Willkommen 

RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#1 von TT800 , 08.12.2012 20:30

Hallo alle,

bei ROCO gibt es offenbar eine Überraschung. Ich lese nämlich jetzt zum zweiten Mal Berichte von neuen ROCO Loks mit ESU Loksound Decodern V4 OEM. Zuerst hier und heute hier.

Und auf der Soundprojektliste der ESU OEM Website gibt es bereits 4 Loks von ROCO (mit Datum 2. Nov. 2012).

Ist die Zusammenarbeit mit ZIMO schon wieder beendet?
Ist nun wieder ESU der Hauslieferant von ROCO?

Da ich darüber bisher nirgendwo bei ROCO etwas gelesen oder von meinem Händler gehört habe, stelle ich hier die Frage, ob ich da etwas verpasst habe.


Viele Grüße,
Stephan
__________________________________________________________________________
[60211{60128connected}+60215{GUI:4.2.13|GFP:3.81}+60216{GUI3:2.4.0(5)|GFP3:12.113}+CS3webApp]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


TT800  
TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.545
Registriert am: 31.07.2009
Ort: Weinviertel, Niederösterreich
Spurweite H0
Steuerung Märklin
Stromart Digital


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#2 von Hannes ( gelöscht ) , 08.12.2012 21:03

Ich habe neulich eine ältere gebrauchte ROCO 218er erstanden (Nr. 59460) und war unangenehm überrascht, darin einen ESU Decoder zu finden, irgendein kastriertes V3.0-Teil. Das ist für mich schon beinahe ein Grund, keine digitalen ROCO-Loks mehr zu kaufen. Da hat man quasi nebenan einen sehr guten Decoderhersteller, und was baut man ein? Enttäuschend. Naja, immerhin konnte ich gleich digital losfahren, und es ist kein V4. Die V3 waren ja noch halbwegs gut.

Micha


Hannes

RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#3 von floete100 , 08.12.2012 21:07

Zitat von Hannes
... und es ist kein V4. Die V3 waren ja noch halbwegs gut.


Hallo Micha,

neugierige Frage: Was hast Du am LoPi V4.0 auszusetzen?

Gruß,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.289
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#4 von Dreispur , 08.12.2012 21:45

Hallo !

Bin kein Wunderwutzi in Sachen Welcher Decoder am besten .
Doch Roco hat Modelle ohne Decoder . Was ist da logisch , ? ein Decoder nach Wahl .!
Mach ich so , ausser es ist ein Superpreis und ich mich entschliesse damit zu leben. Bei DC - Modelle ist es halt einfacher . Auch lassen sich sehr viele DC - Modelle auf Mittelschleifer umbauen .
Ein anderer Hersteller beglückt gleich mit einen Kompletset und da sind auch nicht alle glücklich .
Ich habe das Glück in Wien rasch an verschiedene Decoder - Hersteller Produkte zu kommen und wenn nicht zufrieden den Decoder zu tauschen.
Generell ist zu bemerken was erwarte ich an KÖNNEN des Decoders ?
Vor und Zurück sowie Lichtwechsel können alle Decoder und das konnte man analog auch .
Einzig und allein ist die Stromversorgung und deren Steuerung auf einen Gleisstromgleis . Das mehr ist die WÜRZE und eben etwas schwerer zu programieren .
Es soll sogar ein Decoder nach Forumwünsche gebaut werden , ist etwas still geworden in der Sache .
Das schönste Weihnachtsgeschenk wäre eine Norm die jeden Hersteller gleichberechtigt und Verpflichtet dann wäre Schluß mit Eigenbrötelei .
Das ist meine Erkenntnis nach rund 140 Digitalisieren von Loks mit und ohne Schnittstelle mit Sound und Kupplung +Rauchgenerator , in Spur N sowie HO .
Die eigenen Loks sind etwa 85 Digital und 95 warten noch , naja 35 Jahre Sammeln ....

In diesen Sinne
mfG Anton


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.854
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#5 von Hannes ( gelöscht ) , 08.12.2012 21:56

Zitat von floete100

neugierige Frage: Was hast Du am LoPi V4.0 auszusetzen?


In aller Kürze: 2x nagelneuer V4 abgeraucht, Decoderbestücker sagte mir das käme öfter vor. Eine freundliche Supportanfrage an ESU wurde äußerst rüde abgebügelt. Die V3 brachten die alten Märklinmotoren sofort gut zum laufen, V4 kann das nicht mehr. Für V4 gibt es bis heute, nach über 2 Jahren, keine komplette Anleitung, man wird an das Forum verwiesen. Fazit für mich: ESU will mich nicht als Kunden haben. Kein Problem, es gibt schließlich andere Hersteller, und sogar bessere.

Gruß,
Micha


Hannes

RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#6 von Oambegga Bockerl , 08.12.2012 21:57

Zitat von floete100

Zitat von Hannes
... und es ist kein V4. Die V3 waren ja noch halbwegs gut.


Hallo Micha,

neugierige Frage: Was hast Du am LoPi V4.0 auszusetzen?

Gruß,
Rainer




Ich bin zwar nicht Hannes, aber es gibt genug auszusetzen:

- Lässt sich nur mit dem hauseigenen Programmiergerät halbwegs normal programmieren
- Die Motorregelung ist nach wie vor schlecht (auch wenn es sich um den sog. Marktführer handelt)
- Der Funktionsumfang ist schlichtweg ein schlechter Scherz, 4 direkt nutzbare Funktionen sind einfach zu weing
- Für ein China-Produkt zu teuer
- Der Decoder ist für das was er bietet viel zu gross
.................


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#7 von hansi59 , 08.12.2012 22:19

Zitat von Oambegga Bockerl

Ich bin zwar nicht Hannes, aber es gibt genug auszusetzen:



Ich habe mit dem LoPi4 angefangen zu digitalisieren, weil er das Lenz-ABC-Bremssystem kann. Können die ZIMOs das auch?


Viele Grüße, Hans
"Und nein, mein Herr, tut mir Leid, ich bin nicht bei Fäißbuck."


 
hansi59
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 498
Registriert am: 28.05.2011
Ort: Niedersachsen
Gleise Peco, Trix C-Gleis
Spurweite H0, Z
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#8 von digilox1 ( gelöscht ) , 08.12.2012 22:27

Zitat
Ich habe mit dem LoPi4 angefangen zu digitalisieren, weil er das Lenz-ABC-Bremssystem kann. Können die ZIMOs das auch?



Aus lizenzrechtlichen Gründen können jene Decoder, die nicht von Lenz oder ESU stammen, nur die Hp0-Asymmetrie erkennen, wenn sie überhaupt ABC-tüchtig sind.

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#9 von Oambegga Bockerl , 08.12.2012 22:44

Zitat von hansi59

Zitat von Oambegga Bockerl

Ich bin zwar nicht Hannes, aber es gibt genug auszusetzen:



Ich habe mit dem LoPi4 angefangen zu digitalisieren, weil er das Lenz-ABC-Bremssystem kann. Können die ZIMOs das auch?




Ich nutze ABC nicht, deswegen bin ich der falsche um diese Frage eindeutig beantworten zu können. Bei PC-Betrieb oder rein händischem Betrieb ist sowas auch völlig überflüssig.


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#10 von Hannes ( gelöscht ) , 08.12.2012 23:12

Zitat von hansi59

Ich habe mit dem LoPi4 angefangen zu digitalisieren, weil er das Lenz-ABC-Bremssystem kann. Können die ZIMOs das auch?


Aus dem ZIMO Handbuch:
"3.10 Signalhalt durch „asymmetrisches DCC-Signal“ (Lenz ABC)"

Meine kürzlich mit MX631 digitalisierte BR86 bremst sehr schön mit ABC.

Gruß,
Micha


Hannes

RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#11 von kalle.wiealle , 08.12.2012 23:46

Zitat von Oambegga Bockerl


- Lässt sich nur mit dem hauseigenen Programmiergerät halbwegs normal programmieren



Hallo zusammen...

Dafür zusätzlich (extra dafür) ein Programmer kaufen....?....?

Muss das sein....?

Finde ich nicht gut.



Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.450
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#12 von moppe , 09.12.2012 00:02

Zitat von kalle.wiealle

Dafür zusätzlich (extra dafür) ein Programmer kaufen....?....?

Muss das sein....?



Nein, sie kann es auch mit zum Beispiel JMRI programmieren oder mit CV's spielen.

Aber wünschen sie mit CV's spielen ist es ein gute Idee um der lokprogrammer-software zu haben. Dann kann sie ein CV liste machen, und brauchen wenn sie sitzen bei ihren "CV-spieler".

Lokprogrammer haben ein funktion wo sie kann alle CV's als excel datei exportieren. Und mit dieser kann sie ein kleine tabel machen um welcher CV's wer sie änderte um ein spezielle konfiguration zu haben.

Deutsch ist meiner dritte sprache, und es ist nicht immer leicht für mir die richtige Wort zu finden......ich hoffe sie verstehen was ich geschrieben hat.

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.731
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#13 von kalle.wiealle , 09.12.2012 01:00

Hallo Klaus.

Ja...danke für die Info...
..und ja...ich könnte verstehen, was gemeint ist...
Man braucht nicht unbedingt einen Programmer...aber wenn man es
bequem haben möchte, ist ein Programmer eine gute Idee...

Noch mal Danke.


Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.450
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#14 von Blechkiste ( gelöscht ) , 09.12.2012 08:28

Zitat von Oambegga Bockerl

Ich bin zwar nicht Hannes, aber es gibt genug auszusetzen:

- Lässt sich nur mit dem hauseigenen Programmiergerät halbwegs normal programmieren
- Die Motorregelung ist nach wie vor schlecht (auch wenn es sich um den sog. Marktführer handelt)
- Der Funktionsumfang ist schlichtweg ein schlechter Scherz, 4 direkt nutzbare Funktionen sind einfach zu weing
- Für ein China-Produkt zu teuer
- Der Decoder ist für das was er bietet viel zu gross
.................



"Gefällt mir"

Sehr ich absolut genau so.


Gruß
Torsten


Blechkiste

RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#15 von kaeselok , 09.12.2012 08:54

Zitat von TT800
Ist die Zusammenarbeit mit ZIMO schon wieder beendet?
Ist nun wieder ESU der Hauslieferant von ROCO?



Hallo Leute,

Stephans Beitrag will in Erfahrung bringen, ob in aktuellen Roco Loks nun wieder ESU-Decoder drin stecken (bei AC womöglich MFX fähige?) und ZIMO schon wieder Geschichte in Roco Loks ist?
(auch ich finde diese Frage äußerst spannend!)

Die Antipathie einiger gegen ESU gehört in diesen Thread jedenfalls nicht rein.

Danke!

Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#16 von TRAINer ( gelöscht ) , 09.12.2012 10:27

Bin grade nicht ganz auf dem laufenden aber mal andersrum gefragt - Hat Roco überhaupt jemals Zimo Decoder verbaut? Dachte eigentlich das die schon immer ESU hatten zumindest ist es bei aktuellen Fleischmann Loks so, habe eine von Neuheiten 2011 wo ein ESU drin ist. Wo steht überhaupt welche Decoder in den Loks drin sind? Fleischmann/Roco hat diesbezüglich keine Angaben auf der Homepage.


TRAINer

RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#17 von huebsch ( gelöscht ) , 09.12.2012 10:50

Zitat von TRAINer
Bin grade nicht ganz auf dem laufenden aber mal andersrum gefragt - Hat Roco überhaupt jemals Zimo Decoder verbaut?


Roco hat glaub' ich bald alle Decoderhersteller durch. Die Zusammenarbeit mit ESU wurde vor etwa 3 Jahren eingestellt. Dann hat ZIMO die Sounddecoder und Uhlenbrock die reinen Fahrdecoder geliefert. Da der Qualitätssprung von ESU hinauf zu ZIMO recht deutlich war (sowohl Fahreigenschaften als auch lauterer und besserer Sound) und die UB's nicht so schön fahren konnten wurde im Vergangenen Jahr auch bei den Fahrdecodern auf ZIMO umgestellt. ZIMO liefert auch eine Reihe von Zubehörelektronik, tw. auch Ersatz für alte ESU Konstruktionen wie bei der E10 wo die neue ZIMO Version mehr kann als die alte ESU Variante. Für einige dieser Beschränkungen die ESU hatte ist die MTC Schnittstelle schuld die einfach zu wenig Funktionsausgänge hat. Die ZIMO Variante nutzt PluX.
Bei der Z21 war ZIMO nicht eingebunden die stammt von HKE, nur um das auch gleich klar zu stellen.

Loks die jetzt noch neu mit ESU verkauft werden sind mMn Altbestände, wo auch immer die gelagert wurden bei Roco oder dem Händler.

Einzigen Vorteil der ESU Decoder sehe ich im | Markt, weil ESU auch mfx fähig ist. ZIMO bietet für den | Fahrer DCC und MM Datenformat.
lg
-AH-


huebsch

RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#18 von H0! , 09.12.2012 10:53

Zitat von TRAINer
Bin grade nicht ganz auf dem laufenden aber mal andersrum gefragt - Hat Roco überhaupt jemals Zimo Decoder verbaut?

Mein Kenntnisstand:

  • Lenz-Decoder mit Mäuseklavier (nur MM)
  • Lenz-Decoder mit Programmierknopf (nur MM)
  • ESU-Decoder mit Programmierknopf (nur MM)
  • ESU-OEM-Lopi ("Kastraten-Lopi")
  • ESU LokPilot 3 (in Loks mit Digitalkupplungen)
  • ESU LokSound 2 und 3
  • Uhlenbrock-Decoder mit 8-poliger Schnittstelle (IMHO ein grober Rückschritt gegenüber dem Kastraten-Lopi)
  • Uhlenbrock-Decoder mit PLUX22 (mit akzeptablen Fahreigenschaften)
  • Zimo-Decoder (mir nur mit Sound bekannt, aber wahrscheinlich auch ohne Sound)
  • ESU V4M4


Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist nur annähernd chronologisch geordnet.

Sehr beliebt ist der Decoder 10738 - die Nummer wurde für viele verschiedene Decoder (teils nur MM, teils DCC/MM/SX) beibehalten.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#19 von H0! , 09.12.2012 10:55

Zitat von huebsch
Loks die jetzt noch neu mit ESU verkauft werden sind mMn Altbestände

Roco-Loks mit mfx sind erst dieser Tage bekanntgeworden - so alt können die "Altbestände" also nicht sein, denn den V4M4 gibt es noch nicht lange.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#20 von Peter Müller , 09.12.2012 11:00

Zitat von H0
Roco-Loks mit mfx sind erst dieser Tage bekanntgeworden - so alt können die "Altbestände" also nicht sein, denn den V4M4 gibt es noch nicht lange.


Das Herstellungsdatum der Lok (bzw. der halbfertigen Komponenten) und das Herstellungsdatum des Decoders müssen nicht übereinstimmen.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.036
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#21 von lokhenry , 09.12.2012 11:09

Zitat von floete100

Zitat von Hannes
... und es ist kein V4. Die V3 waren ja noch halbwegs gut.


Hallo Micha,

neugierige Frage: Was hast Du am LoPi V4.0 auszusetzen?

Gruß,
Rainer





Ich selber,
eigentlich alles, ich vermisse den Lopi 3. verbaue nur noch Lenz, bei Sound versuche ich gerade einen Zimo.

Wichtige Frage ist auch der Service,

beim Service wird zbs. nur noch gegen 20.45 € + Porto gegen Lopi 4 ausgetauscht, während der Garantiezeit nur gegen Vorlage einer Quittung, ist eigentlich richtig, aber das machen viele andere besser, der Lohn, die nächsten 200 Decoder mit Railcom werden von Lenz kommen.

Kaufe da, wo ich individuell und gut behandelt werde, auch empfehle ich allen Neulingen aus meinem Umkreis dasselbe zu machen.

Ich kann mich erinnern das ESU bei den damals neuen BR 215 seinen Kunden zumutete eine
Spuranpasssung bei den Rädern zu machen, jaja machmal und selber flexibel wie der Eifelturm, ok lassen wir es besser ist OT


Gruß

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.837
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#22 von digilox1 ( gelöscht ) , 09.12.2012 11:14

Zitat
Das Herstellungsdatum der Lok (bzw. der halbfertigen Komponenten) und das Herstellungsdatum des Decoders müssen nicht übereinstimmen.



Die ältesten LokSound V4M4 sind jünger als die Zusammenarbeit Roco/Zimo und es geht um die erst dieser Tage ausgelieferte Roco 218.

Dein Einwand ist an sich berechtigt, in diesem Falle aber gegenstandslos.

@ Herr Hübsch: Fliegt Zimo jetzt bei Roco wieder raus, weil kein mfx und zu wenige Folgeadressen im MM-Format und/oder weil Zimo mit Firmenkunden nicht anders umgeht als mit Otto Normalverbraucher: Fulminante Ankündigungen mit kurzfristig angesetzten Lieferterminen und dann mal drei Jahre oder so Liefertermin-Verschiebungen?

Oder setzt Roco auf zwei, drei Decoder-Lieferanten gleichzeitig?

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#23 von H0! , 09.12.2012 11:15

Zitat von Peter Müller

Zitat von H0
Roco-Loks mit mfx sind erst dieser Tage bekanntgeworden - so alt können die "Altbestände" also nicht sein, denn den V4M4 gibt es noch nicht lange.


Das Herstellungsdatum der Lok (bzw. der halbfertigen Komponenten) und das Herstellungsdatum des Decoders müssen nicht übereinstimmen.


Es geht um die Formneuheit BR 218 in Verbindung mit der Decoderneuheit V4M4. Wann die Kupplungen und Haftreifen hergestellt wurden, entzieht sich meiner Kenntnis ...


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#24 von huebsch ( gelöscht ) , 09.12.2012 11:42

Zitat von digilox1

@ Herr Hübsch: Fliegt Zimo jetzt bei Roco wieder raus, weil kein mfx und zu wenige Folgeadressen im MM-Format und/oder weil Zimo mit Firmenkunden nicht anders umgeht als mit Otto Normalverbraucher: Fulminante Ankündigungen mit kurzfristig angesetzten Lieferterminen und dann mal drei Jahre oder so Liefertermin-Verschiebungen?


Da kann ich leider nicht viel drüber berichten, da ich kein ZIMO Mitarbeiter bin und daher auch solcherart Infos nicht bekomme. Was ich an Branchengeflüster so höre passen ZIMO und Roco/Fleischmann gut zusammen wegen der nicht vorhandenen oder überraschenden Planung bei diesen Unternehmen. ZIMO kann innerhalb von wenigen Tagen große Mengen Decoder herstellen und muß das auch oft machen. Das ist für Fahrzeughersteller praktisch wenn mal wo was in der Planung übersehen wurde. Alleine aus dem Grund ist ESU schwieriger für Roco/Fleischmann, weil die chinesische Werkbank weit weg ist.
Die rechtliche Frage bei mfx ist AFAIK kein Grund mehr es nicht zu implementieren. Die Glaubenskriege bzgl der Datenformate "was ist besser, was kann mehr, will ich der Plattform helfen, udglm." sind da eher der Entscheidende Grund. Außerhalb von .de (und ein klein wenig in den Nachbarstaaten) ist mfx kein Thema daher sind die Anstrengungen zu dem Thema wohl begrenzt. Klar für mfx Anwender ist das natürlich eher verletzend. ZIMO versucht bei der Technik immer vorne zu sein, weshalb sollten die auf ein niedrigeres Featureniveau von mfx runter steigen? Durch die Multiprotokolldecoder und Zentralen ergibt sich immer eine Teilmenge mit der alle leben können.

Falls da wirklich neue ESU Decoder verbaut werden, könnten auch Abnahmeverpflichtungen aus der früheren Zusammenarbeit der Grund sein. Wie schon geschrieben ich hab' da aber keinen Einblick.

Es sickert offensichtlich langsam auch bei ZIMO ein, daß die Ankündigungspolitik mit dem festen Vorsatz eeh nix liefern zu wollen (MX32, MX10, MX696, MX820), extrem negative Folgen hat. In vielen Publikationen habe ich als EPU wesentlich größere Coverage bei den Neuheiten als ZIMO. Meine Produkte sind halt lieferbar wenn die Meldung an die Presse raus geht. Sowohl Kunden und durch Feedback die Presse schätzen das. Die Ankündigungsdummheiten bei ZIMO haben aber Roco/Fleischmann und die vielen anderen Fahrzeughersteller nicht betroffen. Die Decoder waren immer lieferbar, einzige Ausnahme der MX696 der 2 Jahre zu spät gekommen ist. Daher meine ich daß das kein Thema ist für Fahrzeughersteller insbesondere H0 oder N.
-AH-


huebsch

RE: Hat ROCO jetzt wieder zu ESU zurückgefunden?

#25 von Oambegga Bockerl , 09.12.2012 13:32

Danke Arnold für deine Einschätzung.

Die Thematik Roco/Zimo ist halt ein immer wieder gern genommenes Fressen. Viele kommen mit den Zimo-Decodern nicht klar, weil die Programmierung ziemlich komplex ist. Mit dem ESU-Programmiergerät und der entsprechenden Software geht das nahezu idiotensicher. Wobei ich die Vielfalt an CVs bei ESU nicht nachvollziehen kann, da hier ja nur ein paar Ausgänge angesprochen werden müssen. Das hätte man auch anders lösen können. Naja, jeder wie er will.


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 218
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz