Willkommen 

RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#26 von d021384 , 28.08.2013 00:37

Hallo Jochen, hallo rex
Vielen Dank für den Zuspruch zu unserem Familienprojekt. Derzeit ruht es leider, nachdem wir fast vier Wochen mit Urlaub, Sprachaustausch und ähnlichen "Allerweltsproblemen" beschäftigt waren, d.h. weit weg vom MoBa Keller. Da konnte ich nur im Stummiforum blättern, mich berauschen (an den Bildern) und im MoBaWeh ärgern.
Naja und derzeit sitze ich - mal wieder ohne MoBa - im Hotel in Hannover und komme zu MoBaNix
Immerhin: Mit Erfindung des Internets kann man ja fern der Heimat Masse Material ordern, das einen dann zu Hause erwartet für weitere Aktivitäten und vielleicht hat meine Familie ja ohne mich weitergemacht - schaun wir morgen
Und dann könnte demnächst auch mal wieder was zeigen, wie z.B. Ausbau der Ziellandschaft mit entsprechender Elektr(on)ik, worum ich mich vor der Sommerpause stets gedrückt habe


Grüße aus'm Kraichgau,
Frank


.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....


 
d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 03.10.2012


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#27 von Pit R ( gelöscht ) , 02.09.2013 18:04

Toll dass ihr so viel experimentiert macht sicher Spaß. Aber vielleicht wäre es besser wenn ihr Sachen auf Dioramen ausprobieren würdet und die beste Lösung auf die Anlage bringen würdet


Pit R

RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#28 von d021384 , 04.09.2013 22:47

Hallo Pit
ja, es macht tatsächlich viel Spaß gemeinsam und das ist uns auch viel wichtiger als schnell, viel oder perfekt zu schaffen.
Danke auch für Deinen Vorschlag mit den Dioramen, den ich auch schon länger bebrüte. Wir werden wahrscheinlich einzelne Szenen (Berggipfel, Pferdehof, etc) als Dioramen versuchen und da die Bucht an sich herausnehmbar find, wird dies auch entweder ein Megadioram oder Modul (je nach Sprechweise )

Im Urlaub haben wir übrigens eine kleine 1:1 Dampfeisenbahn besucht und es sehr genossen. Ein paar Impressionen findet Ihr hier
viewtopic.php?f=111&t=41902&p=1056897#p1056897


Grüße aus'm Kraichgau,
Frank


.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....


 
d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 03.10.2012


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#29 von d021384 , 05.09.2013 07:23

Und dann noch ein wenig Doku zu unseren aktuellen Experimenten

>>Mit dem Gipsexperiment hatten wir ja schon gestartet, allerdings hatte mich Gips auf Fliegengitter oder Hartschaum nicht wirklich überzeugt, da mir einige Stellen zu heftig wurden und in der weniger flüssigen Form auch zu schnell fest wird. Also dachten wir uns, daß Gips auf Binde o.ä. vielleicht besser ist (tropft auch bei dünnflüssigem Gips nicht).
Die Probanden, waren "Gips schon auf Binde" ...




... "Gips auf Tupfer" mit Baugips ...



... sowie "Mullbinde" mit gleichem Gips.


Der direkte Vergleich auf dem Fliegengitter


Mein klarer Favorit soweit: "Gips schon auf Binde" mit anschließendem Nachgipsen. Tupfer war mir zu grob und Mullbinder zu pampig. Da der "Gips schon auf Binde" direkt bei der Beabeitung einfach in's Wasser gesteckt wird, arbeitet man zudem auch nicht gegen die Zeit.
Den Baugips kann man verwenden, aber da werde ich wohl noch nach Alternativen suchen.

Parallel ging die Serienproduktion von Felsteilen durch meine Tochter weiter. Mit normalem Gips, auf dem sich unsere Baufahrzeuge schon mal ganz wohl fühlen


>>Hartschaumexperimente: Nachdem mir beim Gipsen der Fliegengitter (ohne Binde seinerzeit) Teile des Fliegengitters ungewollte Höhen und Tiefen beschert hatten und die Bearbeitung des Hartschaums mit dem Messer und die Anstückelung einzelner Stücke zuviel Ecken, Kanten und Lücken beschert hatte, habe ich mich gefragt, ob ich die defekte einfach weggipse oder noch etwas leichteres finde.

Da hätten wir "Styropor aus Verpackungsfüllungen" ...


... und "Montageschaum",


der sich zudem auch zur nachträglichen Aufbringung einer Fahrbahnrampe auf dem Fliegengitter gern nutzen ließ




und gern mit den "Gips schon auf Binde" zusammenarbeitet



Einziger Nachteil des Montageschaums (neben dem Preis und dem Eintrocknen der Flasche bei Kleinmengenverarbeitung) ist dessen schwer kalkulierbares Ausdehnungsverhalten




Der wollte schier irgendwo hin und nicht immer nur den geringsten Widerstand nehmen.

Aber das kriegen wir wohl noch in den Griff, auch wenn wir den Schaum wohl nur in speziellen Situationen nutzen werden


Da wir vorwiegend Epoche III machen wollen, habe ich schon mal den Beitrag entsprechend markiert.


Grüße aus'm Kraichgau,
Frank


.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....


 
d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 03.10.2012


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#30 von Buddahmann ( gelöscht ) , 05.09.2013 10:59

Hi!

Kleiner Tipp,

Gipsbinden bekommst du in der Apotheke viel billiger als im MoBa Handel. Bei uns kostet die 8 cm breite Binde 80 Cent und die 10 cm breite 1 Euro.

Hoffe dir hilft der Tipp.


Buddahmann

RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#31 von d021384 , 06.09.2013 00:46

Hallo Klaus,
danke für den Tipp. Also ich habe für 10 Packungen 3m x 6cm €16 bezahlt, also €1,60 pro Stück inkl. Lieferung frei Haus. Wie lang sind denn Deine?

Weiter im Experimenten und anderen Neuigkeiten vom Bau
>>Kameraexperimente. Im Urlaub weit weg von der Baustelle, hatte ich einen Artikel über die Bullet HD gelesen und gleich im Internet bestellt, um einen der berüchtigten Kamerawagen zu testen



Mein Großer hat sich dieses Experimentes gleich angenommen, ist derzeit aber noch mit der Qualität sehr unzufrieden. Er vergleicht dies mit seinem SONY HD CamCorder, den er von seinem Konfirmationsgeld gekauft hat. Ich darf das hier noch nicht zeigen, aber er spielt da mit einem zweiten Kamerawagen rum, auf dem die SONY steht (und deswegen nicht durch die Tunnel paßt). Da wird er wohl noch einen Kompriß finden müssen, mit dem er zurecht kommt

>>Leitstelle. Bislang hatte es mich einigermaßen genervt, daß die CS mit einer Schraubzwinge an der Hauptplatte angepinnt war und damit fast immer im Weg. Derzeit bekommt sie eine maßgeschneiderte Schublade verpaßt, in der sie bei Bedarf verschwinden kann.



Im ersten Versuch war die Schublade etwas optimistisch geraten und mußte gekürzt werden.


und weg isse ...

Wenn jetzt noch eine kleine Gleislieferung eintrifft, kann auch das Programmiergleis dran und die Elektrik umverlegt werden. Und dann muß noch einen zweite Schublade her für den Steuerungscomputer.

>>Avatar-Änderung
Da ich demnächst meine Zeit stärker auf den Gleisbau und deren Elektrifizierung legen werde, habe ich mal die "zwei linken Gleise" entfernt und ein optimistisches aber fleißiges Preiserlein als neuen Avatar gewählt. Der abgebildete Bursche kam nicht wesentlich nach meiner Geburt aus seiner Gießform. Da paßt das dann vielleicht gleich doppelt gut

Und das war's erstmal für diese Woche. Morgen starte ich eine rund zweitägige Fahrradtour Trier-Koblenz. Vielleicht sehen wir uns ja da ...


Grüße aus'm Kraichgau,
Frank


.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....


 
d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 03.10.2012


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#32 von Pongo ( gelöscht ) , 06.09.2013 05:48

Hallo Frank,

schön das wir bei der Entstehung deiner Modellbahn dabei sein dürfen, schaut auf jeden fall schon sehr interessant aus.
Das Vieh-Verladewagenset gefällt mir sehr gut und wäre auch für mich eine Bereicherung.
Was mir auch sehr gut gefällt ist, das anscheint die ganze Familie dich fleißig unterstützt.

Bin auf weitere Bericht mit Bildern gespannt.


Pongo

RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#33 von Stefan7 , 06.09.2013 06:11

Hallo Frank,

ich habe mal deinen Thread überflogen, einiges gelesen und dabei das Gefühl gehabt es wären 10 Seiten gewesen
War aber gerade mal eine und ne Halbe...........
Aus Anlagenplanungen halte ich mich ja grundsetzlich raus, nur wenn ich per Zufall grobe Fehler am Vorbild finde sagen ich mal was dazu.
Dein Gleisplan entbehrt ja jeden Vorbilds und hat mit dem ernsten Abbild des Betriebes nichts zu tun.
Na, dachte ich wie schreibt man diese Meinung so, dass es nicht zu hart rüber kommt............
Dann habe ich mir aber doch erst die gefühlten zehn Seiten angeschaut und was soll ich sagen.
Ich habe verstanden um was es hier geht, hier steht nicht der Bremsschuhhalter zwischen den Gleisen im Vordergrund, sondern der gemeinsame Spaß am Hobby.
Meine anfänglichen Zweifel sind völlig ausgeräumt, denn hier entsteht Großes.
Und das Chaos dazwischen ist ohnehin klasse, so muß das sein.

Ich bleibe hier mal dran

Viele Grüße

Stefan7


Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-4588506.../?ref=bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"


 
Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.124
Registriert am: 01.02.2012


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#34 von d021384 , 06.09.2013 07:42

Hallo Micha
danke für Deinen Besuch

Hallo Stefan
Dank auch Dir.
Du hast recht. Mit Realität hat unsere Anlage nichts zu tun und am Ende geht es um den Spaß.
Realität mit 5 Personen und 30+ unterschiedlichen Wünschen auf recht begrenztem Raum ist eh schwierig. Mein Antrag auf "neues Haus, Hauptsache mehr Keller" ist aus Realitätsgründen denn auch nie eingereicht worden
Für mich ist es u.a. auch therapeutisches Basteln, wie ich gern sage: Einfach mal ganz was anderes machen, den Kopf frei kriegen und das mit der Familie. Ob unsere eingerosteten, unentdeckten etc Fähigkeiten für mehr reichen, werden wir dann ja sehen.
Warum "Rund um die Bucht in H0 Baden" dann auch noch ein mehrfaches Wortspiel ist, wäre interessant zu philosophieren aber dazu irgendwann vielleicht mal was Klar ist wohl, daß es in Baden nur wenige Buchten gibt


Grüße aus'm Kraichgau,
Frank


.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....


 
d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 03.10.2012


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#35 von Buddahmann ( gelöscht ) , 06.09.2013 09:46

Moin!

Lass mich lügen: Ich glaub 2m. Bin mir aber nicht sicher.Kannst ja mal bei der Apotheke vorbeifahren und eine mitnehmen.


Buddahmann

RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#36 von V200001 , 28.12.2013 11:53

Hallo Frank.
Dankeschön für Deinen Besuch und netten Kommentar. Mir erging es heute Vormittag ähnlich wie Stefan7, einem meiner "Vorschreiber" bei Dir. Was soll ich sagen? Deine Art und Weise das Thema Modellbahn mit der Familie an zu gehen, kenne ich noch aus der Kinderzeit meines Sohnes. Damals war er auch bei jeder Bauphase dabei und es flossen viele Ideen (leicht entschärft) flaster: mit ein. Die Zeit möchte ich nicht mehr missen, heute werkele ich meist allein an meinem Objekt (O Ton Regierung) herum. Ich finde es ebenfalls gut und auch völlig in Ordnung wie Du das alles siehst und angehst. Es soll ja in erster Linie Hobby sein und einem immer wieder auf andere Gedanken bringen.
Von Deiner Art Gelände zu formen (Gips) bin ich weg gekommen, möchte es aber nicht verteufeln, habe ja selbst lange so gearbeitet. Ich bin mal gespannt wie es weitergeht bei Dir. Mit Freuden habe ich auch gesehen, daß Du ältere Faller Modelle mit einbeziehst, Bahnhof Lindental glaub ich erkannt zu haben und Hochhäuser aus meiner Jugendzeit. Ich finde es prima, da kommen schöne alte Erinnerungen hoch.
Bleib Deinem Stil treu und hab allen Spaß der Welt mit der Familie und der Anlage. Diese Zeit geht leider viel zu schnell vorbei.
Beste Grüße an Dich und einen guten Rutsch, auch Deinen Lieben. Pierre. rost:


.Alte Schwarzburger Bilder.
viewtopic.php?f=51&t=53094
Altes Panorama
http://abload.de/image.php?img=pano1fnp8c.jpg

Meine Spaßmaschine fürn Sommer
http://abload.de/img/100_7751a3yak.jpg


g154-NEU-SCHWARZBURG.html Galerie
g86-ALT-SCHWARZBURG.html Galerie
Ein Freund: www.appenfluhertal.com
Die Schwerkraft des Geistes lässt mich nach oben fallen. Simone Weil.


 
V200001
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.734
Registriert am: 07.11.2010
Ort: Pfalz am Rhein
Gleise Fleischmann Modellgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart DC, Analog


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#37 von d021384 , 07.01.2014 08:40

Hallo Pierre
danke für Deinen lieben Kommentar.
Derzeit komme ich nur langsam voran (siehe "Dichte" meiner Beiträge). Aber in der Weihnachts- und Neujahrszeit haben wir zumindest einige gemeinsame (plus ich einige mehr) Stunden an der MoBa-Baustelle verbracht. In den nächsten Tagen hoffe ich Zeit zu finden einige Bilder mit Euch zu teilen.
Beim Gips bin ich inzwischen auch etwas zwiespältiger, da auf unserer Experimenteplatte nicht alles so glatt geht, wie es sollte. Am meisten hemmt allerdings der elektrische Aufbau. Nachdem der Railmodeller mich als Planungswerkzeug mal mehr und mal weniger überzeugt hatte, ist mir in der Gleislegephase der Penibilitätsfaden gerissen und ich bin auf WinTrack parallel eingestiegen. Im Vergleich eckig zu bedienen und die mangelnde Genauigkeit hat mich ebenso negativ verblüfft. Andererseits hat er ein paar schöne Zusatzfunktionen. Jetzt müßte ich eigentlich mit der Software üben, um Fehlverhalten meiner Seite auszuschließen. Aber das Ziel war ja eigentlich nicht der Computer sondern die MoBa flaster:, so dass ich nun eher grob plane und dann auf der Platte einfach ausprobiere. Immerhin liegt inzwischen das Korkbett im Schattenbahnhof vollständig und einige Landschaftexperimente schreiten voran
Die alten Modelle aus den Siebzigern und Achtzigern hast Du ganz richtig erkannt, parallel versuche ich manchmal noch alte Fleischmann und Trix Express Teile auf mein inzwischen Märklinsortiment anzupassen. Die älteren Wikings, Fallers und Preiserleins sind da natürlich leichter zu integrieren


Grüße aus'm Kraichgau,
Frank


.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....


 
d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 03.10.2012


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#38 von N Bahnwurfn , 14.01.2014 14:21

Hallo Frank,

habe gerade festgestellt das ich schon einmal hier war als es um Platzprobleme ging und euren Thread dann ob den längeren Berichtspausen wohl wieder aus den Augen verloren. Trotzdem ist es ja schon mal etwas weiter gegangen bei euch.
Die vielen Aktionsszenen, Porsche im Wasser, rauchende Pkw etc. sind da sicher dem Ideenreichtum der Kinder geschuldet. Für sie darf eine gewisse Spannung auf der Moba eben einfach nicht fehlen.
Einige kleine Probefahren, sogar unter Dampf, hat es also auch schon gegeben. Nicht unwichtig um den Spaß der Kinder am weiteren Fortgang der Anlage zu erhalten. Die "Kleinen" mit einzubeziehen war goldrichtig. Ich wünschte ich hätte, als meine Tochter noch klein, war mit der Moba anfangen und sie mit ein beziehen können, dann währe heute sicher mehr Interesse für Papas Hobby da.
Also macht immer schön gemeinsam weiter. Vor allem so lange das Wetter draußen noch nicht verlockender ist als die Aktivitäten im Mobakeller.

MfG Peter


Hier gehts` nach "Ostende"
viewtopic.php?f=64&t=77832


 
N Bahnwurfn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.743
Registriert am: 28.05.2012
Ort: Berlin
Spurweite N
Stromart DC, Analog


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#39 von d021384 , 15.01.2014 00:56

Hallo Peter
vielen Dank für Deinen Kommentar. In der Tat geht es in erster Linie um den Spaß. Super Leistungen mögen dann folgen, aber das ist sekundär, auch wenn wir fünf uns langfristig vor genommen haben, in die erste Stummiliga hineinzufunken. Ein bisschen Ambitionen dürfen da ruhig sein.

Doch zurück in die Bezirksliga zum Üben, Üben, Üben: Zwischen Weihnachten und Neujahr haben wir mal wieder im Keller gewerkelt und es geschafft mit bis zu allen fünfen an der Baustelle zu agieren . Befürchtete Rempeleien sind zum Glück nicht entstanden. Es war ein tolles Erlebnis.
Dazu beigetragen hat sicher auch unser in seinen Interessen sehr heterogenes Team. Meine Frau und meine Tochter haben sich dem Testhügel gewidmet und mit Netz- und Gipskonstruktion gearbeitet



Wir haben denn zügig festgestellt, dass man so im Falle eines Falles nicht mehr an die Gleise resp Bahn kommt und haben ein Wartungsschacht geplant, den ich dann parallel angegangen bin.



Mein jüngerer Sohn ist dann hinzugestoßen und hat an seiner Hügellandschaft weitergearbeitet, die ihm zunächst mal nicht wild genug war und dann mit Gips vorbehandelt wurde



Für die Wartungsklappe haben wir uns überlegt, diesen als einen Parkplatz zu tarnen, der paßgenau eingegipst wurde (derzeit noch etwas dilettantisch und in zukünftigen Versionen sicher eher ohne Gips )




Zwei Bäumchen dienen dabei als "Griffe" des Modellbauers, um die Klappe heben zu können.

Mein älteren Sohn hat sich den computerlichen, elektronischen und elektrischen Dingen etwas angenähert und glänzt mit ersten Filmchen, wie


Er hat vor, noch weitere Filme über Modell- und Echtbahnen zu drehen: https://www.youtube.com/user/MrGleisNeun?feature=watch. Auf einem anderen Kanal hat er sich zudem einem älteren Ausbesserungswerk gewidmet

Da kann man ihn wohl nur ermuntern . Eure Meinung wird ihm wichtig sein ...

Während ich dann den Korkunterbau für den Schattenbahnhof finalisierte



hat mein Elektroniksohn, dann schon mal die Elektrisierung der Gleise vorbereitet


Nachdem das bereits erwähnte Bauschaumexperiment auf sonderbare Weise

Lücken hinterlassen hatte, haben wir uns spontan entschieden, dies eine Felsnische/grotte mit anschließendem Wasserfall werden zu lassen. Da dies die örtlichen Preiserlein Wanderer und Kletterer allerdings ärgerte, haben diese umgehend mit dem Bau einer Brücke begonnen




Demnächst mehr, nachdem uns der Ernst des anderen Lebens inzwischen alle fünf wieder umarmt hat ...


Grüße aus'm Kraichgau,
Frank


.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....


 
d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 03.10.2012


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#40 von steve1964 , 15.01.2014 14:06

-
Hallo Frank ,
von DKW bei Märklin K - Gleis kann ich nur dringend abraten .
Ich habe schlimmste Erfahrungen mit einer NEUEN 22er DKW gemacht .
1. störungsanfälliger Antrieb
2. Entgleisungen
3. Betrieb wie Kopfsteinpflaster .
Wenn es irgend möglich ist , würde ich das geometrisch anders lösen .

Bei Reaktivierung des Trix - Materials würde ich evtl. Zwitterlösungen in Betracht ziehen :
Fahrwerk Märklin ( gibt es immer wieder gebraucht in der Bucht ) , Chassis Trix .

Grüße
Steve
-


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.614
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#41 von Buddahmann ( gelöscht ) , 15.01.2014 20:40

Hi!

DKW nur im sichtbaren Bereich, genauso wie Bogenweichen. Muss allerdings sagen seit ich mich meiner DKW mal gewidmet habe und etwas Schotter rausgekratzt habe funzt das Teil, nur meine kleine BR 89 hat ein Problem beim abbiegen. Alle anderen Lok's fahren drüber. Selbst die V60, die ja nicht wirklich größer ist als die BR 89.

Die Anlage wird immer besser.Gut gemacht bisher.


Buddahmann

RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#42 von d021384 , 15.01.2014 22:50

Hallo zusammen
Danke für die wertvollen Tipps.

@Steve
Danke für den Tipp zur Aufbereitung der Trix-Sachen, werde ich mal im Auge behalten. Bei Waggons (auch von Fleischmann habe ich kleine ältere Bestände) hatte der Achsentausch passable Ergebnisse gezeigt. Wegen der Kupplungen müssen es dann aber reine Konvertitenzüge werden und das ging leider bislang auch nur mit knapp der Hälfte meiner versuchten Waggons
@Klaus & Steve
Bzgl der DKW bleibe ich wachsam. Habe bislang nur zwei gekauft, aber - vielleicht wegen des noch stark eingeschränkten Fahrbetriebs - bislang noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Im Schattenbereich wären die beiden gut zugänglich, da ich dort gangbare Kriechgänge und begeisterte Junioren habe


Grüße aus'm Kraichgau,
Frank


.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....


 
d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 03.10.2012


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#43 von d021384 , 26.01.2014 16:07

Hallo Stummies

auch wenn der Familienbautrupp sich weitestgehend auf den viel erwähnten "Übungs- und Experimentebereich" konzentriert, hatte mich doch das Thema Wartungsklappe

sehr genervt. Und zwar nicht die Klappe selbst (trotz Gipsproblemen) sondern deren Oberflächengestaltung. Insbesondere die Natursteinmauer, die wir hierfür in Segmenten gegossen und dann zusammengesetzt hatten. Die Lücken zwischen den Segmenten haben zumindest mich erheblich genervt:


Also auf in Bastel- und Baumärkte meines Vertrauens, Material und Werkzeug bereitet, um das Teil zu retten:






Wir hatten uns dann für eine Schotterung der Parkplatzes entschieden und dafür, dass die Kanten der Klappe etwas mehr über die Landschaft ragen sollten, um die Ritzen besser zu kaschieren. Als wir dann noch Strukturgel in einer Kiste wiederfanden, mußten wir erst mal ein paar Farbproben machen

Dann wurde der Parkplatz entsprechend mit einem Grundanstrich versehen

und das Gel aufgetragen



und natürlich mußte das Ganze auch flux am Berg gecheckt werden.


Wo wir dann schon mal am Basteln waren, habe ich auch gleich noch eine Steinmauer auf Holz geritzt,

koloriert und an den Berg gebracht






Nachdem wir nun mit der Natursteinmauer einigermaßen zufrieden waren, hat aber natürlich augenblicklich der matte Glanz der Acrylfarben gestört und wir sind dem zunächst einmal mit Begrasungsversuchen zu Leibe gerückt








Die ganzen, wenn auch kleinen Aktionen haben zwischenzeitlich bei unseren im Karton eingefärchten Preiserlein, Nochilein und Fallerlein erhebliche Unruhe ausgelöst. Eine kurze Inspektion

zeigte dann auch, dass einige Kollegen abgängig waren. Wo sie waren, war denn allerdings auch nur zu klar. Der Alphorn Moser war auf den Berg gekraxelt, um endlich seinen Ruf erschallen zu lassen


Bruder Johannis freut sich bereits riesig auf die ersten Besucher seiner Bergkirche




und auch erstes Wild wurde am Berg gesichtet


Da mußte sich natürlich auch die Conny auf ihr Rad schwingen

und selbst Lotta konnte ihren Freund Fred zu einer Spritztour überzeugen.




Während ich noch dabei war, den armen Tieren wenigsten ein paar provisorische Bäumchen zu spendieren,


entdeckte ich dann auch Opa Schultze, der sich offenbar für den kürzesten, aber leider auch anstrengendsten Weg auf den Berg entschieden hatte.






Zu Connies Sicherheit haben wir dann schnell die Baugrube geschlossen. Um dort auch gleich Familie Schultze zu entdecken, die dem Opa weit voraus ist und schon Rast macht.








Stunden später - Fred und Lotta und andere Schnellbesucher sind schon wieder weg - hat Opa Schultze seine Familie endlich erreicht, die Natur hat gütig ein paar Sträuchlein und Blumen sprießen lassen und Bauer Kalle hat sich mit seinem Lanz Bulldog den Berg hinaufgewagt. Und was sieht er gleich? Irgendjemand hat einen Heiermann fallen lassen. So nen kleinen Schatz (3 Pils in der örtlichen Kneipe) kann er dort natürlich nicht verkommen lassen




Und so neigt sich ein beschaulicher Abend in der badischen Bucht.


Grüße aus'm Kraichgau,
Frank


.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....


 
d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 03.10.2012


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#44 von Bruno und Babsi ( gelöscht ) , 29.01.2014 05:22

Hallo Frank

Bin erst heute auf deine Familienanlage gestossen.

Zitat von d021384



Und so neigt sich ein beschaulicher Abend in der badischen Bucht.


So bevölkert und etwas bebaumt sieht es sofort viel interessanter aus. Obwohl mich dein Test vom bauen auch sehr interessierte.

Zitat von d021384
Realität mit 5 Personen und 30+ unterschiedlichen Wünschen auf recht begrenztem Raum ist eh schwierig. Mein Antrag auf "neues Haus, Hauptsache mehr Keller" ist aus Realitätsgründen denn auch nie eingereicht worden


Dieses Problem habe ich auch, der Platz ist zu knapp, die Wünsche von nur 3 Personen gehen weit auseinander, aber es macht Spass miteinander zu werken, schöne Familientage miteinander zu verbringen.

Mein Antrag bei der familiären Regierung, das Haus nebenan benutzen zu dürfen wurde auch schon 100fach "demokratisch" (2 ja gegen 1 NEIN) abgelehnt.

Gruss

Bruno


Bruno und Babsi

RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#45 von d021384 , 30.01.2014 22:12

Hallo Bruno (& Babsi? )

Zitat von Bruno und Babsi
So bevölkert und etwas bebaumt sieht es sofort viel interessanter aus. Obwohl mich dein Test vom bauen auch sehr interessierte.


Danke für Euer Interesse. Und ja, da mußten wir mal was kreativ gestalterisches für's Auge haben. Als es fertig war, haben wir uns wie die Schneekönige über die Kleinigkeiten gefreut. Jetzt hoffen wir natürlich, daß unsere Amateurfähigkeiten ausbaufähig sind.

Zitat von Bruno und Babsi

Zitat von d021384
Realität mit 5 Personen und 30+ unterschiedlichen Wünschen auf recht begrenztem Raum ist eh schwierig. Mein Antrag auf "neues Haus, Hauptsache mehr Keller" ist aus Realitätsgründen denn auch nie eingereicht worden


Dieses Problem habe ich auch, der Platz ist zu knapp, (...) Mein Antrag bei der familiären Regierung, das Haus nebenan benutzen zu dürfen wurde auch schon 100fach "demokratisch" (2 ja gegen 1 NEIN) abgelehnt.



Ich habe den Antrag kürzlich doch noch mal bei der Regierung eingereicht. Aber das ist (noch lange?) nicht durch Mit Taschen voll Geld wäre das natürlich einfacher flaster:

Zitat von Bruno und Babsi
aber es macht Spass miteinander zu werken, schöne Familientage miteinander zu verbringen.


100%. Es gibt (fast) nix schöneres als einen schönen Familientag. ops:


Grüße aus'm Kraichgau,
Frank


.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....


 
d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 03.10.2012


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#46 von malaz ( gelöscht ) , 31.01.2014 13:14

Hi Frank,
dein Parkplatz sieht aber klasse aus!
Michael


malaz

RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#47 von Buddahmann ( gelöscht ) , 31.01.2014 20:19

Hi!

Zitat
Und ja, da mußten wir mal was kreativ gestalterisches für's Auge haben.




So ging es mir auch mal, immer nur Schneelandschaft ist grausam!


Buddahmann

RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#48 von d021384 , 31.01.2014 23:10

Hallo Michael
danke für's Reinschauen. Freut mich, daß es Dir gefällt.

Hallo Klaus
und dabei haben wir nur Schnee über dem Experimenteteil. Rest ist zZt noch langweiliger
PN ist retour.

Aber das wird schon mehr und besser
Auf dem Schattenbahnhof wird's hoffentlich morgen ein paar kleine Fortschritte geben und sich die ersten Elektrifizierungen schließen. Angestautes Material wirft schon Berge flaster:


Grüße aus'm Kraichgau,
Frank


.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....


 
d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 03.10.2012


RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#49 von Ian555 ( gelöscht ) , 02.02.2014 11:14

Hallo Frank,

Great looking layout.

Can I ask, are you using both C and K tracks.

Ian.


Ian555

RE: Rund um die Bucht in H0 Baden: Frohe Weihnachten

#50 von d021384 , 02.02.2014 12:02

Hi Ian
Thanks for visiting our "around the bay in H0 Baden". Baden like the lovely part of Baden-Württemberg and like swimming (English for German Baden) in the bay
We are currently using C tracks in our trial/ prototype area as those were part of the starter packs. Our plans for the target platform is K tracks only. We'd finally either sell the C tracks or use them for dioramas (EN?). But that seems to be in far far future


Grüße aus'm Kraichgau,
Frank


.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....


 
d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 03.10.2012


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 171
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz