Willkommen 

An Aus


RE: Gleisplanungsprogramm Simulation / Segmente / Kehrschleifen

#1 von olimm26 ( gelöscht ) , 09.12.2012 17:08

Moin,

seit vielen Jahren habe ich an einer N-Anlage rumgedoktert. Meist ohne Plan, Anregungen von euch oder von Modellbahnausstellungen übernommen. Alles sehr chaotisch geworden ... . Jetzt habe ich mich entschlossen, meine Räumlichkeiten besser auszunutzen und noch einmal neu zu beginnen.

Ich plane eine Anlage nach diesem Vorbild https://shop.vgbahn.info/imgs/news/VGBah...3/GP3_Reiff.jpg zu bauen. Soll allerdings ein U und die Schenkel sollen kürzer werden (statt 3,10 Meter habe ich nur für 2,30 Meter Platz). Steuerung über Fleischmann TC und TC Bronze. Ich möchte die Anlage in mindestens 4 Segmenten aufbauen (2 Segmente längs und je 1 Segment pro Schenkel. Ausserdem möchte ich diesmal so bauen, dass ich erst einen Teil erstelle (vollständig verkable mit der Möglichkeit Züge fahren zu lassen, teilweise schon die Landschaft ... und erst dann an den nächsten Teil gehe - hier im Forum habe ich gelernt, wie wichtig es auch für einen Modellbahnbauer ist, Erfolgserlebnisse zu haben - gilt erst recht für jemanden für mich, der zwei linke Hände hat und handwerklich definitiv wenig begabt ist .

Jetzt suche ich eine Gleisplanungssoftware, die folgende Anforderungen erfüllt:

- Planung in Segmenten
- Simulationsfahrten mit Zügen
- einfachste Bedienung
- für Mac oder Windows
- auf Kehrschleifen und weitere Inkompatibilitäten aufmerksam macht

Mit den Hinweisen der klassischen Anbieter bin ich nicht klargekommen - bin halt nur ein User. Kann mir da jemand einen Tipp geben. Bitte in verständlicher Sprache . Danke.
VG Christian

PS: Im 1zu160 Forum habe ich diese Fragestellung - allerdings in Kurzform gestellt - bisher habe ich leider nur Antworten bekommen, die sich mit dem Gleisplan beschäftigen, nicht aber mit meiner eigentlichen Frage nach einer geeigneten Gleisplaungssoftware.


olimm26

RE: Gleisplanungsprogramm Simulation / Segmente / Kehrschleifen

#2 von olimm26 ( gelöscht ) , 09.12.2012 17:44

Ich ergänze mich mal selbst, da ich ja hoffe, noch weitere Anregungen im Forum zu erhalten. Ich bin 51 Jahre alt und Kopfarbeiter. Anlagenbau soll Spaß machen, da nehme ich nicht alles so genau, will es aber doch im gehobenen Regionalligastatus machen. Deshalb bringe ich auch eine ordentliche Portion Lernbereitschaft mit, bin aber auch tatsächlich auf Unterstützung angewiesen.

Ein großes Problem habe ich immer wieder damit, dass zahlreiche Anbieter, ihre Produkte so beschreiben, dass ein Fachmann weiß worum es sich handelt. Ich, als einfacher User, habe da dann doch Verständnisschwierigkeiten. Deshalb sind manche meiner Fragen für euch vielleicht naiv oder wirken zunächst unverständlich, tatsächlich zeigen diese Fragen nur meine Hilflosigkeit und Inkompetenz.

So genug der Vorrede, hier die Antworten zu dem bekannten Fragebogen.


1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat:
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?
Ein wenig Schwarzwald, ein wenig rheinische Tiefebene.

Zitat:
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?
Linker Schenkel Industrie und Bw, mittlere Teil viel Landschaft ggf. großer Bahnhof, rechter Teil ggf. Bahnhof Landschaft. Auf jeden Fall zweigleisige Hauptbahn und mindestens (!) eine Nebenbahn.

Zitat:
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?
Lange Züge, gemischt Personen- und Güterzüge. Eher Epoche VI und V aber auch eine Dampflok

Zitat:
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?
Epoche IV bis VI

Zitat:
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?
Eigentlich bin ich da schmerzfrei - ein Turmbahnhof reizt mich enorm. Oder aber die Überquerung eines Durchgangsbahnhofs. Aber auch ein Endbahnhof ist vorstellbar.

Zitat:
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?
nein - ich mag aber Schwarzwaldhöfe

Zitat:
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?
alle, eher ein muss

Zitat:
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?
Dieser Plan hat es mir angetan. https://shop.vgbahn.info/imgs/news/VGBah...3/GP3_Reiff.jpg

2. Konkrete Rahmenbedingungen:
Zitat:
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)
Ich habe einen Abstellraum - Längsseite 3,40 kann komplett genutzt werden, 2,30 Querseite, andere Querseite (mit Eingangstür) 1,00 Meter

Zitat:
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?
Ich möchte mit L beginnen und ggf. auf U erweitern - auf jeden Fall an der Wand entlang

Zitat:
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?
Spur N und Fleischmann Piccolo sind schon entschieden

Zitat:
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?
Ich möchte auf jeden Fall in Segmenten bauen, um ggf. einen Umzug zu ermöglichen, bzw. auch die Erweiterung von L auf U

Zitat:
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?
Es soll alles digital gesteuert werden mit Fleischmann TwinCenter und Traincontroller Bronze (da übe ich aber auch noch)


3. Weitere Informationen

Zitat:
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)
Konstruieren und Bauen, ich mache das als Ausgleich zu täglicher Kopfarbeit und möchte endlich gerne etwas konkretes sehen, wenn ich etwas tue. Realistischer Fahrbetrieb interessiert mich ganz wenig. Ich möchte meine Züge sehen, Abwechslung haben. Zwar soll die Anlage nicht aussehen wie ein Schweizer Käse (zu viele Tunneleinfahrten), andererseits bin ich aber auch bereit mich von der Realität zu entfernen. Rangieren kann es auch sein.


Zitat:
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)
Einzelspieler, der keine handwerkliche, technische Kompetenz hat (Strom kommt aus der Steckdose und ein Bohrer ist ein Bohrer und kein spanabhebendes Werkzeug )

Soweit zu meinen Vorstellungen!

Viele Grüße
Christian


olimm26

RE: Gleisplanungsprogramm Simulation / Segmente / Kehrschleifen

#3 von Helko ( gelöscht ) , 10.12.2012 09:18

Zitat von olimm26
Jetzt suche ich eine Gleisplanungssoftware, die folgende Anforderungen erfüllt...


Ich bresche mal wieder vor und bin gleich "grausam" zu Dir: aber nicht persönlich nehmen, es geht um die Sache:

Die beste Weichware ist immer nach der Dreifingerkran mit den Hilfsmittel Bleistift, Radiergumme und Zirkel.

Und etwas Graues, damit nicht solche Bermerkungen auftreten wie 4 Module bauen, wobei vorerst nur eines zum Spielen taugen soll.
Das geht selbst in Spur Z nicht, ausser man macht 4 Spielkreise und verbindet mehr oder weniger sinnfrei mit Weichen. Aber das war sicher nicht gewollt.

Ausserdem schreibst Du von "nur" 270cm Platz, suchst Dir aber einen Riesenplan dazu raus, dazu noch eine L-Form, die Du aber nicht erwähnst.
Mache eine Raumskizze und zeichne darin den verfügbaren Platz für die Anlage. Damit kann man mehr anfangen, als Text wie "viel Landschaft, großer Bahnhof", Ziele, die bei dem Platzangebot selbst im Massstab 1:450 oder noch kleiner nicht zu realisieren sind.

Und wenn es EDV-mäßig sein muss, dann ist immer noch Wintrack das Maß der Dinge, wobei die Kurzschlusserkennung nicht das "Gelbe" ist.
Ob Du aber "soviel" Geld dafür ausgeben willst?

Um eine Vorstellung vom "Verfügbaren Raum" zu bekommen, in meinen Videos ist eine N-Bahn drin mit 285*110cm

Also los und Bleistift spietzen und Kreise schlagen


Helko

RE: Gleisplanungsprogramm Simulation / Segmente / Kehrschleifen

#4 von rainerwahnsinn ( gelöscht ) , 10.12.2012 10:07

Hallo Christian,

falls dir die Planung per Hand nicht liegen sollte probiere mal diesen, kostenlosen Planer: http://www.scarm.info/index_de.html

Der Autor hat sich darauf konzentriert, vor allem den Einsteigerbedarf abzudecken. Bin sehr zufrieden damit.

Ein Tipp: versuche besser nicht alles Optimale mitzuberücksichtigen, dass führt nur zur Überforderung. Konzentriere dich auf das wenige, worauf es dir wirklich ankommt. Lieber das und richtig, als fast Alles aber nirgends ganz.

Da dir das Hobby als Ausgleich zur Kopfarbeit dienen soll, fange besser auch mit den praktischen Arbeiten an. Die Gleisplanung hingegen ist nämlich erst recht harte Kopfarbeit.

Eine wirklich schöne Anlage die du dir da rausgesucht hast.

Viele Grüße
Rainer...w


rainerwahnsinn

RE: Gleisplanungsprogramm Simulation / Segmente / Kehrschleifen

#5 von olimm26 ( gelöscht ) , 10.12.2012 21:51

@Helko: Ich suche ja hier in dem Forum den Austausch, insbesondere Tipps von denen, die schon viel Erfahrung Modellbahnbau gesammelt haben. Deshalb bin ich auch dankbar für deine Hinweise. Bleistift und Zirkel haben bei mir aber tatsächlich ausgedient. Einige Zeilen weiter unter erläutere ich das noch einmal. Mein Platz ist gar nicht so klein, wie du schreibst. Wo hast du die 2,70 gelesen? Wintrack habe ich natürlich in der Auswahl. Es ist tatsächlich so, dass ich nicht kapiere, was ich nun konkret für 99€ bekommen würde.
@Rainer: Vielen Dank für den Tipp. Ich werde dieses Programm auf jeden Fall einmal ausprobieren. Es freut mich, dass dir die Anlage gefällt. Tatsächlich bin ich selbst gespannt, wie dann mal meine Anlage aussehen wird. Da ich bei meiner ersten Anlage den Fehler gemacht habe auf Papier zu planen und ich dann meinen eigenen Plan aufgegeben habe, um immer wieder zu verändern ... ich dadurch nicht wirklich weiterkam, werde ich diesmal planen und gleichzeitig einige Teststrecken aufbauen.

Ich hoffe auf weitere fruchtbare Hinweise

VG Christian


olimm26

RE: Gleisplanungsprogramm Simulation / Segmente / Kehrschleifen

#6 von Helko ( gelöscht ) , 11.12.2012 13:17

Zitat von olimm26
Wo hast du die 2,70 gelesen?



Hier

Zitat von olimm26
Ich plane eine Anlage nach diesem Vorbild ,,,zu bauen. Soll allerdings ein U und die Schenkel sollen kürzer werden (statt 3,10 Meter habe ich nur für 2,30 Meter Platz)

, aber auch noch falsch abgeschrieben *schäm*


Helko

RE: Gleisplanungsprogramm Simulation / Segmente / Kehrschleifen

#7 von olimm26 ( gelöscht ) , 21.12.2012 10:40

Zitat von rainerwahnsinn
Hallo Christian,

falls dir die Planung per Hand nicht liegen sollte probiere mal diesen, kostenlosen Planer: http://www.scarm.info/index_de.html

Der Autor hat sich darauf konzentriert, vor allem den Einsteigerbedarf abzudecken. Bin sehr zufrieden damit.




Moin,

scarm kannte ich bisher gar nicht. Kann ich aber ebenfalls unbedingt weiterempfehlen. Über Weihnachten werde ich mal beginnen, damit meine Anlage zu planen. Den Plan stelle ich dann hier zur Diskussion.

VG Christian


olimm26

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 193
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz