Willkommen 

An Aus


RE: Anlage L-Form 3,9m x 2,2m Alternative zu Gleiswendeln?

#1 von huettenwerker ( gelöscht ) , 20.01.2013 15:21

Hallo Stummi-Foristen,

Ich möchte mein seit längerer Zeit ruhendes Hobby wieder aktiv ausleben. Zu diesem Zweck plane ich derzeit meine erste Anlage.

Hier die Informationen des Fragebogens

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?



Ich möchte die Anlage thematisch im Flachland (Brandenburg) ansiedeln.

Zitat
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?



Dargestellt werden soll ein kleiner Durchgangsbahnhof im ländlichen Gebiet sowie eine LPG und ein kleinerer Betrieb (Sägewerk, Mühle o.Ä.). Alles fiktiv und ohne konkretes Vorbild.

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?



Schnellzüge und lange Güterzüge sollen die Anlage nur "durchfahren" ohne Halt. Im Bahnhof sollen dann Regionalzüge mit 3- und 4-achsigen Rekowagen halten sowie kurze Nahgüterzüge.

Zitat
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



Epoche III / IV

Zitat
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?



Es soll wie erwähnt ein Durchgangsbahnhof abgebildet werden.

Zitat
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?



Es soll ein mittelgroßer LPG-Betrieb mit Weide/Feld gebaut werden, daher möglichst keine Berge.

Zitat
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?



Größe der LPG sowie Bahnhofsgröße

Zitat
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?



Konnte leider bis jetzt nichts passendes finden.

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)


--> siehe [Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape


Der Bereich rechts neben der Tür sowie rechts neben dem Fenster sind für die Anlage verfügbar. 20cm rechts von der Tür befindet sich der Lichtschalter.

Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?



L-Form

Zitat
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?



H0

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?



Da ich irgendwann aus der Wohnung auch wieder ausziehe, möchte ich die Anlage in Segmenten bauen. Die Segmente sollen max 1200x800mm für den Bahnhof und den Schenkel neben der Tür und maximal 1200x1200 in den Ecken bemessen.

Zitat
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?



Der Einfachheit halber ziehe ich die Digitalsteuerung der Loks vor. Für die Weichen möchte ich ein Stellpult bauen.

3. Weitere Informationen

Die Anlage sollte in Teile zerlegbar und einem Pkw oder Kleintransporter transportierbar sein.

Zitat
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)



Aufgrund fehlendes Platzes war es bisher nicht möglich Loks und Wagen in Aktion zu sehen. Deshalb auch die Idee eines Durchgangsbahnhofes für längere Züge. Durch Gleisanschlüsse (LPG und Industriebetrieb) soll die Möglichkeit kleiner Rangiermanöver geschaffen werden, damit die Anlage auf Dauer Abwechselung im Betrieb bietet.
Des Weiteren liegt mein modellbauerischer Fokus auf der Landschaftsgestaltung und dem Gebäude(selbst)bau.

Zitat
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)



Ich habe bereits einen ersten Entwurf für den Gleisplan mit AutoCad (z.Z. steht mir moch keine geeignete Gleisplansoftware zur Verfügung da mein Finanzminister die Investition in diesem Monat nicht genehmigt hat ) erstellt.



Die gelben Kästen stellen die Segemente dar (müssen noch angepasst da Segementkanten nicht im Bereich der Weichen bleiben können). Ich habe die Gleiswendel (grün, R=515) neben dem Fenster und in der Zimmerecke angeordnet. Allerdings fehlt mir jetzt Platz im Bahnhofsbereich. Um die Gleise noch schräger anordnen zu können müsste ich den Wendel aus der Ecke Richtung Tür verschieben. Dadurch komme ich aber mit den Segementgrößen nicht mehr hin. Hat vielleicht jemand eine Idee wie der Übergang zum Schattenbahnhof in diesem Bereich besser gestaltet werden kann?

Ich hoffe ich habe keine wesentlichen Informationen vergessen.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Grüße Bernhard

PS: Kennt jemand einen guten Moba-Händler in der Umgebung von Stendal?


huettenwerker

RE: Anlage L-Form 3,9m x 2,2m Alternative zu Gleiswendeln?

#2 von Challenger , 20.01.2013 15:59

Zitat von huettenwerker
Der Bereich rechts neben der Tür sowie rechts neben dem Fenster sind für die Anlage verfügbar. 20cm rechts von der Tür befindet sich der Lichtschalter.

Hallo Bernhard,

warum genau ist der Rest des Raumes nicht nutzbar?
Denkbar wäre eine ADW-Anlage ohne Wendel mit temporären Einleger cor der Tür und Fenstern. Die Strecke an der unteren Wand müssten nicht mal durchgestaltet sein, 5 cm im einem Regal würden genügen! Denk auch bei Segmenten dreidimensional, trenne zum Beispiel Schattenbahnhof und Bahnhof.

Grüße Hubert


 
Challenger
InterCity (IC)
Beiträge: 512
Registriert am: 06.07.2006
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Gehirn
Stromart Digital


RE: Anlage L-Form 3,9m x 2,2m Alternative zu Gleiswendeln?

#3 von Redundant , 20.01.2013 16:49

Moin Bernhard,

wenn es dir nur darum geht, lange Züge durchfahren zu sehen, würde ich keinen Bahnhof als Motiv wählen. Einen Bahnhof der so groß ist, dass lange Züge durchfahren, ist in der Baugröße auf der Fläche nicht darstellbar. Alternative Möglichkeiten wären in meinen Augen:
- Freie Strecke mit einem größeren Firmenanschluss
- Ein Teil eines Bahnhofskopfs mit Industrie-Anschluss (z. B. einem Teil einer Hafenbahn)

Was eventuell gehen könnte: In der BRD gab es sogenannte Heckeneilzüge. Vielleicht gab es etwas Ähnliches ja auch in der DDR.

Beim Lesen deines Textes hatte ich den Eindruck, dass du bisher eher Fahrzeugsammler warst und etwas zur Präsentation deiner Fahrzeuge bauen willst. In dem Fall wäre eigentlich ein größeres Bw ein gut passendes Motiv ...

Für einen Schattenbahnhof musst du ja nicht unbedingt platzraubende Gleiswendel verwenden. Eine lange Paradestrecke mit 2,5 % Neigung bringt auch den notwendigen Höhenunterschied.

Viele Grüße,
Thorsten


Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle


 
Redundant
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.050
Registriert am: 10.06.2011


RE: Anlage L-Form 3,9m x 2,2m Alternative zu Gleiswendeln?

#4 von michl080 , 20.01.2013 17:56

hallo, Dein Plan ähnelt meinen Vorgaben. Ich habe mich nach diesem Plan von http://www.moba-trickkiste.de gerichtet. Da kann man 'ne Menge draus machen.



Mit dem Link unten im Posting kannst Du Dir ansehen, wie ich die Gleiswendelproblematik umgangen habe.

viel Spass noch,

Michael


meine Anlage findest Du unter viewtopic.php?f=64&t=65847


 
michl080
InterCity (IC)
Beiträge: 994
Registriert am: 21.11.2010


RE: Anlage L-Form 3,9m x 2,2m Alternative zu Gleiswendeln?

#5 von huettenwerker ( gelöscht ) , 20.01.2013 18:12

Hallo,

Ersteinmal Danke für die schnellen Antworten.

@Hubert:Links neben der Tür stehen 3 Bücherregale und vorm Fenster Steht der Schreibtisch - der Raum wird also ein kombiniertes Arbeits- und Moba-Zimmer. Den Schattenbahnhof habe ich noch nicht berücksichtigt, da ich hier die Gleise nur festnageln wollte und somit die Demontage keine Problem sein sollte.

@Thorsten: Schuldig im Sinne der Anklage Während des Studiums musste ich mich aufs rollende Material beschränken. Ein Bw hatte ich auch schon überlegt bin aber etwas davor zurückgeschreckt aufgrund der Komplexität und der nicht allzu guten Vereinbarkeit mit dem Landwirtschaftsthema. Ich störe mich im Moment auch nicht am Gedanken dass ein 7-Wagen-Schnellzug durch einen Provinzbahnhof rauscht, es soll ja wie gesagt kein Halt der langen Züge erfolgen. Ich überlege auch noch die eingleisige Paradestrecke auf den kurzen Schenkel zu verlängern und dort die Neigung einzubauen. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass das Anlagenende neben der Tür zu wuchtig wird (also rein optisch).

@Michael: Der Gleisplan sieht auch sehr interessant aus. Vor allem finde ich die Idee sehr gut den Unterbau im 3D-Cad-System vorab zu modellieren.

Sind auf jeden Fall schon ein paar wirklich gute Anregungen von euch. Da werd ich nochmal am Gleisplan basteln.

Euch noch einen schönen Sonntag Abend.

Grüße Bernhard


huettenwerker

RE: Anlage L-Form 3,9m x 2,2m Alternative zu Gleiswendeln?

#6 von ET 65 , 21.01.2013 07:32

Zitat von huettenwerker
...

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?

Schnellzüge und lange Güterzüge sollen die Anlage nur "durchfahren" ohne Halt. ...


Hallo Bernhard,

was ist denn bei Dir "lang"?

Zitat von huettenwerker
... Ich störe mich im Moment auch nicht am Gedanken dass ein 7-Wagen-Schnellzug durch einen Provinzbahnhof rauscht, es soll ja wie gesagt kein Halt der langen Züge erfolgen. ...

Mal unabhängig davon, wie lang der Zug jetzt tatsächlich und "im Moment" ein unendlich endlicher Zeitraum ist, hast du dann im Schattenbahnhof für diese "langen" Züge Platz? Oder gibst Du dann jedesmal den "Lok- und Wagen Diskjockey"?

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.049
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Anlage L-Form 3,9m x 2,2m Alternative zu Gleiswendeln?

#7 von Redundant , 21.01.2013 09:43

Zitat von huettenwerker
@Thorsten: Schuldig im Sinne der Anklage Während des Studiums musste ich mich aufs rollende Material beschränken. Ein Bw hatte ich auch schon überlegt bin aber etwas davor zurückgeschreckt aufgrund der Komplexität und der nicht allzu guten Vereinbarkeit mit dem Landwirtschaftsthema. Ich störe mich im Moment auch nicht am Gedanken dass ein 7-Wagen-Schnellzug durch einen Provinzbahnhof rauscht, es soll ja wie gesagt kein Halt der langen Züge erfolgen. Ich überlege auch noch die eingleisige Paradestrecke auf den kurzen Schenkel zu verlängern und dort die Neigung einzubauen. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass das Anlagenende neben der Tür zu wuchtig wird (also rein optisch).


Hallo Bernhard,

das Bw gehört ja zwangsläufig zu einem Bahnhof. Von diesem Bahnhof kann natürlich auch der Anschluss zu einer LPG abgehen. Aber du kannst ja die Bahnhofsanlagen der Fantasie des Betrachters überlassen. Hinter einer optischen Barriere wie einer Brücke geht der (nicht mehr dargestellte) Bahnhof weiter. Dort werden auch die Gleise von Bw und LPG angebunden.

Die einfach Möglichkeit wäre natürlich, zwei unabhängige Strecken/Anlagen übereinander zu bauen: Unten eine Paradestrecke für lange Züge und einen Schattenbahnhof. Oben eine LPG und ein Bw. Die optische Verbindung wäre eine Stützmauer. Der Höhenunterschied könnte frei nach den Notwendigkeiten der Fehlerbeseitigung im Schattenbahnhof gewählt werden ...

Grade bei beschränkten Platzverhältnissen ist es viel sinnvoller, ein Thema nur anzureißen, anstatt es in seiner Vollständigkeit darstellen zu wollen (nur mal so als Denkanstoß)!

Viele Grüße,
Thorsten

PS: Hier ein Beispiel meiner aktuellen H0-Planung: Vom Bahnhof und von den beiden zusammenkommenden Strecken werden nur Teile dargestellt. Im Moment überlege ich sogar, die Zusammenführung wegzulassen. Aber die Rampe zur Steilstrecke ist ein zu interessantes Motiv!


Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle


 
Redundant
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.050
Registriert am: 10.06.2011


RE: Anlage L-Form 3,9m x 2,2m Alternative zu Gleiswendeln?

#8 von huettenwerker ( gelöscht ) , 21.01.2013 17:40

Hallo zusammen,

@Heinz: "lange Züge" sind in meinem Fall Züge mit einer Gesamtlänge von ca. 2m, die dann auch in den Schattenbahnhof passen. Alles andere wäre ja Nonsens. Meine Äußerung bezog sich auch eher auf die Relation zwischen Zuglänge und Bahnhofsgröße. Will sagen der Bahnhof wird von der Größe und Ausstattung her eher provinziell und dennoch möchte ich Schnellzüge durchfahren lassen.

@Thorsten: Vielen Dank für deinen neuerlichen Denkanstoss, an eine Teilung mittels Stützmauer hatte ich noch gar nicht gedacht. Das eröffnet durchaus neue Möglichkeiten. Muss ich erstmal gedanklich sortieren.

Euch einen schönen Montagabend.

Grüße Bernhard


huettenwerker

RE: Anlage L-Form 3,9m x 2,2m Alternative zu Gleiswendeln?

#9 von Helko ( gelöscht ) , 21.01.2013 17:50

Zitat von huettenwerker
..Züge mit einer Gesamtlänge von ca. 2m, die dann auch in den Schattenbahnhof passen. Alles andere wäre ja Nonsens.


Wieso?, bei der Größe und richtiger Planung passen in den SB wesentlich längere Züge, oder in ein Gleise mehrere Züge


Helko

RE: Anlage L-Form 3,9m x 2,2m Alternative zu Gleiswendeln?

#10 von huettenwerker ( gelöscht ) , 22.01.2013 20:30

Guten Abend,

Ich habe mal versucht die Anregungen von Thorsten in einem neuen Gleisplan umzusetzen:





Wie ihr seht liegt die Paradestrecke jetzt auf dem gleichen Höhenniveau wie der Schattenbahnhof.
Die Form des Schattenbahnhofs ist natürlich noch nicht endgültig, muss dann mit einem Gleisplanprogramm mal schauen wieviele Gleise ich wirklich unterkriege.

Ich sehe im moment 3 Probleme:

1. Die Verbindung zwischen Bw und Hauptstrecke - wahrscheinlich wird hier die Steigung zu hoch (ca. 15cm auf 120cm)

2. Bietet das Bw sehr gute Möglichkeiten zur Fahrzeugpräsentation und zur Ausgestaltung, aber ich habe die Befürchtung, dass die minimalen Rangiermöglichkeiten im Bw auf Dauer schnell langweilig werden könnten.

3. Bau und Steuerung der Schiebebühne (bin noch am Anfang meines modellbahnerischen Werdeganges und Elektrotechnik war nie mein Lieblingsfach). Im Gegenzug fehlt mir für eine Drehscheibe mit Ringlokschuppen der Platz.

Euch einen schönen Dienstag Abend.

Grüße Bernhard


huettenwerker

RE: Anlage L-Form 3,9m x 2,2m Alternative zu Gleiswendeln?

#11 von huettenwerker ( gelöscht ) , 11.02.2013 21:57

Hallo Zusammen,

Hab in der Zwischenzeit ein CAD-Modell der unteren Etage mit Schattenbahnhhof und Paradestrecke erstellt. Vorteil dabei ist, dass man gleich die Schnittmuster für die einzelnen Platten hat. Ebenso kann die Unterkonstruktion vorab schonmal durchplanen. Da ich die Anlage in Segmenten bauen möchte, kann ich auch gleich überprüfen wo die Trennkannten verlaufen werden.



Dabei bin ich von einem Gleismittenabstand von 80mm ausgegangen. Ist das ausreichend oder sollte der Abstand größer gewählt werden zwecks Zugänglichkeit bei evtl. Störungen?

Bei der Paradestrecke beträgt die Entfernung von Gleismitte zu Anlagenrand nur 75mm. Bei FREMO wird empfohlen bei Abständen unter 100mm eine "Schutzwand" aus Plexiglas anzubringen um das Herabfallen der Modelle im Falle von Entgleisungen zu verhindern. Hat jmd Erfahrung diesbezüglich?

Euch noch einen schönen Abend.

Grüße Bernhard


huettenwerker

RE: Anlage L-Form 3,9m x 2,2m Alternative zu Gleiswendeln?

#12 von BahnmoellerHH , 08.08.2021 13:02

Die Empfehlung mit dem Plexiglas ist dem Menschenbetrieb geschuldet.
Besser ist Buschwerk, Mauern oder eine hochgezogene Fascia. Die Bahn verläuft dan in einem kleinen Einschnitt - zwei Zentimeter über SOK reichen schon.


BahnmoellerHH  
BahnmoellerHH
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert am: 16.09.2011
Ort: Hamburg
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Anlage L-Form 3,9m x 2,2m Alternative zu Gleiswendeln?

#13 von RC-Flieger , 08.08.2021 13:14

Ähm, der letzte Post hier ist 8 1/2 Jahre her und der TE mittlerweile nicht mehr hier gemeldet

Gruß Thomas


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen


 
RC-Flieger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC


   

Dachgeschoßausbau - viel Platz für was Neues in Epoche IV
Gleisplan Meinung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 192
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz