Willkommen 

RE: Tip zum technischen Aufbau meiner neuen Anlage

#1 von JPX ( gelöscht ) , 10.02.2013 11:12

Liebe Modellplaner,

ich hoffe, Ihr könnte mir als Anfänger (vgl. Vorstellung am 09.01.2013) einige Tips geben, wie ich meine Anlage, die zunächst annähernd dem beigefügten Foto entspricht, und nur eine "Startaufstellung" sein soll, "ans Laufen" bekomme.
Ich möchte zunächst auf einer Platte von 150 x 40 cm einen kleinen Betriebsbahnhof mit Loksschuppen und Bekohlung darstellen, um diese Platte dann - wenn alles technisch funktioniert - in eine etwas größere Anlage (2x 200 x 120 cm) integrieren.
In diesem Teilbereich möchte ich zunächst auf Basis des Gleichstromsystems eine funktiontüchtige Anlage aufbauen, die zahlreiche Signale etc. aufweisen soll und dem beigefügten Bild entsprechen soll.

Ich würde mich über Hinweise freuen, welches Digitalsystem ich wählen sollte. Leider (?) habe ich mich für das Fleischmann-Profigleis entschieden, das mir zwar gut gefällt, das aber vielleicht nicht so zukunftsträchtig ist, wie ich im Forum nachlesen konnte. Für diesen kleinen Teilbereich wird es aber vielleicht in Ordnung sein, oder?
Ich würde mich für ein DCC-System entscheiden wollen, möchte aber wissen, welches das beste System ist.
Im Digitalbereich interessiert mich am meisten eine Steuerung über iphone oder iPad.
Benötige ich immer eine Steuereinheit, oder genügt auch ein Programm, wie das Z21 HD der Vivid Planaet Software GmbH?
Infrage käme nur eine Steuereinheit, die optisch ansprechend ist, wie die von Märklin oder Lenz.
Ich würde gerne ein System anschaffen, was für eine mittelgroße Anlage ausgelegt ist, bei dem ich aber zunächst nur Teilbereiche für meine kleine Anlage anschaffen würde.
Was muss ich anschaffen, um dieses kleinen Betriebsbahnhof zu betreiben? Welchen Trafo benötige ich dazu? Es handelt sich um ein Gleissystem, dass untereinander vollständig verbunden ist, also nur ein Stromnetz beinhaltet.

Ich hoffe, Ihr könnte mir einige gute Tips geben!
Vielen Dank dafür im voraus!

P.S. Eine erste Schlepptender-Lok von Roco (BR 50) steht in meiner neuen Vitrine (vgl. Foto). Hier soll sich die neue Sammlung langsam entwickeln. Die Loks sollen dann im Betriebsbahnhof rangieren. Dann geht es später weiter!
Man muss m.E. nicht immer sofort mit einer großen Anlage starten, sondern es geht in aller Ruhe immer weiter!

Jürgen


JPX

RE: Tip zum technischen Aufbau meiner neuen Anlage

#2 von MoBaFan1997 ( gelöscht ) , 10.02.2013 19:45

Hallo!
Du möchtest gerne iPhone/iPad ?! Dann kann ich dir nur Märklin CS2 oder evtl. ESU ECoS empfehlen. Lenz kommst du m.W. nicht mitm Handy ran. Mit der Z21 habe ich keine Erfahrung, da ist man dann aber auch IMMER ! vom Smartphone abhängig. Ich hoffe ich konnte dir helfen.
MFG
Fabian


MoBaFan1997

RE: Tip zum technischen Aufbau meiner neuen Anlage

#3 von ET 65 , 10.02.2013 20:16

Zitat von dayrider
... wie ich meine Anlage, die zunächst annähernd dem beigefügten Foto entspricht, und nur eine "Startaufstellung" sein soll, ...

Hallo Jürgen,

und wo isses?

Hier wird gezeigt, wie es funzt.

An sonsten wäre die Frage nach der Technik wahrscheinlich besser hier aufgehoben, wenn es um Digital geht.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.081
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 123
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz