Willkommen 

RE: Was sollen wir mit den alten (Decoder) machen

#1 von lokhenry , 04.11.2012 00:49

Hallo zusammen,

heute hatten wir so ein richtiges sch…. Wetter also habe ich geschaut was man bei der MoBa verbessern kann.
Hier ist eine Frage aufgetaucht die schon sehr interessant ist, der Auslöser war meine Ee 6/6 von Kato/Hobbytrain in H0, eine tolle Lok die aber mit einem fast 15 Jahre alten Lenz Decoder immer noch seinen Dienst macht, aber eben sehr brummig, das war mal normal, also habe ich versuchsweise einen meiner mini Fleischmänner Decoder Eingepflanzt, der zur Zeit Preiswert angeboten wird und siehe da, die Lok hört man kaum noch und wird nur bei V max. etwas lauter aber bei weitem nicht so, wie mit dem alten Decoder.

http://www.modellbahnshop-lippe.com/prod...in_produkt.html

Nun werde ich die Am 6/6 vom gleichen Hersteller ebenfalls umrüsten, die Lok ist kaum noch zu erkennen, fährt sehr leise und Seidenweich.









Aber was macht Ihr mit Loks, die älter sind, schmeißt Ihr automatisch die alten Decoder raus aus den Loks oder was macht Ihr damit, immerhin sind die Sammlungen nicht gerade klein bei vielen, würdet Ihr zbs. ein AT von Decoder Hersteller annehmen, zbs. 10 Decoder im Austausch für 40 % Preisnachlass?
Ich habe immer ca. sag es nicht aber viel zu viele Loks und man kann nicht kurz 100te Decoder tauschen, andersrum sind zwischen den Decoder von heute und die vor 15 Jahren schon ein erheblicher technischer Fortschritt gewesen der auch zu hören ist , die Dinger funktionieren ja auch noch, aber zbs. die Hochfrequente Motorsteuerung oder Lastregelung der neuen Generationen und und und da liegen Lichtjahre dazwischen.
Also was machen?
Ist ein solcher AT etwas was viele nutzen würden, ich meine ja, ich würde mehre Schübe an Decoder ausbauen und austauschen.

Zbs. hätte ich meine Anlage Railcom fähig oder ABS Bremsen kein Problem usw. könnte ich überall anwenden.

Wie ist Eure Meinung dazu?????

MoBa Gruß

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.616
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: Was sollen wir mit den alten (Decoder) machen

#2 von h.-h.kiltz ( gelöscht ) , 04.11.2012 01:05

Lieber Henry,
die ganz alten Decoder mit MM I solten wir einfach vergessen.
Aber Decoder, die neben F0 auch F1 bis F4 können sind sehr scön anderweitig verwendbarZum Beispiel als Funktionsdecoder fuer die beleuchtung in Wagen. Aber auch andere Beleuchtungs- oder Funktionssachen sind damit wunderbar steuerbar.
Man muss dabei nur eines beachten: Beim Programmieren muss an den Motorausgaengen eine ausreichende Last hängen. Ich verwende dazu ein Birnchen. Nach der Programmierung kann es entfernt werden.
In vielen meiner Züge sind inzwischen Altdecoder als Funktionsdecoder im Einsatz.
Gruss
h.-h.kiltz


h.-h.kiltz

RE: Was sollen wir mit den alten (Decoder) machen

#3 von lokhenry , 04.11.2012 01:25

Hi,

gute Idee, habe schon vor zeiten angefangen, aus alten Decoder, Funktions Decoder zu machen, Auslöser waren ein paar UB Decoder die zum verrecken nicht gut funktioniert haben.

Gruß

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.616
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: Was sollen wir mit den alten (Decoder) machen

#4 von Peter BR44 , 04.11.2012 08:25

Hallo zusammen,

bin auch seit zwei Jahren dabei meine alten Schätze pö a pö um/auf zurüsten.
In den meisten der Lokomotiven sind 6080, 6090 und 6090X Decoder verbaut.
Die ausgebauten Decoder verbuchte ich in der Regel.
Bei zwei verkauften kann ich mir einen neuen ESU M4 anschaffen.
Die alten für etwas verwahren lohnt nicht bei mir, da die meisten (ca. 85%)
keine Funktionsausgänge besitzen.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.100
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Was sollen wir mit den alten (Decoder) machen

#5 von lokhenry , 04.11.2012 11:02

Hi,
die alten Decoder sind zum Teil sogar ohne Einstellung der Vmax. haben keine Motorregelung Möglichkeiten, keine Pom
Einstellung(CV s Veränderung ohne die Lok von den Schienen zu holen) Rückmeldung, Fahrstufen
usw. das sind seit sechs Jahren und mehr Stand der Technik, sogar die Preiswerten Standard Decoder können fast alles, eine Susi Schnittstelle habe ich noch nie benutzt und Bremsstrecken
kommen mit dem Umbau der Anlage teils auf PC Steuerung. Ob ich komplett auf Railcom gehe hängt davon ab welche Zentrale ins Haus kommen, im Moment fahre ich 2 LZ 100 von Lenz, mit der letzten Version 3.6 und bin sehr zufrieden. Ich denke das weder ECOS II noch Mätrix es sein wird sondern wieder auf Grund vom Service die Firma Lenz die auch Railcom fähig ist so dass ich auch meine Loks mit Bild und Bezeichnung eingeben kann, bei der Menge ist das lohnend.

Ok ist etwas OT aber mit einem Grund.

Ein Teil der alten Decoder nehme ich für Sammler Loks die sehr selten auf das Gleis kommen zum Testen ist das auch ok, ich habe aber ca. 100 Loks so auf alte Decoder getrimmt aber es sind noch sehr viele die darauf warten, einen modernen Decoder zu bekommen, zurzeit sind ca. 30 HAG Loks frisch Umgebaut worden, natürlich sind alle neu Zugänge der letzten sechs Jahren auch Umgebaute Loks mit neuen Decoder Ausgerüstet worden, aber es fehlen halt sehr viele.

Vielleicht machen uns die Hersteller einen Vorschlag??

MfG

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.616
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: Was sollen wir mit den alten (Decoder) machen

#6 von kaeselok , 04.11.2012 11:21

Zitat von Peter BR44
Die ausgebauten Decoder verbuchte ich in der Regel.



Ich verkaufe die alten Teile auch in der Bucht. Unglaublich, was man für elektronische Fahrtrichtungsumschalter und die alten Delta-Decoder noch an Euronen bekommt!

Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Was sollen wir mit den alten (Decoder) machen

#7 von Berderwe , 04.11.2012 12:14

Hallo Henry,

wenn eine Lok mit einem älteren Decoder gut läuft
oder einen besonderen Sound mit älteren Decodern hat,
den es heute so nicht mehr gibt,
warum sollte man sie wechseln?

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz


Berderwe  
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.772
Registriert am: 22.12.2010
Ort: 04626 Dobitschen
Spurweite H0
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 57
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz