RE: Märklin MS2 und Esu Loksound V4.0 M4 nichts geht mehr! Hilfe

#1 von MoritzJohannes , 29.12.2012 14:19

Hallo zusammen!

Ich habe an anderer Stelle schon den folgenden Beitrag gepostet, wahrscheinlich an Fascher
Hier also mein 2. Versuch.

Zitat
Hallo allerseits!
Ich stöbere seit langem immer wieder im Forum, allerdings hat es noch nie für einen Beitrag gereicht, jetzt stehe ich allerdings vor einem für mich unlösbarem Problem, ich weiß schlicht nicht mehr weiter...
Ich habe mich nach vielem Lesen von Beiträgen, durchforsten von Websites und Befragungen meines Modellbahn-Verkäufers zum Kauf eines ICE V entschieden und diesen dann selbst nach dem Vorbild von digital-Bahn ( http://www.digital-bahn.de/bau_fzg/ice.htm ) umgebaut. Ich haben einen Esu loksound V4.0 M4 eingesetzt

Hat auch alles Super funktioniert, das Modell läuft klasse!

Nun komme ich zu meinem Problem: Nach dem Umbau hat es nur für eine kleine Runde auf der Teppichbahn gereicht, jetzt über Weihnachten hat es mich dann wieder gepackt und eine Anlage musste aufgebaut werden.
Resultat: Zug meldet sich an fährt Super BIS: Signal schaltet auf rot( alles noch in Ordnung) Signal wieder Grün und kein Mucks mehr vom ICE!
Ich steuere mit einer mobile Station der 2. Generation.
Die Zugerkennung schin mir als bestes mittel, Zug auf eine separates Gleis und los. - kein Erfolg
Ok- Anleitung her, Problemlösung gefunden( mit Lok 36330) Programmierversuch- zwecklos...

Nach langem probieren ist es mir später noch einmal gelungen das sich der Zug angemeldet hat, nachdem das System auf Stop war lies sich der Zug aber wieder nicht steuern, trotzdem das er die ganze zeit ausgewählt war und nicht verändert wurde.

Mein letzter Versuch bestand darin über die Cv-Werte die analogen Modi auszuschalten, funktioniert hat auch das nicht.
Der Dekoder funktioniert allerdings noch, da bin ich mir zumindest sicher.



Der Dekoder meldet sich meiner Meinung nach einfach nicht mehr an, bzw vergisst das er schonmal angemeldet war und nimmt keine Signale mehr von er ms2 an.
Ich bin für jede Hilfe dankbar!

Viel Grüße
Moritz


MoritzJohannes  
MoritzJohannes
Beiträge: 6
Registriert am: 02.03.2012
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin MS2 und Esu Loksound V4.0 M4 nichts geht mehr! Hilfe

#2 von ozul ( gelöscht ) , 29.12.2012 14:42

Hallo Moritz,

ich habe mir mal die Beschreibung zu dem Umbau angesehen.
Welche Version hast Du gebaut? Mit oder ohne Schleiferumschaltung. Wenn mit Schleiferumschaltung, hast Du dann ein normales oder ein bistabile Relais benutzt?

Arbeitet das Signal mit einer Bremsstrecke oder mit einem stromlosen Abschnitt?

Hast Du schon einmal versucht in der MS2 das mfx-Protokoll abzuschalten und den Decoder mit DCC oder Motorola angesprochen? Funktioniert das ganze dann?

Du könntest auch einen anderen Decoder ausprobieren.

Viel Glück
Olaf


ozul

RE: Märklin MS2 und Esu Loksound V4.0 M4 nichts geht mehr! Hilfe

#3 von MoritzJohannes , 29.12.2012 14:52

Hallo Olaf!

Ich habe bewusst auf die Schleiferumschaltung verzichtet, schien mir für einen der ersten eigenen Umbauten einfach zu kompliziert.
Das Signal arbeitet ganz klassisch ohne Bremstrecke, da die Anlage nicht sonderlich lange stehen wird habe ich auf digitale Raffinessen verzichtet.
Das Problem wird weitaus wichtiger in dem Moment wenn ich die Anlage aus schalte und eine paar Stunden später wieder ein, der Zug wird zwar in der MS2 angezeigt, wird aber nichtmehr angesprochen bzw verweigert den Dienst.
Meine MS2 zeigt beim programmieren immer den Fehler: Timeout bei lesen/ schrieben des Dekoders, die Informationen kommen zwar an, aber spielt das vielleicht eine wichtige Rolle?
Ich werde mal versuchen nur den DCC Modus zu aktivieren, muss ich dabei auf etwas bestimmtes achten?
Gruß


MoritzJohannes  
MoritzJohannes
Beiträge: 6
Registriert am: 02.03.2012
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin MS2 und Esu Loksound V4.0 M4 nichts geht mehr! Hilfe

#4 von ozul ( gelöscht ) , 29.12.2012 15:34

Hallo Moritz,

wenn nur DCC aktiviert ist, musst Du die Lok manuell anlegen. Dort dann die richtige DCC Adresse (sollte die 3 sein)einstellen.

Sollte das micht funktionieren, das ganze nur unter Motorola ausprobieren.

Gruß
Olaf


ozul

RE: Märklin MS2 und Esu Loksound V4.0 M4 nichts geht mehr! Hilfe

#5 von MoritzJohannes , 29.12.2012 15:48

Hallo Olaf,
Irgendwas hat funktioniert, was es war kann ich aber leider nicht sagen.
Ich habe nur DCC aktiviert, dann versucht den Zug manuell anzulegen, alles brav eingegeben- zwecklos, programmieren möglich, steuern nicht.
Motorola: gleiches Spiel.
Jedes mal nach dem Programmieren wurde der Sound hochgefahren, Anfahrtsgeräuch dann sofort Abschaltgeräum - Aus.
Habe den Wert dann wieder auf Standart (13) gesetzt, bin mit Wut im Bauch weggelaufen, als ich dann mit einem frischen Kaffee zurück kam: Zug hatte sich komplett selbst mit allen Funktionen und Parametern angemeldet und stand bereit zu Abfahrt.

Das hatte also endlich mal wieder funktioniert, habe den Zug dann ein Paar Runden drehen lassen, soweit war alles in Ordnung, sogar mit Haltepunkten an Signalen.

Nach einem kurzen Zwangsstop ca. 5 min. dann wieder das selbe Problem: Strom an die Anlage, ICE wird angezeigt, Signal Grün, Geräusch ist an, ABER Zug fährt nicht los, ausschaltgeräusch, Zug steht, keine Steuerung mehr möglich...

Was kann das nur sein?? Die einzige Lösung kann doch nicht darin bestehen den Zug IMMER unter Spannung zu halten, muss kann doch nicht jedes mal wenn ich die Anlage einschalte ne Stunde an dem Zug rummachen?! Oder?

Beste Grüße
Moritz


MoritzJohannes  
MoritzJohannes
Beiträge: 6
Registriert am: 02.03.2012
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin MS2 und Esu Loksound V4.0 M4 nichts geht mehr! Hilfe

#6 von RalphH0 ( gelöscht ) , 29.12.2012 16:22

Hallo Moritz,

2 Fragen:

1. ist die MS2 richtig herum angeschlossen braun außen, rot Mittelleiter
2. Welchen Softwarestand hat die MS2


RalphH0

RE: Märklin MS2 und Esu Loksound V4.0 M4 nichts geht mehr! Hilfe

#7 von ozul ( gelöscht ) , 29.12.2012 19:02

Hallo Moritz,

was mir noch einfällt:

1. noch einmal die komplette Verkabelung durchgehen und nach Fehlern und kalten Lötstellen suchen.

2. Mal ohne Licht fahren.

3. Nur mit dem Triebkopf mit Decoder fahren.

4. Nur mit beiden Triebköpfen fahren

5. jetzt einen Zwischenwagen nach dem anderen dazugeben.

bei jeden dieser Schritte, den Zug mit dem Signal anhalten und schauen, was passiert.

6. Die MS2 resetten

7. Den Lopi resetten und neu programmieren. Vielleicht ist dort etwas mit dem Sound falsch eingestellt.

Gruß
Olaf


ozul

RE: Märklin MS2 und Esu Loksound V4.0 M4 nichts geht mehr! Hilfe

#8 von Peter BR44 , 29.12.2012 19:15

Hallo Moritz,

Tipps hast Du ja schon eine Menge bekommen.
Worauf ich immer achte ist, wenn ich eine mfx/M4 Lok vom Gleis nehme,
dass die entsprechende Zentrale immer auf Stop steht oder ausgeschaltet ist.
Hatte zu anfangs zwei meiner mfx/M4 Lokomotiven, während noch Saft auf den Gleisen war,
einfach so abgenommen. Danach haben sie auf nichts mehr reagiert.
Hatte dann den Verdacht, dass ich den Decoder durch diese Aktion gekillt hätte.
Habe dann die Loks, Dank des Forums hier, sich an einer anderen mfx/M4 Zentrale
wieder anmelden lassen und danach wieder an meiner CS-2.
Seitdem achte ich darauf, dass sich die CS-2 oder die MS-2 stets im Stop-Modus befindet,
bevor ich einer dieser Loks auf- oder abgleise.


Viele Grüße Peter

Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!

Meine neue Anlage


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.686
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP MFX-DCC-MM
Stromart Digital


RE: Märklin MS2 und Esu Loksound V4.0 M4 nichts geht mehr! Hilfe

#9 von Peter , 29.12.2012 19:47

Hallo Moritz,
Allgemeine Tests für Decoder, wenn etwas nicht funktioniert.

1. Decoder zurücksetzen auf Werkswerte. Nur der Prüfling sollte sich auf der Anlage befinden. Das ist wichtig falls man einen Decoderreset durchführt, würde der sich sonst auf alle anderen Decoder auswirken,( die das Protokoll haben).
Wenn das nichts gebracht hat
2. alle Funktionen abschalten.
3. Gehäuse abnehmen, da manchmal auch dieses zum Kurzschluss führt, (eingeklemmte Kabel).
4. Alle Verbraucher ablöten bis auf die Motoranschlüsse. Lok fahren in beide Richtungen, auch länger laufen lassen, um festzustellen, ob eine Überlastung des Motor´s zum Decodersausfall führt. Ist da nicht der Fall, kann man die Funktionen
Licht vorn, hinten, Telex, Rauchsatz u.s.w. wieder anschließen und jeweils immer testen. Danach das Gehäuse aufsetzen und noch einmal Testen. Am Besten den Test an einem Programmiergleis durchführen. Wenn das nicht vorhanden ist unbedingt alle anderen Loks von der Anlage nehmen.
Kein Scherz,
das Gehäuse sorgt oftmals für einen Kurzschluss. Der Platz ist nun mal begrenzt und meistens läuft die Lok ohne Gehäuse wunderbar und mit tut sich nichts mehr, besonders wenn´s in die Kurve geht.
Also alles gut isolieren.
Mit freundlichen Grüßen
Peter


 
Peter
InterRegio (IR)
Beiträge: 246
Registriert am: 03.03.2006
Spurweite H0, TT, N, Z
Stromart AC, Digital


RE: Märklin MS2 und Esu Loksound V4.0 M4 nichts geht mehr! Hilfe

#10 von MoritzJohannes , 04.01.2013 21:12

Hallo Zusammen!

es hat leider etwas gedauert, aber es gibt neue Erkenntnisse!

Alles Funktioniert, keine Ahnung warum, Änderungen habe ich keine vorgenommen, nur alles überprüft und auch keine Fehler gefunden, oder diese geschickt übersehen

Zur MS:
absoluter Originalzustand, bisher keinerlei updates, stammt aus einer Startpackung und wird vom mitgelieferten Schaltnetzgerät versorgt. Ich habe zwar einen alten Digital-trafo, nutze diesen jedoch nicht.
Polung also wie vorgegeben.

Zum Dekoder/Einbau:
Überprüft vom Fachhändler und für gut befunden.
Keine Kabel eingeklemmt, keine Masse-Kontakte etc. Alles sauber, keine kalten Lötstellen.

Leider komme ich in nächster Zeit nicht dazu dieses phantastische Hobby auszuüben, ein Studium verschlingt schon einiges an Zeit
Erneute Problemberichte werden sicher folgen, bis dahin vielen Dank an Alle die mich mit ihren Anregungen und Problemlösungsansätzen in so kurzer zeit so weit gebracht haben!!
rost:


MoritzJohannes  
MoritzJohannes
Beiträge: 6
Registriert am: 02.03.2012
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz