RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#1 von acsenf ( gelöscht ) , 09.01.2007 18:32

Hallösche!

So nun die versprochenen Bilder zu der Fensterbehandlung am alten Märklin Schibu. Fährt mit HL-Antrieb übrigens hervorragend .
Ist aber schon was für Nostalgiger. Aber mir gefällts, war eines meiner ersten Fahrzeuge, die ich von meinem Vater bekam.

So hier ein Gehäuse mit ausgebauten Fenstern:


Leider etwas schlechtes Bild...
Mit einem Edding Lackstift silber habe ich die Zierlinien und die Fensterrahmen nachgezogen. Mit einem schwarzen Edding, Stärke S die Gummidichtungen der Falttüren. Ist zwar sehr fummelig, aber es lohnt sich!

Hier nun das Endergebnis:




Die Scheiben habe ich mit Dupli-Color Klarlack hochglänzend lackiert, auf beiden Seiten. Nacheinander lackieren!

So nun viel Spaß beim Nachbasteln.



Gruß

Sven



acsenf

RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#2 von klein.uhu , 09.01.2007 19:47

Hallo Sven,

gratuliere zum Erfolg mit relativ wenig Aufwand. Ich hatte meinen alten VT95 von Ende der 50er auch schön öfter in der Hand und überlegt, was man da machen könnte. Mich stören die dicken Stege der Gehäusewände an den Fenstern. Aber einzelne Scheiben aus Plexiglas einpassen, davor habe ich mich bisher gedrückt - dann habe ich ihn wieder weggelegt.

Ich warte und hoffe eigentlich immer noch darauf, dass Tante M. eine Wiederauflage der verbesserten Form im Hobby-Bereich bringt, denn der Sprung zum Preis des VT98 ist gewaltig!

Gruss
klein.uhu



klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.801
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#3 von Gast , 09.01.2007 21:13

Zitat
ch warte und hoffe eigentlich immer noch darauf, dass Tante M. eine Wiederauflage der verbesserten Form im Hobby-Bereich bringt, denn der Sprung zum Preis des VT98 ist gewaltig!


Hallo klein.uhu,

glaubst du im Ernst, dass ein renovierter VT95 billiger angeboten werden würde?

Wolfgang




RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#4 von Millhoff ( gelöscht ) , 10.01.2007 09:44

Hallo!

Am meisten stören mich bei dem Modell die plumpen, übergroßen Spitzenlichter. Hat hierfür jemand eine Lösung?

MfG

Stefan



Millhoff

RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#5 von klein.uhu , 10.01.2007 09:46

Moin Wolfgang,

das Glauben überlasse ich dem Pfarrer , aber die Hoffnung soll man nie aufgeben .
Zugegeben, große Chancen räume ich meinem Wunsch nicht ein, aber warum sollte man es nicht mal aussprechen.

Wenn M zu dem Gehäuse neue Fenstereinsätze bauen würde, und ein wenig die Bedruckung erneuern ... warum soll der dann nicht für 60 - 90 € machbar sein wie V80 und andere Hobby-Modelle. Für Kinder wäre der ideal, der VT 98 aber viel zu teuer.

Aber: alles reines Wunschdenken Wie wäre es mit Piko ... :

Gruss
klein.uhu



klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.801
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#6 von Grisnigt , 10.01.2007 11:06

Werter klein.uhu,

Zitat von klein.uhu
Moin Wolfgang,

das Glauben überlasse ich dem Pfarrer , aber die Hoffnung soll man nie aufgeben .

Gruss
klein.uhu



Wir Pfarrer überlassen es aber auch der Gemeindemitglieder!
Im Ernst!

Denn unseres Leben ist wie eine Reise und es gibt ein Endbahnhof...

Ja, Pfarrer gibt es auch in einem Modellbahnforum...


Mit fr.Gr.
Reijer A. Grisnigt NL



 
Grisnigt
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 255
Registriert am: 28.04.2005
Ort: `s-Gravenpolder Niederlande
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#7 von Holger_D , 10.01.2007 19:29

Hallo, Sven,

ich bin hin und weg! Menschenskind, sieht der klasse aus!

Haste prima gemacht!!! Fünf Sterne von mir!

Begeisterte Grüße

Holger



Holger_D  
Holger_D
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.12.2005


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#8 von Volker_MZ , 10.01.2007 21:49

Ich habe lange überlegt, ob ich den Umbau kommentieren soll, denn eigentlich finde ich ja jede Eigeninitiative sehr lobenswert. Irgendwie hinterlässt der Umbau bei mir einen zwiespältigen Eindruck, denn handwerklich gefällt mir das Ergebnis durchaus. Nur leider kommt der Vorbildeindruck durch die silberglänzenden Fensterrahmen überhaupt nicht rüber, denn die Schienenbusse hatten beim Vorbild gummigefasste Fenster - die einzigen "silbernen" Bereiche waren die Rahmen der Lüftungsklappen oben in den Fenstern. Ansonsten sollten die Fenster mattschwarz eingefasst sein. Bitte fasse die Kritik nicht als Meckerei oder Geringschätzung Deiner Bastelei auf, sie zeigt zumindest, dass man mit etwas Geschick und Eigeninitiative auch aus solch alten Schätzchen noch Modelle basteln kann, die sich durchaus sehen lassen können, aber ich würde die Fensterrahmen noch einmal farblich überarbeiten.

Viele Grüße, Volker



 
Volker_MZ
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.307
Registriert am: 22.11.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#9 von acsenf ( gelöscht ) , 10.01.2007 22:53

Hallo!

Danke für die durchaus positiven Feedbacks .

Hallo Volker, du hast völlig recht mit den Fenstereinfassungen. Ich hatte mich da von einem Bild des Vorläufers dieses Schienenbusses verleiten lassen, bei diesem Vorbild waren alle Fenster mit Chromleisten eingefasst.
Beim VT 95 war das nicht so. Aber da das ja eh ein nicht ganz so maßstäbliches Modell ist habe ich den Fenstern doch Chromleisten verpasst . Gefiel mir irgendwie besser. Mir ging es hauptsächlich darum das das ganze Fahrzeug stimmiger wirkt.
Also an alle welche die Fenster korrekt ausführen möchten, nicht silber, sondern schwarz umranden.
Was bei meinem Schibu nun noch fehlt ist der Lichtwechsel und eine zeitgemäße Innenbeleuchtung. Habe das schon vorbereitet nur zum Einbau fehlte bisher noch die Zeit. Kamen irgendwie immer Umbauten wichtegerer Lokomotiven dazwischen

Gruß

Sven



acsenf

RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#10 von Michael.Frey , 10.01.2007 23:15

Hallo Sven,

toll gemacht.

Hast Du einfach die vorhandenen Scheiben lackiert ?
Werden die dann transparent ?

Grüße

Michael



 
Michael.Frey
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert am: 12.08.2005
Gleise M-Gleis / C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS II
Stromart Digital


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#11 von Sibi , 10.01.2007 23:21

Hallo Sven,

Dein Vt 795 sieht Klasse aus. Ich besitze auch noch dieses schöne alte Stück.
Überlege jetzt ob ich den auch aufmotzen soll. Sven, wie hast Du die Inneneinrichtung (Motor) denn verdeckt. Bei den jetzt klaren Scheiben sieht man den doch. Auf Deinen Bilder konnte ich das leider nicht erkennen.



Sibi  
Sibi
InterRegio (IR)
Beiträge: 224
Registriert am: 18.12.2006
Spurweite H0


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#12 von Volker_MZ , 10.01.2007 23:27

Kleiner Nachtrag, ich muss nun doch Abbitte leisten - es gab tatsächlich, zumindest kurzzeitig VT 95 mit Alufensterrahmen. Die Wagen wurden von der Fa. Lüttgens in Uerdingen-Linzenz (mit Berliet- statt Büssingmotoren) an die damals noch selbständigen Eisenbahnen des Saarlandes geliefert. Nach dem vollständigen Übergang des Saarlandes an die Bundesrepublik Deutschland wurden die Wagen von der dB übernommen, und später anlässlich von Hauptuntersuchungen der DB-Standardversion angeglichen. Also Asche auf mein Haupt, solche Schienenbusse hat es tatsächlich gegeben. Damit aber der Klugscheißer in mir ruhig schlafen kann, muss ich doch noch bemäkeln, dass der Betrieb eines einzelnen VT mit 2 VB nur bei Überführungsfahrten zulässig war, aber nicht im Fahrgastbetrieb

Gruß, Volker



 
Volker_MZ
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.307
Registriert am: 22.11.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#13 von acsenf ( gelöscht ) , 11.01.2007 00:51

Hallo Volker,

auch das ist mir bekannt. Deshalb ist inzwischen auch schon ein zweiter Motorwagen aufgemotzt worden. Dieser kommt an das andere Ende.
Somit ist die Garnitur dann sogar wendezugfähig und der Motorwagen muss im Endbahnhof nicht mehr umsetzen. Diese Doppelpacks soll es gegeben haben, leider fehlen mir noch Vorbild-Belegdotos dazu.

Gruß

Sven



acsenf

RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#14 von Kurt , 11.01.2007 00:56

Hallo,

Zitat
Kleiner Nachtrag, ich muss nun doch Abbitte leisten



Aber um Abbitte zu leisten einfach

Zitat
Damit aber der Klugscheißer in mir ruhig schlafen kann, muss ich doch noch bemäkeln, dass der Betrieb eines einzelnen VT mit 2 VB nur bei Überführungsfahrten zulässig war, aber nicht im Fahrgastbetrieb

weglassen. Sonst kommts nicht so gut rüber.

Gruss Kurt



Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#15 von Stellwerk , 11.01.2007 11:08

Auch ich finde es sehr gelungen, wie das Modell umgearbeitet wurde.

Da ich auch einen alten Schienenbus habe und diesen restaurieren will, würde mich ebenfalls interessieren, wie Du das mit den Scheiben gelöst hast.

Gruß
Thomas



 
Stellwerk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.058
Registriert am: 28.11.2006
Homepage: Link
Ort: Langenfeld
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#16 von Volker_MZ , 11.01.2007 22:35

Zitat von acsenf
Hallo Volker,

auch das ist mir bekannt. Deshalb ist inzwischen auch schon ein zweiter Motorwagen aufgemotzt worden. Dieser kommt an das andere Ende.
Somit ist die Garnitur dann sogar wendezugfähig und der Motorwagen muss im Endbahnhof nicht mehr umsetzen. Diese Doppelpacks soll es gegeben haben, leider fehlen mir noch Vorbild-Belegdotos dazu.

Gruß

Sven



Belegfotos finden sich reichlich in den diversen Schienenbus-Büchern und -Sonderheften, das ist also durchaus vorbildgerecht. Echte Wendezugsteuerung war allerdings bei den ex-Saarbahn-VT95 nicht möglich, da diese nicht mit der AEG-Kleinsteuerung ausgestattet waren. Trotzdem wurden auch mit nicht wendezugfähigen VT95 diese VT-VB-VB-VT-Pendelzüge gefahren, allerdings waren dann beide Triebwagen mit Triebwagenführern besetzt. Das war immer noch billiger als ein lokbespannter Zug, weil die Triebwagenführer keine "echten" Lokführer, also Beamte, sondern lediglich angelernte Arbeiter waren.

Gruß, Volker



 
Volker_MZ
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.307
Registriert am: 22.11.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#17 von Volker Stuckenholz ( gelöscht ) , 26.01.2007 21:44

Hallo Jungs,

in diesem Thread ist es zwar ruhig geworden, mir geht er aber trotzdem nicht aus dem Kopf.

Aus dem alten Schienenbus, der vielen Märklinisten der ersten Stunde ans Herz gewachsen ist, kann man nämlich wirklich noch mehr herausholen.

Wir haben ja hier in diesem Forum zahlreiche Stammtischler vertreten, die teilweise echt begnadete Könner auf ihrem jeweiligen Spezialgebiet sind. Gibt es hier eigentlich Niemanden, der in Kleinserie Fenstereinsätze für den alten Schienenbus 3016 samt Beiwagen fertigen kann? Ich würde sofort davon mehrere Sätze kaufen. Und ich bin überzeugt davon, dass sich davon mindestens eine 3-stellige Menge verkaufen liesse.

Ausgerüstet mit einem 5-Sterne-Antrieb und LED-Beleuchtung -für den/die Beiwagen eine Inneneinrichtung- würde der alte Schienebus auf manchen Anlagen noch eine gute Figur machen....

Pimp my Schienenbus!

meint

Volker



Volker Stuckenholz

RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#18 von Treibstange , 26.01.2007 22:00

Ich schließe mich an.

Ich habe seit Jahren 3 Gehäuse bereits neulackiert "rumliegen". Dach, Zierleiste und Stossfänger sind bereits augemotzt. Es scheiterte bis jetzt nur an der Verglasung.

Der Maßstab ist auch weitgehend ok.

Sofern das Fensterproblem gelöst werden kann, bekommen meine drei VT95 ( 795) je einen Fauli. Ein Grundrahmen ist schon umgerüstet und Fahrversuche verliefen extrem gut.



Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#19 von Gorgo ( gelöscht ) , 27.01.2007 10:20

Ich habe den alten Schienenbus vor etwa 20 Jahren schon einmal umgebaut. Das war einige Jahre bevor es von Märklin einen (nicht sonderlich gut gemachten) Indusi-Messwagen gab.

Auf dieser Website gibt es ein paar schöne Fotos von Vorbildern: http://bdf003.privat.t-online.de/724.htm
Mein Modell entspricht dem letzten der Bilder recht exakt .

Hier zwei Bilder von meinem Modell, dass der Epoche IV entspricht:





Den Beschriftungssatz gab es damals übrigens von Spieth.



Gorgo

RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#20 von Christian Schmidt , 22.02.2007 10:53

Hallo Sven,

Dein Umbau hat mich inspiriert. Ich habe mir gestern meinen VT 95 und Beiwagen (3016 und 401 vorgenommen. Die blinden Cellonfenster raus und als Schablone für Klarverglasung genommen. Die neuen Fenster anschließend eingepaßt und eingesetzt (hinterlegt wie die Cellonfenster). Das ging relativ schnell und (mit etwas Übung) einfach Der VT sieht jetzt richtig "wach" aus. Eine Inneneinrichtung für den Beiwagen will ich evtl. noch bauen. Das grelle Licht im Beiwagen stört allerdings noch ein wenig.

Gruß

Christian


Grüße

Christian


Christian Schmidt  
Christian Schmidt
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert am: 06.06.2005
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#21 von acsenf ( gelöscht ) , 22.02.2007 12:58

Hallo Christian!

Mach mal Bilder und stell sie hier ein. Für die Innenbeleuchtung habe ich schon Leiterplatten erstellt. Filmvorlagen kannst du bekommen, ätzen musst du aber schon selber. Damit ist das Problem der Beleuchtung dann auch gelöst. Sobald es mit dem Umbau weitergeht, gibts dazu noch mehr Bilder.

Gruß

Sven


acsenf

RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#22 von Volker_MZ , 22.02.2007 20:17

Zitat von Volker Stuckenholz
Hallo Jungs,

in diesem Thread ist es zwar ruhig geworden, mir geht er aber trotzdem nicht aus dem Kopf.

Aus dem alten Schienenbus, der vielen Märklinisten der ersten Stunde ans Herz gewachsen ist, kann man nämlich wirklich noch mehr herausholen.

Wir haben ja hier in diesem Forum zahlreiche Stammtischler vertreten, die teilweise echt begnadete Könner auf ihrem jeweiligen Spezialgebiet sind. Gibt es hier eigentlich Niemanden, der in Kleinserie Fenstereinsätze für den alten Schienenbus 3016 samt Beiwagen fertigen kann? Ich würde sofort davon mehrere Sätze kaufen. Und ich bin überzeugt davon, dass sich davon mindestens eine 3-stellige Menge verkaufen liesse.

Ausgerüstet mit einem 5-Sterne-Antrieb und LED-Beleuchtung -für den/die Beiwagen eine Inneneinrichtung- würde der alte Schienebus auf manchen Anlagen noch eine gute Figur machen....

Pimp my Schienenbus!

meint

Volker



Hallo Namensvetter,

LIMA hatte in den Achtzigern mal ein "Vorserienmodell" ihres VT 95 auf diversen Messen gezeigt, das aus einem Märklin-VT-Gehäuse mit Roco-Fenstern und -Fahrwerk entstanden war. Ich weiß nicht, ob Roco Fenstereinsätze einzeln liefert, von Fleischmann gibt es unter der Ersatzteinummer 14 4405 jedenfalls welche.

Viele Grüße, Volker


 
Volker_MZ
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.307
Registriert am: 22.11.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#23 von G.Nosse , 22.02.2007 21:08

Hallo Sven,

ein schöner Umbau, Kompliment! Ich habe mir deine Anlagenbilder angesehen, dabei gefällt mir der selbstgemalte Hintergrund sehr gut. Hast du das selbst gemacht?


Gruß Ralf


G.Nosse  
G.Nosse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert am: 15.01.2006
Spurweite H0


RE: Märklin Schienenbus aufmotzen, die alte Version (VT95)

#24 von pdx_steamer ( gelöscht ) , 05.05.2007 16:19

Hallo zusammen,

hatten die 3016'er eigentlich bis zum Schluss das alte Märklinlogo auf der Front oder wurde es irgendwann auch geändert?

Gruß Sebastian


pdx_steamer

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz