An Aus


RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#1 von stein1020 ( gelöscht ) , 27.01.2013 11:44

Hallo,

ich habe das Roco Line Gleis ohne Bettung,und habe da zu den Weichen ein paar Fragen,

1.an der Seite ist ein Anschluß für drei Kabel ,wo mache ich die Kabel ran ? Klar ist mir, drei an die Weiche zur Polarisierung

2.Das Herzstück schein ja durch den Anschluß der drei Kabel mit >strom versorgt zu werden wie schaltet es um,ich habe die Digi Lenz und Roco Zentrale

zur Weichensteuerung benutze ich die Weichenschaltung die auf die Weiche geschraubt wird soll dann mir Weichendocoder angeschlossen werden

hier mal zwei Bilder

3.wollte hier ein Bild in jpg 47 kb anhängen ..sagt mir der Text ist nicht erlaubt ? was kann ich da tun um hier ein Bild anzuhängen

Gruß Thomas


stein1020

RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#2 von Torsten Piorr-Marx , 27.01.2013 11:55

Zitat von stein1020
... was kann ich da tun um hier ein Bild anzuhängen ...


Die FAQs lesen.


Gruß
Torsten


nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


 
Torsten Piorr-Marx
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.604
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2 - IB - 6021


RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#3 von stein1020 ( gelöscht ) , 27.01.2013 11:57

hab ich grad gesehen


stein1020

RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#4 von Dreispur , 27.01.2013 12:22

Hallo !

Schau dir den Weichenantrieb von unten an . Da müßten drei kleine Anschlüße sein . Von oben verdeckt . Nicht die Drähte für Spule.
Wen du ein Messgerät nimmst wirst einen potfreien Umschalter erkennen der mitschaltet . An diese kontakte schliest das Herzstück an , wo eben die drei Anschlüße an den Schwellen sind .

So müßte es gehen.

mfG Anton


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.960
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#5 von stein1020 ( gelöscht ) , 27.01.2013 12:38

An der Weiche direkt sind drei Anschlüsse 1 2 3 warscheinlich für den Weichenantrieb A b C also Rot=Schaltung R ,Grün= Schaltung L,Schwarz=Masse

aber wie wird es beim Digibetrieb geschaltet? durch den Weichendecoder ? und bringt der Strom zum Herzstück ?

und letzte Frage : hat der Weichenantrieb dann Dauerstrom ? dann müßte doch die Spule durchbrennen ? oder bekommt das Herzstück nur kurz Strom beim schalten ?

da könnte doch der Stromimpuls zu kurz sein, sodas beim Impuls das Herzstück nur kurz Strom erhält,

wenn ich also die Weiche schalte schon drei Zuglängen vorher würde das Herzstück ohne Strom beim erreichen des Zuges

hoffe hab mich verständlich ausgedrückt


stein1020

RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#6 von klein.uhu , 27.01.2013 12:47

Moin,

Der Fahrstrom für das Herzstück wird über einen potentialfreien Umschalter geschaltet.
Das hat mit dem Schaltstrom für die Magnetspulen des Weichenantriebs nichts zu tun. Je nach Endstellung des Antriebs wird einer der drei Anschlüsse des Umschalters mit dem einen oder anderen Anschluss verbunden, also z.B. der mittlere (Herzstück) mit dem rechten oder linken Anschluß (Plus- oder Minus-Pol).

Gruß klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.808
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#7 von stein1020 ( gelöscht ) , 27.01.2013 13:15

Danke für die Antwort,

wenn ich das richtig verstanden habe ist es so:

Weichenanschluss Rot = Weiche R oder L

Weichenanschluss Grün = Weiche R oder L

Weichenanschluss Schwarz = Masse

beim umschalten erhält Rot Impuls = Weiche schaltet, und das Herzstück erhält dauer Strom durch Rot oder Grün ?


stein1020

RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#8 von Dreispur , 27.01.2013 13:28

Hallo !

Das was an die Weiche angeschraubt wird ist ist der Doppelspulenantrieb der die Weiche hin und her schaltet .. Dieser hat eine Endabschaltung . Ohne öffnen nicht ersichtlich
Da kann nicht nochmal die gleiche Richtung mehrmals oder Dauer geschaltet werden .
Bei digital kommt auch nur ein Momentimpuls vom Weichendecoder .

Genau so wie du gesehen hast ist Rot für Abzeig (rund ) Grün für Gerade und Schwarz Masse .

Diesen Doppelspulenantrieb dreh um und schaue auf der Unterseite : Da ist eine kleine platineähnliches . Da befinden sich drei Anschlußmöglichkeiten .
Da ist im Antrieb ein kleiner Schalter der mit nichts verbunden ist . Ein sogenanter potentialfreier Umschalter der keine Verbindung zu irgendwas hat . Dort schließt man die drei Kontakte seitlich der Schiene an .
Jetzt wen das richtig ist braucht man nichts mehr extra da ja jetzt bei jeden stellen der Weiche das Herzstück automatisch mitschaltet.

Wenn du jetzt eine digitale Weichensteuerung nimmst Weichendecoder werden nur die Drähte sinngemäß mit den Schwarz Grün Rot angeschlossen
das Herzstück wird weiter so wie vorher mitgeschaltet weil ja der Umschalter im Antrieb eingebaut ist .


Sollte es dieser Antrieb sein so müssten an der rechten Seite diese von mir beschriebenen Kontakte vom Umschalter sein .
Und der ist potentialfrei und fürs Herzstück polarisieren gedacht.
beim umschalten erhält Rot Impuls = Weiche schaltet, und das Herzstück erhält dauer Strom durch Rot oder Grün ?

NEIN Da wird nur der Impuls gegeben um die Weiche zu schalten .

An der Seite der Weiche in Schwellen sind die drei runde kleine Buchsen sollte so sein die werden mit den am Antrieb wie Bild rechts wo die umschaltkontakte zu finden sind verbunden .
Nicht mit dem Schaltstrom zum schalten der Weiche .

Hier noch bei digitalisieren ein Bsp.
http://www.ldt-infocenter.com/dokuwiki/_...e/page_1269.pdf

http://www.ldt-infocenter.com/dokuwiki/_...le/page_103.pdf

http://www.ldt-infocenter.com/dokuwiki/_...le/page_101.pdf


Hoffe jetzt besser Geschrieben .
Leider heb ich mir selten die Anschlüßzettel auf die beigepackt sind . da ist sogar abgebildet .

mfG Anton


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Aha87 hat sich bedankt!
Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.960
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#9 von stein1020 ( gelöscht ) , 27.01.2013 13:37

ja genau diesen Weichenschalter meinte ich,
soweit habe ich es auch verstanden

nehmen wir es mal Analog:

Schwarz kommt auf Masse

Rot an Taster

Grün an Taster

aus dem Weichenschalter verbinde ich drei Kabel an die Weiche

A=Rot B=Schwarz Masse C=Grün Rot und Grün schaltet am Taster kurz Strom auf den Weichenschalter ,und die Weiche schaltet um ,Klar verstanden

da aber am Taster immer nur kurz Strom fließt, wie bekommt das Herzstück dauerhaft Strom ?

oder anders gesagt ich müßte dem Weichenschalter ja irgendwo Dauerstrom zuführen, den er dann zum Herzstück weiterleiten kann,ich sehe aber an der Unterseite nix zum anschließen


stein1020

RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#10 von histor , 27.01.2013 13:50

Das hat man Dir doch schon erklärt.
Das Herzstück bekommt seinen Strom von den Fahrschienen. In drei Schwellen ist ein Kontaktloch - einmal für gerade Weichenstellung und einmal für gebogene Weichenstellung. Das dritte Kontaktloch in der Schwelle versorgt das Herzstück. So - nun muss die ganze Sache noch mit der Weiche geschaltet werden - und das passiert bei dem potentialfreien Umschalter am Weichenkontakt am Ende vom Weichenantrieb. Der ist nicht mit dem Stellpult oder irgendwas digitalem verbunden, sondern wird vom Weichenantrieb einfach mechanisch geschaltet.
Jetzt läuft der Strom entweder von der einen oder der anderen Schiene in das Herzstück - je nach Weichenstellung. Und frage jetzt nicht noch, welches Kabel in welches Schwellenloch zu stecken ist - wenn Du keine Anleitung für die Weiche hast, dann probieren und wenn das Herzstück einen Kurzschluss erzeugt, einfach Kabel in den Löchern umtauschen. Vorher den Stromfluss messen ist allerdings auch eine bewährte Methode, der Du dich gedanklich mal nähern solltest.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.643
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#11 von klein.uhu , 27.01.2013 13:52

Zitat von stein1020
Danke für die Antwort,

wenn ich das richtig verstanden habe ist es so:

Weichenanschluss Rot = Weiche R oder L

Weichenanschluss Grün = Weiche R oder L

Weichenanschluss Schwarz = Masse

beim umschalten erhält Rot Impuls = Weiche schaltet, und das Herzstück erhält dauer Strom durch Rot oder Grün ?


Moin,

NEIN!
Das Herzstück erhält Fahrstrom nicht über Rot oder Grün!
Hier mal ein Schaltbild und Beschreibung von Roco (zwar für GeoLine, aber das Prinzip ist das gleiche). Es gibt für das Herzstück, wie bereits beschrieben, 3 getrennte Leitungen.
http://www.roco.cc/fileadmin/downloads/P..._zu_Weichen.pdf

Die Schaltung für die Polarisierung des Herzstücks ist hier dargestellt, und das hat nichts mit der Schaltung des Weichenanriebs zu tun, der ist dabei weggelassen!
[url]http://home.arcor.de/steffen.engewald/tt-bahn/digi_tipps/weiche/index.html
[/url]
Bei GeoLine ist der Umschalter für die Polarisierung eingebaut, bei RocoLine ist es m.W. analog. Wie Du beschrieben hast, gibt es auch dort drei Steckverbindungen / Kabel(Anschlüsse) zusätzlich zum Weichenantrieb. Der Mittlere wird mit dem Herzstück verbunden (da ist irgendwo am Schwellenkörper ein Kontakt), die beiden Äußeren mit Plus und Minus am Gleis (notfalls am Trafo).

Gruß klein.uhu

PS: polarisierte Weichen dürfen vom Zug nicht aufgeschnitten werden, dann gibt es Kurzschluss!


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.808
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#12 von Dreispur , 27.01.2013 13:54

Hallo !
Schau eben an der unterseite ob beim Antrieb gegen überliegend der drei Drähte Rot Schwarz Grün ,wo keine Drähte sind . Da müssten drei Anschlußfähnchen auf einen Printähnliche Streifen sein .
Genau da sitzt der Anschluß für den internen Schalter .

An der Weiche ist seitlich so ich orientiert bin ,drei kleine runde Buchsen sein .
Eine ist Herzstück Eine ist linke Gleis eine ist rechte Gleis und durch den internen Schalter kommt jetzt entsprechen der Weichestellung Dauerstrom vom linken oder rechten Gleis ans Herzstück .

Du siehst jetzt die Polarisierung darf mit dem Schaltstrom zum Weichen schalten keine Verbindung haben .

Es wird nur die Gleisspannung ans Herzstück geschaltet und das mit Dauerkontakt.
Es wurde noch einBeitrag kurz und bündig gepostet .

mfg Anton


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.960
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#13 von stein1020 ( gelöscht ) , 27.01.2013 13:58

Aha schein es zu kapieren

der Strom kommt von der Schiene selbst ,und wird durch die umschaltung des Weichenantriebes umgeschaltet und so erhält das Herzstück entweder Rot oder Grün was
Plus oder Minus sein kann je nach stellung der Weiche

Danke so ist es mir auch einleuchtend ja am Weichenschalter sind Rot/Grün und Schwarzes Kabel und darüber drei Anschlüsse wie an der Weiche kaum zu sehen


stein1020

RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#14 von histor , 27.01.2013 14:03

Zitat von stein1020
Aha schein es zu kapieren

der Strom kommt von der Schiene selbst ,und wird durch die umschaltung des Weichenantriebes umgeschaltet und so erhält das Herzstück entweder Rot oder Grün was
Plus oder Minus sein kann je nach stellung der Weiche



Genau so ist es. Meist liegen der Weiche bzw. dem Weichenantrieb ein paar schwarze Kabel bei, die dafür vorgesehen sind. Man kann aber natürlich auch andersfarbige nehmen, die sauber ein Stück abisoliert in die Schwellenlöcher eingetüdelt werden müssen. Das mittlere Loch ist das für das Herzstück, bei den anderen notfalls probieren, was für gerade und was für Abzweig ist. Wenn verkehrt, einfach umtauschen. Funktioniert auf meiner Anlage einwandfrei.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.643
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#15 von Dreispur , 27.01.2013 14:11

Hallo !

Ja . Der Strom kommt von Schiene eben von den kleinen 3 Buchsen . Je Schwelle eine Buchse .
Jeweils von einer Schiene . eine ans Herzstück .
Der Umschalter führt den Gleisstrom je nachdem gerade oder abbiegen an das Herzstück zurück .
So erhält das Herzstück fürs Überfahren immer den Gleichen Schienenpol und verhindert ein Unterbrechen des Stromflusses . Das Herzstück ist durch den Umschalter immer auf Dauerkontakt .
Die Lok erhält nahezu unterbrechungsfrei beim Überfahren Strom .
mfG Anton


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.960
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#16 von stein1020 ( gelöscht ) , 27.01.2013 14:28

Super Jungs Danke ,

ich hab mich immer gefragt wie das funktioniert

an dem Weichensteller ist A B und C aufgedruckt, an der Weiche 1 2 3 , also 1 mit A - 2 mit B - und 3 mit C verbinden, jeweils ein Draht rein und gut ist

habs grad probiert ,... geht gut, nun dampft die Lok schön langsam ohne halt übers Herzstück


stein1020

RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#17 von stein1020 ( gelöscht ) , 27.01.2013 14:41

Dann noch schnell eine andere Frage ,weil es hier her paßt.

ich möchte die Weichen per Computer schalten um ein Automatic Betrieb einzustellen

aber ich möchte mir auch ein Tasta Pult Bauen an dem ich die Weichen auch manuell schalten kann

1.Erkennt die Software wenn die Weiche falsch steht ,weil ich sie gerade per Hand umgestellt habe ? und stellt die Software dann die Weiche für die Automaticfahrt um ? müßte eigendlich so sein,wollte nur mal nachfragen ob es so ist ?

2.Ich möchte später mal auf Märklin CS2 Zentrale umstellen aber das Handstellpult ,für die Handschaltung parallel zum PC betreiben,dazu möchte ich das wenn ich mit der Hand die Weiche umstelle,das auch an der Märklin CS2 Zentrale umstellt

hier ein Video,ist zwar mit Trix aber so meinte ich das

https://www.youtube.com/watch?v=4r8BWT5eM1o


stein1020

RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#18 von stein1020 ( gelöscht ) , 27.01.2013 15:20

hab hier was gefunden .

http://www.can-digital-bahn.com/modul.php?system=sys2


hat damit schon jemand Erfahrungen mit ?


stein1020

RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#19 von Dreispur , 27.01.2013 16:20

Hallo !

Das kann in der Softwear beim editieren eingestellt werden ob auf abbiegen oder geradeaus die Grundeinstellung ist .
Im Betrieb mit Softwear werden die Weichen mit + grundeistellung +die Weichen die durch Tasten verstellt sind richtig gestellt .
In der Automatik werden die erforderlichen Weichen gestellt für Die Fahrstrasse dann fährtder Zug erst los .
Wird manuell mit Taster gesteuert so wird die Annzeige meist nicht angezeigt .
Ausnahme sehr teuer ein Gleisbildstellpult mit Rückmeldung.

siehe Link Kapitel 3
http://www.ldt-infocenter.com/dokuwiki/d...d=de:kompendium
und
http://www.ldt-infocenter.com/dokuwiki/d...p?id=de:gbs-dec
wird am PC - Bildschirm mit Mausklick gestellt ja .
wird mit einen Eingabegerät zBsp. Multimaus über die Centrale gesteuert Ja.



mfG Anton


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.960
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#20 von stein1020 ( gelöscht ) , 27.01.2013 17:03

Danke Anton ,

hab mich auch auf deiner Seite umgesehen,sehr informativ

gruß Thomas


stein1020

RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#21 von Sandblech , 28.01.2013 17:39

Hallo Thomas,

wie du oben im Video gesehen hast, funktioniert bei dem CAN System auch die Rückmeldung der Weichenstellung
an die Zentrale (MS2 oder CS2), ebenso an weitere Hardware (z.B. WeichenKeyboard oder Gleisbildstellpult) und an die
Software im PC. (Ich habe es mit WinDigipet und iTrain getestet). Die Software unterstützt das CAN-System und überwacht
die Weichenstellung. Vorrausgesetzt die Weichen haben Endschalter und es wird eine CAN-Weichendecoder benutzt.

Gruß
Michael

PS: Das Video ist von mir


Sandblech  
Sandblech
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert am: 17.02.2012


RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#22 von stein1020 ( gelöscht ) , 28.01.2013 21:59

Hallo Michael,

Sorry wenn ich als Neuling fragen muß ,was ist ein Endschalter ? habe die oben zu sehenden Weichensteller von Roco,haben die das ? die werden normal an ein Taster angeschlossen ,ich denke mal du meinst das die selbständig abschalten ?

Gruß Thomas


stein1020

RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#23 von klein.uhu , 29.01.2013 11:01

Moin "Stein1020",

ein "Endschalter" ist bei Weichen ein Schalter, der in der Endstellung der Weiche betätigt wird, d.h. wenn die Weichenzungen an der einen oder anderen Seite richtig anliegen, die Weiche umgeschaltet hat. Da die üblichen Antriebe mit Doppelmagnetspulenantrieb oder Motor bei Dauerstrom Schaden nehmen würden, schaltet man die Stromzuführung z.B. derjenigen Magnetspule ab, die gerade die Weichenzungen in diese Stellung gebracht hat. Die andere Magnetspule bleibt, denn sie soll ja bei der Betätigung der Weiche am z.B. Stellpult für die andere Fahrtrichtung Strom bekommen können.

Und das nennt man "Endabschaltung".

Dadurch, dass die eine Magnetspule abgeschaltet ist, kann man die andere auch zur Rückmeldung der Weichenstellung (eigentlich nur der Stellung des Antriebs) verwenden, indem man durch die nichtabgeschaltete Magnetspule den sehr geringen Strom für eine LED fließen läßt (der ist zu gering um die Spule zu schädigen).

Gruß klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.808
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Roco Line Weichen ohne Bettung

#24 von stein1020 ( gelöscht ) , 29.01.2013 11:59

Hallo klein.uhu,

schön erklärt Danke

Gruß Thomas


stein1020

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz