RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#1 von Melina ( gelöscht ) , 02.12.2006 16:31

Hallo
Ich habe schon seid Jahren eine Modelleisenbahn.
und jetzt weiß ich nicht mehr weiter, was ich machen soll.
Ich hatte von 1994 bis 2005 Märklin Spur Z.
Ich hab im Jahr 2005 die Hälfte verkauft und mir ein paar Startpackungen Märklin Digital H0 gekauft. immer nach und nach.
So jetzt, wo ich mit dem Bau meiner Anlage angefangen habe, Denke ich an die Spur z zurück, und bin mir nicht mehr sicher was ich machen soll. Mit H0 weiter bauen oder doch zurück zur Spur Z. Ich kann mich nicht entscheiden.
für beide Spuren habe ich kein Platz oder Geld, muß mich also für eine entscheiden.
Jetzt wollte ich mal nachfragen, ob es bei euch auch manchmal Zweifel entstehen und wir ihr sie löst. Oder was würdet ihr machen?
Ich über lege bestimmt schon 3 Monaten rum und ich kann mich nicht entscheiden.

Gruß
Sven



Melina

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#2 von Grisnigt , 02.12.2006 16:55

Werter Sven,

Ich fahre bereits seit meinen 14. Lebensjahr ununterbrochen Märklin H0.
Heute bin Ich in meinen 59. Lebensjahr.
Es hat mir bis Heute nie beraut, obwolhl es, was der Qualität anbelangt, bessere und weniger gute Zeiten gegeben hat bei Märklin.
Heute fahre Ich wahlweise analog und digital (Motorola II).
Mit MFX und Märklin Systems warte Ich bis Heute noch immer ab...
Aber wenn man alter wird hat es was den Augen anbelangt bestimmt Vorteilen, wenn man H0 fahrt und nicht Z beim basteln!

Reijer A. Grisnigt NL Gld (beim Arnheim!)

Zitat von Melina
Hallo
Ich habe schon seid Jahren eine Modelleisenbahn.
und jetzt weiß ich nicht mehr weiter, was ich machen soll.
Ich hatte von 1994 bis 2005 Märklin Spur Z.
Ich hab im Jahr 2005 die Hälfte verkauft und mir ein paar Startpackungen Märklin Digital H0 gekauft. immer nach und nach.
So jetzt, wo ich mit dem Bau meiner Anlage angefangen habe, Denke ich an die Spur z zurück, und bin mir nicht mehr sicher was ich machen soll. Mit H0 weiter bauen oder doch zurück zur Spur Z. Ich kann mich nicht entscheiden.
für beide Spuren habe ich kein Platz oder Geld, muß mich also für eine entscheiden.
Jetzt wollte ich mal nachfragen, ob es bei euch auch manchmal Zweifel entstehen und wir ihr sie löst. Oder was würdet ihr machen?
Ich über lege bestimmt schon 3 Monaten rum und ich kann mich nicht entscheiden.

Gruß
Sven



 
Grisnigt
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 255
Registriert am: 28.04.2005
Ort: `s-Gravenpolder Niederlande
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#3 von voyage , 02.12.2006 16:55

Hallo Sven,

ich hab schon ähnliches durchgemacht. Nach Spur N und Spur H0, DB, SNCF und USA so viele Baustellen offen hab ich gesagt: Punkt aus, fertig - nur noch ein Thema und eine Spur. Ich bin jetzt bei der SNCF und Spur H0 gelandet - den Rest hab ich ohne groß darüber nachzudenken verkauft/bin noch dabei zu verkaufen.

Spur Z: In meinen Augen nur ein Vorteil: der Platzbedarf - sonst sehe ich dort nur Nachteile im Vergleich zu H0!
Spur H0: Mehr Modelle, mehr Auswahl, mehr Zubehör, mehr Details

Gruß
Torsten



voyage  
voyage
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.223
Registriert am: 26.11.2005
Spurweite H0e
Stromart AC


RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#4 von Cougarman ( gelöscht ) , 02.12.2006 17:15

Hallo Sven,

was ist Dir wichtiger, schöne Modelle oder viel Betrieb auf kleinem Raum ?
Wenn Du zweites möchtest nimm N.
Z gefällt mir gar nicht.
Wenn Du schönere Modelle, mehr Auswahl etc haben möchtest, nimm H0.



Cougarman

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#5 von Gian ( gelöscht ) , 02.12.2006 17:17

Hallo,

Spur Z ist eine reizende Spurweite für enge Platzverhältnisse und Adleraugen (ich nehme mal an, dass Adler besser sehen als jedes andere Lebewesen). Obwohl mein Vater eidg. dipl. Uhrmachermeister war, wäre mir die Spur Z doch zu klein. Ich begann vor 30 Jahren mit Spur N und vor knapp 10 Jahren wurde mir auch diese zu klein, weil ich älter und die Augen nicht besser wurden. So wechselte ich zu H0, das im Mst. 1:87 eine vernünftige Grösse hat und trotzdem noch keine Fabrikhalle für eine Anlage braucht. Da aber mein MOBA-Keller auch nicht unendlich ist und der Minimalradius 42 cm beträgt, fährt bei mir die Spur H0 als Nebenbahn bzw. Museumsbahn. Meine Hauptbahn baue ich im Mst. 1:87 Schmalspur, also H0m. Da wirken auch engere Radien vorbildgerecht und die Grösse der Modelle ist so, dass auch der Einbau von Decodern und Preiserleins nicht zur Sehübung wird.

mit freundlichen Grüssen

Gian



Gian

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#6 von Gian ( gelöscht ) , 02.12.2006 17:25

Hallo Hannes,

Zitat von Cougarman

Z gefällt mir gar nicht.
Wenn Du schönere Modelle, mehr Auswahl etc haben möchtest......


Einspruch! Die Bilder auf folgendem Link beweisen das Gegenteil! Für mich die Top-Anlage im Mst. 1:220 , inkl. noch etwas Spur Zm (Meterspur, oberster Bahnhof, voll funktionierend!). Alles übrigens voll Digital gefahren mit MÜT-Zentrale und SX-Decodern in den Z-Loks.

mit freundlichen Grüssen

Gian



Gian

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#7 von Cougarman ( gelöscht ) , 02.12.2006 17:41

Zitat von Gian-A. Bott
Hallo Hannes,

Zitat von Cougarman

Z gefällt mir gar nicht.
Wenn Du schönere Modelle, mehr Auswahl etc haben möchtest......


Einspruch! Die Bilder auf folgendem Link beweisen das Gegenteil! Für mich die Top-Anlage im Mst. 1:220 ,




Na, die Z-Loks und Wagen die ich mir mal angeschaut hatte, waren nicht akzeptabel.
Aber wer es mag .........



Cougarman

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#8 von Iceman , 02.12.2006 21:57

Hallo Sven,

persönlich habe ich an H0 nie wirklich gezweifelt. N und Z sind mir einfach zu fizzelig und undetailliert. Dazu kommt, daß die Auswahl bei Z sehr beschränkt ist und wenn ich sehe was M***** da als Br 042 verwurstet, dann gute Nacht, Marie.

Ich würde eher zur Spur 0 tendieren, aber da die einen Hersteller 1:43,5 und die anderen 1:45 machen, kommt da auch keine gescheite Auswahl zustande.



 
Iceman
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.151
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Rhein-Main
Gleise geoLINE (Testgleise)
Spurweite H0
Steuerung Roco multiMAUS
Stromart Digital


RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#9 von Jochen K. ( gelöscht ) , 02.12.2006 23:33

Hallo, zusammen

Zitat von Cougarman

Na, die Z-Loks und Wagen die ich mir mal angeschaut hatte, waren nicht akzeptabel.


Es gibt auch in H0 jede Menge Schrott. Blöd, wenn das eigentlich interessante Fahrzeug sind. Das war's dann im Zweifelsfall auch mit der Riesenauswahl. Ein schönes Beispiel ist die DE2500 von Heris. Und die 210 von Mehano soll auch nicht so der Bringer sein. Gibt es derzeit eigentlich eine 042 von wem auch immer in H0?

Klar, in H0 hat man trotzdem ein größeres Angebot, mehr Funktionen (siehe Kranwagen) und mehr Details. Auch N hat gegenüber Z mehr Auswahl und mehr Details, ist aber um mehr als ein Drittel größer und das macht die Faszination von Z aus. Allerdings hätte Märklin mehr daraus machen können. Die Kupplungen und die Abstände zwischen den Wagen sind beide ziemlich groß. Kriegt man in die Z-Wagen eigentlich die Fleischmann-Kulissenführungen für N rein?

@Sven/Melina

Was hat Dich eigentlich dazu gebracht, die H0-Sachen zu kaufen und das Z-Zeugs teilweise zu entsorgen? Hattest Du eigentlich von 1994 bis 2005 eine Anlage?

Letzten Endes mußt Du für Dich entscheiden, was Du haben willst, das kann Dir keiner hier abnehmen. Z ist schön schnuckelig und noch eine ganze Ecke kleiner als N.

@Gian

Sobald man auf Bildern von Z-Sachen die Märklin-Kupplungen sieht, ist es leider vorbei mit der Herrlichkeit. Richtig heftig ist das beim Öltender der hier schon erwähnten Altbau-042. Der Tender hätte wirklich feinere Kupplungen und eine wenigstens ansatzweise vorbildähnliche Zugmaschine verdient.

MfG Jochen



Jochen K.

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#10 von DRGW ( gelöscht ) , 02.12.2006 23:52

Tja,
H0 oder Z? Das ist ne schwierige Frage bei der manche Antworten auch sehr in persönlichen Überzeugungen liegen. Die Geschmäcker sind eben verschieden. Eine Antwort auf die Frage würde ich so versuchen:

Legst du wert auf eine hohe Detaillierung der Fahrzeuge und eine kinderleichte Handabung ist Spur H0 sicherlich keine schlechte Wahl.

Geht es aber um einen realitätsnahen Betrieb mit langen Zügen, langen Bahnsteigen, vernünftigen Gleislängen und Bahnhöfen die auch welche sind ist die Spur Z sicherlich angesagt. Mehr Informationen zur Spur Z findest Du hier:

http://www.trainini.de
http://www.zettzeit.ch
http://modellbahn.liveline.de



DRGW

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#11 von K-P ( gelöscht ) , 03.12.2006 00:02

Zitat von Melina
So jetzt, wo ich mit dem Bau meiner Anlage angefangen habe, Denke ich an die Spur z zurück, und bin mir nicht mehr sicher was ich machen soll. Mit H0 weiter bauen oder doch zurück zur Spur Z. Ich kann mich nicht entscheiden.


Hallo Sven,

ich lehne so stark verkleinerte Märklin-Bahn rundweg ab, obwohl ich den Vorteil der Platzersparnis erkenne. Die Gründe dafür sind im wesentlichen tiefenpsychologischer Natur. Ich sehe in diesen Miniaturen nämlich keine Eisenbahn mehr, denn sie lassen keine Assoziation zu den "Giganten der Schiene" aufkommen; man kann sagen, die kleine Bahn lässt mich "kalt". Diese gefühlsmäßige Abneigung verstärkt sich dann noch erheblich ins Reale, wenn ich daran denke, dass eine so winzige Bahn kaum weniger kostet als die viel größere Spur H0.

Klingt irgendwie "geschwollen", nicht? Das liegt daran, dass der (ungefähre) Wortlaut schon fast 40 Jahre alt ist und auch gar nicht von mir stammt. Er ist das Ergebnis der Untersuchung eines Marktforschungs-Instituts, und nun rate mal, wer der Auftraggeber war? Dabei ging es noch nicht einmal um Z sondern "nur" um N.

Ich persönlich würde auch nur eine Spurweite wählen, in der meine Lieblings-Vorbilder schon bzw. schon bald als Modell hergestellt werden. Kleinere und größere Spuren als H0 haben deutlich geringere Marktanteile, dass die Großserien-Hersteller dort aus Rentabilitätsgründen einfach nicht so ein breites Sortiment bieten können.

Da Du beim Anlagenbau offenbar an Grenzen stößt, verstehe ich Deine Zweifel. Aber die Fahrzeug-Detaillierung, die Proportionen bei Rädern und Kupplungen und die bescheidenen Fahreigenschaften in den kleinsten Spurweiten wiegen leider die Vorteile bei der Gestaltung ausgedehnter Bahnanlagen und weiter Radien mehr als auf. Wenn Du einen Adler so lange verkleinerst, bis ein Kolibri herauskommt, fliegt das Ding eben auch nur noch wie eine Biene und nicht mehr wie ein richtiger Vogel.

Freundliche Grüße

K-P



K-P

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#12 von DRGW ( gelöscht ) , 03.12.2006 00:12

Ich sag ja, da entscheidet der Bauch mit. Leider wissen die meisten nix mit Z anzufangen und lehnen nur aufgrund der Grösse ab. Für Leute denen der Betrieb wichtiger ist wie die Grösse, ist bei normalen Platzverhältnissen eine der kleinen Spurweiten allerdings ein muss. Ein Schnellzug der mit fünf Wagen schon länger wie der Bahnsteig ist, ist nicht realitätsnah, selbst wenn er aus ner Kleinserienschmiede kommt. Bei Z kann ich auch nen 2000t Güterzug fahren, ohne das er für eine normalgrosse Anlage zu gross wirkt. Bei H0 wird da meist nur ein lächerlicher Stummel fahren, es sei denn man hat ein grosses Mobazimmer. Auch Signale können bei Z nahezu in den richtigen Anständen aufgebaut werden. So gibts noch vieles was für Z spricht. Allerdings ist Z nix für Anfänger und Grobmotoriker und oft ist auch Selbstbau angesagt. Und realitätsnahe Anlagen sind in H0 eigentlich für den Normalo nicht möglich. Da kann man dann eben nur eine Spielanlage ohne Ansprüche an den Betrieb bauen.

Aber ich sags immer wieder: Moba kann und soll jeder nach seinen eigenen Vorlieben betreiben. Für mich ist der Betrieb wichtiger als ne durchgestylte Lok. Die kleinen Spurweiten biten mir einfach mehr Spass.



DRGW

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#13 von pepinster , 03.12.2006 02:41

Hallo zusammen,

für mich würde sich die Frage so stellen:

Züge über die Paradestrecke fahren oder auch mal mit kleinen Loks einzelne Güterwagen langsam rangieren und Nahgüterzüge zusammenstellen bzw. auflösen?

Für das Fahren mit langen Zügen in grosszügiger Landschaft ist Z eine Möglichkeit, für Rangierbetrieb war und ist mir N schon zu klein, N habe ich schon vor 20 Jahren abgeschafft.

Die Fahrzeugauswahl in Z ist zu gering für interessante vorbildentsprechende Züge, Dampfloks sehen nicht wirklich toll aus, da in Grossserie nicht filigran genug machbar. Oberleitung in Z: ohne Drähte...

TT wäre OK, wenn es mehr Fahrzeugauswahl gäbe, ohne Platz- und Geldbeschränkung hätte ich vielleicht sogar Spur 0 oder 1, dann eher bescheiden im Thema, aber mit viel Eisenbahnfeeling.

H0 ist der beste Kompromiss, meine ich.

Gruss von
Axel



 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.893
Registriert am: 02.08.2006


RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#14 von lok-tom ( gelöscht ) , 03.12.2006 11:07

Hallo Sven,

ich habe mir nach meinen Wilden Zeiten wieder eine Modellbahn zugelegt und entschied mich aufgrund des geringen Platzbedarfs für die Spur Z. Nach einem halben Jahr hatte ich die Nase voll , jede zweite Lok die ich kaufte musste erst einmal bei Tante M. eingeschickt werden, da diese verharzt waren und nicht richtig liefen, teilweise mussten sogar die Motoren getauscht werden . Auch die Schienen müssen immmer richtig sauber sein um einen reibungslosen Bahnbetrieb zu gewährleisten und die Detaillierung ist aufgund des Massstabs alles andere als gut.
Wenn du an deiner Modellbahn Spass haben möchtest kann ich dir nur dir nur die Spur H0 empfehlen , hier ist auch die Vielfalt an
Lokomotiven, Wagen und dem Zubehör größer.

Gruß
Thomas



lok-tom

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#15 von mvlcek ( gelöscht ) , 03.12.2006 11:59

Ich wollte TT haben, leider wohne ich in Baden-Württemberg und da sind Händler mit TT sehr dünn gesät (gewesen). Bei meinen Ausflügen nach Ebay konnte ich auch nichts so tolles entdecken so bin ich bei H0 gelandet... Obwohl TT eigentlich der ideale Kompromiss zwischen Größe und Platzbedarf ist.

Michael



mvlcek

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#16 von Gian ( gelöscht ) , 03.12.2006 12:01

Hallo Dirk,

Zitat von DRGW
Für Leute denen der Betrieb wichtiger ist wie die Grösse, ist bei normalen Platzverhältnissen eine der kleinen Spurweiten allerdings ein muss. Ein Schnellzug der mit fünf Wagen schon länger wie der Bahnsteig ist, ist nicht realitätsnah, selbst wenn er aus ner Kleinserienschmiede kommt. Bei Z kann ich auch nen 2000t Güterzug fahren, ohne das er für eine normalgrosse Anlage zu gross wirkt.


Genau das ist es, warum für mich mein knapp 20m2 grosser MOBA-Raum das mindeste für H0 ist. So hat in meinen Bahnhofsgleisen ein 2-teiliger Zürcher S-Bahnzug gerade noch platz, obwohl in den Stosszeiten 3-teilige Züge fahren, in Randzeiten 1-teilige Züge. Das bedeutet aber auch, dass eine Raumlänge schon fast nur für die Bahnhofsgleise drauf geht. Mit diesem Kompromis kann ich leben, realistischere Gleisanlagen waren im gleichen Raum aber mit der Spur N möglich, wie das Bild aus dem Jahr 1984 zeigt (hinter der Wandscheibe (Pfeiler) ist der andere Teil des Raumes "versteckt"). Da waren EC's/IC's mit bis zu 17 unverkürzten N-Wagen die Regel.



Zitat von DRGW
Aber ich sags immer wieder: Moba kann und soll jeder nach seinen eigenen Vorlieben betreiben.


Das ist eine gute Aussage. Darum kann eigentlich niemand "Fremder" sagen, welches nun die "richtige" Spur und welches das "richtige" System ist. Diesen Entscheid kann einem niemand abnehmen. Warum ich heute H0/H0m fahre habe ich ja schon erläutert.

mit freundlichen Grüssen

Gian



Gian

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#17 von Melina ( gelöscht ) , 03.12.2006 14:48

Hallo alle Zusammen,
Vielen Dank erst mal für die vielen Antworten.

@ Jochen
Ja, in meiner Aktiven Spur Z zeit hatte ich zwei Anlagen gebaut.
Dann habe ich bei einen Arbeitskollegen gesehen, Was alles möglich ist mit H0.
zB. Digital, Lok-Sound, Steigungen ohne Ende in der Anlage, Das Langsame anfahren der Lok's usw.

Mich hat es angekotzt. Wenn ich meine Lok's fahren lassen wollte und erst mal die Schienen putzen musste oder mit der Faust gegen die Anlage zukloppen weil wieder ne Lok im Tunnel oder hinten stehen geblieben ist.

Besonders hohen Wert auf Detaillierung lege ich nicht. Für mich ist der Betrieb auch viel wichtiger als ne durchgestylte Lok.
Das es für Spur Z nicht viel Zubehör gibt, dahabt ihr schon recht. Hat mich aber nie gestört, weil so Riesen Anlagen baue ich eh nicht um alles aufzustellen.

Ja, das mit der Entscheidung das mus ich schon alles selber machen, Sagt mir meine Frau auch immer wenn ich ihr erzähle, das ich nicht mehr weis was ich machen soll.

Wenn ich zB. nur eine Weiche in Spur Z in eine Hand nehme und in der anderen ne H0 Weiche dann reizt mich die Z Weiche mehr. Vielleicht aber auch nur, weil ich 11 Jahre nichts anderes hatte. Ich weis es nicht.

noch Mahls Vielen dank für die Antworten.

Gruß
Sven



Melina

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#18 von DRGW ( gelöscht ) , 03.12.2006 15:06

Hallo Gian,
ich glaub das ist die vernünftigste Einstellung. Diese ewigen Diskusionen, welche Spur nun die richtige ist führen immer wieder ins nichts. Jeder hat eben eigene prioritäten. Allerdings finde ich es immer schade wenn Leute gerade die kleine Spur Z ins aus schieben. Es ist eben keine Spielbahn mehr sondern erfordert aktive Arbeit und viel Selbstbau. Und wenn jemand von Detailtreue spricht und gleichzeitig seine eigenen H0 Züge durch 40er Radien drischt, dann muss ich doch sagen, da ist mir Z schon lieber. Aber die Meinungen gehen eben auseinander und jeder soll Moba nach seinen Ansprüchen betreiben.

@Lok-Tom
Komisch, diese Probleme hatte ich nie. Richtig ist, das die Spur Z wesentlich mehr Pflege braucht. Das die Technik reparaturanfälliger ist konnte ich nicht feststellen. Als Zettie sollte man sich aber klar sein, das die Spur Z keine Spielbahn ist und einen aktiven Umgang mit dem Hobby erfordert. Wenn Du so viele Ausfälle mit deinen Lokomotiven hattest (hatte ich nie Probleme) hättest Du deinem Händler auf die Füsse treten müssen. Und verharztes Öl war bei meinen Maschinen nie ein Problem. Schon gar nicht bei den neuen. Die müssen nämlich arbeiten und liegen nicht in irgendeiner Schublade.



DRGW

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#19 von Pollux ( gelöscht ) , 03.12.2006 16:02

Z hat den riesigen vorteil, dass man auf kleinem raum anlagen mit halbwegs nachvollziehbaren dimensionen und gleisradien bauen kann. Nieten zaehlen darf man nicht gehen, dafuer kann man strecke fahren und tolle bahnhoefe aufbauen. Hat jemand auf Z einen kreisdurchmesser von wenig mehr als 30cm verbaut? Das ist der standard in H0, wo alles noch durchkommen muss. Man stelle sich jetzt noch die langen schnellzugwagen drauf vor, das ding hat fast schon das mass des radius.

H0 ist entweder nicht viel mehr als ein kreis, oder man baut sich module, die man auch kaum mal irgendwo aufbauen kann. Auf 1m radius ist man schon sehr, sehr stolz, das sind 400mm in Z! Mein geplanter H0-modulbahnhof ist 7m lang, in gekuerzter version 5m! Bitte umrechnen .

Eventuell noch auf vereinsanlagen, 50qm aufwaerts, sieht man halbwegs brauchbares. Abgesehen von vitrinenfahrern, auch eine moeglichkeit H0 zu machen. Ohne den 5/7m bahnhof bleiben es bei mir auch die bananenschachteln. Und der zukuenftige bahnhof muss die meiste zeit sicher auch gestappelt werden.

Wer sich jetzt wundert, was man mit einem bahnhof macht? Rangieren, was sonst! Und dafuer habe ich mir extra eine lok konstruiert, die umgerechnet 40km/h hoechstgeschwindigkeit bei 12V hat, aber auch erst noch (um)gebaut werden muss. Bei dieser geschwindigkeit darf ich dann auch kleine spurkraenze haben, die ich auch brauche, weil die oesterreichischen loks die achsen so nahe beieinander haben. Es wird uebrigens die, die Maerklin als 3087 im programm hat. Aber aus der Kleinbahn D92 umgebaut und natuerlich mit 4 achsen.

Uebrigens auf der spur-Z-anlage eines freundes habe ich gesehen, rangieren darf man bei Z vergessen, das ist eher was fuer paradestrecken und -zuege! Und steigungen sollte man sehr vorsichtig bauen, so wirklich stark sind die loks naemlich nicht. Wenn man aber platz fuer die laenge hat, muss es auch nicht so steil gebaut werden!

Man darf nicht vergessen, in H0 muss alles mal 2,5 gerechnet werden. Eine der kleinen Z-kofferanlagen ist in H0 schon bald das, was viele zuhause haben! Wer in H0 5m x 2,5m zur verfuegung hat, steht schon ganz gut da, das ist aber gerade 2m x 1m in Z. Sowas verstaut man unter dem bett oder zieht es drueber hoch, wenn es sein muss.

Und wer sich ueber kontaktprobleme bei Z wundert? Das ist bei jeder 2-leiterbahn so. In H0 mindert es etwas das gewicht und die hoehere spannung, aber nur etwas. Eine anlage ohne permanent fahrenden putzzug, eventuell mit staubsauger usw. kann man schlicht vergessen. Und dann schnell die gummipatscherl runter. Sonst faehrt man nur mehr putzzuege!

Aber so ist halt meine meinung! Wie Cougarman geschrieben hat: Wer es mag ...

LG Hans



Pollux

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#20 von DRGW ( gelöscht ) , 03.12.2006 22:59

Hallo Pollux
Das mit dem rangieren: Problem wird gelöst mit einer Halbwellensteuerung. Die Maschinchen laufen dann superlangsam. Auch Kraft haben sie genug, nur keine Haftung da bei Spur Z auf Haftreifen verzichtet wird. Wenn man allerdings die Steigungswinkel der grossen Bahn einhält, ist auch das kein Problem. Und Kontaktprobleme? Na, die Schienen sollte man schon sauber halten, dafür hat man ja auch keine störenden Pukos. Allerdings hatte ich da auch noch keine grösseren Probleme. Ansonsten stimme ich Deinen Ausführungen weitestgehend zu.



DRGW

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#21 von Pollux ( gelöscht ) , 03.12.2006 23:58

Das mit "superlangsam" in Z muesste ich mal wirklich sehen. Seine V60 faehrt aber eh ganz brav, die 86 war und ist eine kruecke.

Mit dem haendischen abkuppeln hat man es noch immer schwer. Ich verwende in H0 dazu einen stab mit einem waagrechten plaettchen unten dran, um die 2 buegel anzuheben. Immer an der gleichen stelle mittels entkuppler abzukuppeln, ist fuer mich nicht so das wahre.

Aber das ist halt einfach meine persoenliche liebhaberei.

LG Hans



Pollux

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#22 von DRGW ( gelöscht ) , 04.12.2006 00:03

Ja, die ganze Moba ist eine persönliche Liebhaberei die jeder nach seinen eigenen Prioritäten betreibt. Jeder eben so wie es ihm gefällt. Schlimm find ich es nur wenn die Meinungen des anderen als dumm, falsch oder sonst was hingestellt werden. Gerade beim Hobby sollte man Meinungen anderer wenn schon nicht akzeptieren so wenigstens tolerieren.



DRGW

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#23 von Dölerich Hirnfiedler , 04.12.2006 00:11

Hallo Milena,

ich weiss es ist nicht zielführend: Hast Du Dir schon mal Spur 1 angesehen? Richtige Eisenbahn. Und wenn die Lok gegen Dein Schienenbein fährt hast Du einen blauen Fleck.

Oberflächlich erscheint Spur 1 teuer. Aber man braucht auch viel weniger. Denn als Parkettbahner in einer normalen Wohnung ist spätestens bei 10 Loks Schluss. Und vieles gibt es gebraucht sehr günstig.

mfg

D.



 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.242
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#24 von Pollux ( gelöscht ) , 04.12.2006 00:24

Zitat von DRGW
Schlimm find ich es nur wenn die Meinungen des anderen als dumm, falsch oder sonst was hingestellt werden.



Habe ich das gemacht?

Wenn es irgendwie so gewirkt haben sollte, dann moechte ich mich entschuldigen dafuer!

LG Hans



Pollux

RE: Hilfe Spur wechsle hin oder her....

#25 von Jochen K. ( gelöscht ) , 04.12.2006 22:24

Hallo, zusammen

Zitat von Klaus-Peter

ich lehne so stark verkleinerte Märklin-Bahn rundweg ab ... Ich sehe in diesen Miniaturen nämlich keine Eisenbahn mehr, denn sie lassen keine Assoziation zu den "Giganten der Schiene" aufkommen ...

Klingt irgendwie "geschwollen", nicht?


Und wenige Jahre später hat Märklin etwas rausgebracht, das noch ein ganzes Stück kleiner ist als Z. Ich finde, der verlinkte Text ist Gesülze. Denn was die "Giganten der Schiene" betrifft ist H0 näher an N oder Z als am Vorbild. Man vergleiche mal einen realen Leopard 1 mit einem entsprechenden Roco Minitank. Der in 1:87 ist nicht wirklich furchteinflößend, oder? Und Schnellzugwagen im 360er-Radius finde ich nicht beeindruckend, die sehen gequält aus und tun mir leid.

Der Eindruck hängt aber nicht nur von der Größe, sondern auch von anderen Dingen ab. Gerade in Z muß man beim Gesamtbild (also Sachen wie Radien, Zuglängen und Größenverhältnis Eisenbahn/Umgebung) weniger Kompromisse eingehen als in H0. Eine sauber gebaute Z-Anlage wird mehr hergeben als ein H0-Brett, auf dem sich viel zu kurze Züge durch viel zu enge Radien quälen, auch wenn die Fahrzeuge besser detailliert sind. Und man stelle sich mal spaßeshalber eine derartige H0-Anlage mit Z-Gleisen vor: Große Radien, lange Bahnsteige, die Lagerhalle ist größer als der Güterwagen daneben und der Berg in der Ecke ist höher als ein Schnellzugwagen lang

Noch etwas zur Gleisgeometrie:
Die beiden größeren Radien haben 195mm und 220mm, die Weichen 11cm Länge, 13 Grad und 490mm. Umgerechnet auf das K-Gleis entspricht das ungefähr den Großkreisen und den schlanken Weichen. Die engen Kurven mit 145mm sind das Gegenstück zu den H0-üblichen 360mm.

@ Dirk/DRGW

Mir ist mal eine Zugpackung (ebay) untergekommen, da ging gar nichts mehr. Die lag aber möglicherweise rund 20 Jahre in der Schachtel. Also Lok zerlegt, die Getriebeteile in Alkohol gebadet, alles zusammengesetzt und etwas geölt. Danach lief die Lok wieder.

@ Dölerich Hirnfiedler

An dem "Aber man braucht auch viel weniger" ist was dran, aber es kommt auf das Thema an. Was in Spur Z auf DIN A3 paßt, füllt umgerechnet in 1 ein ganzes Zimmer. Wenn man nun dieses Zimmer mit Z füllen will, dann kann man sogar über Sachen wie maßstäbliche Vorsignalabstände oder den von Hans/Pollux angesprochenen 5m/7m-Bahnhof (umgerechnet in Z etwa 3m) nachdenken.
Leider gehen solche Materialschlachten ziemlich ins Geld, egal in welchem Maßstab. Und da hast Du Recht.

@ Sven/Melina

Mit Deiner Frage ("Z oder H0?") geht es Dir ähnlich wie mir, nur in die umgekehrte Richtung. Ich konnte einigen der Umzugsangebote nicht widerstehen.

Es gibt übrigens Digitaldecoder, die in Z-Loks reingehen. Dieser hier ist besonders klein, es gibt aber noch ein paar andere, die nicht viel größer sind:
http://www.tran.at/Produkte/DCX74z.htm
9x7x2,6mm (LxBxH)

In Mehrfachtraktionen mit mindestens einer unmotorisierten Einheit müßte eigentlich schon genug Platz für einen Sounddecoder sein. Der LokSound micro von ESU hat 28x10x5mm, der kleinste Lautsprecher einen Durchmesser von 13mm. Wie das klingt, weiß ich nicht, ich bin eh kein Freund von Fahrzeugen, die mehr Krach machen als nötig.

MfG Jochen



Jochen K.

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 98
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz