An Aus


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#26 von Barmer Bergbahn , 04.01.2013 11:47

Schon klar, Rüdiger. Mir ging es jetzt auch nicht explizit um die Epoche IV, sondern diente diese nur als Argumentationsaufhänger. Genauso könnte man mit anderen Epochen oder eben ausländischen Bahnverwaltungen/-betreibern argumentieren, ganz klar.

Mir geht es halt auf den Keks, dass viele Wagen aus dem Grundsortiment (manche nennen es "Brot- und Butter-Wagen" wie z.B. Silberlinge) zunächst nicht vollständig angeboten werden und dann auch nur zeitlich begrenzt verfügbar sind. Es soll ja noch Leute geben, die nicht gleich nach Bekanntgabe der Neuheiten sofort alles kaufen, sondern sich erst später für das eine oder andere Modell interessieren/entscheiden. Da bist Du dann heute in den Hintern gekniffen, weil nix mehr verfügbar ist. Und noch mal: Ich rede da nicht von irgendwelchen Exoten, sondern epochenübergreifend von Normalowagen ...

Somit ist mir der Maßstab zunächst mal egal, solange endlich mal wieder eine grundsätzliche Linie mit der Möglichkeit zur Planungssicherheit erkennbar wird.


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.433
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#27 von kalle.wiealle , 04.01.2013 12:01

Zitat von Silberling

Zitat von kalle.wiealle

Zitat von Silberling
..Da ich ohenhin wegen des reichhaltigen Angebots bei anderen Herstellern keine "Langen" von Märklin brauche, geht mir dadurch nichts verloren...

Hallo.
Was hast du für Erfahrungen gesammelt / gemacht....in Richtung Betriebs-Sicherheit mit
Wagen von anderen Herstellern....kannst du dazu was sagen / was schreiben....?

Grüsse, Kalle



R2, also 437mm, ist beim C-Gleis so gerade ausreichend, wenn man Roco-KK verwendet und auf die Schlauchnachbildung verzichtet. Ich habe schon mehrfach gelesen, daß für Roco-Wagen auch 360mm ausreichend sein soll, das kann ich aber nicht bestätigen. Je nach genauer Bauform reicht die Beweglichkeit der Deichsel nicht mehr aus - etwa jeder zweite Wagen hebt ab...

Kritisch wird's am ehesten in Gegenbögen von Weichen, das Verhakeln ist wohl wahrscheinlicher, wenn die eine Deichsel in die eine und die andere in die andere Ecke gezogen wird.




Hallo.

Danke für die Bestätigung / für deine Bestätigung...

Genau das sind weitere Gründe, warum hier der Eine oder Andere auf Märklin Wagen in 1:93,5 wartet...
Eine Fahrt im R1 (360mm) mit Gegenbogen ist sogar / wäre sogar mit geschobenen Wagen möglich...!...!


Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.465
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#28 von Schellaberger , 04.01.2013 12:05

Hallo,

Zitat
Wagenböden ohne freistehende Leitungen,


Besteht Deine Anlage aus einer Glasplatte und Du liegt ständig drunter, um dir die Unterseite eines vorbeifahrenden Zuges betrachten zu können? Wenn die Hersteller, in meinen Augen völlig blödsinnigerweise, damit anfangen, die Unterseite vorbildgerecht zu gestalten, dann kostet irgendwann ein Wägelchen 100,- EUR. Hallo?????? Wen interessiert denn die dusslige Unterseite, daß sieht doch kein Mensch. Dann doch lieber Innenbeleuchtung und stromführende Kupplungen.

Wenn schon Wert auf das ganze Zeug gelegt wird, daß man eh nicht sieht, dann sollte dies maximal als Zurüstbeutel beiliegen.

Gruß
Viktor


Mikroländer-Mitglied


Schellaberger  
Schellaberger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.362
Registriert am: 17.01.2010
Ort: Göppingen
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#29 von kalle.wiealle , 04.01.2013 12:16

Zitat von Barmer Bergbahn

Mir geht es halt auf den Keks, dass viele Wagen aus dem Grundsortiment (manche nennen es "Brot- und Butter-Wagen" wie z.B. Silberlinge) zunächst nicht vollständig angeboten werden und dann auch nur zeitlich begrenzt verfügbar sind....



Hallo Christian.

Kannst du dazu mal konkrete Beispiele machen...welche Artikel-Nummern meinst du...?


Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.465
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#30 von Barmer Bergbahn , 04.01.2013 13:15

Hallo Kalle,

ich zitiere mich mal selbst mit meinem vorletzten Beitrag auf Seite 1:

Zitat von Barmer Bergbahn
(...) Das Thema der unsagbaren "Einmalserien" hatten wir ja bereits lang und breit, aber wenn ich mir z.B. auf der Märklin-HP die Lage zu Personenwagen in H0 der Epoche IV ansehe, dann bietet sich einem ein Bild des Grauens und nur anhand jenen Tatsachen kann ich nicht glauben, dass Märklin hier noch investiert ... KLICK!!!


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.433
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#31 von Hutze 61 , 04.01.2013 14:13

Zitat von kalle.wiealle

Zitat von Barmer Bergbahn

Mir geht es halt auf den Keks, dass viele Wagen aus dem Grundsortiment (manche nennen es "Brot- und Butter-Wagen" wie z.B. Silberlinge) zunächst nicht vollständig angeboten werden und dann auch nur zeitlich begrenzt verfügbar sind....



Hallo Christian.

Kannst du dazu mal konkrete Beispiele machen...welche Artikel-Nummern meinst du...?


Grüsse, Kalle




Hallo Kalle,

also im aktuellen Katalog findest Du Silberlinge Ep. 3, einen als Sondermodell Ep 4 sowie die Sonderpackung des Rheingold 1962. Das war es und bedarf sicher keiner weiteren Erläuterung mehr, was hier alles fehlt, das es bereits gegeben hat.

Die 27 cm Wagen, die ja nur noch bevorzugt im Hobbysegment sein sollen, finden sich im aktuellen Katalog bevorzugt im normalen Segment (DOSTO, Ep VI IC Wagen DB, Schweizer Wagen).

Da macht sich ein Forumskollege die Mühe, und fragt mehr oder weniger im Namen von allen 93,5 ziger Fans des Forums beim Hersteller nach und erhält eine derart verdummende Antwort; das ist schon unerhört.

Wenn wir das alles aber unter betriebswirtschaftlichen Aspekten betrachten, sieht die Zukunft traurig aus:
Kein Gewerbe wird Produkte produzieren, die nicht mehr absetztbar sind, also entfallen sie im Programm. So einfach ist das mit unseren Wünschen, da wir wohl zu wenige sind um sie zu realisieren, sei es durch neue Formmodelle oder durch das längere Halten im Programm.
Ich bin (noch immer) ein 1:93,5 Fan.


VG Axel
Meine Hauptanlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=87470
Der Weihnachts- und Wintertraum:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=102980


 
Hutze 61
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.050
Registriert am: 21.01.2007
Ort: Siegerland
Gleise K-Gleise
Spurweite H0, H0m
Steuerung Tams/WDP2009.2
Stromart AC, Digital


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#32 von Andi , 04.01.2013 14:29

Moin,

Zitat von Barmer Bergbahn
Es soll ja noch Leute geben, die nicht gleich nach Bekanntgabe der Neuheiten sofort alles kaufen, sondern sich erst später für das eine oder andere Modell interessieren/entscheiden.

dafür gibt es eBay und Internet.

Zitat von Barmer Bergbahn
Da bist Du dann heute in den Hintern gekniffen, weil nix mehr verfügbar ist. Und noch mal: Ich rede da nicht von irgendwelchen Exoten, sondern epochenübergreifend von Normalowagen ...

in den Hintern gekniffen wärst du, wenn es die Einmalserien nicht geben würde. Bei dem heutigen reichthaltigen Angebot (mittlerweile ist ein Neuheitenprospekt dicker als ein Gesamtkatalog aus der guten alten Zeit) merken wir gar nicht mehr, wie verwöhnt wir sind.

Hinzu kommt, das es für den Hersteller wirtschaftlich keinen Sinn macht in ein Basisangebot zu investieren, weil es einfach nicht gekauft wird. Die Aufregung hier im Forum ist nur ein Sturm im Wasserglas und spiegelt nicht die Realität wider. Jeder Hersteller (nicht nur Märklin) macht immer weniger Umsatz mit dem Basissortiment und lebt vermehrt von den "Neuheiten".


Schöne Grüße
Andreas


 
Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.147
Registriert am: 21.05.2005
Steuerung CS 2 / CS 3


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#33 von epoche3b ( gelöscht ) , 04.01.2013 14:58

Zitat von Barmer Bergbahn
Es soll ja noch Leute geben, die nicht gleich nach Bekanntgabe der Neuheiten sofort alles kaufen, sondern sich erst später für das eine oder andere Modell interessieren/entscheiden. Da bist Du dann heute in den Hintern gekniffen, weil nix mehr verfügbar ist. Und noch mal: Ich rede da nicht von irgendwelchen Exoten, sondern epochenübergreifend von Normalowagen ...



Moin BB,
einfache Lösung: Wer ein fest umrissenes Sammel/Betriebsthema definiert hat, das so eingegrenzt ist, dass die eigenen finanziellen Möglichkeiten erfahrungsgemäß nicht gesprengt werden, weiß, was auf die jährliche Beschaffungsliste gehört.


epoche3b

RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#34 von Barmer Bergbahn , 04.01.2013 15:10

Zitat von Andi

Zitat von Barmer Bergbahn
Es soll ja noch Leute geben, die nicht gleich nach Bekanntgabe der Neuheiten sofort alles kaufen, sondern sich erst später für das eine oder andere Modell interessieren/entscheiden.

dafür gibt es eBay und Internet.


Funktioniert sicherlich manchmal, jedoch mitnichten immer. Die verlinkten Wagen wirst Du heuer nur noch mit Lotto-Glück erhalten.


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.433
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#35 von Barmer Bergbahn , 04.01.2013 15:15

Zitat von epoche3b

Zitat von Barmer Bergbahn
Es soll ja noch Leute geben, die nicht gleich nach Bekanntgabe der Neuheiten sofort alles kaufen, sondern sich erst später für das eine oder andere Modell interessieren/entscheiden. Da bist Du dann heute in den Hintern gekniffen, weil nix mehr verfügbar ist. Und noch mal: Ich rede da nicht von irgendwelchen Exoten, sondern epochenübergreifend von Normalowagen ...



Moin BB,
einfache Lösung: Wer ein fest umrissenes Sammel/Betriebsthema definiert hat, das so eingegrenzt ist, dass die eigenen finanziellen Möglichkeiten erfahrungsgemäß nicht gesprengt werden, weiß, was auf die jährliche Beschaffungsliste gehört.




Hallo Detlef,

die Sache mit dem definierten Sammelgebiet ist nicht von der Hand zu weisen, klar. Doch selbst das funktioniert nur in "Extremfällen", wenn man nämlich nicht nur die Epoche festlegt, sondern dazu noch regionale/thematische Besonderheiten. Denn wenn man einfach nur Epoche x sammelt, dann wird es trotzdem recht schnell teuer, will man alle Einmalserien in die Vitrine einreihen. Eine thematische Festlegung hingegen erfordert wohl viel Selbstdisziplin, die möglicherweise nicht jeder Modellbahnfreund (auch ich nicht ) hat ...

Aber wir driften hier langsam durch mein Verschulden wieder in eine andere Debatte ab. Hier geht es schließlch um Maßstäbe und nicht um Einmalserien. Sorry! ops:


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.433
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#36 von mss , 04.01.2013 16:28

Zitat von Hutze 61

Die 27 cm Wagen, die ja nur noch bevorzugt im Hobbysegment sein sollen, finden sich im aktuellen Katalog bevorzugt im normalen Segment (DOSTO, Ep VI IC Wagen DB, Schweizer Wagen).
.


Hallo
Richtig ist es, das es in 282 mm länge sehr viel rollmaterial fehlt.
Dostos, silberlinge, IR- und IC/EC wagen gibt es aber (wieder) von Fleischmann.
Sogar auch einige wagentypen die es (noch) nicht in 1:87 gibt.
Die Schweizer IC wagen gab/gibt es auch in 1:93 von Roco.

Selber bin ich vor einige jahren auf 1:87 umgestiegen. Kann aber gut der verzweifelung verstehen die alle 1:93/282 mm sammler manchmal fühlt.


MFG Morten aus Dänemark
DC und DCC H0. Thema: Deutschland.
Mein Fotoseite: http://mortenschmidt.piwigo.com/


 
mss
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.094
Registriert am: 31.01.2007
Homepage: Link
Ort: Dänemark
Gleise 2L
Spurweite H0
Steuerung Analog & Digital
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#37 von kalle.wiealle , 04.01.2013 16:51

Zitat von Barmer Bergbahn
Mir geht es halt auf den Keks, dass viele Wagen aus dem Grundsortiment (manche nennen es "Brot- und Butter-Wagen" wie z.B. Silberlinge) zunächst nicht vollständig angeboten werden und dann auch nur zeitlich begrenzt verfügbar sind...

Hallo Christian.

Du hast hier als Beispiel die Silberlinge aufgeführt...
Woher hast du dieser Information, dass diese angeblich nicht vollständig verfügbar sind / waren....?

Silberlinge gab es...:
In Epoche III
Märklin 43800 / Trix 23407 jeweils mit Unterschiedlichen Betriebsmummern, 2. Klasse
Märklin 43810 / Trix 23406 jeweils mit Unterschiedlichen Betriebsmummern, 1./2. Klasse
Märklin 43820 / Trix 23405 jeweils mit Unterschiedlichen Betriebsmummern, Steuerwagen Hasenkasten

Alle drei / sechs sind zeitgleich erschienen (Neuheit aus 200 und immer noch im aktuellen Märklin Programm...!


In Epoche IV
Märklin 43802 Silberling 2. Klasse, Steildach
Märklin 43807 Silberling 2. Klasse mit Werbeaufdruck "Quelle"
Märklin 43812 Silberling 1./2. Klasse, Runddach
Märklin 43832 Silberling Steuerwagen

Drei Wagen zeigleich 2010 erschienen...der Steuerwagen ist ca. 4 Wochen später ausgeliefert worden, als die anderen Beiden...war bis 2012 im Programm...
Der Quelle-Silberling kam als Sondermodell über "Eurotrain" 2012...


Desweiteren...
"zeitlich begrenzt" so wie du das nennst...
..sind die Wagen, die vom Hersteller entweder als Einmalige Serie bezeichnet werden (und darauf kann man
sich dann auch einstellen...)...
..oder die nach wenigen Jahren aus dem Programm genommen werden... (auch hier ist genügend einsehbare / abschätzbare Zeit)...


Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.465
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#38 von kalle.wiealle , 04.01.2013 17:04

Zitat von Hutze 61

Zitat von kalle.wiealle

Zitat von Barmer Bergbahn

Mir geht es halt auf den Keks, dass viele Wagen aus dem Grundsortiment (manche nennen es "Brot- und Butter-Wagen" wie z.B. Silberlinge) zunächst nicht vollständig angeboten werden und dann auch nur zeitlich begrenzt verfügbar sind....



Hallo Christian.

Kannst du dazu mal konkrete Beispiele machen...welche Artikel-Nummern meinst du...?


Grüsse, Kalle




Hallo Kalle,

also im aktuellen Katalog findest Du Silberlinge Ep. 3, einen als Sondermodell Ep 4 sowie die Sonderpackung des Rheingold 1962. Das war es und bedarf sicher keiner weiteren Erläuterung mehr, was hier alles fehlt, das es bereits gegeben hat.
Die 27 cm Wagen, die ja nur noch bevorzugt im Hobbysegment sein sollen, finden sich im aktuellen Katalog bevorzugt im normalen Segment (DOSTO, Ep VI IC Wagen DB, Schweizer Wagen).


Hallo Axel...

Habe selber den aktuellen Katalog hier vorliegen....




Zitat von Hutze 61

Zitat von kalle.wiealle

Zitat von Barmer Bergbahn

Mir geht es halt auf den Keks, dass viele Wagen aus dem Grundsortiment (manche nennen es "Brot- und Butter-Wagen" wie z.B. Silberlinge) zunächst nicht vollständig angeboten werden und dann auch nur zeitlich begrenzt verfügbar sind....



Hallo Christian.

Kannst du dazu mal konkrete Beispiele machen...welche Artikel-Nummern meinst du...?


Grüsse, Kalle


Da macht sich ein Forumskollege die Mühe, und fragt mehr oder weniger im Namen von allen 93,5 ziger Fans des Forums beim Hersteller nach und erhält eine derart verdummende Antwort; das ist schon unerhört.


Hallo Axel...

Dazu habe ich weiter oben schon geschrieben, dass sich für mich die komplette Antwort "Nichts sagend" anhört...





Zitat von Hutze 61

Zitat von kalle.wiealle

Zitat von Barmer Bergbahn

Mir geht es halt auf den Keks, dass viele Wagen aus dem Grundsortiment (manche nennen es "Brot- und Butter-Wagen" wie z.B. Silberlinge) zunächst nicht vollständig angeboten werden und dann auch nur zeitlich begrenzt verfügbar sind....



Hallo Christian.

Kannst du dazu mal konkrete Beispiele machen...welche Artikel-Nummern meinst du...?


Grüsse, Kalle


Wenn wir das alles aber unter betriebswirtschaftlichen Aspekten betrachten, sieht die Zukunft traurig aus:
Kein Gewerbe wird Produkte produzieren, die nicht mehr absetztbar sind, also entfallen sie im Programm. So einfach ist das mit unseren Wünschen, da wir wohl zu wenige sind um sie zu realisieren, sei es durch neue Formmodelle oder durch das längere Halten im Programm.
Ich bin (noch immer) ein 1:93,5 Fan.


Hallo Axel...

Dazu kann ich nichts sagen...bin kein Marktforscher...


Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.465
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#39 von Barmer Bergbahn , 04.01.2013 17:16

Kalle, "Silberling" ist doch der gängige Begriff für die gesamte Gattung der n-Wagen. Willst Du mich jetzt darauf festnageln, dass ich nicht "Mintlinge" oder "Rotlinge" geschrieben habe? Das Sortiment ist jedenfalls mitnichten vollständig, wenn man die Märklin-Brille mal abnimmt und selbst den klassischen "Silberlingen" der Epoche IV fehlt der 2. Klasse-Wagen (B4nzb-64), denn der Quelle-Wagen füllt ob der Werbeaufdrucke diese Lücke nicht aus. Für die Epoche III gab es den Wagen, warum also nicht für IV und V ("Rotlinge", wo dieser Wagen auch fehlt)?
"Mintlinge" fehlen komplett, ebenso wie die wichtigen und weit verbreiteten Wagen der Bauart ABym/Bym um nur ein weiteres Beispiel zu nennen.

Es gäbe und gibt noch zig Waggontypen, aber darum geht es hier und jetzt nicht. Es ist doch aber Fakt, dass Märklin sich in letzter Zeit recht schwer mit dem eigenen Sortiment an Reisezugwagen getan hat, oder wie erklärst Du Dir das lückenhafte Programm? Und das ist ja jetzt nun auch keine These von mir, sondern eine Sache, die man in vielen Threads in den diversen Foren nachlesen kann ...

Und was die Verfügbarkeit angeht: Ok, dann bin ich da eben ein bisl empfindlich, aber ich bin halt noch ein Fan des "alten" Komplettsortiments, wo ich auch nach Jahren ein Modell noch auf halbwegs normalen Weg erstehen kann. Zwei Jahre ist da (ohne Neu- bzw. Weiterentwicklung/Farb- oder Nummernvariante) für mich einfach zu wenig.


Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)


 
Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.433
Registriert am: 03.01.2008
Gleise I:I


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#40 von kalle.wiealle , 04.01.2013 19:21

Zitat von Barmer Bergbahn
Kalle, "Silberling" ist doch der gängige Begriff für die gesamte Gattung der n-Wagen. Willst Du mich jetzt darauf festnageln, dass ich nicht "Mintlinge" oder "Rotlinge" geschrieben habe?

Hallo Christian...

"Silberlinge.
Der als Silberling bezeichnete Wagen der Deutschen Bundesbahn ist ein den UIC-X-Richtlinien entsprechendes, 26,4 m langes Fahrzeug mit 2 Einstiegsbereichen mit Doppeltüren.
Der Name leitet sich von dem aus poliertem Edelstahl bestehenden Wagenkasten ab. Die Fahrzeuggattung n, so die offizielle Bezeichnung für den Silberling, wurde zwischen 1961 und 1980, in unterschiedlichen Bauarten, 5000 Mal beschafft und war für lange Zeit das häufigste Fahrzeug im Nahverkehr der DB."

"Die n-Wagen sahen sowohl Dampf-, Diesel- und E-Loks als Ihre Zuglokomotiven und waren, wie viele andere Wagen der DB, in unterschiedlichen Farbgebungen unterwegs, dennoch obwohl sie schon längst mintgrün, verkehrsrot, oder mit unzähligen Graffitis übersäht waren, blieben sie
im Volksmund die Silberlinge."

Die Gattung n zog sich über mehrere Epochen...
Ich weiss doch nicht wie du welche Silberlinge aus welcher Epoche nennst.
Einfach mal das schreiben / genau beschreiben was du meinst...oder möchtest du nicht verstanden werden....!....?




Zitat von Barmer Bergbahn
Kalle,
Es gäbe und gibt noch zig Waggontypen, aber darum geht es hier und jetzt nicht. Es ist doch aber Fakt, dass Märklin sich in letzter Zeit recht schwer mit dem eigenen Sortiment an Reisezugwagen getan hat, oder wie erklärst Du Dir das lückenhafte Programm? Und das ist ja jetzt nun auch keine These von mir, sondern eine Sache, die man in vielen Threads in den diversen Foren nachlesen kann...

Hallo Christian...

Habe doch nichts dagegen / nichts dagegen gesagt / geschrieben...
Im Gegenteil...wäre sehr froh wenn weitere Wagen in 1:93,5 kommen würden...
Eine Erklärung kann / könnte, wenn überhaupt, nur der Hersteller abgeben...






Zitat von Barmer Bergbahn
Kalle, Und was die Verfügbarkeit angeht: Ok, dann bin ich da eben ein bisl empfindlich, aber ich bin halt noch ein Fan des "alten" Komplettsortiments, wo ich auch nach Jahren ein Modell noch auf halbwegs normalen Weg erstehen kann. Zwei Jahre ist da (ohne Neu- bzw. Weiterentwicklung/Farb- oder Nummernvariante) für mich einfach zu wenig.

Hallo Christian...

So wie es aussieht, ist das wohl nicht die Richtung die der Hersteller geht / sieht...
Da muss man sehen wo man bleibt / wie oder wo man evtl. noch ein Modell erstehen kann...


Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.465
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#41 von digilox1 ( gelöscht ) , 04.01.2013 21:03

Zitat
Und was die Verfügbarkeit angeht: Ok, dann bin ich da eben ein bisl empfindlich, aber ich bin halt noch ein Fan des "alten" Komplettsortiments, wo ich auch nach Jahren ein Modell noch auf halbwegs normalen Weg erstehen kann. Zwei Jahre ist da (ohne Neu- bzw. Weiterentwicklung/Farb- oder Nummernvariante) für mich einfach zu wenig.



Da tätest du gut daran, ein bisschen härter zu werden: Wenn hier amerikanische Verhältnisse einkehren, und das werden sie, dann wird nach dem "built to order"-Prinzip produziert und das heisst gemäss der seit einiger
Zeit dort laufenden Entwicklung, es wird keine über den Daumen gepeilte Zusatzmenge zur bestellten Menge mehr produziert, die die Absatzkanäle und Lager verstopfen könnte, sondern exakt die vorbestellte Menge.

Mit der Folge, dass man ins Blaue hinaus bestellen muss, im Vertrauen darauf, dass der Hertseller (faktisch: der Importeur) sich an seine von ihm etablierte Qualitäts-, Preis- und Konstruktionstradition hält.

Und: Reicht die vorbestellte Menge nach Meinung des Herstellers nicht aus, wird das Projekt nicht ausgeführt.

Und: Reicht die Bestellmenge aus, heisst das nicht, dass es Folge-Auflagen ("reruns) gibt mit Detail- oder einfach nur Beschriftungsänderungen.

Du wirst dich mit den Härten des Prinzips Hoffnung anfreunden müssen.

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#42 von TheK , 04.01.2013 21:26

Als N-Bahner finde ich die ganze Diskussion eigentlich nur lustig. Der kleinste Radius in N sind maßstäblich umgerechnet nicht enger als die 36cm, die in H0 als R1 üblich sind – trotzdem sind verkürzte Wagen in N seit Jahrzehnten ausgestorben: Nur Arnold und Trix hatten überhaupt welche, aber die galten schon Mitte der 1970er als kalter Kaffee und sind dann auch recht bald ausgestorben. In den 1990ern kamen sie dann nochmal kurz wieder (als Billig-Angebote), aber inzwischen sind die auch da weg und heute sind die Dinger höchstens billige Lieferanten von Radsätzen (die sind lose teurer...).

In H0 sieht es heute wohl so aus:
- 1:100 macht Märklin noch im normalen Preissegment (nur eben keine Neukonstruktionen mehr). Piko hat einen Eurofima-Wagen, der für alles verwendet wird, was entfernte Ähnlichkeit hat (afaik gab es ursprünglich auch mal einen m-Wagen). Das Angebot bei Roco war mal etwas umfangreicher; was davon noch lebt, lässt sich schwer sagen (gefunden hab ich nur einen tschechischen Eurofima-IC-Wagen).
- 1:93,5 verwenden Fleischmann und Märklin für deutlich aufwändigere Modelle.
Mit den Silberlingen und den m-Wagen von Piko scheint jetzt aber wohl auch im unteren Preissegment der Weg Richtung unverkürzter Wagen zu gehen.


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#43 von Silberling ( gelöscht ) , 05.01.2013 01:14

Zitat von Schellaberger
Hallo,

Zitat
Wagenböden ohne freistehende Leitungen,


Besteht Deine Anlage aus einer Glasplatte und Du liegt ständig drunter, um dir die Unterseite eines vorbeifahrenden Zuges betrachten zu können? Wenn die Hersteller, in meinen Augen völlig blödsinnigerweise, damit anfangen, die Unterseite vorbildgerecht zu gestalten, dann kostet irgendwann ein Wägelchen 100,- EUR. Hallo?????? Wen interessiert denn die dusslige Unterseite, daß sieht doch kein Mensch. Dann doch lieber Innenbeleuchtung und stromführende Kupplungen.

Wenn schon Wert auf das ganze Zeug gelegt wird, daß man eh nicht sieht, dann sollte dies maximal als Zurüstbeutel beiliegen.

Gruß
Viktor



Warum diese Polemik?

Zum einen bilden seit Jahren alle Hersteller außer Märklin den Wagenboden nach. Das ist der Standard und nicht irgendeine abgehobene Forderung von Nietenzählern. Zum anderen sieht man die fehlende Detaillierung sehr wohl, wenn man den Zug auf Augenhöhe vorbeifahren läßt (was man öfter mal machen sollte, die übliche Vogelperspektive empfinde ich zumindest als unnatürlich). Nur wenn sich die Behälter und Leitungen hinter einer Schürze befinden, dann stimme ich dir zu, daß man sie nicht sieht und die Detaillierung unnötig ist.


Silberling

RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#44 von digilox1 ( gelöscht ) , 05.01.2013 07:43

Hallo,

Zitat
Zum anderen sieht man die fehlende Detaillierung sehr wohl, wenn man den Zug auf Augenhöhe vorbeifahren läßt (was man öfter mal machen sollte, die übliche Vogelperspektive empfinde ich zumindest als unnatürlich).



und dann gibt es noch diese "Spezialisten" unter den Herstellern, die zwar die Unterboden-Aggregate nachbilden, aber nur im hohlen Halbrelief - sieht widerlich aus, wenn man von der jeweils anderen Seite her durchguckt.

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#45 von OttRudi ( gelöscht ) , 05.01.2013 11:27

Zitat von Silberling

Zitat von Schellaberger
Hallo,

Zitat
Wagenböden ohne freistehende Leitungen,


Besteht Deine Anlage aus einer Glasplatte und Du liegt ständig drunter, um dir die Unterseite eines vorbeifahrenden Zuges betrachten zu können? Wenn die Hersteller, in meinen Augen völlig blödsinnigerweise, damit anfangen, die Unterseite vorbildgerecht zu gestalten, dann kostet irgendwann ein Wägelchen 100,- EUR. Hallo?????? Wen interessiert denn die dusslige Unterseite, daß sieht doch kein Mensch. Dann doch lieber Innenbeleuchtung und stromführende Kupplungen.

Wenn schon Wert auf das ganze Zeug gelegt wird, daß man eh nicht sieht, dann sollte dies maximal als Zurüstbeutel beiliegen.

Gruß
Viktor



Warum diese Polemik?



Hallo
Was ist an der Bemerkung polemisch, es ist eher eine plastische Darstellung deiner Anmerkung? Es ist die Betrachtungsweise eines realistischen Moba'er. Ich sehe dies genau so.

Zitat von Silberling

Zum einen bilden seit Jahren alle Hersteller außer Märklin den Wagenboden nach. Das ist der Standard und nicht irgendeine abgehobene Forderung von Nietenzählern. Zum anderen sieht man die fehlende Detaillierung sehr wohl, wenn man den Zug auf Augenhöhe vorbeifahren läßt (was man öfter mal machen sollte, die übliche Vogelperspektive empfinde ich zumindest als unnatürlich). Nur wenn sich die Behälter und Leitungen hinter einer Schürze befinden, dann stimme ich dir zu, daß man sie nicht sieht und die Detaillierung unnötig ist.



Hast wohl seit den Blechwagen unter keinen Märklin Wagen mehr geschaut? Selbst meine ca 15. Jahre alten 1:100 Wagen haben einen Wagenboden mit Details. Diese sind vielleicht nicht Nietenzähler konform, das kann ich nicht beurteilen. Ich habe bis jetzt noch keinen Wagen vom Vorbild von unten gesehen.

Ich kann bei Augenhöhe keinen qualitativen noch quantitativen Unterschied zwischen meinen 1:93,5 Fleischmänner und den 1:93,5 Märkliner erkennen.

Gruß

Rüdiger


OttRudi

RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#46 von Barney , 05.01.2013 12:42

Liebe Stummies!
Bin DC Fahrer mit Fleischmannwurzeln ; überwiegend Epoche 3.
Da mein Sohn mitspielt, haben wir auch ein paar moderne Garnituren.

Das Thema 1:93,5 (oder so ähnlich) ist auf meiner HO Anlage fast beendet. Warum?

Vor ein paar Jahren gewann ich den Endruck, dass die 1:93 Sortimente einfach nicht mehr weitergepflegt bzw. ausgebaut werden. Wir hatten einen Fleischmann/Trix 10 Wagen D-Zug, Rotlinge von Fleischmann, einen Fleischmann IC mit acht Wagen und einen kompletten ICE2 von Fleischmann.
Die Fleischmann- und Trixwagen passten wunderbar zusammen!
Dann brauchte es Silberlinge in Epoche 3 mit Steuerwagen.
Zur Wahl stand Roco 1:87 oder Märklin/Trix; Fleischmann hatte damals keine Epoche 3 Silberlinge; hat übrigens bis heute keinen solchen Steuerwagen. Da aus früherer Zeit eine Garnitur Roco Mitteleinstiegswagen in 1:87 vorhanden war, wurde es ein 1:87 Silberlingzug von Roco. Mit Folgen.
Die Fleischmann Rotlinge wurden wie die Trix Schnellzugwagen gut in der Bucht verkauft. Der Rest des 1:93 Schnellzuges - die Fleischmannwagen - landeten in der Schachtel. Kann mich noch nicht trennen. Ein kompletter 62er Trix-Rheingold wurde beim Fachhändler in Roco getauscht.
Heute fahren Rotlinge von Piko und Schnellzugwagen von Roco, alle in 1:87.
Die 1:87 Angebote werden von vielen Herstellern ausgebaut; habe nicht den Eindruck, dass hier zukünftig Mangel herrschen wird. Somit besteht auch kein "Kaufdruck".
Bleibt noch zu erwähnen, dass der ICE 2 und der IC als letzte 1:93 Granituren zu unserer Freude ihre Runden drehen. Sind aber geschlossene Garnituren, die nie gemixt mit anderen Wagen fahren. Neben 1:87 sehen sie gut aus.
Monetäre Überlegungen spielten ebensowenig eine Rolle (preislich tun die Modelle sich wegen des Massstabes nichts) wie der oft diskutierte Überhang in Kurven.
Soweit meine 1:93 Story. Ich glaube, so oder so ähnlich ist die Thematik bei den meisten von Euch auch. Ich erhebe natürlich keinerlei Anspruch darauf, dass mein Weg der richtige ist; ich wollte nur darstellen, was sich bei mir getan hat und was meine Motive waren. Hoffentlich haben andere Vorgehensweisen bei Euch auch zu dem wichtigen Ergebnis geführt: "Modelrailroading is Fun!"
Denn manchmal kommt mir die Diskussion hier ein bischen verhärtet vor.
Gruß aus Franken!
Barney


HO; Epoche3; DCC


Barney  
Barney
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 301
Registriert am: 07.01.2012
Ort: Mittelfranken
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung Intellibox
Stromart DC, Digital


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#47 von pepinster , 05.01.2013 13:39

Zitat von TheK
Als N-Bahner finde ich die ganze Diskussion eigentlich nur lustig. Der kleinste Radius in N sind maßstäblich umgerechnet nicht enger als die 36cm, die in H0 als R1 üblich sind – trotzdem sind verkürzte Wagen in N seit Jahrzehnten ausgestorben...



Hallo zusammen,

das geht aber auch nur, weil die Gleismittenabstände bei den den N-Standardradien gross genug sind, also deutlich grösser, als sie dem Massstab nach eigentlich sein sollten...

Gruss von
Axel


Gleise mit Mittelleiter sind keine Schande!
1.: Trix Express Minianlage: Fahrzeuge nach deutschen (Epoche III) und englischen Vorbildern (TTR)
2.: in Planung neue H0 Anlage C-Gleis mit Pukos: MM Digital, Fahrzeuge von SNCB, CFL, SNCF bevorzugt


 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.893
Registriert am: 02.08.2006


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#48 von TheK , 05.01.2013 16:01

Zitat von pepinster
das geht aber auch nur, weil die Gleismittenabstände bei den den N-Standardradien gross genug sind, also deutlich grösser, als sie dem Massstab nach eigentlich sein sollten...



Meist 30-33mm. Das wären in H0 also 55-60mm. C-Gleis und BrioLine haben deutlich mehr.


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#49 von kalle.wiealle , 05.01.2013 16:26

Zitat von TheK

Zitat von pepinster
das geht aber auch nur, weil die Gleismittenabstände bei den den N-Standardradien gross genug sind, also deutlich grösser, als sie dem Massstab nach eigentlich sein sollten...



..und BrioLine haben deutlich mehr.





Hallo.

Meinst das mit BrioLine
klick ....?


Grüsse, Kalle


 
kalle.wiealle
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.465
Registriert am: 13.01.2010
Gleise C-Gleis
Spurweite H0


RE: Info zu Märklin's H0-Wagen-Programm im Maßstab 1:93,5

#50 von TheK , 05.01.2013 20:49

LOL, ne. Der Spitzname entstand, als Roco auf sein RocoLine mit Schotterbett durch einen C-Gleis-Klon ersetzte – im Vergleich ist das halt wie Brio…


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz