RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#1 von TRAXXer , 09.11.2012 21:52

Juten Abend miteinander,

nach einigen gestellten Fragen, schwarzen Lötspitzen, steifen Nacken, verhaltenen Flüchen und gefahrenen Testrunden präsentiere ich euch stolz meine in neuem Licht erstrahlenden Traxxe. Es handelt sich um die Re 482 046-0 (Trix 22631) von den Schweizer Kollegen und die 185 604-6 (Trix 22680) der HGK.

Unter der Haube findet sich jeweils ein Zimo MX631D, über den ja teilweise viel diskutiert wird. Ich kann nur soviel sagen, als dass ich vollstens zufrieden bin mit diesem Dekoder; die Lok fährt bei der untersten Fahrstufe ohne erkennbaren Ruck an, mit jeder Fahrstufe ein klein bisschen schneller und dabei wunderbar weich zu steuern. Bis jetzt habe ich an den CVs noch nichts gedreht, was das Motormanagement betrifft. Außerdem liebe ich die vielfältigen Einstellmöglichkeiten, die der Dekoder bietet; besonders was die Beleuchtung betrifft.

Die 482 der SBB Cargo war lange meine Wunschlok. Vor 2 Jahren fand sie den Weg auf mein Regal, damals jedoch noch als 36606 von Märklin. Warum sie nicht lange dort blieb, erkennt man vielleicht schon auf den folgenden Fotos...


links Märklin, rechts die neue Trix


Märklin unten, Trix oben

...dazu kamen pipigelbe Frontscheinwerfer sowie fehlende Rücklichter, fehlende Detaillierung am unteren Wagenkasten und, wie sich bald herausstellte, der Schleifer, denn der flog aus meinem Betriebskonzept der Modellbahn ganz raus

Im laufe diesen Jahres juckte es mich immer mehr in den Fingern, sodass ich irgendwann für erstaunlich günstiges Geld weiße und warmweiße SMD-LED, diverse Widerstände und Dioden, Schrumpfschläuche und Dekoderlitze sowie Experimentierplatine kaufte und mich an den Umbau der Lok machte.

Knifflig, aber durchaus nicht unmöglich war das Anlöten der reinweißen SMD-LEDs der Bauform 0603 auf den Beleuchtungsplatinen der Lok. Netterweise hat Trix den Einbau des Fernlichts bereits vorgesehen. Auf der Rückseite der Platine müssen noch Widerstände oder Drahtbrücken eingelötet werden.


eingekreist die nachgerüsteten LEDs

Diesen Umbau habe ich bei beiden Loks vorgenommen. Bei der letzten Platine war es schon Routine. Und das reimt sich.

Das Fernlicht wird fahrtrichtungsabhängig geschaltet von einem kleinen Helferlein aus dem Hause HGH, so brauche ich zu dessen Aktivierung nur die Taste F1. Leider klappt das noch nicht ganz so wie es soll, aber das werde ich schon auch noch ausmerzen.

Neben dem Fernlicht habe ich den Loks auch noch eine Führerstandsbeleuchtung spendiert. Den Kollegen in der blauen Uniform und seinen Zwillingsbruder wirds gefreut haben, jetzt können sie gemütlich Zeitung lesen, während sie nachts im Eifeltor darauf warten, dass alle Container auf ihrem KLV-Zug verladen sind. Jedenfalls stelle ich mir das so vor


Foto von unter der Haube: die recht ähnliche Verdrahtung bei beiden Loks. Die HGH-Platine habe ich mit Duct Tape auf die Hauptplatine geklebt. Generell hat dieses recht viel Anwendung gefunden, so ist auch die Alufolie im Führerhaus, die zwecks Lichtabschottung eingezogen wurde, mit dem Wunderband fixiert, und das kleine Stück Trägerplatine in Schrumpfschlauch wird so gehalten.

Die Fernlichter habe ich jeweils mit einem 2kΩ-Widerstand versehen. Sie strahlen so etwas heller als das Spitzensignal, was imho sehr gefällig aussieht. Durch die unterschiedliche Lichtfarbe ergibt sich ein sehr schöner Kontrast. Die Führerstandsbeleuchtung erhielt einen 36kΩ-Widerstand, sodass das Licht gut sichtbar ist, aber nicht auf den Boden strahlt (da würde ja jeder Tf die Krise kriegen).

Die LEDs im Führerstand sind mit Cu-Lackdraht verdrahtet. Ich klebe die kleinen LEDs immer auf ein Stück doppelseitiges Klebeband, um beim Löten beide Hände frei zu haben. Den Lackdraht muss man am Ende ein Stück abisolieren, denn der namengebende Lack lässt sich nun mal garnicht löten. Ich "brate" das Ende immer in einem Tropfen Lötzinn auf dem Lötkolben, damit kriegt man rund 2mm der Isolierung runter. Dann halte ich das Ende des Drahtes an die Lötfläche der LED, und die Lötspitze mit einem Tropfen Lötzinn kurz dran. Der Draht hält normalerweise sofort, weil die kleine Menge Zinn sehr schnell kalt wird. Man kann so eine LED auch ein paar mal neu verlöten, die Notwendigkeit dazu hat sich bei mir leider ein paar mal ergeben. Glücklicherweise verfüge ich über ein paar recht scharfer Augen, sodass ich (noch) ohne Lupe auskomme.


Spitzensignal der 482 "out of the box"


Mit eingeschaltetem Führerstandslicht; die LED ist unter dem Dach eingeklebt.


Mit eingeschaltetem Fernlicht. Besonders gut gefällt mir der Farbunterschied beim Licht, so kommt das Fernlicht richtig gut zur Geltung. Ein paar H0-Meter leuchtet es auch gut aus

Die HGK-Schwester der 482 kam vor ein paar Monaten aufs Regal. Ich habe lange gewartet, bis ich in der Bucht ein Exemplar für unter 100€ erwischt habe. Auf der IMA und im Laden musste ich leider immer auf das UVP-Preisschild blicken. Das große Vorbild habe ich schon oft gesehen (ich wohne in Wurfweite zur Bahnverbindung Gbf Kalk/Südbrücke), übrigens ebenso wie die 482. Das Verlangen nach dem Modell ließ nicht lange auf sich warten. Glücklicherweise gab es die wunderbare Umsetzung von Trix, denn das Piko-Modell mag mir so garnicht zusagen. Leider scheint es ja auf der Basis des Traxx-Modells keine neuen Varianten aus Göppingen mehr zu geben... Das ist so schade, da das Trix-Modell seine Märklin-Stiefschwester um längen aussticht

In der Moba-Kiste in der alten Heimat schlummern einige Piko-Kesselwagen. Diese werde ich beizeiten, und mit der richtigen Luftpinsel-Ausrüstung, in einen authentischen Kesselwagen-Ganzzug, wie man sie oft im Schlepptau sowohl der 482 als auch der HGK-185 sieht, umwandeln.


Hier die HGK-Lok. Sie steht mit ihrer SBB Cargo-Kollegin in Köln Klettenberg und wartet auf den nächsten Einsatz. Der Tf hat vergessen, das Fernlicht auszuschalten, und bringt so den Rangiermeister auf die Palme.


Jetzt zischt sie Lz los, das Rücklicht vorschriftsmäßig (?) eingeschaltet...


...um sogleich wieder auf die 482 zu treffen. Was is'n jetzt los? Ach so'n quatsch... das ist ja nur ein Testoval hier...

Ich habe übrigens die beiden Schienen des Märklin-C-Gleis galvanisch voneinander getrennt, um das Material weiter nutzen zu können. Wobei das wahrscheinlich eh irgendwann entgültig den Geist aufgibt... der Märklin-Service hat sich damals alle Mühe gegeben, das Material restlos zu zerbröseln. Der Mittelleiter ist jedenfalls ohne Funktion.

Ich hoffe, dass der kleine Bilderbogen aka. Umbaubericht gefallen konnte, vielleicht erfährt er ja auch Aufnahme in das ewige Inhaltsverzeichnis des [user]DiegoGarcia[/user].


Schöne Grüße, Niklas


 
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 19.01.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#2 von Jörg Warrelmann , 10.11.2012 06:41

Hallo Niklas,

klasse Umbau, klasse Bericht.

Ich finde die Trix-Traxxer dieser Serie (22630ff.) klasse und habe alle bis auf die Metronom Variante. Es ist schade, dass es keine neuen Modelle auf dieser Basis mehr gibt.

Die Loks fahren bei mir teilweise mit dem msd Sounddecoder, teilweise mit ESU mfx Dekoder (mit entsprechender Anpassung).

Schönen Gruss
Jörg


C-Gleis Anlage mit CS3+ (60216) Master und CS2 (60213) Slave sowie 2 Booster 60174, mfx und DCC


Jörg Warrelmann  
Jörg Warrelmann
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.155
Registriert am: 02.05.2005
Gleise C-Gleis
Steuerung CS3+ Master und CS2 Slave


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#3 von DiegoGarcia , 10.11.2012 17:45

Hallo Niklas,

danke für Deinen Bericht und die tollen Fotos! Ich erlaube mir dann mal, eine kleine Linkliste anzufügen:

altes Forum:
http://stummi.foren-city.de/topic,51514.html - Trix-Metronom
http://stummi.foren-city.de/topic,41341.html - Trix-Crossrail-BR-185-art-22633
http://stummi.foren-city.de/topic,41367.html - Wer-baut-mir-das-Trix-modell-22630-BR-146-2-auf-ac-um
http://stummi.foren-city.de/topic,38645.html - Trix-22630-Baureihe-146-2

neues Forum:
viewtopic.php?t=116911 - TRAXX von TRIX und Märklin mit Kunststoff - Gehäuse (Nov. 2014)
viewtopic.php?t=112140 - Trix Traxx: Bilder des Motors von innen (Juli 2014)
viewtopic.php?t=113360 - Doppelseitiges 3-Spitzenlicht bei Trix Metronom 22634 (Aug. 2014)
viewtopic.php?t=106009 - Trix 22632 Fernlicht über AUX 1 und AUX 2 mit Märklin mld? (Feb. 2014)
viewtopic.php?t=98906 - BR 146.2 (Trix) mit Fernlicht (Okt. 2013)
viewtopic.php?t=83736 - Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder! (Nov. 2012)
viewtopic.php?t=82318 - TRIX TRAXX mit Zimo mx631C (Okt. 2012)
viewtopic.php?t=81348 - ZIMO Beleuchtungs-Wirrwar bei Trix-Traxx (Sep. 2012)
viewtopic.php?t=81275 - Problem bei der Lichtsteuerung an der Trix Traxx mit ZIMO-Dec. (22639) (Sep. 2012)
viewtopic.php?t=79293 - Trix 22634 BR 146.2 Motortyp Märklin mLD 60942 (Juli 2012)
viewtopic.php?t=78975 - Unterschiede Märklin / Trix BR 185 "Crossrail" (Juli 2012)
viewtopic.php?t=69766 - Übersicht Trix Traxx Loks (Dez. 2011)
viewtopic.php?t=68001 - Lautsprecher lötpads bei Trix 146.2? (Nov. 2011)
viewtopic.php?t=66657 - Testbericht: Trix 22639 185 320-9 (Sep. 2011)
viewtopic.php?t=66287 - Teilenummernsammlung Umbau Trix Traxx auf AC (Sep. 2011)
viewtopic.php?t=64272 - CVs Trix 22630 mit Trix Decoder 66849? (Juli 2011)
viewtopic.php?t=61961 - Trix 22633 - BR 185.5 "crossrail" Licht falsch
viewtopic.php?t=59235 - Trix AC~ und Lopi4 (ZIMO-Decoder in Trix Crossrail)
viewtopic.php?t=59575 - Loksound für BR146, Trix 22630?
viewtopic.php?t=49820 - Umbau der Trix BR 146.2 (22630) auf AC mit LokPilot 3
viewtopic.php?t=42582 - TRIX - TRAXX 22630 .... Umbau auf AC mit ESU-Decoder
viewtopic.php?t=41367 - Wer baut mir das Trix Modell 22630 BR 146.2 auf AC um?
viewtopic.php?t=40705 - Trix-Crossrail-BR-185-art-22633
viewtopic.php?t=39082 - Licht-Problem ESU-Dekoder 52614 in Verbindung mit Trix 22630
viewtopic.php?t=38645 - Trix 22630 - Baureihe 146.2

außerdem hat Hanno auf seiner HomePage auch einen Umbaubericht:
http://www.hanno-b.de/index.php?id=67 - Umrüstung einer Trix BR185.5 auf AC

als auch bei HGH:
http://www.web-hgh.de/index_jsm_moba.htm..._tr_2263x_i.htm

sowie der Umbaubericht von Dominik:
http://www.lokschuppen-dominik.de/Spur%2...146.2/Seite.htm
http://www.nexusboard.net/showthread.php...threadid=315711 - Zimo Decoder MX632D/MX632C für märklinisierte 146
sowie bei http://www.esu.eu auf der Seite: http://www.esu.eu/support/faq/loksound/loksound-v35/
unter dem Datum 02.03.2010 und dem Titel "Wie kann ich ein abschaltbares Schlusslicht rot, bei Trix Lok Nr. 22630 erreichen?" (mit Bild, zum Anzeigen des Inhalts auf das Pluszeichen auf der ESU-Page klicken).

Ciao
Diego


talks are cheap, and they don't mean much ...


 
DiegoGarcia
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.631
Registriert am: 15.04.2007


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#4 von trashmaster , 10.11.2012 21:42

Hi Niklas!

Sehr schöner Umbaubericht!
Allerdings müsste bei der 482 das "normale" Licht ausgehen sobald das Fernlicht eingeschalten ist.

Siehe zb hier.

Bei meiner 485er der BLS habe ich das mit einer Transistorschaltung gelöst. War zwar ein bisschen ein Mehraufwand, macht aber optisch echt was her, wenn die äusseren Lichter ausgehen wenn man das Fernlicht einschaltet. Das dritte Stirnlicht ist natürlich so oder so an...


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.981
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#5 von Ruhr-Sider , 11.11.2012 08:24

Zitat von trashmaster
.... Allerdings müsste bei der 482 das "normale" Licht ausgehen sobald das Fernlicht eingeschalten ist.

Siehe zb hier....



Hallo,

gilt das mit dem Fernlicht auch für die Serie 474 der SBB (BR 189 der DB)?


viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.633
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#6 von TRAXXer , 11.11.2012 11:05

Hallo an alle,

vielen Dank für die netten Kommentare.

Georg, das mit dem Fernlicht ist eine wertvolle Information, mir hat sowas schonmal gedämmert als ich ein paar Videos zu dem Thema geschaut habe. Bei der Trix-Lok stelle ich mir das ein wenig komplizierter vor, da auf der kleinen Platine für die Spitzenlichter die drei LEDs für das Spitzensignal irgendwie parallel geschaltet sind. Ich stelle mir da eine Schaltung mit ein paar Dioden vor, die mit F0 die drei Spitzensignal-LED und mit F1 die Fernlichter und das obere Spitzenlicht einschaltet. Ich werde die Schaltung aber in nächster Zeit wohl eher nicht umsetzen.


Schöne Grüße, Niklas


 
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 19.01.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#7 von Ruhr-Sider , 11.11.2012 13:28

Zitat von TRAXXer
.... Bei der Trix-Lok stelle ich mir das ein wenig komplizierter vor, da auf der kleinen Platine für die Spitzenlichter die drei LEDs für das Spitzensignal irgendwie parallel geschaltet sind. .... .



Hallo Niklas,

die Lösung ist schon in Arbeit.
Klar, man muss an der Lichtplatine kleiner Änderungen vornehmen und benötigt für jede Seite auch noch eine kleine Hilfsplatine LP-07-Fx.

Sollte aber mit vertretbarem Aufwand machbar sein.


viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.633
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#8 von TRAXXer , 11.11.2012 17:09

na, da bin ich mal gespannt. Warum man die LP07 braucht, erschließt sich mir nicht so ganz, aber du hast ja sicherlich den Masterplan hast du meine Mail bekommen?

Na toll, jetzt hat sich der blöde Perfektionist in mir gemeldet und möchte das doch noch ändern. Aber wohl nicht mehr heute Abend! Ich werde diesen Umbaubericht dann beizeiten ergänzen.


Schöne Grüße, Niklas


 
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 19.01.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#9 von Ruhr-Sider , 12.11.2012 02:01

Zitat von TRAXXer
.... hast du meine Mail bekommen? ....



Ja und du hast auch schon wieder eine.


viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.633
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#10 von frosch27 , 12.11.2012 10:55

Zitat von trashmaster
Hi Niklas!

Sehr schöner Umbaubericht!
Allerdings müsste bei der 482 das "normale" Licht ausgehen sobald das Fernlicht eingeschalten ist.

Siehe zb hier.




Hallo,
nicht immer. Es kommt da auf die Softwareversion an, auf die eingestellte Länderkennung und wo das Fzg stationiert ist.
Gruß
Ingo
Der schon beides gesehen hat bei der V1


Ich bin nicht so wie mich andere gerne hätten
Alle reden von Lärm an Bahnstrecken.... ICH mache ihn!!!!
MIST 4,42,47,DoIt
www.teppichbahnfreunde.de


 
frosch27
InterCity (IC)
Beiträge: 773
Registriert am: 14.10.2009
Spurweite H0, N, Z
Steuerung CS3+,Intellibox 1 und 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#11 von TRAXXer , 12.11.2012 13:46

Hallo Ingo,

das ist natürlich auch interessant zu wissen... gibt es da unterschiede zwischen der TRAXX AC1 und AC2? Bzw. kannst du das etwas spezifizieren, was "meine" Loks angeht? Ich sitze nämlich gerade an der Änderung, bzw. lasse sitzen von HGH, und werde das Spitzenlicht so ändern dass die beiden unteren LED ausgehen sobald das Fernlicht angeht... hoffentlich nicht umsonst!


Schöne Grüße, Niklas


 
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 19.01.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#12 von TRAXXer , 05.05.2013 21:41

So, hier bin ich nochmal:

Nach langem hin und her habe ich die Beleuchtung meiner beiden TRAXXe endlich fertig gestellt.

Problematisch war, wie schon beschrieben, das Fernlicht so zu gestalten, dass die unteren Spitzenlichter nicht gleichzeitig mit dem Fernlicht leuchten. Hierzu habe ich von HGH ein kleines Helferlein bekommen, welches das Ausschalten dieser Lampen übernimmt. Bei einem anderen Dekoder als den verbauten Zimos (MX631D) wäre es möglich gewesen, die Abschaltung auch softwareseitig zu realisieren und zwar per Invertierung einer Funktionstaste, aber gut, nun eben so.

Nun habe ich also richtungsabhängiges Fernlicht und Führerstandslicht. Die Richtungsabhängigkeit habe ich übrigens mit Dual-Mosfets wie hier beschrieben erreicht. Ich nutzte dafür die Funktionsausgänge 5 und 6, sodass die Verstärkerschaltung gleichzeitig Anwendung fand.

Hier noch ein paar Fotos des Umbaus:

Die Führerstandsbeleuchtung (Alufolie, weil das Licht vorher durchschien)


Ein schneller Blick auf die Platine (es ist die aufgeräumtere von beiden )




Fernlicht:


Bei der Farbe der Führerstandsbeleuchtung habe ich noch von warmweiß auf "neon" (reinweiß geschwenkt, so wie etwa hier zu sehen ist.



Noch mal beide gemeinsam; ich habe übrigens für die Führerstände (wie auch für's Fernlicht) 3kΩ-Widerstände genommen. Das Fernlicht ist nicht ganz so hell wie die Kabinenbeleuchtung (sind zwei LED in Reihe - schlagt mich), dieses wurde jedoch per Software um ca. 40% gedimmt.



Zum Schluss noch ein kleines Video, wo man das Umschalten zwischen normalem und Fernlicht mal sieht. Schön finde ich auch den Aufblendeffekt beim Anschalten des Fernlichts (Zimo-Effekt). Das Flackern des Kabinenlichts kommt von der PWM, ist in der Realität aber nicht so auffällig wie in dem Video. Alternativ könnte man auch einen größeren Widerstand als 3kΩ nehmen, hatte als nächstes aber nur 10kΩ und da war es wiederum zu dunkel.



Hoffe es hat gefallen, damit ist das TRAXX-Thema von der technischen Seite für mich hoffentlich durch! (bis ich irgendwann Sound nachrüste... ouhje)

PS: Nachschlag zum Fernlicht, habe mal zwei Fotos gemacht um den Effekt des Fernlichtes mal zu zeigen. Die Fotos entstanden jeweils mit einer Belichtungszeit von 1 sec.

Fernlicht aus (duh!)


Fernlicht an!


anscheinend habe ich die LEDs sehr gerade aufgelötet


Schöne Grüße, Niklas


 
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 19.01.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#13 von Der Krümel , 06.05.2013 09:01

Hallo Niklas,

das Video ist anscheinend nicht freigegeben.
Ich kann es jedenfalls nicht abspielen (Hinweis: "Dieses Video ist privat.").


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.757
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#14 von straan ( gelöscht ) , 06.05.2013 09:27

Hallo Niklas,

wie Hendrik bereits geschrieben hat, ist das Video "privat".

Gehe einfach auf youtube.com -> "Video-Manager" -> Beim betreffenden Video auf "Bearbeiten" -> Und dann bei "Datenschutzeinstellungen" auf "Öffentlich" -> Zuletzt auf "Änderungen speichern" und auf das "Gespeichert" warten

Straan


straan

RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#15 von TRAXXer , 06.05.2013 09:43

Upsi, danke für den Hinweis ops: hab es sofort geändert!


Schöne Grüße, Niklas


 
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 19.01.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#16 von straan ( gelöscht ) , 06.05.2013 15:23

Hallo Niklas,

warum hast Du das Video auf "nicht gelistet" gestellt?

Straan(13)


straan

RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#17 von TRAXXer , 06.05.2013 16:17

Hi Straan,

weil es in erster Linie für die Leute hier im Forum gedacht ist, die den Link haben. Mir ging es nur darum, die Lichtfunktionen zu demonstrieren, das interessiert die meisten Leute die nicht mit der Materie vertraut sind, wahrscheinlich eher weniger. Außerdem macht das Video ohne den Kontext, der hier im Forum gegeben ist, ja nicht so viel Sinn...

Wobei, habe es mal öffentlich gemacht, tut ja nicht weh. Mit Link hier ins Forum. Habe gerade erst deinen Kommentar gesehen; Ich denke nicht dass ich regelmäßig Videos einstelle. Bin auf Youtube nicht wirklich aktiv.


Schöne Grüße, Niklas


 
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 19.01.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#18 von Metronom96 , 30.12.2013 23:12

Hallo,
wieder ein toller Umbaubericht von dir, Niklas! Für meine 146, die Metronomvariante, ist der Thread sehr hilfreich. Allerdings habe ich noch ein paar Fragen:

Zitat von TRAXXer

Problematisch war, wie schon beschrieben, das Fernlicht so zu gestalten, dass die unteren Spitzenlichter nicht gleichzeitig mit dem Fernlicht leuchten. Hierzu habe ich von HGH ein kleines Helferlein bekommen, welches das Ausschalten dieser Lampen übernimmt. Bei einem anderen Dekoder als den verbauten Zimos (MX631D) wäre es möglich gewesen, die Abschaltung auch softwareseitig zu realisieren


Den Effekt, dass bei Fernlicht nur die obere Buchse des Spitzensignals leuchtet, will ich auch schalten. Mit welchem Decoder ist es denn nur mit Hilfe der Software möglich?
Eine andere Frage noch, weiß jemand, welchen Farbton die von Trix LEDs für das Spitzensignal haben?


MfG
Bjarne

Mein aktuelles Projekt: DBpza 751.9 in H0


Metronom96  
Metronom96
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert am: 02.11.2010


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#19 von TRAXXer , 30.12.2013 23:22

Hallo Bjarne,

wenn ich mich recht erinnere, war das Problem mit dem Zimo-Dekoder, dass ich es nicht logisch so programmieren konnte, dass bei einschalten des einen Funktionsausganges (in dem Falle "Fernlichter unten") ein anderer Funktionsausgang (in dem Falle "Spitzensignal unten") ausgeschaltet wird. Bei ESU-Dekodern z.B. ist es wohl möglich, nagel' mich aber nicht auf Details fest. Deswegen jedenfalls die Platine.

Grundsätzlich musst du die unteren beiden LEDs von der oberen LED trennen. Dazu sind zwei kleine Schnitte bzw. Eingriffe auf den Lichtplatinen der Loks vonnöten. Dann könntest du das obere Spitzensignallicht, die unteren beiden Lampen, die beiden Lampen des Fernlichtes sowie die Rücklichter jeweils auf eigene Funktionsausgänge legen... für all das lohnt es sich aber schon fast, eine komplett neue Lokplatine zu entwickeln. Vielleicht gehe ich das mal an, dann ist es nämlich aus mit der ätzenden Fummelei.

Aber nicht mehr heute


Schöne Grüße, Niklas


 
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 19.01.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#20 von Remo Suriani , 01.01.2014 16:03

Hi Niklas,

interessanter Umbaubericht.

Auch wenn es hier eher um die Digitalen Spielereien geht würde ich Dir trotzdem noch den Pinsel ans Herz legen
Die Führerstandsbeleuchtung würde sicher noch besser wirken, wenn Du die Innenwand des Gehäuses im Bereich des Führerstands grau färbst. Jetzt kann man mit dem Licht so gut reingucken und dann sieht man das leuchtende Rot innen. Und wenn Du dazu die Fenster gerade mal ausgebaut hast, kannst Du auch gleich die Fensterrahmen schwärzen. Die sind zwar außen schwarz aufgedruckt,aber man sieht zwischen dem Fenster un dem schwarzen Rahmen das Rot des Gehäuses.

Nur mal so als Anregung


Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Eingleisig/elektrifiziert am Niederrhein (Ep V/VI)

Rheinfort-Kapellen
Frei nach "Kirchen an der Sieg" und mit Selbstbauweichen (Ep V/VI)


 
Remo Suriani
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.347
Registriert am: 17.07.2013
Gleise Peco Code 55 / Selbstbau
Spurweite N
Steuerung ESTWGJ
Stromart DC, Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#21 von TRAXXer , 01.01.2014 17:55

Hallo Dirk,

danke für den Input, du hast ja recht. Obwohl ich auch immer froh war, wenn ich an einer dieser Loks den Umbau endlich abgeschlossen hatte, so sind immer wieder ein paar Sachen aufgefallen, die ich noch gerne anders gemacht hätte.

Deshalb werde ich die Loks wohl noch einmal "auseinanderrupfen". Wahrscheinlich läuft es darauf hinaus, dass ich mir Platinen anfertige(n lasse), die die in den Loks verbauten Platinen ersetzen. Auf diesen würden dann alle Funktionen, so wie ich sie mir vorstelle, untergebracht, sodass wirklich "nur" noch Plug and Play nötig sein wird - originale Platine raus, neue Platine rein, Licht anlöten, Dekoder rein und fertig. Es muss irgendwie stressfreier gehen als dieses Rumgefuddel mit Zusatzplatinen usw.... Nunja, ich könnte mir vorstellen dass solche Probleme in N eher die Ausnahme sind

Und was die optische Überarbeitung angeht, diese würde damit natürlich einhergehen. Deine Anregungen dazu sind schon mal viel wert!

(An sich müsste ich mir dann noch Zurüstteile für die Loks zusammenstellen, wie z.B. Ätzteile für die Trittstufen über den Puffern, evtl neue Pufferbohlen (die von der Ade-TRAXX sind ja genial), ... - hier ist auch noch Luft nach oben, obwohl es sich bereits um tolle Modelle handelt!


Schöne Grüße, Niklas


 
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 19.01.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#22 von Münsti , 22.02.2014 23:07

Nabend Niklas,

das Bild wollte ich hier schon längst posten, hab es aber irgendwie immer vergessen:



Extra mit Blitz ein fotografiert, damit man schön die Innenwände sieht. Würde deinen Loks mit Führerstandsbleuchtung sicherlich auch gut stehen

Gruß Andreas

PS: Wenn ich mal wieder daheim bin, kann ich noch mehr Bilder einstellen...


 
Münsti
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 88
Registriert am: 18.03.2011


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#23 von Metronom96 , 04.04.2014 22:18

Hallo Niklas,
ich bins nochmal.
Wahrscheinlich nehme ich jetzt den MX631D von Zimo als Decoder, um Erfahrungen mit einem Zimo-Decoder zu sammeln, ESU-Decoder habe ich schon. Allerdings brauche ich dann eine Zusatzplatine fürs Fernlicht.
Allerdings muss man ja auch an der Hauptplatine Bauelemente zu rüsten (Transistoren und Widerstände oder?) Wenn ja, welche hast du benutzt?


MfG
Bjarne

Mein aktuelles Projekt: DBpza 751.9 in H0


Metronom96  
Metronom96
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert am: 02.11.2010


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#24 von DeMorpheus , 04.04.2014 22:51

Zitat von Metronom96
Wahrscheinlich nehme ich jetzt den MX631D von Zimo als Decoder, um Erfahrungen mit einem Zimo-Decoder zu sammeln, ESU-Decoder habe ich schon. Allerdings brauche ich dann eine Zusatzplatine fürs Fernlicht.
Allerdings muss man ja auch an der Hauptplatine Bauelemente zu rüsten (Transistoren und Widerstände oder?) Wenn ja, welche hast du benutzt?

Ich gebe hier einfach mal so eine Art Antwort dazu, ich habe das nämlich schon gemacht: Du musst auf den beiden Lichtplatinen LED und Vorwiderstände nachrüsten (klar), die Hauptplatine ist für die Nachrüstung von einem Transistor mit zwei Widerständen je Fahrtrichtung vorgesehen. Damit soll sich das Fernlicht fahrtrichtungsabhängig über Aux 3 zuschalten lassen, das normale Spitzensignal leuchtet dabei weiter, was zumindest für die DB-Lokomotiven meines Wissens auch richtig ist.
Ich habe das gemacht (was genau ich verbaut habe schaue ich noch nach) und im Prinzip funktioniert das auch alles, ich habe aber das Problem dass die LED auf der Schlußlichtseite nur dunkler werden, aber nicht ganz ausgehen. Ich bin noch nicht dazu gekommen mal mit Hilfe des Datenblatts der Transistoren zu schauen ob andere Widerstandswerte auf der Hauptplatine da Abhilfe schaffen könnten (der Vorwiderstand für die LED spielt keine Rolle (ausprobiert). Das Problem liegt am Transistor). Da wäre jetzt die Gelegenheit zu ... ich werde mein Gebastel morgen mal in einem eigenen Thread dokumentieren, vielleicht hilft's ja wem (oder jemand anders mir ).

Grüße,
Moritz


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.634
Registriert am: 22.12.2010
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Traxx zum x-ten: Tuning zweier Schwestern, viele Bilder!

#25 von Metronom96 , 06.04.2014 23:47

Hallo Moritz,

Zitat von DeMorpheus
Ich gebe hier einfach mal so eine Art Antwort dazu, ich habe das nämlich schon gemacht: Du musst auf den beiden Lichtplatinen LED und Vorwiderstände nachrüsten (klar), die Hauptplatine ist für die Nachrüstung von einem Transistor mit zwei Widerständen je Fahrtrichtung vorgesehen. Damit soll sich das Fernlicht fahrtrichtungsabhängig über Aux 3 zuschalten lassen, das normale Spitzensignal leuchtet dabei weiter, was zumindest für die DB-Lokomotiven meines Wissens auch richtig ist.


ok, dann habe ich das richtig verstanden, aber welche Transitoren und welche Widerstände muss man nehmen?

Bislang habe ich im Internet nicht einmal bei einer TRAXX 2-Lok (deine) Variante 1 (ganzes Spitzensignal + beide Fernlichtbuchsen) gesehen. Deswegen glaube ich, dass es bei TRAXX 2-Loks nur die Variante 2 gibt(oberes Spitzensignal + beide Fernlichtbuchsen), Bsp..
Bei TRAXX 1-Loks gibt es beide Varianten, was auch Ingo (frosch27) weiter oben geschrieben hat, Bsp. für Variante 1, Bsp. für Variante 2.
Deshalb wäre es vorbildgerecht, wenn man für diese Trix TRAXXe das Fernlicht nach Variante 2 gestaltet.

Hast du es schon geschafft, den Thread für deine Umbaumaßnahmen zu schreiben? Bisjetzt habe ich im Forum noch nichts gefunden oder bin ich nur blind? ops:


MfG
Bjarne

Mein aktuelles Projekt: DBpza 751.9 in H0


Metronom96  
Metronom96
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert am: 02.11.2010


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz