RE: Welcher DCC-PLUX-Dekoder kann das?

#1 von JochenM , 15.02.2013 11:10

Hallo,
welcher DCC-Dekoder (PLUX12 genügt) kann bezüglich der Funktionsausgänge so gemappt werden, dass
F1 ... Licht (rot/weiß in Abhängigkeit von der Fahrtrichtung) Führerstand 1 an/aus, wenn F0 an
F2 ... Licht (rot/weiß in Abhängigkeit von der Fahrtrichtung) Führerstand 2 an/aus, wenn F0 an
F0 ... grundsätzlich Licht an/aus
F3 ... Rangiergang, rotes Licht immer aus, beidseitig weiß an (Rangiergang)

Ich stelle mir das so vor: Zug am Führerstand 2, also drücke ich F1 an, F2 aus (wobei mir egal ist, ob F1/F2 aktiviert das Licht ermöglicht bzw. verhindert), das Licht ist aber aus. Bei Betätigung von F0 wird nun das Licht nur bei Führerstand 1 angeschaltet, und zwar in Abhängigkeit von der Fahrtrichtung.

Beim Lenz Silver fehlt mir ein Freiheitsgrad, weil die F2 nicht fahrtrichtungsabhängig gemappt werden kann.

Bei den Tams (LD-G-31, LD-G-33) blicke ich es nicht: Lt. CV33-CV46 scheint nur F0 richtungsabhängig zu sein. Ob man in Kombination mit CV53-56 und CV64 was machen kann, ist mir unklar.

ESUs LP 3 kann das, den gibt es aber nicht in PLUX.
Beim LP 4 <kopfkratz> sehe ich nicht, wie ich den mit meiner Multimaus programmiert kriege.

Die Zimos mit der neuesten Software *scheinen* meine Anforderung (man kann gezielt die Beleuchtung auf einer Führerstandsseite abschalten) zu erfüllen, aber für die Programmierung müsste man erst einmal ein Studium absolvieren. Das scheinen aber tatsächlich die einzigen Dekoder zu sein, die die benötigte bedingte Abhängigkeit zur Verfügung stellen: F1/F2 wirkt nur, wenn F0 geschaltet ist.

Oder übersehe ich etwas?

Gruß Jochen


JochenM  
JochenM
InterRegio (IR)
Beiträge: 146
Registriert am: 30.01.2008


RE: Welcher DCC-PLUX-Dekoder kann das?

#2 von jogi , 15.02.2013 11:40

Zitat von JochenM
Hallo,
welcher DCC-Dekoder (PLUX12 genügt) kann bezüglich der Funktionsausgänge so gemappt werden, dass
F1 ... Licht (rot/weiß in Abhängigkeit von der Fahrtrichtung) Führerstand 1 an/aus, wenn F0 an
F2 ... Licht (rot/weiß in Abhängigkeit von der Fahrtrichtung) Führerstand 2 an/aus, wenn F0 an
F0 ... grundsätzlich Licht an/aus
F3 ... Rangiergang, rotes Licht immer aus, beidseitig weiß an (Rangiergang)

Ich stelle mir das so vor: Zug am Führerstand 2, also drücke ich F1 an, F2 aus (wobei mir egal ist, ob F1/F2 aktiviert das Licht ermöglicht bzw. verhindert), das Licht ist aber aus. Bei Betätigung von F0 wird nun das Licht nur bei Führerstand 1 angeschaltet, und zwar in Abhängigkeit von der Fahrtrichtung.





Beim LP 4 <kopfkratz> sehe ich nicht, wie ich den mit meiner Multimaus programmiert kriege.



Oder übersehe ich etwas?

Gruß Jochen




Hallo , lese Dich da mal durch , und dann wirst Du eine Lösung finden .


http://www.esu.eu/support/tipps-tricks/l...ungen-anzeigen/


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
https://www.youtube.com/watch?v=OuJXf42GAUU

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.865
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Welcher DCC-PLUX-Dekoder kann das?

#3 von JochenM , 15.02.2013 12:29

Hallo jogi,
herzlichen Dank!

Mir ist eben noch Uhlenbrock eingefallen. Und siehe da, der 73140 kann meine Anforderung ganz simpel (CV107/10 erfüllen. Der Dekoder ist zwar eigentlich nur für TT gedacht, aber Rocolokomotiven sollten das Limit 750 mA Motorstrom eigentlich nicht ausschöpfen. Allerdings ist der Uhlenbrock deutlich teurer als der vergleichbare Zimo MX623P.

Jochen


JochenM  
JochenM
InterRegio (IR)
Beiträge: 146
Registriert am: 30.01.2008


RE: Welcher DCC-PLUX-Dekoder kann das?

#4 von silz_essen , 15.02.2013 12:55

Hallo zusammen,

war hier nicht mal im Forum ein Thread, der aufzeigte, wie man auch mit einer Lokmaus an die CVs > 255 beim LoPi4 heran kommt? Mir schwirrt da irgendetwas von wegen eines CVs im Kopf herum, der die höheren Werte in zwei kleinere Werte aufspaltet.

Ansonsten: entweder in einen Lokprogrammer oder in eine bessere Zentrale, die auch höhere CVs programmieren kann investieren.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.728
Registriert am: 06.05.2005


RE: Welcher DCC-PLUX-Dekoder kann das?

#5 von digilox1 ( gelöscht ) , 15.02.2013 18:11

Hallo Jochen,

wozu brauchst du F0 als Master Light Switch/Licht-Hauptschalter?

Von den von dir erwähnten Decodern kann nach meiner Auffassung nur der LoPi 4 zu dieser Eigenschaft konfiguriert werden (mittels der Bedingungsblöcke in der Mapping-Matrix).

Bei Tillig-äquivalentem Anschluss der Beleuchtungsquellen in der Lok sollte auch der Lenz silver+ Plux12
deine Forderungen ohne Master Light Switch/Licht-Hauptschalter weitgehend erfüllen - Werte 90/91/92 in CV 8:

http://www.digital-plus.de/pdf/b_10312_def.pdf
(S. 13)

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Welcher DCC-PLUX-Dekoder kann das?

#6 von JochenM , 15.02.2013 21:32

Hallo Manfred,
danke, Klasse --- das habe ich nicht gesehen. Muss ich unbedingt ausprobieren.

Das F0 sollte ein zusätzliches Gimmik sein: Ich stelle mit F1/F2 einmal die Beleuchtung der Lok relativ zum Zug ein, und dann kann ich ohne genau hinzusehen mit F0 Licht an/ausschalten.

Aber dein Tipp hilft auf alle Fälle weiter.

Zitat
Von den von dir erwähnten Decodern kann nach meiner Auffassung nur der LoPi 4 zu dieser Eigenschaft konfiguriert werden (mittels der Bedingungsblöcke in der Mapping-Matrix).


Auf alle Fälle können das der erwähnte Uhlenbrock 73140 und der MX623P auch. Aber lieber ist mir natürlich, bei meinen Lenzdekodern zu bleiben.
Gruß Jochen


JochenM  
JochenM
InterRegio (IR)
Beiträge: 146
Registriert am: 30.01.2008


RE: Welcher DCC-PLUX-Dekoder kann das?

#7 von JochenM , 15.02.2013 21:34

Hallo Martin,
genau das (neue Zentrale, Lokprogrammer) wollte ich vermeiden, solange ich nur sporadisch auf dem Fußboden fahre. Eine teure Zentrale kommt erst, wenn meine Anlage soweit ist - sonst ist das Teil gleich wieder veraltet, ehe ich es richtig nutzen kann.
Jochen


JochenM  
JochenM
InterRegio (IR)
Beiträge: 146
Registriert am: 30.01.2008


RE: Welcher DCC-PLUX-Dekoder kann das?

#8 von moppe , 16.02.2013 00:44

Zitat von JochenM

welcher DCC-Dekoder (PLUX12 genügt) kann bezüglich der Funktionsausgänge so gemappt werden, dass
F1 ... Licht (rot/weiß in Abhängigkeit von der Fahrtrichtung) Führerstand 1 an/aus, wenn F0 an
F2 ... Licht (rot/weiß in Abhängigkeit von der Fahrtrichtung) Führerstand 2 an/aus, wenn F0 an
F0 ... grundsätzlich Licht an/aus
F3 ... Rangiergang, rotes Licht immer aus, beidseitig weiß an (Rangiergang)



Lokpilot 4 mit Plux 12 (kabel)

Zitat von JochenM

Beim LP 4 <kopfkratz> sehe ich nicht, wie ich den mit meiner Multimaus programmiert kriege.



Siehe LP4 anleitung seite 26 "8.2.7. Programmierung mit ROCO® Multimaus"


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.367
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz