Willkommen 

RE: Umbau Deltadecoder 66031 für DC-Motor

#1 von Maxjonimus ( gelöscht ) , 31.01.2013 09:20

Hallo,
ich habe folgende Konstellation:

In eine BR 365 (Märklin 34641) möchte ich den EsuLopi 4 einbauen, evtl. gleich mit HLA. Telex soll über den LoPi geschaltet werden, ebenso die sollen die Funksteuerung-Leuchten über F-Tasten eingeschaltet werden.

Soweit kein Problem.

Aber: Der Deltadecoder 66031 aus der BR 365 soll in einer BR89 weiter Dienst tun. Dort ist ein DC-Motor (umgebaut mit Hamo-Magnet) mit großem Scheibenkollektor eingebaut. Nur kann der Delta-Decoder 66031 wohl keine DC-Motoren steuern, sondern es bedarf einer Hilfsschaltung. Die habe ich hier gefunden:
http://www.marklin.com/tech/digital1/images/6603-DC.jpg

Hat das schonmal einer von Euch probiert? Oder sollte ich in die BR89 lieber einfach wieder Feldspule einbauen? Die Teile liegen hier noch rum. Wäre also auch möglich.

Im Grunde ist die Frage, was sich besser fährt:
- Delta-Decoder an Allstrommotor mit Feldspule
oder
- Delta-Decoder mit DC-Schaltung an DC-Motor mit Hamomagnet ?

Hintergrund ist, dass ich den LoPi aus der BR89 verwenden will für die BR 365 und nicht noch einen neuen Decoder kaufen möchte.


Maxjonimus

RE: Umbau Deltadecoder 66031 für DC-Motor

#2 von kurier63 , 31.01.2013 12:57

Maahlzeit! Delta mit Standartmotor (=WS Motor mit Feldspule) ist heute einfach nicht mehr zeitgemäß, finde ich! Laut, ruppig und der Decoder kann auch nix! Kauf Dir einen tams LD-G32, laß den Motor in der 89er wie er ist, und verkauf den delta Decoder in der Bucht! Da kommste' geldmäßig 0/0 raus, da die delta Decoder ca 15,-- bringen, eben das was der tams kostet.


viele MoBa Grüße,
Michael

Sicher is' nix, außer dem Tod und der Steuer!


 
kurier63
InterCity (IC)
Beiträge: 642
Registriert am: 27.10.2006
Ort: Alzenau
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, MS II f. programmiere
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Umbau Deltadecoder 66031 für DC-Motor

#3 von Maxjonimus ( gelöscht ) , 31.01.2013 13:00

Also wenn mir jemand den Delta gegen einen LoPi 3 oder 4 tauscht, wäre das auch OK. Aber ansich finde ich es rein technisch gesehen interessant, diese kleine einfache Zusatzschaltung. Und für die BR89 auch mehr als ausreichend.


Maxjonimus

RE: Umbau Deltadecoder 66031 für DC-Motor

#4 von rhb651 , 31.01.2013 14:59

Allegra,

sehe ich genauso, auch in meiner alten 3084 werkelt ein 66032 und versorgt das Licht als auch den Rauchsatz. Warum hier groß investieren.

Aber zurück zu Deiner Frage: Den 66031 kannst ja noch als Funktionsdecoder für Licht in einem Wagen nutzen, wenn Du ihn nicht in der 89er nutzen willst. Für Fahren reicht der alle Mal und wird bei der kleinen Lok auch nicht sooooo überwertet werden.


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.773
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 163
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz