und der Dekoder bestromt den Ausgang bis zum nächsten Schalten einer (anderen) Weiche.


Viele Grüße, Michael




Hallo, Michael,
danke für die einleuchtende Erklärung. Ist mir tatsächlich einmal passiert: Kurzzeitiger Kurzschluss bei gleichzeitigem Schaltbefehl. Da der Weichenantrieb deutlich "schnarrte", war ich gewarnt und konnte rechtzeitig reagieren. Jetzt weiß ich, was technisch passiert ist. Allerdings nehme ich dieses äußerst seltene Risiko in Kauf statt dauernd meine eingeschotterten Weichen aus- und wieder einzubauen.

Viele Grüße
Ditscher


Ditscher

RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#15 von Ferenc , 26.10.2012 11:15

Hallo,
ausser man verwendet Decoder die einen internen AUsschaltbefehl ausführen somit ist man auf keinen
Ausschaltbefehl der Zentrale angewiesen.

Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#16 von Egon , 27.10.2012 09:29

Zitat von Ditscher
Meine neuen Antriebe verabschieden sich einer nach dem anderen.
...
Ditscher


Hallo Ditscher,
sind das 74490 oder die verbesserten 74491? Bei mir sind nämlich die neuen 74491 ausgefallen. Märklin versprach eine deutliche bessere Schaltfestigkeit. Ich habe meine ausgefallenen jetzt zu Märklin zwecks Überprüfung geschickt. Meine Antriebe schalten per PC relativ häufig.

Gruß
Egon


Egon  
Egon
InterCity (IC)
Beiträge: 711
Registriert am: 14.01.2010
Ort: Ruhrgebiet
Spurweite H0
Steuerung TAMS MC
Stromart AC, Digital


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#17 von greg , 27.10.2012 11:14

Hallo

bei mir ist letzte Woche ebenfalls ein neuer 74491 ausgefallen ! Sehr ärgerlich.... werde ihn auch mal zu Märklin schicken.


Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas


 
greg
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.605
Registriert am: 14.12.2010
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung CS3 und iTrain
Stromart AC, Digital


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#18 von Ditscher ( gelöscht ) , 27.10.2012 13:22

Zitat von Egon

Zitat von Ditscher
Meine neuen Antriebe verabschieden sich einer nach dem anderen.
...
Ditscher


Hallo Ditscher,
sind das 74490 oder die verbesserten 74491? Bei mir sind nämlich die neuen 74491 ausgefallen. Märklin versprach eine deutliche bessere Schaltfestigkeit. Ich habe meine ausgefallenen jetzt zu Märklin zwecks Überprüfung geschickt. Meine Antriebe schalten per PC relativ häufig.

Gruß
Egon




Hallo Egon,
das ist es ja, was mich so ärgert: es sind die neuen Antriebe 74491, die zwar eine bessere aber eben keine wirklich sichere Schaltfestigkeit haben. Inzwischen sind bei mir etwa 15 neue Antriebe, z.T. schon von Märklin umgetauscht, ausgefallen. Manchmal hilft es, ein paar mal von Hand hin und herzuschalten. Dann funktioniert der Antrieb ein zeitlang. Aber es ist nur die Ankündigung, dass die Weiche demnächst ganz ausfallen wird. Zu M zurückzuschicken ist in sofern sinnvoll, dass M merkt, dass auch der neue Antrieb nicht das ist, was er verspricht. Es hilft dir aber bezüglich Betriebssicherheit nicht eigentlich. Ein Mitarbeiter von M bei einem Infotag darauf hingewiesen, sagte unter vorgehaltener Hand: "Schmeißen sie doch die Endschalter raus".
Gruß Ditscher


Ditscher

RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#19 von Hubert , 27.10.2012 14:19

Zitat von Ditscher

Zitat von Egon

Zitat von Ditscher
Meine neuen Antriebe verabschieden sich einer nach dem anderen.
...
Ditscher


Hallo Ditscher,
sind das 74490 oder die verbesserten 74491? Bei mir sind nämlich die neuen 74491 ausgefallen. Märklin versprach eine deutliche bessere Schaltfestigkeit. Ich habe meine ausgefallenen jetzt zu Märklin zwecks Überprüfung geschickt. Meine Antriebe schalten per PC relativ häufig.

Gruß
Egon




Hallo Egon,
das ist es ja, was mich so ärgert: es sind die neuen Antriebe 74491, die zwar eine bessere aber eben keine wirklich sichere Schaltfestigkeit haben. Inzwischen sind bei mir etwa 15 neue Antriebe, z.T. schon von Märklin umgetauscht, ausgefallen. Manchmal hilft es, ein paar mal von Hand hin und herzuschalten. Dann funktioniert der Antrieb ein zeitlang. Aber es ist nur die Ankündigung, dass die Weiche demnächst ganz ausfallen wird. Zu M zurückzuschicken ist in sofern sinnvoll, dass M merkt, dass auch der neue Antrieb nicht das ist, was er verspricht. Es hilft dir aber bezüglich Betriebssicherheit nicht eigentlich. Ein Mitarbeiter von M bei einem Infotag darauf hingewiesen, sagte unter vorgehaltener Hand: "Schmeißen sie doch die Endschalter raus".
Gruß Ditscher




.... ich hatte 4 neue Antriebe 74491 zum Testen gekauft. 2 davon habe ich inzwischen dem Händler zurückgeben, weil sie nach kurzer Zeit nur noch in eine Richtung geschaltet haben, nachdem die Gegenrichtung von Hand geschaltet werden mußte. Man hat mir gesagt, dass dies noch nie vorgekommen wäre. Jetzt bin ich doch etwas enttäuscht von den "neuen" Antrieben.

Gruß
Hubert


aus dem Frankenland


Hubert  
Hubert
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.129
Registriert am: 01.11.2008
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#20 von Egon , 27.10.2012 14:54

Falls Märklin in Köln ist werde ich die Mitarbeiter auf das Thema ansprechen. Da ich mit dem PC fahre müssen die WA zuverlässig schalten, sonst gibt es über kurz oder lang Zusammenstöße und dann vergeht mir der Spaß am Hobby.

Aus meiner Sicht und Erfahrung sind die 74491 nicht besser als die 74490. Ein paar Hundert Schaltungen und sie fangen an zu versagen.
Ich hoffe auf mehr Erfahrungsberichte zu den Antrieben, egal ob gute oder schlechte Erfahrungen.

Gruß
Egon


Egon  
Egon
InterCity (IC)
Beiträge: 711
Registriert am: 14.01.2010
Ort: Ruhrgebiet
Spurweite H0
Steuerung TAMS MC
Stromart AC, Digital


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#21 von Gunter , 28.10.2012 10:29

Hallo,

also ich habe zwischen 1999 und 2005 65 WA Art.Nr.74490 gekauft.
Bisher noch keinen Ausfall. Gefahren wird per Computer und durch große
Schattenbahnhöfe ist ein reger Zugverkehr mit reichlichen Stellfunktionen vorhanden.

Kann es auch an der Spannungsversorgung, ausreichende Kabelquerschnitte
liegen. Es ist doch außerst seltsam, das einige stark betroffen sind und andere
garnicht.

Grüße aus der Lausitz
Gunter


Märklin Spur0 Tinplate


Gunter  
Gunter
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 495
Registriert am: 28.04.2005
Gleise Lionel
Steuerung LGB
Stromart DC, Analog


RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#22 von Ditscher ( gelöscht ) , 28.10.2012 13:13

Zitat von Gunter
Hallo,

also ich habe zwischen 1999 und 2005 65 WA Art.Nr.74490 gekauft.
Bisher noch keinen Ausfall. Gefahren wird per Computer und durch große
Schattenbahnhöfe ist ein reger Zugverkehr mit reichlichen Stellfunktionen vorhanden.

Kann es auch an der Spannungsversorgung, ausreichende Kabelquerschnitte
liegen. Es ist doch außerst seltsam, das einige stark betroffen sind und andere
garnicht.

Grüße aus der Lausitz
Gunter



Hallo, Günter
ja es ist tatsächlich sehr seltsam. Fest steht jedenfalls, dass die Ausfälle sowohl mit externer Energieversorgung als auch über direkte Versorgung über die CS 2 und Decoder passieren. Das Thema ist schon hier mehrfach analysiert worden. Jedenfalls liegt es nicht an den von dir vermuteten Ursachen.
Gruß Ditscher


Ditscher

RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#23 von MoBaFan1997 ( gelöscht ) , 28.10.2012 15:35

Kleiner Tipp: Freundlich bei deinem Händler oder direkt bei Märklin bescheid sagen und das Problem nennen. Haben bei mir ALLE Weichenantriebe gegen neue getauscht, mit denen es Probleme gab. Und zwar 74490 zu 74491. Und das ganze kostenlos und mit Entschuldigungsschreiben.


MoBaFan1997

RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#24 von Ditscher ( gelöscht ) , 28.10.2012 15:50

Zitat von MoBaFan1997
Kleiner Tipp: Freundlich bei deinem Händler oder direkt bei Märklin bescheid sagen und das Problem nennen. Haben bei mir ALLE Weichenantriebe gegen neue getauscht, mit denen es Probleme gab. Und zwar 74490 zu 74491. Und das ganze kostenlos und mit Entschuldigungsschreiben.



Stimmt! Habe ich gemacht. Aber wie gesagt, das lästige Aus- und Wiedereinbauen der eingeschotterten Weichen, z.T. komme ich erst nach Teilabbau der Anlage dran, und dann funktionieren die Weichen eine Zeit lang und fallen irgendwann wieder aus. Nee, nee, da gehe ich lieber auf Nummer Sicherheit und überbrücke die Endschalter.
Ditscher


Ditscher

RE: Umrüstung von Märklin Weichenantrieb 74490 auf 74491

#25 von DeMorpheus , 28.10.2012 16:14

Zitat von Ditscher
das lästige Aus- und Wiedereinbauen der eingeschotterten Weichen


Beim C-Gleis empfiehlt es sich, unter der Weiche eine passende Öffnung ins Trassenbrett zu schneiden.
Dadurch hält der Antrieb zwar leider auch nicht länger, ein Austausch wird aber deutlich einfacher.

Schöne Grüße,
Moritz


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.626
Registriert am: 22.12.2010
Spurweite H0
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 202
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz