RE: Problem mit der Masse beim Märklin Krokodil 3756/26730

#1 von Max Maulwurf ( gelöscht ) , 13.01.2013 14:20

Tag zusammen,
habe ein Problem, und zwar mit obigen Märklin Krokodil.
Diese Lok hat einen 6090 Decoder eingebaut der sich in die ewigen Elektronik abgrund verabschiedet hat.
Nun habe ich einen Lopi 4 eingebaut der an sich diese Lok gut regelt,aber mit der Masse (Rückleiter Schiene ).
Probleme bereitet, besonders auf dem Motordrehgestell.
Drücke ich dieses Drehgestell würde die Lok Problemlos laufen.
Wie griege ich das hin, an den Masse Lötpunkte liegt es nicht?
Ich meine ich hätte hier im Forum schonmal was gelesen?
Ich habe ein Krokodil 3356 mit Kunstoffgehäuse umgebaut mit gleichen Decoder diese Läuft 1A.

Über hilfe würde ich mich freuen.

Schönen Gruß
Max Maulwurf


Max Maulwurf

RE: Problem mit der Masse beim Märklin Krokodil 3756/26730

#2 von Lokfuchs , 13.01.2013 14:48

Hallo,

Hier im Forum wurde bereits mehrfach empfohlen, es bei Problemen dieser art mit einem tropfen sr24 auf die achsen zu versuchen. Hat bei mir auch gut geklappt. Aberwirklich nur ein tropfen, und den sich gut verteilen lassen, indem mann die lok dann auf die gegenüberliegende seite legt.

Viel erfolg

Lg
Guido


LG
Guido


 
Lokfuchs
InterCity (IC)
Beiträge: 606
Registriert am: 15.07.2011
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS3plus, Mobile Station 2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Problem mit der Masse beim Märklin Krokodil 3756/26730

#3 von jogi , 13.01.2013 16:28

Hallo , Jogi hier

MÄ Krokodil , das hat doch einen Knickrahmen !?

Wo ist die Masse abgenommen , nur an dem Fähnchen am Motor ??
Dann hat der andere Rahmen nur eine Verbindung über die Schraube im Gelenk .

Mach mal ein Kabel vom Antriebslosen Rahmen zum Fähnchen am Motor und dann zum Decoder , evtl. auch einen 2ten Schleifer , dann sollten die Probleme behoben sein .
MÄ hat sich früher KEINE Gedanken gemacht über eine GUTE Masseverbindung ( Schiene -> Rad -> Fahrgestell )

Schau mal bei
viewtopic.php?f=103&t=68985


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.830
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Problem mit der Masse beim Märklin Krokodil 3756/26730

#4 von Max Maulwurf ( gelöscht ) , 13.01.2013 16:37

Also eine kleine Anmerkung,
auf der Laufggestellseite ohne Antrieb ist eine Lötfahne für Masse.
Diese habe ich auch schon verbunden mit der Hauptlötfahne im Mittelteil.
Aber die Idee mit dem Lauflosendrehgesetell probiere ich mal.

Gruß
Max Maulwurf


Max Maulwurf

RE: Problem mit der Masse beim Märklin Krokodil 3756/26730

#5 von kaeselok , 13.01.2013 17:06

Zitat von Max Maulwurf
Aber die Idee mit dem Lauflosendrehgesetell probiere ich mal.



Richtig. Alle 3 Krokodil-Teile liefern Masse und die muss zwingend zusammengeschaltet werden damit man eine gute Masseversorgung hat.

Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Problem mit der Masse beim Märklin Krokodil 3756/26730

#6 von Peter BR44 , 13.01.2013 20:13

Hallo Max,

habe meine 3656 erst vor kurzem umgebaut.
Dieses wackelige Lötfähnchen im Lokrahmen ist für den Allerwer...
Dies bietet keinen 100% festen Kontakt.
Habe mir einmal die Masse vom alten Schraubloch für den Fahrtrichtungsschalter geholt und
beim anderen Drehgestell vom Motorblock.
Vom Mittelteil Masse holen, bringt nicht viel, da dieses von den beiden Vorbauten aus
versorgt wird und wenn die keinen vernünftigen Kontakt haben,
bekommt das Mittelteil auch nichts ab.
Masseproblem hatte ich mit dieser Konstellation nicht.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.279
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Problem mit der Masse beim Märklin Krokodil 3756/26730

#7 von hu.ms , 14.01.2013 18:23

Lösung wurde schon in den vorbeiträgen geschrieben: gute masseabnahme an beiden drehgestellen mit kabel zusammenführen.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.349
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM
Stromart Digital


RE: Problem mit der Masse beim Märklin Krokodil 3756/26730

#8 von Olaf Köpke , 14.01.2013 18:24

Hallo Max,

laut Empfehlung von Märklin sollen alle drei Fahrzeugteile mit Masse verbunden werden, also die beiden Fahrgestelle und das Mittelteil. Empfohlen wird weiter, die Masseverbindung mit dem Splint sehr fest zu machen, d. h. den Splint gut aufzubiegen oder noch besser an dieser Stelle ein kleines M2-Gewinde einschneiden und mit einer Schraube eine feste Verbindung herzustellen.

Gruß Olaf


Olaf Köpke  
Olaf Köpke
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert am: 07.09.2008
Ort: Baden-Baden
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz