Willkommen 

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#1 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 12.05.2013 18:43

Hallo,

da mir beim Burgbau sehr viel Zeit zum nachdenken bleibt, fand ich auch nach langen hin und her einen Platz für eine kleine Regalbahn.
Auf der Fläche von 280 x 40 cm wird ein kleiner Lokalbahn Endbahnhof entstehen.
Irgendwo in Bayern, am Ortsrand von Niedergamsting gibts den Anschluß an die weite Welt.
Dargestellt wird die Epoche I, um 1910.
Der Gleisplan steht bereits fest.



Gebaut wird mit Roco-Line Gleise, der Lokschuppen ist ein Bausatz, das Empfangsgebäude entsteht im Eigenbau.
Als Vorbild dafür wird das EG in Wallenfels/Oberfranken dienen.
Die Weichen werden von Hand vom Anlagenrand aus gestellt.
Einen Versuchsaufbau hab ich bereits gemacht, mit ein paar kleinen Änderungen werde ich den Antrieb so übernehmen.





Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#2 von Christoph79 , 12.05.2013 19:16

Hallo!

Ein nahezu prototypischer Gleisplan für einen bayerischen Lokal-Endbahnhof. Dem weißen Grundriss für das EG entnehme ich, dass auch Du einen kleinen "Bayerischen Würfel" bauen willst. Ich bin sehr gespannt! Eine Einheits-Güterhalle sollte auch nicht fehlen! Wie "bayerisch" ist die Lokomotivremise eigentlich?
Deine Ortsbenennung ist wohl von den Ludwig Thoma-Verfilmungen der 1960er inspiriert? Die kenne ich noch aus Kindertagen. Für damalige Begriffe wurde ziemlich gut auf die Authentizität der Ausstattung und Kulissen geachtet. Nur die D VI (Berg) mit preußischen Dreiachsern auf einer Bayerischen Nebenbahn um das Jahr 1890... was stimmt bei diesem Bild nicht?

Gruß,
Christoph


Hier geht's nach Cornwall: "Rose-an-Grouse" - ein Betriebsdiorama in N nach englischem Vorbild


Christoph79  
Christoph79
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert am: 10.08.2012


RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#3 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 13.05.2013 10:29

Hallo Christoph,

das hast Du richtig erkannt, das Empfangsgebäude wird ein kleiner Bayrischer Würfel.
Beim Lokschuppen bin mir auch noch nicht so sicher ob der wirklich "Bayerntauglich" ist.



Was meinst Du dazu? Kann man den im Notfall noch durchgehn lassen?

Ja mei, als Ludwig Thoma Fan, was soll man da machen, da muß ein "Gamsting" her.
Und von Trix gibts wenigstens den passenden Zug mit Figuren dazu.

Bei der Verfilmung von Ludwig Thomas Lausbubenstreichen hätte man bestimmt auf noch verfügbare Lokalbahnwagen bayrischer Bauart greifen können, 1964 waren mit Sicherheit noch ein paar davon einsatzfähig. Und dann noch die DB Zugschlußleuchten auf der "Berg"

Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#4 von K.Wagner , 13.05.2013 12:31

Hi,

der Lokschuppen ist 1a bayrisch sorry fränkisch - er stand dereinst in Heimbuchental im Spessart!
Die Lokschuppen in (Bad) Königshofen oder Allersberg waren ähnlich, auch der von Hollfeld kommt diesem Kibri-Bausatz sehr nahe. Also - mit einem "Würfel" zusammen eine absolut stilechte Kombination!

Noch was zum Gleisplan:
Wenns irgend geht verlängere das Stumpfgleis und binde es wieder am Hauptgleis an. Ein Stutzen dann Richtung Güterschuppen und einer Richtung Bahnhofsausfahrt - und Du hast z.B. den Gleisplan von Heiligenstadt / Ofr. ziemlich genau getroffen (hatte aber nur einständigen Lokschuppen). Dabei kannst Du "fast" auf ein Gleis mit Nutzlänge verzichten - soweit mich meine Erinnerung nicht im Stich läßt, war zwischen den beiden Weichen lediglich Raum für einen 2-achsigen Gw - und dort befand sich auch das Lademaß.

Das EG kannst Du auch ganz Richtung linkem Plattenende verschieben und den Bahnsteig an diesem Stumpfgleis anlegen - auch über die Weiche hinaus geht das.
Beschrieben werden die Satationen oft ind er MIBA - im Netz bin ich auf die Schnelle auf keinen Link gestoßen und die Mittagspause ist gleich zu Ende....


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.522
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#5 von Krümelblock ( gelöscht ) , 13.05.2013 14:17

Tach Christian

Das ist eine schöne Schrankanlage. Mich würde mal der Schaltplan deines Weichenantriebsprototyp interessieren. Bis jetzt ist das Moriv schon sehr interessant. Kommt auf deine "Anlage" auch noch nen paar Berge?

MfG Benedikt


Krümelblock

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#6 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 13.05.2013 19:51

Hallo Klaus,

vielen Dank für die "Lokschuppen-Info".
Hollfeld, das ist ja schon fast gar meine alte Heimat. Bin grad am überlegen in welchen Buch ein Foto davon sein könnte?
Heut Abend mal in aller Ruhe stöbern.

Der Gleisplanvorschlag wäre, wenn mehr Platz vorhanden wäre, interessant. Aber da ich nur eine Tiefe von max. 40 cm zur Verfügung habe und nicht alles mit Gleisen zugepflastert sein soll, werde ich den Gleisplan so lassen. Es soll ja auch etwas Platz für das "drumherum" übrig bleiben.


Hallo Benedikt,

für Berge bleibt auf der kleinen Anlage nicht viel Platz, auf jeden Fall werde ich die Landschaft nicht "Brett-eben" lassen.
Der Weichenantrieb erschließt sich weitgehenst aus den Fotos. Durch umlegen des Stellhebels an der Anlagenfront wird über einen Federstahldraht die Bewegung auf das Schiebestück das unter der Weiche montiert ist übertragen. Die Verbindung zwischen Weiche und Schiebestück ist mit einem Stück Draht gemacht.

Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#7 von K.Wagner , 14.05.2013 09:07

Hallo Christian,

sehr gute Aufnahmen gibt es in den Bufe-Büchern Eisenbahn / Lokalbahn in Oberfranken / Mittel- und Unterfranken und "Lokalbahn Forchheim - Fränkische Schweiz". Ansonsten gab es vor Urzeiten in der MIBA die Serie "Planen und Fahren" (so um 1987 rum), bei der u.a. Ebermannstadt - Heiligenstadt Thema war (MIBA-DVD, falls Du die Hefte nicht hast).
Und wie gesagt - die Serie "Wenn es nicht mehr weiter geht" in der MIBA (inzwischen wohl schon bei Folge 3# angekommen, also auch schon lange Zeit im Programm).

Es gibt übrigens auch Gleispläne bayrischer Endstationen, die in etwa Deinem entsprechen - nach meiner Erinnerung bei oberbayrischen Bahnhöfen (Waging - etc.).


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.522
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#8 von Christoph79 , 14.05.2013 11:51

Zitat von K.Wagner
Es gibt übrigens auch Gleispläne bayrischer Endstationen, die in etwa Deinem entsprechen - nach meiner Erinnerung bei oberbayrischen Bahnhöfen (Waging - etc.).


Mit den schon angeregten Ergänzungen ergibt sich - kleinere ortsbedingte Variationen inklusive - eigentlich DER Gleisplan schlechthin, dem so ziemlich die meisten Lokalbahn-Endstationenen entsprechen. Ich spreche jetzt mal für den Mittelschwäbischen Raum. Thannhausen, Babenhausen, Legau, Kirchheim, sogar Hürben (heute Stadt Krumbach) bis zum Weiterbau der Strecke nach Mindelheim...

Ob für die Ludwig Thoma-Filme Mitte der 1960er noch so viele betriebsfähige Nebenbahnwagen greifbar gewesen wären? Die Dinger waren ja damals schon uralt. Belegen kann ich es nicht, denke aber, dass mit Aufkommen des VT95 ziemlich schnell Schluss gewesen sein dürfte. In meiner Ecke (Babenhausen/Schw.) entfielen die Lokalbahnwagen jedenfalls schon mit der Einführung des zweiklassigen Systems, das war 1956.

Gruß,
Christoph


Hier geht's nach Cornwall: "Rose-an-Grouse" - ein Betriebsdiorama in N nach englischem Vorbild


Christoph79  
Christoph79
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert am: 10.08.2012


RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#9 von K.Wagner , 14.05.2013 12:53

Hallo Christian,

hier noch ein paar Links...
http://www.lokalbahn-reminiszenzen.de/ge...esetgefrees.htm
http://www.lokalbahn-reminiszenzen.de/ba...fe_frameset.htm
http://www.lokalbahn-reminiszenzen.de/ba...fe_frameset.htm

Ansonsten - Hollfeld liegt in der Nähe auch meiner alten Heimat - allerdings konnte mein Schwiegervater viel vom Betrieb dort erzählen - er war als Bayreuther Zugführer oft in Hollfeld....


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.522
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#10 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 14.05.2013 22:07

Hallo Klaus,

die beiden Bufe Bücher fehlen mir leider noch in der Sammlung.

Von der Seite http://www.lokalbahn-reminiszenzen.de/ bin ich fleißiger Leser, ist sehr interessant, außerdem Pflichtlektüre für Lokalbahn-Fans.

Zitat: er war als Bayreuther Zugführer oft in Hollfeld
Ja da schau her, und ich hatte einen Onkel der in den 70er/80er Jahren in Bayreuth im Stellwerk war.
Anfang 80er Jahre durfte ich ihn im Stellwerk besuchen, hab damals einige Fotos von "oben" herunter geschossen.


Hallo Christoph,

die Lokalbahnwagen CL wurden damals auf II. Klasse umgezeichnet als BL und liefen noch recht lange.
Hab auf die Schnelle bloß ein Foto von 1960 gefunden von einem 4-Fenster BL. Ende 50er Jahre waren die Lokalbahnwagen noch auf vielen Strecken unterwegs. Wann die genau außer Dienst gestellt wurden weiß ich leider auch nicht.

Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#11 von Grisubilly , 12.06.2013 22:49

Hallo Christian!

Ganz nach meinem Geschmack! Kleiner Endbhf, Weichen vom Anlagenrand aus stellen - sehr schön. Deine Konstruktion zum Stellen der Weichen gefällt mir ausgesprochen gut!
Stünde ich noch am Anfang, würde ich wohl auch was in der Art nutzen...
Bei mir werden die Weichen zwar durch Conrad-Antriebe gestellt, aber meine rein mechanischen Entkuppler könnten Dich interessieren - falls Du Entkuppler einbauen möchtest...
viewtopic.php?f=15&t=69653

Bin sehr gespannt, wie es hier weitergeht!
Ach ja, wie geht es denn rechts weiter? Fiddleyard?

Viele Grüße Grisubilly


Paulhausen-Ost: Rangieranlage Inglenook Sidings +
Kein Platz, kein Geld, keine Zeit? Micro-Layout!


 
Grisubilly
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.010
Registriert am: 21.12.2010


RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#12 von acbahner2005 , 13.06.2013 10:07

Hallo Christian,

Deine Lösung für die handgestellten Weichen find ich klasse.
Gibt es dazu noch ein paar mehr Infos, um einen evtl. Nachbau zu erleichtern ?

Ansonsten bin ich gespannt was Du daraus zaubern wirst.

Gruß Manuel und


mit modellbahnerischen Grüßen

Manuel

Meine Anlage: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?...4&hilit=erlenau

Mein H0e Bahnhof: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?...lit=h0e+bahnhof


 
acbahner2005
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.015
Registriert am: 13.08.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0, H0e
Steuerung CS2/3, Can Digital, WDP
Stromart AC, Digital


RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#13 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 21.06.2013 21:09

Hallo Grisubilly,

freut mich wenns gefällt.
Dein mechanischer Kuppler ist auch eine richtig gute Idee, allerdings bin ich noch mit "Kupplungssalat" unterwegs.
Geplant ist eine vereinheitlichung der Kupplungen, Umbau auf "Schiffer-Magnetfeld-Kupplung". Das ist die Einzige die schön filigran ist und Puffer-an-Puffer fahren ermöglicht.
Auf der rechten Anlagenseite wird es erstmal nicht weiter gehn. Bin ja schon froh, daß ich diese kleine Regalbahn machen kann. Über eine weiterführende Strecke oder Fiddleyard mach ich mir erst dann Gedanken wenn der letzte Baum gepflanzt ist, vielleicht hab ich bis dahin etwas mehr Platz.

Hallo Manuel,

zu den handgestellten Weichen werde ich etwas ausführlicher berichten sobald die Gleise fertig verlegt sind.
Dann wird auch die endgültige Bauweise festgelegt sein.

Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#14 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 20.12.2015 17:10

Als Empfangsgebäude möchte einen kleinen bayrischen Würfel bauen.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einer Zeichnung oder einer bemassten Skizze.
Hat von euch jemand eine Idee wo ich da etwas finden kann?
Im Internet hab ich heute schon recht erfolglos gesucht.

Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#15 von Wolfgang44 , 29.12.2015 16:51

Hallo Christian,
ich habe ja selbst mit einem Nebenbahnendbahnhof in Epoche 1 begonnen und damals schon nach einem bayrischen Würfel gesucht. Damals habe ich irgendwo Maße gefunden und mir ein Pappmodell gebaut. Vor ein paar Jahren hat dann Noch den bayrischen Würfel als Lasercutteil gebracht und den habe ich nun in Lindenthal hingebaut. Leider hat er nicht die typischen Sandsteinmauern aber die Masse haben exakt mit meinem Pappmodell übereingestimmt. Ergo wäre der Noch Würfel schon mal ein Anfang. Sehr viele Bahnhofsbilder sind ja im EJ Bayern Report Teil 1 und 2 zu sehen und zum Teil auch als Bauzeichnung mit genauen Massangaben.


Grüße aus Nürnberg
Wolfgang
Wolfsberg-Niederndorf
meine weiteren/alten Projekte


 
Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.758
Registriert am: 12.03.2014
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#16 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 29.12.2015 18:49

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für den Tip mit dem Bayern Report.
Muß wohl doch noch im Dachboden die restlichen Bücherkisten danach durchsuchen.
Beim durchschauen vielerlei Literatur hab ich im Buch "Die Rodachtalbahn" (Lokalbahn von Kronach nach Nordhalben) immerhin eine kärglich bemasste Zeichnung von der Haltestelle "Wallenfels" entdeckt, leider stehen nur die Maße von Fenstern und Türen drin, dafür sind alle vier Seiten abgebildet.
Ist aber schon mal ein Anhaltspunkt, die restlichen Maße lassen sich ja dann ausrechnen.
Es ist der bisher kleinste Würfel den ich gefunden habe. Sieht schnuckelig aus, den bau ich mir erst mal.
Wenn er beim Probestellen zu klein wirkt mach ich halt die nächste Größe.
Von Noch das Modell "Tannau" ist für mein kleines Bahnhöfchen doch eine Nummer zu groß, außerdem macht selberbauen viel mehr Spaß.
Auf jeden Fall erst mal nach den Bayern Report suchen, das Bahnhofsgebäude hat ja noch etwas Zeit.

Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#17 von Wolfgang44 , 29.12.2015 19:09

Hallo Christian,
mit dem Selberbauen hast Du absolut recht. Ich überlege tatsächlich den Würfel eventuell doch selbst in Sandsteinoptik zu bauen, aber erst wenn der Rest fertig ist
Da es auch keinen bayrischen Güterschuppen gibt hab ich das mal probiert: Neubau des Lindenthaler Güterschuppens


Grüße aus Nürnberg
Wolfgang
Wolfsberg-Niederndorf
meine weiteren/alten Projekte


 
Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.758
Registriert am: 12.03.2014
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#18 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 29.12.2015 20:02

Hallo Wolfgang,

der Cadolzburger Güterschuppen sieht toll aus, das Original werd ich mir anschauen wenn ich das nächste mal da oben bin.
Und Deine Umsetzung ins Modell ist absolut gelungen.
Jetzt hast mich ins Grübeln gebracht, ob ich auch einen in Niedergamsting ...

Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#19 von K.Wagner , 01.01.2016 17:58

Hallo Christian,

kleine bayr. Würfel gibt es als recht gute Maßzeichnung in BUFE "Lokalbahn Forchheim - Fränkische Schweiz"
- Streitberg
- Muggendorf
und als weitere Pläne (keine Würfel mehr)
- Gößweinstein
- Behringersmühle
Maßstab 1:200, alle 4 Ansichten. Ich vermute, die Quelle ist das Archiv des Verkehrsmuseums Nürnberg.


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.522
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#20 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 02.01.2016 11:20

Hallo Klaus,

vielen Dank für den Tip.
Leider fehlt mir das Buch noch in meiner Sammlung.
Werd mich gleich auf die Jagd danach machen.

Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#21 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 11.01.2016 17:09

Bei der Suche nach Zeichnungen für den bayrischen Würfel bin ich auf ein sehr interessantes Buch gestoßen.
Es enthält viele Infos zu Bahnhöfen sowie viele Pläne und Beschreibungen von Bahnhöfen.
Das Buch ist von Beatrice Sendner-Rieger
Titel: Die Bahnhöfe der Ludwig-Süd-Nord-Bahn 1841 - 1853



Inzwischen hat sich mal wieder etwas getan.
Der Unterbau ist fertig, Der Rahmen ist aus 12 mm Sperrholz, die Platte aus 6 mm Sperrholz.
Korkbettung ist auch zum Teil schon verklebt, die Gleise liegen nur lose da.
Die Böcke stehen nur behelfsmäßig drunter, nach Fertigstellung wird die kleine Anlage direkt an der Wand befestigt.



Im rechten Drittel ist ein Ausschnitt im Rahmen zu sehen, dort wird eine Steinbogenbrücke über einen Bach führen.
Der Brückenrohling ist bereits aus Modellgips gegossen und wird in den nächsten Tagen graviert. Fotos folgen nach Fertigstellung.



Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#22 von K.Wagner , 13.01.2016 18:03

Hallo Christian,

Glückwunsch für den Erwerb des Buches - soweit ich weiß ist es die Doktorarbeit von Frau Sendner-Rieger. Es wurde mal in den Erlanger Nachrichten besprochen - in Bezug auf den Bahnhof in Eltersdorf, dessen Substanz wohl noch aus der Zeit der Ludwig-Süd-Nord-Bahn stammt.
Bruck war dann schon wieder die Adaption des "Würfels".


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.522
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#23 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 17.01.2016 15:21

Hallo Klaus,

solche Doktorarbeiten lob ich mir.
Wäre schön wenn noch weitere dem Beispiel folgen.

Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#24 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 07.02.2016 14:12

Langsam aber sicher gehts voran.
Die Brücke ist gebaut und die ersten Teile für die Burgruine gemacht.
Mit der Farbgebung der Brücke bin ich noch nicht so zufrieden, da muß ich nochmal mit dem Pinsel ran.



Auf das Torhaus kommt noch eine obere Etage in Fachwerkbauweise.
Einige Mauerreste werden auch noch hinzukommen.



Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

RE: Lokalbahn Endbahnhof Niedergamsting, um 1910

#25 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 11.02.2016 15:19

Das Bauernhaus hat auch noch einen Platz in Niedergamsting gefunden, es kommt nicht weit vom Bahnhofsgebäude entfernt in die linke Ecke der Anlage.
Die Weintrauben sind auch schon fast reif.





Weintrauben basteln ist einfacher als Weintrauben zu fotographiern.

Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 203
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz