RE: Autozug nach Sylt 1968-1980

#1 von 103 113-7 , 12.06.2013 07:21

Guten Morgen,
zur Zeit bin ich dabei, mir einen Autozug zusammenzustellen, wie er in den Jahren zwischen 1968 bis ca. 1980 nach Sylt verkehrte. Anhand von Recherchen habe ich mir Folgendes überlegt:
Zugloks:
050 (Märklin 3084)
216 in altrot und ozeanblau/beige (Märklin 3074 oder 3075)
216 Vorserie (Lollo)
Unsicher bin ich, ob auch V200.0 und V200.1 diese Züge bespannten oder nur die D-Züge von Altona?
Ebenso die Frage, ob 215'er auch im Einsatz waren?
Ab wann kamen die 218'er?
Heute gibt es ja nur noch Doppeltraktion. Gab es die von Anfang an?

Wagen:
Für PKWs habe ich an den Doppelstock-Autotransporter 4712 gedacht.
Würde der Rungenwagen wie z.B. aus der Packung 29240 mit dem Lanz Bulldog passen für LKW's?
Als Personenwagen hatte ich die vierachsigen Umbauwagen 4131 u. a. vorgesehen. Wieviele waren davon im Zug? Sind auch Silberlinge und Vorkriegs-Eilzugwagen eingesetzt worden?

Ich würde mich sehr über ein wenig Hilfestellung freuen, da ich leider diese Zeit nicht miterlebt habe.
Schon einmal ein Danke an alle Helfenden im Voraus!


Viele Grüße

Michael


 
103 113-7
InterCity (IC)
Beiträge: 756
Registriert am: 01.09.2012
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital


RE: Autozug nach Sylt 1968-1980

#2 von Dirk Ackermann , 12.06.2013 12:20

Hallo Michael,

Das BW Flensburg war seiner Zeit für die Bespannung der Züge zur Insel Sylt zuständig.
In Flensburg wurden damals auch recht früh die 218er beheimatet so daß der Regel- und der Auto-Reisezugverkehr ab 1971 mit dieser Baureihe bespannt war.
Die V200.0 und V200.1 waren in Altona und später in Lübeck stationiert und bespannten hauptsächlich die hochwertigen Leistungen nach Kiel und via Lübeck nach Puttgarden.
Ob und wie die V200 nach 1971 auf der Marschbahn eingesetzt waren kann ich nicht sagen.
Belege habe ich nur bis 1971 für einige D-Züge die Bespannung mit 01.10 von Altona.

Bis etwa 1986/87 waren die ozeanblau/beigen 218er eine Rarität auf der Marschbahn. Die meisten Flensburger Maschinen sind von Purpurrot direkt auf das Orientrote Farbschema umlackiert worden.
Das BW Lübeck hatte zu der Zeit die meisten Maschinen in ozeanblau/beige.

Also eine "altrote" Doppeltraktion mit BR 218 (216) ist für die Zeit von 1971 bis 1980 immer korrekt.


Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahn Freunden Vaale


 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.819
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung ECoS2, DCC, DCC Railcom+M4
Stromart DC, Digital


RE: Autozug nach Sylt 1968-1980

#3 von Bluesman , 12.06.2013 13:06

Zitat von 103 113-7

Wagen:
Für PKWs habe ich an den Doppelstock-Autotransporter 4712 gedacht.
Würde der Rungenwagen wie z.B. aus der Packung 29240 mit dem Lanz Bulldog passen für LKW's?



Moin Michael, diese Wagen passen besser:


Laekks von Roco 46632

Rmso von Fleischmann


MangeHIlsener fra

Kløbensiel

Aktuelle Baustelle:

Alex


 
Bluesman
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.492
Registriert am: 28.04.2005
Gleise Pickel
Spurweite H0e
Steuerung 6021/MS2
Stromart DC


RE: Autozug nach Sylt 1968-1980

#4 von Iceman , 14.06.2013 09:54

Hallo Michael,

für den Autotransport dürften in diesem Zeitraum bereits die sogenannten "Westerland-Einheiten" benutzt worden sein. Siehe bei Modellbahnfrokler ganz unten.


Grüße

Matthias

Doktrin- und Ideologiefrei
Demnächst: Roco (ex-Klein Modellbahn) Vlmms63 überarbeitet


 
Iceman
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.169
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Rhein-Main
Gleise geoLINE (Testgleise)
Spurweite H0
Steuerung Roco multiMAUS
Stromart Digital


RE: Autozug nach Sylt 1968-1980

#5 von Baureihe 103 , 14.06.2013 13:28

Hallo,

auf der Strecke fuhren auch V200.1, Hier ein Bild, die zweiteiligen Autotransportwagen fuhren bis 1964, dann wurde umgestellt auf 9-teilige Autotransport-Gliederzüge, die Züge hatten damals noch einen Rampenwagen für das Oberdeck mit dabei. Bis mitte der 60er fuhren auch noch Dampfloks der BR 50 mit Kabinentender.
Personenwagen waren in der Regel nicht im Zug da die Leute wie heute in ihren Autos blieben, die heutigen ex-Halbgepäckwagen sind für Motorräder und deren Fahrer, früher wurden dafür geschlossene Güterwagen verwendet, für den Personenverkehr fuhren getrennte Züge.

Zu damaligen Zeiten waren Doppeltraktionen noch eher selten, eher Sandwich-Bespannung.


Gruss Matthias


 
Baureihe 103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.359
Registriert am: 18.12.2010
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart DC, Digital


RE: Autozug nach Sylt 1968-1980

#6 von Bluesman , 14.06.2013 13:36

Moin,

das Problem an der Sache ist, daß sich bisher noch kein Modellbahnhersteller an die Westerland-Einheiten herangetraut hat.


MangeHIlsener fra

Kløbensiel

Aktuelle Baustelle:

Alex


 
Bluesman
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.492
Registriert am: 28.04.2005
Gleise Pickel
Spurweite H0e
Steuerung 6021/MS2
Stromart DC


RE: Autozug nach Sylt 1968-1980

#7 von Baureihe 103 , 14.06.2013 14:00

...ja, das sind eben viele komplizierte Spezialwagen und da müsste ein Herstellergleich einen kompletten Zug rausbringen da mann nur mit einzelnen Teilen nichts zusammenstellen kann, für einen Zug der Aktuellen Generation wäre das
- zwei verkehrsrote BR 218 mit verschiedenen Betriebsnummern mit dem "SyltShuttle"-Logo
- ein ex-Halbgepäckwagen, umgebaut als Motorradwagen
- Doppelstock-Autotransport-Gliederzug + Ergänzungsset
- ex-6-achs-Containerwagen mit Jakobs-Drehgestell, umgebaut mit Plattform, Geländer und Überfahrrampen
- Rampenwagen für Oberdeck
Das ist sehr Kostspielig für jeden Hersteller, ist nur für eine Ausführung verwendbar und der Käuferkreis ist Warscheinlich auch begrenzt.

Die BR 218 wurde übrigens seit ihrer Auslieferung an das BW Hamburg 1972 auf der Syltstrecke eingesetzt.


Gruss Matthias


 
Baureihe 103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.359
Registriert am: 18.12.2010
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz