RE: Frage zu Liliput Art. Nr 9500 BR 95 011

#1 von Marky ( gelöscht ) , 16.12.2006 20:18

Hallo zusammen,

ich hätte da mal eine allgemeine Frage.

Ich habe für meinen Onkel o.g. Lok auf digital umgebaut.

Ich bin sehr entäuscht über die Fahreigenschaften bzw. Fahrwerk, Chassis.

Der Umbau an sich hat geklappt, jedoch eiert die Lok über die Gleise
als ob die Räder unrund wären bzw. sogar unrund sind und auch das Gestänge hakelt.



Ist das normal bzw. war das Standard für die Liliput-Modelle aus dieser Zeit :

Frage deswegen, weil dies die erste Liliput-Lok ist die ich "besrbeitet" habe.

Wer hat Erfahrungen mit der Lok und kann dazu was sagen.

Wenns meine wäre---> ab in die Tonne oder die Vitrine


Gruß Markus

P.S. Gut, daß es Märklin gibt.



Marky

RE: Frage zu Liliput Art. Nr 9500 BR 95 011

#2 von Markus Schwandt , 17.12.2006 11:12

Hallo !

Der Umbau älterer Liliput-Modelle- insbesondere die Fahreigenschaften danach - ist in der Tat problematisch. Ist aber z.T. auch von Modell zu Modell unterschiedlich. Meine 75.10 und 18.3 laufen ganz gut; die 42 war eine Katastrophe --> 1,2,3. Nur als Vitrinenmodell tauglich. Die 95 hatte ich mal, aber vor der Digitalisierung wieder verkauft.

Gruß,
Markus



Markus Schwandt  
Markus Schwandt
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert am: 29.04.2005


RE: Frage zu Liliput Art. Nr 9500 BR 95 011

#3 von 12345 , 17.12.2006 11:18

Hallo!

Schaue mal ob ein Rad auf der Achse durchdreht.
Das ist ein Liliput Wien Problem, dass die Räder nicht richtig fest auf den Achsen sind.



12345  
12345
InterCity (IC)
Beiträge: 730
Registriert am: 30.12.2005
Ort: HD
Gleise Rocoline, Tillig Elite, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Z21, Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: Frage zu Liliput Art. Nr 9500 BR 95 011

#4 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 18.12.2006 08:19

Hallo,

Zitat von 12345
Schaue mal ob ein Rad auf der Achse durchdreht.
Das ist ein Liliput Wien Problem, dass die Räder nicht richtig fest auf den Achsen sind.


ja, kenn' ich, hat mein Wittfeld-Triebwagen auch. Frage: Wie behebt man das?

Viele Grüße
Ulrich



UlrichRöcher

RE: Frage zu Liliput Art. Nr 9500 BR 95 011

#5 von Marky ( gelöscht ) , 19.12.2006 22:59

Hallo zusammen,


Zitat von 12345
Hallo!

Schaue mal ob ein Rad auf der Achse durchdreht.
Das ist ein Liliput Wien Problem, dass die Räder nicht richtig fest auf den Achsen sind.



Zitat von Markus Schwandt
Hallo !

Der Umbau älterer Liliput-Modelle- insbesondere die Fahreigenschaften danach - ist in der Tat problematisch. Ist aber z.T. auch von Modell zu Modell unterschiedlich. Meine 75.10 und 18.3 laufen ganz gut; die 42 war eine Katastrophe --> 1,2,3. Nur als Vitrinenmodell tauglich. Die 95 hatte ich mal, aber vor der Digitalisierung wieder verkauft.

Gruß,
Markus




ich danke Euch beiden für die Antworten.

So wie es aussieht scheint es ja zumindest mit den damaligen Liliputs des öfteren Probleme gegeben zu haben.

Räder sind keine los.

Ich habe unter anderem die Lok nochmal auf dem Rollenprüfstand laufen lassen, sowie aufs Kreuz gelegt und mit Kroko-Klemmen laufen lassen.

Es liegt wohl an unsauber aufgepressten Rädern. Während auf der einen Seite der Achse das Rad rundläuft eiert das gegenüberliegende etwas

Wenns ne Mä. wäre und dazu noch meine dann würde ich versuchen das zu richten, aber bei so etwas und nicht mal mir laß ich das mal lieber.

Hopfen und Malz verloren. Lediglich in FS 1+ 2 und bei Höchstgeschwindigkeit kann man sich das ansehen, alles andere macht keinen Spaß.

Zudem hat die Lok eine Zugkraft max. wie eine Köf oder eine T 3 und das bei dem doch recht hohen Gewicht der Lok (450 g)


Gruß Markus



Marky

RE: Frage zu Liliput Art. Nr 9500 BR 95 011

#6 von Zosch , 25.12.2006 08:57

Hallo Markus,

Zunächst einmal Frohe Weihnachten!

Schau mal auf meiner HP
http://mypage.bluewin.ch/Reichsbahn/br95.html

Alle anderen Umbau-Versuche führten zu keinem brauchbaren Ergebnis!

Schöne Feiertage wünscht

Roland



 
Zosch
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert am: 04.01.2006
Homepage: Link
Ort: Lyss
Spurweite H0, H0e
Steuerung ECoS 50210
Stromart Digital


RE: Frage zu Liliput Art. Nr 9500 BR 95 011

#7 von Marky ( gelöscht ) , 26.12.2006 10:05

Hallo Roland,


danke für Deinen Hinweis und die gute Umbaubeschreibung. Der Umbau ist allerdings schon aufwändig.

Du hast die orig. Liliput gut beschrieben---> taumel,taumel,......

Ich werde meinem Onkel das so weitergeben. Wenn er das für angemessen hält werden wir es vielleicht wagen.

Deine HP kannte ich schon und bin aufs Neue sehr angetan von Deiner supertollen Gestaltung Deiner Anlage.

Das ist echte Spitzenkklasse !!!


Gruß Markus



Marky

RE: Frage zu Liliput Art. Nr 9500 BR 95 011

#8 von Holger_D , 26.12.2006 10:45

Hallo, Roland,

ich bin hingerissen von Deiner wundervollen Anlage! Etwas so Bezauberndes sieht man nur sehr selten.

Danke für den Link zu Deiner Homepage!

Viele Grüße

Holger



Holger_D  
Holger_D
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.12.2005


RE: Frage zu Liliput Art. Nr 9500 BR 95 011

#9 von Zosch , 26.12.2006 14:13

Hallo Markus und Holger,

Vielen Dank für Eurer "dickes Lob".
Es freut mich natürlich, wenn ich solche Rückmeldungen bekomme!

Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr

Roland



 
Zosch
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert am: 04.01.2006
Homepage: Link
Ort: Lyss
Spurweite H0, H0e
Steuerung ECoS 50210
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz