RE: Informationen zu Trix-Behältertragwagen gesucht

#1 von SAH , 19.02.2013 21:34

Liebe Forenmitglieder,

im Rahmen einer Modellrecherche suche ich Informationen (eigentlich alles) über einen alten Behältertragwagen Typ BT50 von Trix, welcher ca. 1959 im Programm gewesen sein müßte.

Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar!

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.840
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Informationen zu Trix-Behältertragwagen gesucht

#2 von teddy4949 , 20.02.2013 12:50

Hallo Stefan-Alexander,

ich bin mal in den Keller gestiegen und habe das TRIX-Handbuch 1:90 rausgesucht. Es ist die 20. Auflage von vermutlich Ende der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts (das EM hieß damals noch "moderne Eisenbahn" lt. Literturverzeichnis).

Da ist von einem Lbs-50 die Rede mit Kasten-Behältern; Artikelnrn: 3458/3658 (Express/International).

In den TED-Heften (Trix-Express Dienst) wird das Modell als Neuheit 1961 in TED 18/Seite 280-281 erwähnt (mit Bildern).
Danach gibt es die Wagen mit drei unterschiedlichen Behältern:
offene Behälter, Typ Eokrt
Kasten, Typ Ekrt
Rundbehälter, Typ Efkr

Die Behälter sind aus Kunststoff und abnehmbar, die Wagen aus Metallspritzguss; alle haben eine Bremserbühne.

Dieter


teddy4949  
teddy4949
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 254
Registriert am: 30.09.2011
Ort: 56294
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Informationen zu Trix-Behältertragwagen gesucht

#3 von Georg H , 20.02.2013 14:35

Hallo Stephan-Alexander,

noch ein paar Ergänzungen.

Abweichend vom Vorbild wurden beim dem Trix-Modell des Tragwagens die Aufhängung der Blattfedern nur mit einfachen Schaken nachgebildet. Vorbildgerecht wäre Doppelschaken gewesen.

Je nach der darauf montiertem Behälterart hatte der Wagen die Artikelnummer 3457/3657, 3458/3658 bzw. 3459/3659. Später wurde der Wagen auch mit "gemischten“ Behältern angeboten. Von den drei Behältern war dann jeweils einer montiert. Auch wurden zeitweise das Untergestell und die Behälter separat zur individuellen Gestaltung angeboten.

Während der Zusammenarbeit mit Rivarossi in den frühen 1960er-Jahren bot Rivarossi den Trix-Behältertragwagen mit seiner hauseigenen Kupplung an, die mit der Märklin-Kupplung kuppelbar ist. Später entwickelte Rivarossi ein eigenes Untergestell aus Plastik und verwendete nur noch die 3 verschieden Behälter von Trix.

Viele Grüße Georg

http://www.rivarossi-memory.it/Riva_Carr...deschi_Trix.htm


Georg H  
Georg H
InterRegio (IR)
Beiträge: 106
Registriert am: 13.11.2006
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Informationen zu Trix-Behältertragwagen gesucht

#4 von SAH , 20.02.2013 22:44

Guten Abend Georg und Dieter,

vielen Dank für Eure Informationen; so nimmt das Ganze langsam Gestalt an.
Vielleicht noch eine Zusatzfrage: in welchem Jahr sind die genannten Modelle auf den Markt gekommen?

Meinen Vornamen bitte mit ph schreiben: Stephan-Alexander
Vielen Dank!

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.840
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Informationen zu Trix-Behältertragwagen gesucht

#5 von Georg H , 21.02.2013 11:34

Stephan-Alexander,

Die Bauzeit kann man heute schlecht genau angeben. Man blättern in alten Katalogen und schaut, wann sie dort auftauchen. Und die drei Wagen erscheinen erstmals 1961 im Katalog. Wie lange sie gebaut wurden? Jedenfalls verblieben sie im Katalog bis 1981/82:
457/3457/3657 offene Behälter bis 1981
458/3458/3658 geschlossene Behälter bis 1981
459/3459/3659.zylinderförmige Behälter für feinkörnige/staubförmige Güter bis 1982

Anfangs waren die Behälter silberfaben, später lichtgrau. Auch die „Zurrbänder“, die man auf den Bildern im Link zu der Rivarossi-Version erkennt und aus dem gleichen elastischen Plastikmaterial bestehen, das für die Trix-Haftreifen benutzt wurde, verschwanden – wie beim Vorbild – später. Wagen mit silberfarbenen Behältern und intakten Zurrbändern sind gesucht.

1982 taucht im Katalog der behälterlose Tragwagen mit folgenden Artikelnummern auf:
3466/33466 (Express) bzw. 3666/23666 (International)
Die dazugehörigen Behälter gab es separat in der Packung 6550/66550. Sie enthielt von den 3 Behältertypen je 4 Stück. Da mußte der vierte Wagen dann "bunt" bestückt werden.

Während der Übergangszeit vom reinen Metallwagen zum Wagen aus Plastik entstanden diese Wagen, die teils noch aus Metall, teil schon aus Plastik bestehen. Die Plastikteile dieser Wagen in Gemischtbauweise tragen die Handschrift von Willy Ade.

Viele Grüße Georg


Georg H  
Georg H
InterRegio (IR)
Beiträge: 106
Registriert am: 13.11.2006
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Informationen zu Trix-Behältertragwagen gesucht

#6 von TheK , 21.02.2013 11:46

Zitat von Georg H
Die Plastikteile dieser Wagen in Gemischtbauweise tragen die Handschrift von Willy Ade.



Sind die Behälter auch zu seinen eigenen (Röwa, heute Roco) kompatibel oder gar identisch?


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: Informationen zu Trix-Behältertragwagen gesucht

#7 von Georg H , 21.02.2013 16:15

Wie Du im verlinktem Bild siehst, hat der Trix-Behälterwagen im Fahrgestell für jeden Behälter ein vergleichsweises großes Loch, in das sich der in Behälterbodenmitte befindliche geschlitzte Zapfen festklammert. Das passt nicht zu anderen Herstellern.

Viele Grüße Georg

http://www.lokdepot.de/images/product_im...ages/6796_2.jpg


Georg H  
Georg H
InterRegio (IR)
Beiträge: 106
Registriert am: 13.11.2006
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Informationen zu Trix-Behältertragwagen gesucht

#8 von SAH , 21.02.2013 18:10

Guten Abend Georg,

vielen Dank für Deine Erläuterungen.

Das Modell im Bild zeigt auch deutliche Konstruktionsunterschiede zum Märklinmodell, bei denen die Behälter nicht geschraubt, sondern gesteckt sind.
Daher dürfte das Trix-Modell etwas sicherer im Betrieb sein.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Tankwart
Beiträge: 12.840
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz