RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#1 von Daniel2 ( gelöscht ) , 12.12.2006 08:42

Morgen zusammen,

Ein super Forum hier

Vielleicht könnt Ihr mir ja auch helfen, ich bräuchte dringend Hilfe für eine alte Märklin H0 V200 (3021). Sie gehört meinem Vater und wir wollen sie wieder fit für den Fahrbetrieb machen. Leider hat das gute Stück schon so einiges durchgemacht und sieht optisch schlecht aus.

Wie dem auch sei, wir würden gern den abgeplatzen Lack am Gehäuse wieder neu auftragen aber wir finden diesen dunkelgrauen Farbton nicht ! Weiss irgend jemand welcher RAL-Farbton das ist? Das Rot und das Silbergrau des Daches sind in Ordnung.

Danke für eure Hilfe



Daniel2

RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#2 von ThKaS , 12.12.2006 08:51

Hallo,

schau mal da nach den RAL-Farben: http://www.bahnstatistik.de/RAL.htm



 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.972
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#3 von MoBa_Alfred , 12.12.2006 09:47

Hallo,
so einfach ist es leider nicht mit den RAL-Farben.
Die Märklin Farben entsprechen nämlich nicht genau dem RAL-Ton, sondern sind etwas aufgehellt, bei älteren Modellen vielleicht sogar willkürlich gewählt.
Wenn man von einer kompletten lackierung absieht, hilft wohl am ehesten selber mischen und probieren.
Vileicht kann man so einiges mittels Gebrauchsspuren/altern verdecken.

Viele Grüße
Alfred



 
MoBa_Alfred
InterCity (IC)
Beiträge: 539
Registriert am: 19.10.2006
Gleise C-Gleis, M-Gleis, Roco H0e Gleis
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung MoBaSbS
Stromart Digital, Analog


RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#4 von Harry Lorenz ( gelöscht ) , 12.12.2006 10:23

Hallo Daniel


Frage doch einfach mal bei Märklin nach diesen Original-Farben. Früher hat man diese Farben in kleinen Mengen bekommen. Ob das heute noch so ist, das weiß ich auch nicht.

Einfach mal fragen - kostet nix

http://www.maerklin.de/kontakt/nachricht.php

reparaturen@maerklin.de

ersatzteile@maerklin.de



Harry Lorenz

RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#5 von ThKaS , 12.12.2006 10:32

Hallo,

das mag schon sein, dass Märklin mit den Farben gespielt hat. Wenn Daniel aber die V200 überarbeiten will, sollte er den RAL-Ton nehmen.

ein weiterer Link
http://www.x-train.de dor im BEreich Grundlagen->RAL-Farben.

und hier ist ein Vergleich der Wirkung der Farben einzelner Hersteller
Modellskipper



 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.972
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#6 von Daniel2 ( gelöscht ) , 12.12.2006 11:11

Hallo,

erstmal vielen Dank für die Antworten und Tipps.

Ich war gerade mit der V200 mal im Modellbahngeschäft und wir haben mal die Revell-Farben angehalten. Es scheint RAL 7021 zu sein. Allerdings meinte der Verkäufer wir sollten die Schürze komplett neu streichen und nicht nur die einzelnen Stellen ausbessern....

....@Thomas Kainz, danke für die Links, auch hier sieht es sehr nach RAL 7021 aus

bei Märklin hab ich schon vor einer Woche nachgefragt, aber leider noch keine Antwort erhalten.



Daniel2

RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#7 von Thilo , 12.12.2006 13:45

Hallo Daniel,

auch wenn es barbarisch klingt: Game Color No. 11 Gory Red entspricht (fast) dem Märklin-Rot der alten V200. Das ist eine Acrylfarbe, die eigentlich für Brettspiel-Figuren gedacht ist (z. B. Battletech, Warhammer usw. ), deshalb auch die martialische Farbbezeichnung.

Game Color Farben kriegt man normalerweise in Fantasyladen, sie eignen sich auch wunderbar für sämtliche Malarbeiten an Häusern, Figuren und Fahrzeugen.

Meine alte V200 habe ich auch damit ausgebessert, Fensterrahmen, Zierlinien, Türgriffe und Griffe habe ich mit einer Mixtur aus Silber und Schwarz nachgepinselt. Die grauen Flächen mußte ich zum Glück nicht nachbessern.

Ansonsten einfach die Lok zum Farbenkauf mitnehmen. Die Game Color Farben verändern beim Trocknen nicht die Farbe oder Helligkeit, lassen sich also sehr gut vergleichen.


Viele Grüße aus dem Norden

Thilo



 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.106
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#8 von voyage , 12.12.2006 17:18

Zitat von Daniel2
komplett neu streichen und nicht nur die einzelnen Stellen ausbessern....



Hallo Daniel,

ich würde mir die arbeit machen und sie spritzen! Das Ergebnis wäre sicher besser, leider ist dann die Beschriftung beim Teufel.

Gibts aber Lok-Bezeichnungen zum "aufrubbeln"?

Torsten



voyage  
voyage
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.223
Registriert am: 26.11.2005
Spurweite H0e
Stromart AC


RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#9 von Daniel2 ( gelöscht ) , 13.12.2006 07:47

Morgen zusammen,

Vielen Dank nochmal für die Hilfe, wir haben also folgendes gemacht. Mit der passenden Revell-Farbe lies es sich sehr schlecht streichen. Dann gibt es den selben Farbton noch von "Testor / Model Master"....das Zeug lies sich super verarbeiten, verläuft wunderbar und sieht wirklich aus wie orginal
wir haben natürlich nicht an der Lok geübt sondern an einem alten Wasserrohr

Und Spritzen wär leider nicht gegangen, hab kein Airbrush und extra sowas kaufen....naja



Daniel2

RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#10 von Gian ( gelöscht ) , 13.12.2006 08:45

Hallo Alfred,

Zitat von MoBa_Alfred
so einfach ist es leider nicht mit den RAL-Farben.


Das ist absolut richtig. RAL-Farben sind von Hersteller zu Hersteller verschieden. RAL-Farben stellen eine halboffizielle deutsche Farbmustersammlung dar, die vor allem in der deutschen Industrie als Vergleichsbasis angewendet wird.

Will man einen Farbton endgültig bestimmen, muss man nicht RAL sondern NCS-Farben bestimmen. NCS ist in Schweden und Norwegen nationale Norm und gehört weltweit zu den meist angewendeten Farbsystemen. In der NCS-Norm wird der Anteil der Farbpigmente genau festgehalten, darum stimmen die Farben, sind sie richtig gemischt, auch immer überein.

So verwenden wir in unserem Betrieb zur Farbbestimmung nur noch das NCS-System. Nur NCS garantiert, dass z.B. Ergänzungen von Garderobenschränken auch nach Jahren die gleiche Farbe haben wie die ursprünglich gelieferten. Ich habe ein Beispiel, wo man diese unterschiedlichen Farben (je nach Hersteller / Jahr) sehr gut sehen kann, und immer war es RAL 5009 Azurblau.

mit freundlichen Grüssen

Gian



Gian

RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#11 von Treibstange , 13.12.2006 13:32

Zitat von Gian-A. Bott
Hallo Alfred,

Zitat von MoBa_Alfred
so einfach ist es leider nicht mit den RAL-Farben.


Das ist absolut richtig. RAL-Farben sind von Hersteller zu Hersteller verschieden. RAL-Farben stellen eine halboffizielle deutsche Farbmustersammlung dar, die vor allem in der deutschen Industrie als Vergleichsbasis angewendet wird.

Will man einen Farbton endgültig bestimmen, muss man nicht RAL sondern NCS-Farben bestimmen. NCS ist in Schweden und Norwegen nationale Norm und gehört weltweit zu den meist angewendeten Farbsystemen. In der NCS-Norm wird der Anteil der Farbpigmente genau festgehalten, darum stimmen die Farben, sind sie richtig gemischt, auch immer überein.

So verwenden wir in unserem Betrieb zur Farbbestimmung nur noch das NCS-System. Nur NCS garantiert, dass z.B. Ergänzungen von Garderobenschränken auch nach Jahren die gleiche Farbe haben wie die ursprünglich gelieferten. Ich habe ein Beispiel, wo man diese unterschiedlichen Farben (je nach Hersteller / Jahr) sehr gut sehen kann, und immer war es RAL 5009 Azurblau.

mit freundlichen Grüssen

Gian





Hallo Gian,

du redest (schreibst ) viel. Nur wenig zum eigentlichen Thema dieses Threats. Was nutzt denn Daniel2 eine NCS Farbtonkarte, die er nur schwer und wenn nur für viel Geld oder viel Lauferei bekommen kann ? Nichts ! Was er machen könnte, haben andere bereits geschrieben und das führt auch zum Erfolg in seinem speziellen Fall.

Und zu deiner Anmerkung, nach NCS getönte Lacke und Druckfarben behalten ihren ursprünglichen Farbton über Jahre bei. Was kann die Farbkarte dafür ? Nichts. Anstriche, die über Jahre nicht verblassen, auskreiden oder sich einfach in die eine odere andere Richtung aufhellen oder dunkler werden, gibt es nur, wenn extrem witterungsbeständige Bindemittel und absolut líchtechte Pigmente verwendet werden.

Wenn du hier anführst, bei "Azurblau" war das am stärksten zu beobachten. Will ich gar nicht bestreiten. Aber dann hat der Lieferant dieses Farbtones keine lichtechten Pigmente verwendet. Div. Blautöne gelten als extrem kritisch in Bezug auf Veränderung durch Lichteinwirkung. Um das in den Griff zu bekommen, muss man auf "teure" Pigmente zurückgreifen. Hat also mit der nach NSC gemischten Farbe wenig, und wenn dann nur indirekt was zu tun.

Zu den Ral - Farbtönen: diese Farbtöne sind genauso Norm oder keine Norm ( wie du willst ) wie die in der NCS Farbtonkarte gezeigten
Farbtöne.

Ein Unterschied besteht allerdings, die NCS Farbtonkarte enthält auch Farbtöne, die nicht mit pigmentierten Mischfarben zu erreichen sind.
Diese Farbtöne setzt man dort ein, wo kein Lackauftrag erwünscht ist; wie z. B. beim Buch- oder Zeitungsdruck.

Und die gezeigten Farbtöne beider Farbregister können mit Pigmenten erzielt werden, die keine schwermetallhaltigen Pigmente enthalten.

Ausserdem unterliegt jede Farbtonkarte einer Dunkelgilbung.

Und heutzutage vermisst man Farbtöne mit speziellen Geräten.
Die werfen dann auch gleich die Rezeptur für die Tönung des Lackes aus und man muss sich nicht auf das menschliche Augen verlassen. Wer es nicht weiß, dem sei gesagt, nicht jedes menschliche Augen kann winzige Nuancen von Fabrtonabweichungen im direkten Vergleich zwischen Objekt und Farbtonvorlage wahrnehmen. Es hat schon seinen Grund, warum Farbtonnuancierer auf dem Arbeitsmarkt rar sind.


Gian, wenn du schon meinst, deine offensichtliche Aversion gegen das Ral - Register kundzutun, dann bitte fachlich fundiert. Du löst bei Leuten, die etwas mehr Ahnung haben also du - zumindest nach dem zu urteilen
was du zum Thema hier "verzapft hast - nur einen Lacher aus.

Nichts für ungut.


Edit: Änderung eines Namens in Daniel2.



Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#12 von prinz-luitpold , 13.12.2006 15:03

Wow Christian,

das klingt als wärest Du der Verbandspräsident des deutschen RAL-Ausschusses mit den üblichen Besitzstandswahrungsinteressen. Als absoluter Farbenlaie kann ich aus euren beiden Postings leider nicht herauslesen, was die fundiertere Aussage ist, aber wenn der Ton die Musik macht, dann... naja, lassen wir das.

Aus eigener Erfahrung möchte ich darauf hinweisen, dass technische Normen nur soviel wert sind, wie ihre konsequente Anwendung und ihr Gültigkeitsbereich. Wenn ich eine technische Komponente in Deutschland konstruiere, sie in Frankreich bauen lasse und dann in Russland einsetze, habe ich drei verschiedene Normen zu berücksichtigen. Für das gleiche Teil. Und jede hat irgendwie Recht und doch unterscheiden sie sich. Deshalb: Immer erst mal sachlich bleiben. Ist doch bald Weihnachten und da tut etwas Ruhe im Blut immer gut.

Schöne Grüße

Peter



 
prinz-luitpold
InterRegio (IR)
Beiträge: 105
Registriert am: 28.10.2006
Ort: Karlsruhe
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC, Analog


RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#13 von Treibstange , 13.12.2006 16:23

gelöscht, weil doppelt abgeschickt!



Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


RE: Brauche Hilfe - Märklin V200 aufmöbeln

#14 von Treibstange , 13.12.2006 16:23

Hallo Peter,

tut mir Leid, der war ich nie. Hab auch nie diesem Ausschuss angehört und so mit betrifft mich deine Aussage "klingt nach Beitzstandswahrung..."
nicht. Wenn das bei dir so angekommen ist, na ja.............

Ich werde künftig nicht mehr den Versuch unternehmen, unsinnige Aussagen zu widerlegen, und wenn ich mir statt dessen stundenlang in den Oberschenkel kneifen müsste. Ich werde meine Tastatur schonen.

Ich wollte nur klarstellen, dass Farbton - Normungen nichts mit der Beständigkeit eines Farbtones und schon rein gar nichts mit einem bestimmten Farbregister per se zu tun haben, sondern einzig und allein eine Frage des Bindesmittels und der Pigmentierung des Anstrichstoffes ist. Das ist auch der wahre Grund, wenn "seine" Firma nicht mehr mit Farbtondifferenzen konfrontiert ist. Nur was hatte das alles mit der Renonierung der V200 zu tun ? Nichts !
Aber lassen wir das sein.



Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz