RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#1 von Dirk234 ( gelöscht ) , 01.11.2012 17:15

Hallo!
Ich bin neu hier im Forum und möchte mich erst mal kurz vorstellen!
Meine Name ist Dirk, ich bin 28 Jahre alt und komme aus dem Umland von Chemnitz
im wunderschönen Sachsen! Ich habe mich bis jetzt immer nur an meiner Anlage der
Spur N mit einer Analogen Steuerung versucht, und möchte jetzt eine neue Anlage in H0 planen!

Ich hätte mal ein paar Grundsätzliche Fragen zu Digitalen Anlagen!
Kann ich mit jeden Gleissystem, egal ob von Roco, Märklin oder Piko eine x-beliebige Steuereinheit fahren?
Z.B. Piko Gleis A mit einer Central Station1 60212!
Kann Mann mit jeder Steuereinheit auch jede Lok fahren,
auch wenn sie nicht vom selben Hersteller ist wie die Steuereinheit?

Um so mehr ich darüber lese um so verwirter bin ich! Vieleicht könnt ihr mir da mal was konkretes darüber sagen!

Danke im vorraus


Dirk234

RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#2 von Leuchtdiode ( gelöscht ) , 01.11.2012 17:35

Hallo Dirk,
Willkommen hier im Forum! Hier wird dir immer geholfen.

Zitat von Dirk234
Kann ich mit jeden Gleissystem, egal ob von Roco, Märklin oder Piko eine x-beliebige Steuereinheit fahren?


Ja, der Zentrale ist das Gleissystem egal. Es sollten nur keine Entstörkondensatoren eingebaut sein.

Zitat von Dirk234
Hallo!
Ich bin neu hier im Forum und möchte mich erst mal kurz vorstellen!
Meine Name ist Dirk, ich bin 28 Jahre alt und komme aus dem Umland von Chemnitz
im wunderschönen Sachsen! Ich habe mich bis jetzt immer nur an meiner Anlage der
Spur N mit einer Analogen Steuerung versucht, und möchte jetzt eine neue Anlage in H0 planen!

Ich hätte mal ein paar Grundsätzliche Fragen zu Digitalen Anlagen!
Kann ich mit jeden Gleissystem, egal ob von Roco, Märklin oder Piko eine x-beliebige Steuereinheit fahren?
Z.B. Piko Gleis A mit einer Central Station1 60212!


Das geht, allerdings kann die CS1 kein DCC und Zweileiterfahrzeuge haben meistens einen DCC-Decoder eingebaut.


Zitat von Dirk234
Kann Mann mit jeder Steuereinheit auch jede Lok fahren,auch wenn sie nicht vom selben Hersteller ist wie die Steuereinheit?


Es gibt die Digitalformate Motorola (MM) und DCC.
Es gibt Zentralen, die nur eins der Beiden Formate unterstützen, z.B die alten Märklinzentralen nur MM und die Zentrale von Lenz nur DCC. Bei Märklin-Loks ist immer ein MM-Decoder eingebaut, bei Zweileiterfahrzeugen meistens gar kein Decoder, sondern eine Schnittstelle und wenn ein Decoder eingebaut ist ist der für DCC. Der Zentrale ist egal von welchem Hersteller die Lok ist, nur das Digitalformat des Decoders ist wichtig. Wenn du vor hast, Märklin-Loks zu fahren, solltest du darauf achten dass die Zentrale MM unterstützt. Es gibt auch Zentren wie Central Station 2, Mobile Station 2, ECoS, Intellibox und MasterControl, die mehrere Formate unterstützen, dann kannst du Märklinloks und Loks mit DCC-Decoder gleichzeitig einsetzen.
Ich hoffe ich konnte dir helfen


Leuchtdiode

RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#3 von Torsten Piorr-Marx , 01.11.2012 18:43

Zitat von Leuchtdiode
... Es gibt die Digitalformate Motorola (MM) und DCC. ...


... und noch mfx und SX, dann hat man die 4 Wichtigsten.


Gruß
Torsten


nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


 
Torsten Piorr-Marx
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.604
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2 - IB - 6021


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#4 von Dirk234 ( gelöscht ) , 01.11.2012 19:21

Hallo Christoph
danke für die schnelle ausführliche Antwort, das war genau das was ich wissen wollte!
Also ist es besser auf langfristige sicht sich eine Zentrale zu holen die alle beide Formate unterstützt!
Gibt es da auch bei den Weichen unterschiede oder kann ich mit jeder Zentrale jede Weiche Digital schalten?
Danke im vorraus


Dirk234

RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#5 von h0-m-jk , 01.11.2012 19:32

Hallo Dirk,

erstmal solltest Du Dich zwischen 3 Leiter (Märklin) und 2 Leiter (der Rest) entscheiden.
Wenn Du 2Leiter wählst, brauchst Du MM und mfx nicht.
Beides mischen geht nicht.
Bei 3 Leiter hast Du beim Gleissystem mehr Auswahl, bei 3L nur Märklin Gleise (C oder K) oder Eigenbau...


Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen light: viewtopic.php?f=15&t=180786


 
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.077
Registriert am: 17.09.2011
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#6 von Peter BR44 , 01.11.2012 20:17

Zitat von Leuchtdiode
Hallo Dirk,
Das geht, allerdings kann die CS1 kein DCC und Zweileiterfahrzeuge haben meistens einen DCC-Decoder eingebaut.


Hallo Christoph,

das ist pauschal gesehen falsch?
Die CS-1 mit dem ESU-Update kann MM1, MM2, mfx/M4, DCC und Selectrix.
Das kannst Du hier nachlesen.

Hallo Jörg,

Zitat von h0-m-jk
.........
Wenn Du 2Leiter wählst, brauchst Du MM und mfx nicht.
Beides mischen geht nicht....


Wer behauptet so etwas und wo steht das?


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.249
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#7 von Dirk234 ( gelöscht ) , 01.11.2012 20:32

Hallo Jörg
danke für deine Antwort!
Mal ne ganz doofe frage was bedeutet 2 Leiter oder 3 Leiter und worin liegt der Unterschied?
Sorry aber ich bin Blutiger Anfänger in der Digital Technik!


Dirk234

RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#8 von Peter BR44 , 01.11.2012 20:52

Hallo Dirk

bei Zweileiter ist eine Schiene plus und die andere minus.
Guckst Du hier.
Bei Zweileiter sind die Radsätze gegeneinander isoliert für die Stromaufnahme.

In der Regel sind mit Dreileiter* Gleise Märklin Schienen gemeint.
Diese haben neben den üblichen Außenschienen noch Punktkontakte
in der Mitte. Hier sind beide Schienen minus und der Mittelleiter plus.
Guckst nun hier.
Hier sind die Radsätze nicht isoliert und die Punktkontakte in der Gleismitte,
werden durch einen Schleifer abgetastet.

Bitte plus und minus Bezeichnung in der Beschreibung nicht
Wortwörtlich nehmen, es sollte nur zur Veranschaulichung dienen.

Hoffe konnte dir etwas licht ins dunkle bringen.
Habe es absichtlich nur Grob erklärt, damit Du nicht
zu sehr mit Details irritiert wirst.


* Ich weiß, Trix-Express, aber das ist kein aktuelles Gleissystem mehr
und bringt Dirk auch nicht weiter.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.249
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#9 von Dreispur , 01.11.2012 21:06

Hallo !

Hier ist ein Überblick von Digitalsysteme , zwar angelehnt an das Steuerung-Softwear doch , ein guter Überblick .
http://www.digital-bahn.de/info_kompo/zentrale_multi.htm

http://www.windigipet.de/foren/index.php?board=29.0

mfG Anton

Zu CS 1
DCC Format --- und Datenformate :
http://www.esu.eu/produkte/digitale-steu...unktionsumfang/

mfG Anton


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.888
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#10 von Dirk234 ( gelöscht ) , 01.11.2012 21:26

Hallo
wie ich jetzt schon herrausgelesen habe ist das Märklin C Gleis ein 3 Leiter Gleis und es würde in kombination mit einer cs1 und den Update 3.0.0 von ESU auch Loks die fürs 2 Leiter Gleis gedacht sind fahren?
(Also universell???)
Kann die Zentrale über die Abtastrate in dem (mittel Gleis) auch die Aktuelle Position erkennen um z.b. Weichen zu schalten?


Dirk234

RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#11 von Leuchtdiode ( gelöscht ) , 01.11.2012 21:33

Hallo Dirk,

Zitat von Dirk234
wie ich jetzt schon herrausgelesen habe ist das Märklin C Gleis ein 3 Leiter Gleis und es würde in kombination mit einer cs1 und den Update 3.0.0 von ESU auch Loks die fürs 2 Leiter Gleis gedacht sind fahren?
(Also universell???)


Du musst dich für ein Gleissystem entscheiden (3- oder 2-Leiter)!! Für beide Gleissysteme kannste du die CS1 reloaded verwenden. 3-Leiter Loks kannst du nur auf 3-Leitergleis fahren und mit 2-Leiterloks nur auf 2-Leitergleisen.
Das Digitalformat hat nichts mit der Art der Stromabnahme der Lok vom Gleis zu tun.


Leuchtdiode

RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#12 von CarstenLB , 01.11.2012 21:49

Zitat von Dirk234
Kann die Zentrale über die Abtastrate in dem (mittel Gleis) auch die Aktuelle Position erkennen um z.b. Weichen zu schalten?



Hallo Dirk,

nein, um die Position von Zügen zu bestimmen brauchst Du Rückmelder im/am Gleis.



Viele Grüße

Carsten


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.111
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#13 von Dirk234 ( gelöscht ) , 01.11.2012 21:49

OK
das ist schwieriger wie ich dachte!
Wenn ich ein Piko Gleis A nehme habe ich einen 2 Leiter und kann damit auch nur eine 2 Leiter Lok fahren aber wenn ich ein Märklin Gleis C nehme habe ich einen 3 Leiter und in kombination der cs1 und den Update nicht die (Funktion) das es den 3. Leiter in der Mitte (Abschaltet) und einen 2 Leiter Gleissystem daraus macht!
Sorry für die blöden Fragen!


Dirk234

RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#14 von Peter BR44 , 01.11.2012 21:54

Hallo Dirk,

Du solltest dich erst einmal mit den Gleissystemen auseinandersetzen
und dich dann für eine Richtung entscheiden.
Wie alles auf dieser Welt hat jedes seinen Vorteil und Nachteil.
Die Entscheidung kannst letztendlich nur Du treffen.

Man kann mit mehr oder weniger Mitteln eine 2leiter Lok auf
3leiter umbauen. Nur umgekehrt ist es aufwendiger.

Decoder kannst Du fast jeden Typ/Hersteller in jede Lok einbauen.
Dies ist dann die Frage welche Protokolle deine Zentrale kann!
In deinem Fall fast alle die es gibt. Zumindest die meist verwendeten.

Für die Rückmeldung via S-88 ist deine Zentrale auch ausgelegt und
somit eine Problem weniger.
Sie wird auch von den gängigsten Software unterstützt.

Ein persönlicher Tipp. Mit dem 3leiter Gleisystem gibt es
bei bestimmten Gleisgeometrien keine Kurzschlüsse, wo
man beim 2leiter Schaltungen vorsehen muss.

Die Optik ist für mein dafür sein reine Geschmackssache
und muss jeder für sich persönlich entscheiden.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.249
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#15 von Peter BR44 , 01.11.2012 22:00

Zitat von CarstenLB

Zitat von Dirk234
Kann die Zentrale über die Abtastrate in dem (mittel Gleis) auch die Aktuelle Position erkennen um z.b. Weichen zu schalten?



Hallo Dirk,

nein, um die Position von Zügen zu bestimmen brauchst Du Rückmelder im/am Gleis.



Viele Grüße

Carsten




...und eine Software, entweder in der Zentrale integriert oder via PC,
die diese Rückmeldungen auswertet und Befehle an die jeweilige Lokomotive sendet.
Es werden/können auch Weichen, Signale, Bahnübergänge, Drehscheiben, Kräne, etc.,
über diese S-88 Rückmeldung>Auswertung>Befehl gesteuert werden.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.249
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#16 von CarstenLB , 01.11.2012 22:03

Hallo Dirk,

vielleicht hilft das weiter:

http://www.nproject.org/de/modellbahn/2-...nachteilen.html

http://www.der-moba.de/index.php/Systemwelten

Wenn Du schon von Null anfängst empfehle ich 2-Leiter Gleise.

Carsten


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.111
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#17 von Dirk234 ( gelöscht ) , 01.11.2012 22:16

Hallo

ich werde mir deinen Rat annehmen und mich erst mal weiter Grundlegend, eins nach dem anderen beschäftigen!
Meine sorge ist nur wenn man sich für ein Gleissystem entschieden hat und alles verbaut ist, und MANN sieht eine Lok, wo man sagt "Liebe auf den ersten Blick" und dann passt sie nicht in das Gleissystem, kann das ziehmlich ärgerlich sein!
Deswegen vorne weg Informieren!


Dirk234

RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#18 von Dreispur , 01.11.2012 22:50

Hallo !

Hier bei Litfinsky findest Rückmelder für beide Gleissysteme ,
Mittelleiter und Zweileiter und die dazugehörigen Schaltpläne .
Hoffe ich kans dir etwas erläutern

Bei Zweileiter Wird der Strom ein Pol an das Gleis den zweiten durch den GleisbesetztRückmelde -Modul geleitet und für den PC -Betrieb mit Automatik-Softwear ausgewertet . Also Ein Pol zur Schiene zweiten zum Modul von dort die 8 Abgänge an die unterbrochenen Gleiskonntakt . Kürzeste ca 20cm
Bei Überfahren registriert das Modul einen Stromverbrauch und sagt der Softwear Hier bin ich was sollich tun diese schickt deine Eingaben für ein Ereignis zurück und verändert das Fahrverhalten oder Löst eine Weichenschaltung oder schaltet einSignal löst eine lokfunktion aus ....Alles automatisch
Trotzdem kannst mit Eingabegeräte wie Mobile Handgeräte auch zusätzlich manuell steuern .

Bei Dreileiter Wird Eine Schienenseite mit Strom versorgt Der Mittelkontakt mit Strom versorgt DIE ZWEITE SCHIENENSEITE WIRD IMMER WIEDER UNTERBROCHEN und diese ca 20cm kürzesten Längen an den Rückmelder angeschlossen
Der Unterschied
3-Leiter wird ein Teilstrom an die unterbrochene Schiene abgegeben und ausgewertet der Hauptstrom fliest über zweite Schiene die nicht unterbrochen ist und über Mittelkontakte .


2-Leiter Eine Schiene ist nicht unterbrochen die zweite ist unterbrochen wie bei 3Leiter doch der Strom wird zur gänze durch das GBRM-Modul geleitet und dort genauso ausgewertet.
Beides ist S 88 -Rückmelden


Den Centralen ist es egal wie der Strom an die Lok kommt wo der Motor zum drehen gebracht wird und ectra geschaltet wird mit dem Lokdecoder .
Es sind immer nur zwei Pole die entsprechend an die Schiene gebracht wird .


Noch ein Nachsatz
wenn keine Automatik oder Pc -Steuerung nur mit Eingabegeräte oder Regler auf der centrale gesteuert und gefaheren wird , dann Ohne Schienenunterbrechen und Rückmelder , ganz Herkömmlich anschliesen. Wie bei ANALOG . 2 Leiter links rechts
3Leiter li+re Schiene und Mittelleiter

Hoffe nicht zuviel dureinander geschrieben

mfg Anton


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.888
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#19 von H0! , 01.11.2012 22:59

Moin!

Zitat von Dirk234
Wenn ich ein Piko Gleis A nehme habe ich einen 2 Leiter und kann damit auch nur eine 2 Leiter Lok fahren aber wenn ich ein Märklin Gleis C nehme habe ich einen 3 Leiter und in kombination der cs1 und den Update nicht die (Funktion) das es den 3. Leiter in der Mitte (Abschaltet) und einen 2 Leiter Gleissystem daraus macht!

Man kann beim Märklin-Gleis die beiden Aussenschienen gegeneinander isolieren (ist bei manchen Weichen etwas aufwändig) und dann umschalten.
Beim Piko-Gleis kann man den Mittelleiter nachrüsten und dann ebenfalls umschalten.

Wird teilweise bei Vereinsanlagen und beim "Teppichbahning" gemacht. Ob es sich für Deine Heimanlage lohnt, kannst nur Du entscheiden.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#20 von Enno30 ( gelöscht ) , 01.11.2012 23:14

Hi, noch ein Tipp von mir dazu: Auch wenn mehrere Hersteller Fahrzeuge für 3 Leiter bauen, legst du dich mit 3l eben doch sehr auf einen ( sicherlich guten) Hersteller fest, eben Märklin. Als ich vor Jahren wieder angefangen habe, hab ich auch die Preise verglichen. Für mich konnte ich feststellen, das ich bei Marken wie Roco oder Piko ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis gefunden habe. Mag sein, das die hochwertigen Metall Modelle der Göppinger noch länger halten als Kunststoffe, aber sie sind eben auch sehr preisintensiv. Auch deshalb habe ich mich für DCC/Zweileiter/"Gleichstrom" entschieden.

Aber wie auch immer, schön das du "loslegen" willst, viel Spaß dabei! VG Daniel


Enno30

RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#21 von Peter Müller , 01.11.2012 23:21

Zitat von Dirk234
Wenn ich ein Piko Gleis A nehme habe ich einen 2 Leiter und kann damit auch nur eine 2 Leiter Lok fahren aber wenn ich ein Märklin Gleis C nehme habe ich einen 3 Leiter und in kombination der cs1 und den Update nicht die (Funktion) das es den 3. Leiter in der Mitte (Abschaltet) und einen 2 Leiter Gleissystem daraus macht!
Sorry für die blöden Fragen!


Stromtechnisch geht das (wir machen das zuhause so ). Es gibt aber leider noch mehr dabei zu bedenken. Die 2-Leiter-Fraktion hat eine geringfügig andere Geometrie, da sind die Räder den Bruchteil eines Millimeters weiter auseinander, die Radscheiben geringfügig schmaler und die Spurkränze oft etwas niedriger. An den Weichen, wo die Räder durch den Radlenker am Herzstück in die richtige Spur gelenkt werden, kann es zu Komplikationen kommen. Sprich - das 2-Leiter-Rollmaterial entgleist gerne auf Mittelleitergleisen (3-Leiter-Gleise sind es ja erst, wenn Du die rechte und linke Schiene galvanisch trennst). Man kann etwas gegen die Neigung zum Entgleisen tun. Wenn es Dich interessiert, erzähle ich gerne davon.

Mein Wahlspruch: wer Mittelleitergleise hat, kann auch 2-Leiter-Betrieb machen. Umgekehrt geht das nicht.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#22 von H0! , 01.11.2012 23:23

Moin!

Zitat von Enno30
Als ich vor Jahren wieder angefangen habe, hab ich auch die Preise verglichen. Für mich konnte ich feststellen, das ich bei Marken wie Roco oder Piko ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis gefunden habe.

Beim Vergleichen der Preise muss man berücksichtigen, dass die "DC"-Modelle in der Regel ohne Decoder, die "AC"-Modelle (fürs Märklin-Gleis) grundsätzlich mit Decoder verkauft werden.
Auf meinen Märklingleisen fahren Loks von Roco, Piko und zehn anderen Herstellern.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#23 von Peter Müller , 01.11.2012 23:35

Zitat von H0
Beim Vergleichen der Preise muss man berücksichtigen, dass die "DC"-Modelle in der Regel ohne Decoder, die "AC"-Modelle (fürs Märklin-Gleis) grundsätzlich mit Decoder verkauft werden.


Man kann ja Mittelleitermodelle aller Hersteller oder 2-Leiter-Modelle aller Hersteller nehmen, dann vergleicht man nicht Äpfel mir Birnen. Es gibt ein paar "berühmte" Modelle verschiedenster Hersteller, die allesamt recht günstig angeboten werden. Wenn man sich auf diese Modelle beschränkt, ist Modelleisenbahn gar nicht so teuer.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#24 von Peter BR44 , 02.11.2012 07:03

Zitat von Enno30
Hi, noch ein Tipp von mir dazu: Auch wenn mehrere Hersteller Fahrzeuge für 3 Leiter bauen, legst du dich mit 3l eben doch sehr auf einen ( sicherlich guten) Hersteller fest, eben Märklin. .................


Hallo Daniel,

und bei 2leiter Gleisen legst Du dich nicht fest, oder?
Kompatibel sind auch nicht alle Gleissysteme der 2leiter Fraktion untereinander.
Aber letztendlich sind alle Empfehlungen von uns rein subjektiv.
Dirk muss für sich die Entscheidung treffen, womit er leben kann.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.249
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Welches Gleissystem? Welche Digitale Anlage?

#25 von noels , 02.11.2012 12:44

Wenn ich jetzt neu anfangen würde, wäre 2L Gleise und DCC die erste Wahl.
Dazu muß man Vor- und Nachteile abwägen.
1) Märklin Gleise (3L)
- Das C-Gleis ist prima für fliegend verlegte Anlagen. Wir haben es seinerzeit auch für unseren Sohn gekauft, weil es robust und schnell zu verlegen ist. Kabel und Weichenentriebe lassen sich im Gleisbett verbergen. Aber es ist starr, und braucht für eine gute Optik genauso viel Nacharbeit, wie einfaches Schwellengleis.
- Das K-Gleis ist nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Ob- und wie lange es noch von Märklin gepflegt wird, weiß man nicht.
3L- Gleise sind elektrisch unkompliziert bei Kehrschleifen und Gleisdreiecken.
3L- Gleise sind teurer und im Betrieb lauter, als 2L- Gleise.
- Fahrzeuge von Fremdherstellern müssen angepaßt werden, oder sind vom Hersteller schon angepaßt- oft gegen Mehrpreis. Bei vielen Roco- Loks, die ab Werk für 3L geliefert werden, ist der Antrieb von einer, oder mehreren Achsen stillgelegt, weil die Getriebezahnräder dem Mittelschleifer weichen mußten.
2) 2L- Gleise:
Hier gilt umgekehrt das das oben genannte. Es gibt sehr viele Weichenformen. Man kann unterschiedliche Antriebe verwenden. Mit Flexgleisen kann man sehr schone Gleisbilder und Streckenführungen legen.
Man kann freizügig Fahrzeuge fast aller Hersteller einsetzen. Selbst auf Märklin- Loks mit ihren Metallgehäusen und robuster Technik muß man nicht verzichten. Viele der reizvollsten Modelle werden unter dem Namen TRIX für 2L angeboten. Manchmal ist dann sogar der Antrieb besser. Es gibt Modelle, die für 3L mit den üblichen Märklin- Motoren ausgerüstet sind, für Trix aber mit hochwertigen Motoren von Bühler, oder Maxon.

3) Digital:
- Ok, viele Märklin- Loks haben ab Werk schon einen Decoder, was den Preis relativiert. Aber oft ist der nicht gut, besonders bei Hobby- Loks. Ich habe schon bei einigen Loks das Original heraus gerissen und einen von einem anderen Hersteller eingebaut. Märklin liefert nie eine ordentliche Dokumentation der Decoder mit, so daß man an der wunschgmäßen Konfiguration scheitert. Besonders ärgert mich das bei Sounddecodern. Mich stört auch, daß jedes Modell eine andere Belegung der Funktionstasten hat. Das kann sich doch kein Mensch merken
- Wenn man sich auf DCC festlegt, kann man eine Menge Geld bei Decodern und Stationen sparen. Man braucht die Multiprotokollfähigkeit nicht. Man bekommt zwar Stationen von anderen Herstellern, die auch die Märklin- Protokolle beherrschen, aber das kostet extra.
- Wenn man nicht unbedingt das neueste haben muß, kann man im DCC- Bereich preiswert gute Stationen bekommen. So habe ich mir die Roco MultiStationPro mit Funkmaus vor einigen Monaten für 200 €, statt 500 € gekauft. Sie kann hohe CV programmieren und auslesen, man kann 20 Funktionen direkt aufrufen, man hat ein kabelloses Bedienelement, es können weitere Mäuse angeschlossen werden. Ein PC- Interface ist integriert (USB) und Software für die komfortable Konfiguration und Dokumentation der vorhandenen Loks ist dabei, ebenso wie eine einfache Software zur Steuerung der Anlage per PC.
- Für erste Gehversuche reicht sogar die preiswerte Multimaus (ca. 70 € im Netz). Diese ist wesentlich komfortabler und leistungsfähiger, als die Mobile Station von Märklin, die man ähnlich günstig kaufen kann. Das fängt schon damit an, daß die Multimaus mit einer Hand bedienbar ist und man direkt am Drehrad die Fahrtrichtung wechseln kann. Die Mobile Station (für Gleichstrom unter dem Namen Trix) habe ich auch. Aber die Bedienung hat mir keinen Spaß gemacht. Allein das unbeleuchtete Display kann störend sein. Und man braucht immer beide Hände dafür.

Bevor Du richtig viel Geld ausgibst, ist gründliche Information wichtig. Jeder hat andere Vorlieben und man muß die Fakten für sich selbst gewichten. Was mir wichtig ist, mag einen anderen nicht jucken und umgekehrt.
VG
Heiko


noels  
noels
InterRegio (IR)
Beiträge: 248
Registriert am: 04.10.2007
Homepage: Link
Gleise Trix Express
Spurweite H0
Steuerung dcc
Stromart DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 206
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz