RE: Reloaded: Planung zu einer neuen H0-Anlage

#176 von Alex Modellbahn , 05.08.2013 14:31

Hallo Peter,

den Anschlusszipfel sehe ich für Wechselmagazine vor. Ich weis zwar noch nicht ob ich welche benötige, aber so ein Anschluss kann nicht schaden.
Im Laufe der Zeit wächst ja das rollende Material und ich finde solche Aufbewahrungsmöglichkeiten gut. Mal sehen was die Jahre bringen.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.712
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Reloaded: Planung zu einer neuen H0-Anlage

#177 von tennisidefix , 06.08.2013 08:36

Hallo Alex,
die Version 2 ist ein sehr guter Entwurf. Er ist nicht überladen und wirkt auch sehr ausgewogen. Das wird eine schöne Großanlage. bin gespannt wie es weitergeht.

Grüße
Wolfgang


Eingleisige C Gleis Anlage
viewtopic.php?p=749901#p749901
N-Plan
https://www.stummiforum.de/
Wolfsweiler N
Wolfsweiler N


 
tennisidefix
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.045
Registriert am: 29.12.2009
Ort: München
Spurweite H0, N
Steuerung ECOS 50100
Stromart DC, Digital


RE: Reloaded: Planung zu einer neuen H0-Anlage

#178 von -me- , 06.08.2013 16:43

Hallo Alex,
ich finde es gut, für welche Variante du dich entschieden hast. Reduse to the Max heißt manchmal das Zauberwort!
Auch wenn ich mich mit dieser Brücke nicht wirklich anffreunden kann, finde ich die Planung durchaus gelungen und freue mich auf die Umsetzung!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.163
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Reloaded: Planung zu einer neuen H0-Anlage

#179 von N Bahnwurfn , 07.08.2013 11:27

Hallo Alex,

ich gehe zwar davon aus das du deine Planung weitestgehend abgeschlossen hast, möchte aber meinen schon einmal gemachten Vorschlag noch einmal aufgreifen.
Zum besseren Verständnis habe ich das mal auf deinem Plan eingezeichnet.



Da die untere Hauptstrecke auf der Anlageninsel durch den höher gelegenen Nebenbahnbahnhof von der Rückseite optisch getrennt ist bietet es sich also an den rückwärtigen Streckenbereich ebenfalls sichtbar zu machen. Für die Ausgestaltung rund um den Bahnhof währe dann immer noch genügend Platz und du bekommst auch auf der Segmentrückseite noch eine schöne Strecke mit Böschung dazu.
Die Tunnelausfahrt habe ich zwar auf den geraden Streckenteil eingezeichnet weil auf deinem Plan die Gleise in der Kurve enger zusammen laufen, sicher bekommt man aber auch hier einen Parallelabstand der Gleise hin und kann den Tunnel dann, optisch gefälliger weiter in die Kurve legen. Mehr Strecke gibt das dann auch. Es reicht zur optischen Trennung völlig aus wenn die Streckenkurve dort nur am Segmentende verdeckt bleibt.

Denk mal drüber nach.

MfG Peter


Hier gehts` nach "Ostende"
viewtopic.php?f=64&t=77832


 
N Bahnwurfn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.819
Registriert am: 28.05.2012
Ort: Berlin
Spurweite N
Stromart DC, Analog


RE: Reloaded: Planung zu einer neuen H0-Anlage

#180 von Alex Modellbahn , 07.08.2013 12:02

Hallo Peter,

Danke für Deinen Vorschlag mit der anschaulichen Skizze. Ich tue mich dann immer etwas einfacher.

Ich hatte schon über Deinen Vorschlag nachgedacht, aber bin noch unschlüssig. Aktuell hat sich jetzt ergeben, das ich die Gleiswendel zum Schattenbahnhof verlegen werden, damit ändern sich natürlich auch die Anschlüsse. Daraus resultierend könnte man den von Dir vorgeschlagenen sichtbaren Streckenverlauf noch etwas erweitern. Das ist aber alles noch nicht in die Planung eingearbeitet, mal schauen ob ich in den nächsten Tagen dazu komme.
Landschaftlich könnte das echt gutaussehen, ich würde dann in ein Tal hineinschauen welches in der Spitze in eine Schlucht läuft.

Ich denke ich werde die Planung dann nicht mehr hier vorstellen sondern dann im neuen Anlagenbauthread. Mal sehen wie schnell ich damit voran komme.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.712
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Reloaded: Planung zu einer neuen H0-Anlage

#181 von Harzroller ( gelöscht ) , 07.08.2013 20:24

Zitat von N Bahnwurfn
Hallo Alex,

ich gehe zwar davon aus das du deine Planung weitestgehend abgeschlossen hast, möchte aber meinen schon einmal gemachten Vorschlag noch einmal aufgreifen.
Zum besseren Verständnis habe ich das mal auf deinem Plan eingezeichnet.



Da die untere Hauptstrecke auf der Anlageninsel durch den höher gelegenen Nebenbahnbahnhof von der Rückseite optisch getrennt ist bietet es sich also an den rückwärtigen Streckenbereich ebenfalls sichtbar zu machen. Für die Ausgestaltung rund um den Bahnhof währe dann immer noch genügend Platz und du bekommst auch auf der Segmentrückseite noch eine schöne Strecke mit Böschung dazu.
Die Tunnelausfahrt habe ich zwar auf den geraden Streckenteil eingezeichnet weil auf deinem Plan die Gleise in der Kurve enger zusammen laufen, sicher bekommt man aber auch hier einen Parallelabstand der Gleise hin und kann den Tunnel dann, optisch gefälliger weiter in die Kurve legen. Mehr Strecke gibt das dann auch. Es reicht zur optischen Trennung völlig aus wenn die Streckenkurve dort nur am Segmentende verdeckt bleibt.

Denk mal drüber nach.

MfG Peter



Hallo Peter,

so ganz neu ist dein Vorschlag nicht.
Ich hatte bereits ganz am Anfang der Planung einen ähnlichen Vorschlag unterbreitet.
Allerdings war die Streckführung hier noch etwas anders.

Zitat von Harzroller


Hier mal was zur Inspiration.



Harzroller

RE: Reloaded: Planung zu einer neuen H0-Anlage

#182 von DB-IV-Proto87 ( gelöscht ) , 07.08.2013 21:16

Hallo zusammen,

im Wortsinne jede Seite für sich betrachtet mag der Ansatz mit der zusätzlichen Strecke ja aufgehen - gesamthaft aber nicht! Wo soll die linke Strecke denn bitte "nach unten" in dem Tunnel hin verschwinden, wenn doch gleich ein Tal folgt, das die Nebenlinie auf der Brücke überquert und der rechte Hauptbahnzweig auch noch durchschneidet bzw. ihm teilweise folgt? Topografisch logisch wäre am Standort des Betrachters im linken Gang also ein Hügel bzw. eine Hochfläche...

Alles klar? Grüße,

Alexander


DB-IV-Proto87

RE: Reloaded: Planung zu einer neuen H0-Anlage

#183 von Stefan7 , 07.08.2013 23:12

@ Wolfgang Harzroller,
genau so wie du deinen Beitrag gemacht hast, wollte ich es heute Mittag auch machen.
War leider etwas zu faul, sonst hätte ich selbiges auch bemerkt.
Denn ich habe von Anfang an deine Inspiration für hervorragend gehalten

Lediglich die DKW in der oberen Bahnhofseinfahrt würde ich gegen eine einfache Gleisverbindung tauschen.
aber auch das hatte ich schon angemerkt.
Ansonsten halte ich ich gerne aus planungen raus.

Aber Grüße lasse ich gerne da

Stefan7


Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-4588506.../?ref=bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"


 
Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.124
Registriert am: 01.02.2012


RE: Reloaded: Planung zu einer neuen H0-Anlage

#184 von Harzroller ( gelöscht ) , 08.08.2013 20:01

Zitat von E 03
Trotzdem würde ich Dir bei solch einer großen Anlage, wie Du sie hier planst,raten, ein Minimodell im Maßstab 1:5 oder 1:10 anzufertigen.



Hallo Friedl,

sicherlich keine schlechte Idee.
Ich selber verfolge eine andere Strategie.
Bereiche, welche mir kritisch erscheinen stelle ich maßstäblich, in meinem Fall 1:87, nach.
Dazu nutze ich unterschiedlich starke Styroporplatten, welche ich ferassenförmig anordne um das Geländeprofil darzustellen.
Mit dieser Methode bin ich immer gut gefahren.


Harzroller

RE: Reloaded: Planung zu einer neuen H0-Anlage

#185 von Nikonist ( gelöscht ) , 11.08.2013 17:29

Moin Alex!

Ich bin schon begeistert, muss ich sagen. Sehr schöne Anlage, die bis jetzt zu Stande gekommen ist. Freue mich auf die erstem Baubilder!!!


LG Flo


Nikonist

RE: Reloaded: Planung zu einer neuen H0-Anlage

#186 von MicroBahner , 11.08.2013 20:10

Hallo,
zur sichtbaren Strecke links vom Endbahnhof: Ich bin der gleichen Meinung wie Alexander. Die Strecke liegt dort bereits viel zu tief. Das lässt sich topologisch nicht glaubwürdig realisieren. Der Bereich sollte etwa auf Bahnhofshöhe bleiben.
Irgendwo muss ja auch das Bahnhofsumfeld ( EG, Vorplatz, Schrottplatz .... ) gestaltet werden.


viele Grüße
Franz-Peter
Ein 'elektromechanisches' Stellwerk
Der 'Eisberg'


 
MicroBahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.734
Registriert am: 28.11.2012
Ort: Mittelfranken
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Eigenbau
Stromart Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 207
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz