RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#26 von Hohentengen21 , 06.11.2012 15:22

Hi Martin,

auch Dir danke ich für Deine Tips

Zitat
Ich befinde mich jetzt auf dem mittleren Segment hinten: Wenn die Hauptstrecke dort leicht nach unten in einen Tunnel geführt wird, kannst Du das BW weiter nach hinten raus ziehen und hats mehr platz für den Bahnhof.



Ich glaube, ich werde den Bahnhof wirklich schräg legen und zwar von der vorderen Wand aus gesehen den linken Teil weiter "hoch", damit ich das BW in die Ecke links legen kann. Werde ich heute abend mal versuchen.

Zitat
Wenn Du darüber hinaus den Bahnhof noch in eine leichte Kurve legst, gewinnt nicht nur das Auge, sondern auch die Gleise ~50cm an länge



nein, mache ich nicht Ich finde es zwar auch schön, mit langen Wagen sollte der Radius aber schon ordentlich sein und mit C-Gleis wird es schwierig...

Zitat
Das hintere Segment hat bereits einen gewissen Reiz, auch wenn noch das i-Tüpfelchen fehlt (Bietschtalviadukt)


und genau da kommt es hin (allerdings habe ich es noch nicht geschafft, die Geländeform im Wintrack anzupassen

Allerdings werde ich hier die untere Trasse der Nebenstrecke als Steigung ausführen und bei einer Gleiswendel eine Umdrehung herausnehmen...

Heute abend gehe ich wieder an den Plan


Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.963
Registriert am: 29.02.2012


RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#27 von Hohentengen21 , 07.11.2012 19:54

Hallo alle,

habe hier noch mal einen Entwurf. Was haltet Ihr davon ??








Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.963
Registriert am: 29.02.2012


RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#28 von Asslstein , 07.11.2012 20:24

Hallo Oli,

das schaut schon gefälliger aus.
Trotzdem sehe ich noch einiges an Verbesserungspotential.
- Rangierbahnhof (oder Industriegebiet?) ganz rechts und Bw sehen so angehängt aus. Beide haben für meinen Geschmack zu viele und zu kurze Stummelgleise. Betriebsabläufe bei der Bahn und nicht nur dort ordnet man am besten in einer Linie an. Das spart Platz und Geld.
- Die Lage des Bahnhofs ist im Prinzip okay. Das er für das Bw viel zu klein ist, brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen, aber was soll's? Was mir aber nicht zusagt, sind die Weichenstraßen mit den eckigen Weichen. Vor allem die Anbindung der Nebenstrecke ist zu rudimentär, da hast Du nur ein Gleis zur Verfügung.
- Am linken Flügel ist der sichtbare Bereich der zweigleisigen Paradestrecke viel zu kurz. Wenn Paradestrecke dann mindestens 4 Meter. Ein Zug muss eine weile sichtbar sein.
- Dass Du für Deine zweigleisige Bitschtalbrücke die Nebenbahn so vergewaltigst gefällt mir auch nicht. Bau doch am linken Flügel eine längere sichtbare zweigleisige Paradestrecke und überspanne mit der Brücke eine Fußbodenschlucht.

Insgesamt machst Du meiner Meinung nach den Fehler alles zu kurz, zu breit und zu eckig zu planen. Die Gleise zwischen den Weichen sind zu kurz, die Anzahl der parallelen Gleise und deren Abstände zueinander zu groß und die Radien zu eng.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#29 von gürtelbahn ( gelöscht ) , 07.11.2012 20:53

Hallo Oli,
bei Deinem Entwurf ist mir wieder aufgefallen, dass die Paradestrecke doch sehr kurz ausfällt. Und obwohl Du im Bahnhof Züge mit max. 5 Wagen (30 cm) halten lassen könntest, würde dieser auf der zweigleisigen Strecke zwischen den beiden Tunneln grade mal zur Hälfte zu sehen sein.

Ich bin immer noch der Meinung, dass der bahnhof auf dem linken Schenkel besser aufgehoben wäre, insbesondere jetzt, wo Du auf der unteren Seite den Kamin miteinbezogen hast. Ich denke, dadurch bekommst du oben und rechts viel mehr Möglichkeiten.

Habe Dir nochmal ein Bild eingestellt, wie ich mir eine ungefähre Anordnung auch vorstellen könnte. Und überleg Dir wirklich, ob Du nicht zumindest im sichtbaren Bereich auf K gehst. Bin selber für mich zu ebendiesem Schluss gekommen, ist einfach schöner. Und solltest Du doch bei C-Gleisen bleiben, versuch' doch einfach mit einer 1/4-Kurve, in der Mitte eingebaut, so 'nen Knick zu machen. Könnte gehen.



Ich plane neben dem fussball vielleicht noch ein wenig auf dem grundgerüst rum, vielleicht kommt ja da noch 'ne zündende Idee.


gürtelbahn

RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#30 von Gijs Jan ( gelöscht ) , 07.11.2012 21:03

Hallo Oli,

Ich sehe, Du verwendest die R1 (24130) im Gleiswendel. Das wird aber steil hoch gehen; als Mindestradius würde ich R2 empfehlen... (siehe auch weiteren Themen hier im Forum).

Viel Erfolg,
Gijs Jan


Gijs Jan

RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#31 von gürtelbahn ( gelöscht ) , 08.11.2012 01:24

schau mal: war ja wirklich ein sehr kurzweiliges Spiel, ging doch gut.

Und nebenher mal so was gemacht:



Viel Spaß.


gürtelbahn

RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#32 von Helko ( gelöscht ) , 08.11.2012 08:49

Zitat von gürtelbahn
Viel Spaß....

....beim Durchquetschen



Aber weshalb bei den Platzverhältnissen mickymouse- Weichen und - Radien verwendet werden sollten?????


Helko

RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#33 von absolute_Null ( gelöscht ) , 08.11.2012 09:01

Hallo Oli,

nun, es wird zwar langsam besser, aber ist noch sehr weit von gut entfernt!
Die Radien der Gleiswendel finde ich zu klein.
Du nutzt den vorhandenen Platz nicht annähernd aus.
Die einzelnen Themen sind immer noch lieblos zusammengefügt (nicht aus einem Guss)!
3/4 der Gleise sind verdeckt!

Hast Du Dir schon einmal einen Original-Gleisplan angeschaut?
(gurgel mal danach, dann wirst Du verstehen was ich meine)


Gruß
Joachim


absolute_Null

RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#34 von Hohentengen21 , 08.11.2012 12:17

Hallo alle,

Zitat
Aber weshalb bei den Platzverhältnissen mickymouse- Weichen und - Radien verwendet werden sollten?



ewige Diskussion: Schlanke Weichen links und rechts, jeweils, keine Ahnung vier aneinander, dann noch ein Gleis dazwischen um einen Bahnsteig dazwischen zu bekommen - es braucht einfach zu viel Platz. Meine Anlage soll nicht nur aus Bahnhof bestehen, diesen Kompromiss gehe ich dann eben ein auch wenn mir schlanke Weichen besser gefallen. Wie eng die Radien im verdeckten Bereich sind, ist mir völlig Schnuppe (außer bei einer Gleiswendel, dort gehe ich bergauf dann auf mindestens R2 (Gijs Jan, das R1 sollte eigentlich nach unten gehen passt so auch noch nicht) - und das reicht auch, auch wenn es hier im Forum andere Meinungen gibt).

@guertelbahn: Ich werde auch Deinen Entwurf noch mal aufgreifen und heute Abend etwas in diese Richtung prüfen.

Zitat
3/4 der Gleise sind verdeckt!



werde beim neuen Plan noch mal dran arbeiten Irgendwann muss ich es ja schaffen

Zitat
- Dass Du für Deine zweigleisige Bitschtalbrücke die Nebenbahn so vergewaltigst gefällt mir auch nicht. Bau doch am linken Flügel eine längere sichtbare zweigleisige Paradestrecke und überspanne mit der Brücke eine Fußbodenschlucht.



ich fand die Nebenbahn so eigentlich ganz gut gelungen. Über eine Fußbodenschlucht habe ich auch schon nachgedacht, werde ich auch noch prüfen...

Zitat
Insgesamt machst Du meiner Meinung nach den Fehler alles zu kurz, zu breit und zu eckig zu planen. Die Gleise zwischen den Weichen sind zu kurz, die Anzahl der parallelen Gleise und deren Abstände zueinander zu groß und die Radien zu eng.



Das passiert eben, wenn man zuviel haben will ops: (sehe ich ja auch ein, aber ich muss nicht so 100% am Vorbild sein...) Mir genügt es schon, wenn ich eine (dann hoffentlich schöne) Landschaft mit Zügen und Städten usw. betrachten kann. Ob der Bahnhof da etwas zu kurz, oder das BW im Verhältnis zum Bahnhof zu groß ist, stört mich da eher weniger.

Trotzdem werde ich euch dann meinen neuen Entwurf natürlich nicht vorenthalten und hoffe auch weiterhin auf diese konstruktive Kritik.

Danke


Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.963
Registriert am: 29.02.2012


RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#35 von Hohentengen21 , 08.11.2012 20:34

Hallo alle,

hier noch mal ein Versuch, mit dem Bahnhof an der von mir bisher favorisierten Stelle, morgen werde ich noch was anderes versuchen. Habe hier versucht, mehr sichtbare Strecke zu bekommen, allerdings habe ich dadurch eigentlich keine oder kaum Rangiermöglichkeiten mehr. (Stadtgebiet soll ja auch noch wo hin )








Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.963
Registriert am: 29.02.2012


RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#36 von absolute_Null ( gelöscht ) , 09.11.2012 07:44

Hallo Oli,

ich habe gerade Deinen alten Fred entdeckt!
Interessant!

Zurück zum aktuellen Fred:
Das BW kleistert den Raum vollkommen zu!
Warum packst Du das nicht (im derzeit aktuellen Plan) in die linke obere Ecke über die Wendel?
Im BW fahren in der Regel nur Loks (und ggf. mal ein paar O-Wagen für Kohle, Schlacke usw.). Da kann nichts passieren und daher musst Du dafür auch nicht unbedingt Eingriffsmöglichkeiten vorhalten!
Der Platz wäre sinnvoll genutzt und würde den Plan schon einmal immens entzerren!
Die Einfahrt in die Wendel kann durch den Lokschuppen verdeckt werden!

...übrigens, das Flexgleis wurde auch schon erfunden!

Warum muss der Bahnhof unbedingt in der Mitte der Anlage liegen?

Wenn Du den Bahnhof nach links und in die Kurve verlegen würdest, hättest Du die Möglichkeit eine lange Paradestrecke oben und rechts zu verlegen.
Die Nebenbahn könnte dann auch etwas mehr hervorgehoben werden!
Die Bietschtalbrücke könnte damit auch glaubwürdiger untergebracht werden!
Das Car-System würde ich weglassen!
Wenn es aber unbedingt rein muss, könnte eine Schleife in der Stadt (die jetzt unten in der Mitte zu liegen kommen würde) beginnen und dann einmal über die ganze Anlage verlaufend rechts unten in der anderen Schleife wieder zurückführen!
Es müsste dann entweder unter der Brücke verlaufen oder über die Zunge, wo auch ein HP der Nebenbahn Platz finden könnte!



Soweit derzeit meine Ideen!

Problem bei diesem Entwurf ist die Brücke! Sie kommt nicht voll zur Geltung! (...aber alles wäre drin!)


Gruß
Joachim


absolute_Null

RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#37 von Hohentengen21 , 09.11.2012 08:48

Hallo Joachim,

Zitat
Warum packst Du das nicht (im derzeit aktuellen Plan) in die linke obere Ecke über die Wendel?


da stehe ich jetzt etwas auf dem Schlauch, die linke Wendel geht doch nach oben, da kann ich doch das BW nicht drüber packen :

Zitat
...übrigens, das Flexgleis wurde auch schon erfunden!



Aber nicht fürs C-Gleis

Zitat
Wenn Du den Bahnhof nach links und in die Kurve verlegen würdest, hättest Du die Möglichkeit eine lange Paradestrecke oben und rechts zu verlegen



An einen entsprechenden Plan, möchte ich heute mittag gehen. Ich werde aber erst den aktuellen Plan leicht abgewandelt noch mal einstellen.

Zitat
Die Nebenbahn könnte dann auch etwas mehr hervorgehoben werden!
Die Bietschtalbrücke könnte damit auch glaubwürdiger untergebracht werden!
Das Car-System würde ich weglassen!
Wenn es aber unbedingt rein muss, könnte eine Schleife in der Stadt (die jetzt unten in der Mitte zu liegen kommen würde) beginnen und dann einmal über die ganze Anlage verlaufend rechts unten in der anderen Schleife wieder zurückführen!
Es müsste dann entweder unter der Brücke verlaufen oder über die Zunge, wo auch ein HP der Nebenbahn Platz finden könnte!



Meinst du, du könntest mir das grob skizzieren, wie Du dir das vorstellst (ich verlange um Himmels Willen keine perfekte Wintrack-Planung. das will ich keinem zumuten flaster: )

Im übrigen Danke ich Dir (und auch den anderen), dass Du nicht die Geduld mit mir verlierst


Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.963
Registriert am: 29.02.2012


RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#38 von Helko ( gelöscht ) , 09.11.2012 09:00

Zitat von absolute_Null
Warum muss der Bahnhof unbedingt in der Mitte der Anlage liegen?


Werde ich auch nie verstehen.
Ausserdem, auch wenn oder gearde wenn Platz da ist:
wieso müssen immer beide Bahnhofsseiten komplett dargestellt werden? Wieso eine versteckt verkürzt/im Bogen, von mir aus auch eng mit 450mm Radius im Bogen, dafür die andere mit einem schönen Weichenvorfeld???


Helko

RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#39 von Hohentengen21 , 09.11.2012 09:20

Hallo Helko,

Zitat
wieso müssen immer beide Bahnhofsseiten komplett dargestellt werden? Wieso eine versteckt verkürzt/im Bogen, von mir aus auch eng mit 450mm Radius im Bogen, dafür die andere mit einem schönen Weichenvorfeld???


wie sollte das denn in der Praxis aussehen? Den Bahnhof auf einer Seite im Tunnel verschwinden lassen, oder hinter eine "Sperrholzwand". Kannst Du mir da einen Thread nennen, wo das so gelöst ist? Ich kann es mir im Moment schlecht vorstellen, eventuell wäre das aber was für mich...


Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.963
Registriert am: 29.02.2012


RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#40 von Asslstein , 09.11.2012 11:16

Hallo Oli,

kennst Du diese Geschichte mit dem toten Pferd, dass noch lange Zeit weiter geritten wird? Du hast Dich glaube ich mit der bisherigen Aufteilung etwas verrannt. Ich würde den aktuellen Ansatz komplett verwerfen. Denn Du willst viel, aber eigentlich nicht zu viel, weil Du ja auch viel Platz hast. In Deinem aktuell Konzept verschwendest Du nur leider den Platz mit vielen unansehnlichen, halbherzigen Details oder engen Schleifen und Wendeln, die Du verstecken musst. Warum z.B. muss die Brücke deutlich höher als der Bahnhof liegen, wenn durch die Entfernung schon eine optische Trennung vorhanden ist?

Hier antworte ich mal für Helko.

Zitat von Hohentengen21

wie sollte das denn in der Praxis aussehen? Den Bahnhof auf einer Seite im Tunnel verschwinden lassen, oder hinter eine "Sperrholzwand". Kannst Du mir da einen Thread nennen, wo das so gelöst ist? Ich kann es mir im Moment schlecht vorstellen, eventuell wäre das aber was für mich...


Es gibt noch andere Beispiele, aber das hier ist eins aus dem Forum: Klick!

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#41 von absolute_Null ( gelöscht ) , 09.11.2012 11:32

Hallo Oli,

zur ersten Idee (BW links oben) würde der restliche Gleisverlauf sich danach richten (müssen!)

Ich bin dann aber umgeschwenkt.
Schematisch habe ich das ja grob dargestellt. Mit Wintrack kann ich gar nicht umgehen!
Was kannst Du an der Skizze nicht ablesen?

Warum C-Gleis?
Bei der alten Anlage hast Du doch auch K-Gleis verwendet!

Nun, was nicht in meinem Gekrickel zu finden ist, kannst nur Du beantworten bzw. dafür fehlen mir die Infos!
Zum Beispiel:
Wie lang sind die längsten Züge (danach richtet sich die Größe des Bahnhofs)?
Wie soll der Betrieb später ablaufen (automatisch, halbautomatisch, manuell - danach richtet sich der restliche Gleisplan bzw. die Größe des Schattenbahnhofs und die Technik)
Welche Züge sollen verkehren (ICE, Schellzüge, D-Züge, Wagenlängen, etc. - danach richtet sich ebenfalls der Gleisplan bezügl. der Radien und Weichen)
Wie viele Züge sollen Verkehren (Ramba-Zamba im Blockabstand oder einer nach dem anderen - Auch hier richtet sich wieder der Gleisplan und die Technik)
usw.

Vielleicht wäre es gut, wenn Du Dir erst einmal folgende Website verinnerlichst http://k.f.geering.info/modellbahn/technik/planung.htm

In der Regel ergibt sich ein Gleisplan (oder mehrere) vollkommen automatisch, wenn alle Parameter bekannt sind!

Das alles hier im Fred darzulegen ist mühselig!

Ich habe Dir zwei gangbare Konzepte mit den mir bisher bekannten Anforderungen hier vorgestellt.
Da beide anscheinend in keinster Weise Deinen Nerv treffen, sind mir (uns) anscheinend noch sehr viele Parameter unbekannt!
...und anscheinend sind sie Dir ebenfalls gar nicht bewusst, da Du Dich selbst wahnsinnig schwer tust! (...und eben mit keinem Konzept wenigstens ein bißchen Schwanger wirst!)


Gruß
Joachim


absolute_Null

RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#42 von absolute_Null ( gelöscht ) , 09.11.2012 11:49

Hallo Oli,

kleiner Nachtrag!

Solange wir nicht alle Parameter kennen, sind Planungen wohl vergebene Liebesmühe bzw. ein mühseliges Schritt für Schritt voranpirschen bis zum endgültigen Plan!

Desweiteren bist Du ja am Einreißen! Was hat das Holz gekostet? Was haben die Gleise gekostet, die nicht mehr zu retten sind?
Was kostet dagegen die Bietschtalbrücke und der Bahnhof?

Kann man diese nicht vielleicht auch als "Lehrgeld" abschreiben und ohne "Altlasten" eine handfeste Planung erarbeiten?
Oder sind das wirklich "must have" und ohne würde ganz bestimmt die Welt untergehen?


Gruß
Joachim


absolute_Null

RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#43 von Hohentengen21 , 09.11.2012 13:34

Hallo zusammen,

Zitat
Was kannst Du an der Skizze nicht ablesen?


ich konnte die ganze Skizze nicht sehen, da im Büro einige Internetdienste blockiert sind

Zitat
Warum C-Gleis?
Bei der alten Anlage hast Du doch auch K-Gleis verwendet!



wie schon mal erwähnt, sehe ich die großen Vorteile bei den schon versteckten Weichenantrieben, die Problemlose Stromzufuhr, den "geschotterten" Weichen, der Kontaktsicherheit beim Zusammenstecken (beim K-Gleis hatte sich mal die ein oder andere Mittelleiterlasche zur Masse verbogen und ich hatte nicht vorzu kontrolliert - bis ich den Fehler gefunden hatte... )

Zitat
Wie lang sind die längsten Züge (danach richtet sich die Größe des Bahnhofs)?



Intercity mit maximal 6 (nicht unbedingt Maßstäblichen Wagen), eher überwiegend Nahverkehrszüge mit 3-4 D-Zug Wagen, Triebwagen wie der 628, aber auch der gute alte VT 11.5 (auch altertümlicher Verkehr mit Donnerbüchsen - ich lege mich ja Epochenmäßig nicht fest), keine ICE oder TGV oder Thalys...

Zitat
Wie soll der Betrieb später ablaufen (automatisch, halbautomatisch, manuell - danach richtet sich der restliche Gleisplan bzw. die Größe des Schattenbahnhofs und die Technik)
Welche Züge sollen verkehren (ICE, Schellzüge, D-Züge, Wagenlängen, etc. - danach richtet sich ebenfalls der Gleisplan bezügl. der Radien und Weichen)
Wie viele Züge sollen Verkehren (Ramba-Zamba im Blockabstand oder einer nach dem anderen - Auch hier richtet sich wieder der Gleisplan und die Technik)
usw.



Da bin ich mir ziemlich sicher, dass es halbautomatisch laufen soll (auf jeden Fall der Schattenbahnhof soll irgendwie automatisch laufen, da bin ich allerdings auch noch ein sehr unbeschriebenes Blatt. Bei der jetzigen Anlage hatte ich das so vor, dass ich in einem Gleis drei Kontaktgleise mit entsprechenden LED am Schaltpult hatt, die mir über die Position des Zuges auskunft geben sollten . Bei der neuen Anlage werde ich auf jeden Fall auch noch Überwachungskameras installieren.

Zitat
Desweiteren bist Du ja am Einreißen! Was hat das Holz gekostet? Was haben die Gleise gekostet, die nicht mehr zu retten sind?
Was kostet dagegen die Bietschtalbrücke und der Bahnhof?



Beim Holz schmerzt mich am meisten das Pappelsperrholz. Der Unterbau, wird verheizt, da ich diesen sowieso in einem Sägewerk besorgt habe und nicht wirklich teuer war. Bei der neuen Anlage möchte ich gehobelte, gerade Bretter haben. (Auch so ein Punkt, wo ich mir Anfangs dachte - das tuts doch ) Die Gleise im BW sind eigentlich "nur" die geraden und Kurven. Die Weichen und die Entkuppler werde ich weiterverwenden, bzw. wie der größte Teil der anderen Gleise in Ebay verhökern.

Zitat
Oder sind das wirklich "must have" und ohne würde ganz bestimmt die Welt untergehen?



genau so

Zitat
kennst Du diese Geschichte mit dem toten Pferd, dass noch lange Zeit weiter geritten wird? Du hast Dich glaube ich mit der bisherigen Aufteilung etwas verrannt. Ich würde den aktuellen Ansatz komplett verwerfen. Denn Du willst viel, aber eigentlich nicht zu viel, weil Du ja auch viel Platz hast.



und doch habe ich das Gefühl, ich habe zu wenig Platz

Zitat
halbherzigen Details oder engen Schleifen und Wendeln, die Du verstecken musst. Warum z.B. muss die Brücke deutlich höher als der Bahnhof liegen, wenn durch die Entfernung schon eine optische Trennung vorhanden ist



diesbezüglich werde ich heute noch mal eine neue Planung beginnen, zuerst stelle ich aber später den jetzigen Plan abgewandelt noch mal ein - also nicht denken "Dä Seckel loht si au nüt sägge" / (Der Idiot ist Beratungsresistent )

Nun noch was ganz kurz:

Hauptsache für mich ist, auf Planungsfehler (jetzt nicht unbedingt in Bezug auf Vorbildnähe) hingewiesen zu werden. Auch was den notwendigen Einbau eventueller Bremsstrecken, Stromkreise, etc. für eben eine eventuelle automatische Steuerung notwendig ist. Es ist für mich nicht ganz so schlimm, wenn meine Bahn eher Richtung Spielbahn (vom Gleisplan her) aussieht, wichtig ist für mich auch, das der Landschaftsbau und die spätere Ausgestaltung gelingt. Natürlich möchte ich nicht unbedingt einen Plan alla Märklin Gleisplanbuch, daher bin ich Euch für Eure Tips wirklich dankbar. Ich hoffe Ihr denkt nicht, ich will nur Eure Zeit stehlen !!


Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.963
Registriert am: 29.02.2012


RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#44 von Hohentengen21 , 09.11.2012 14:53

so, wie gesagt, etwas abgewandelt, bevor es wieder an einen ganz neuen Versuch geht










Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.963
Registriert am: 29.02.2012


RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#45 von Helko ( gelöscht ) , 09.11.2012 16:59

Zitat von Hohentengen21
und doch habe ich das Gefühl, ich habe zu wenig Platz


Nein, ganz falsch, Du willst zuviel, weil Du meinst, Du hättest viel Platz.

Wenn sich etwas ausdehnt, dann immer hoch3, statt hoch2, wie viele meinen. Also Deine Wünsche reduzieren, die Radien vergrößern, dann kommst Du am Ende auch an, und sogar an Deinem Budget würde gespart.

Aber willst bzw. machst Du?
Die Pläne werden immer wilder, noch ein Kringel, noch ne S-Kurve für nix und wieder nix, sieht so aus, als gäbe es keinen richtigen Rat mehr für Dich.


Helko

RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#46 von Hohentengen21 , 09.11.2012 17:19

Hallo Helko,

warte, warte, der neue wird wieder Hoffnung aufkeimen lassen


Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.963
Registriert am: 29.02.2012


RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#47 von Helko ( gelöscht ) , 09.11.2012 18:06

Zitat von Hohentengen21
Hallo Helko,

warte, warte, der neue wird wieder Hoffnung aufkeimen lassen


habe heute mittag ne Flaschenpost in den See gelassen, vielleicht kommt sie bei Dir an, wenn sie den Rheinfall übersteht.


Helko

RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#48 von Hohentengen21 , 09.11.2012 20:07

so, hier noch eine Version:










Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.963
Registriert am: 29.02.2012


RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#49 von Ferenc , 09.11.2012 20:29

Hallo Oli,
auf die schnelle gefällt mir der Plan sehr gut. Nur unten wo "Industrie" steht glaube ich
das die Zweigleisige Rampe in der Länge nicht reichen wird um in den Schattenbahnhof zu gelangen.
Kann die Gleise nicht richtig erkennen um es sauber zu berechnen.

Gruß
Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Neuer Plan für C-Gleis-Anlage 5,25 x 4,14m

#50 von Hohentengen21 , 09.11.2012 22:39

Hallo Ferenc,

doch, die Abfahrt wäre so ausreichend (etwa 3 %). Was ich morgen noch mal anders planen werde, ist die Nebenbahn. Muss ich noch etwas rumprobieren...


Grüßle Oli


 
Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.963
Registriert am: 29.02.2012


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 187
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz