Willkommen 

RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#1 von Pendragon , 16.07.2013 21:17

Hallo liebe MoBa-Freunde,

dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und ich nutze die Gelegenheit gleich, um mich kurz vorzustellen:

Ich bin 34 Jahre, lebe und wohne in Haag/Niederösterreich und war bisher "nur" ein Sammler. Nun aber, nach Rücksprache mit der "Chefin", verwirkliche ich mir eine allererste Anlage in Spur N.

Den Rahmen habe ich schon gebaut und nun sind die Beine dran.

Dazu erlaube ich mir gleich eine Frage zu stellen bzw. hoffe ich auf konstruktives Feedback (also auch Kritik):

Zunächst ein paar Eckdaten des Rahmens:

3-Schicht-Leimholz
180x80 cm
12 cm Rahmenhöhe

8 mm Pappelsperrholzplatten bilden dann den Oberbau des Unterbaus.

Ein Schattenbahnhof ist keiner geplant, wohl aber Tunnel sowie Auf- und Abfahrten.

Gefahren wird auf bereits vorhandene Kato Unitrack-Gleise.

Meine Frage nun:

Ich möchte den Rahmen auf lediglich nur vier Beine stellen und zwar in jeder Ecke und diese auch mit Rollen versehen. Dazu habe ich mir Vierkanthölzer überlegt, bin jedoch noch zu keinem Ergebnis betreffs der Dicke der Beine gekommen.

Was haltet ihr davon? Ich habe zwar im Forum viel gelesen, aber eine mehr oder weniger baugleiche Anlage wie die meinige konnte ich nicht finden - falls es so einen Thread geben sollte, bitte ich auch dazu um Feedback.

Liebe Grüße aus dem abendlichen Haag,

Reinhard

PS: Ein Bild vom Rahmen wollte ich hochladen, ging aber nicht (es sind keine Dateien mit Endung JPG erlaubt, haha).


Pendragon  
Pendragon
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 16.07.2013
Spurweite H0, N


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#2 von Pukodriver ( gelöscht ) , 17.07.2013 00:40

Heiho

WILKOMMEN hier im Forum !

So viel zu den Formalitäten

bei der frage kann ich dir allerdings nicht weiterhelfen :L

Gruß
Kai
(Pukodriver)

P.S. Bilder kannst du über die Seite Abload.de hochladen ... schau dafür in den FAQs nach oder schreib mir pn dann kann ich es dir auch erklären

ich schließe mich überigens em unterem Kommentar an ...


Pukodriver

RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#3 von histor , 17.07.2013 00:54

Moin Reinhard,
180 * 80 - und dann nur 4 Beine auf Rollen? Scheint mir ein paar zu wenig zu sein. Denka an die Kräfte, die während des Verschiebens auf deine Anlage wirken und ihr Gewicht.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.640
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#4 von diaramus , 17.07.2013 08:20

Hallo, Reinhard...

Da muss ich Horst recht geben, wobei das konstruktiv machbar ist.
Anhand der von dir beschriebenen Materialien und Maße habe ich mal eine Möglichkeit veranschaulicht (saß eh gerade planungstechnisch am PC)



Bei den Kanthölzern habe ich 60/60 mm Querschnitt gerechnet, dafür gibt es passende stabile Bockrollen, die man anschrauben kann

rollende Grüße, Heiko aus DO


Forumsprojekte:
Stadtdiorama / S-Bahn Station
FALLER-Klassiker "Villa im Tessin": …Ein letzter Sommertag am See…
Klotzbergbad
London calling
Landstraße in den 30ern
Unfallverhütungssplakate der 50er u. 60er


 
diaramus
InterCity (IC)
Beiträge: 991
Registriert am: 10.07.2011


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#5 von Pendragon , 17.07.2013 08:46

Hallo und guten Morgen,

vielen Dank erstmals für eure Antworten. Da waren schon ein paar Ideen für mich dabei.

Nachfolgend nun hoffentlich das Bild vom Rahmen:



Die Idee mit der Umrandung unten finde ich sehr gut.

LG Reinhard


Pendragon  
Pendragon
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 16.07.2013
Spurweite H0, N


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#6 von diaramus , 17.07.2013 10:47

Hallo, Reinhard....

Ich nochmal...

Da sieht sehr solide aus und sollte eigentlich stabil genug sein!
Habe da noch eine Variante, die auch noch zusätzlich als Regalfläche (oder Sitzfläche?) nutzbar wäre (würde ich eher favorisieren)...



Gruß, Heiko aus DO


Forumsprojekte:
Stadtdiorama / S-Bahn Station
FALLER-Klassiker "Villa im Tessin": …Ein letzter Sommertag am See…
Klotzbergbad
London calling
Landstraße in den 30ern
Unfallverhütungssplakate der 50er u. 60er


 
diaramus
InterCity (IC)
Beiträge: 991
Registriert am: 10.07.2011


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#7 von Pendragon , 17.07.2013 11:00

Hallo Heiko,

der neue Entwurf sieht gut aus.

Jetzt aber eine Frage, glaubst nicht, dass der Rahmen auch nur mit vier Beinen an den äußeren Enden halten müsste? Nur eine Frage.

Danke.

LG Reinhard


Pendragon  
Pendragon
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 16.07.2013
Spurweite H0, N


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#8 von diaramus , 17.07.2013 11:36

Hallo, Reinhard...

Gegenfragen:
Wie hoch soll Anlagentisch werden?
Je höher der wird, um so größer die "Scherkräfte"...

Wie soll der Bereich unter der Anlage genutzt werden?
Bin immer froh, wenn ich für meinen Kram keinen Platz verschenke (es sammelt sich ja doch einiges an); daher die Regalvariante...

Wie häufig muss die Anlage bewegt werden?
Falls das weniger oft sein soll, nichtsdestotrotz zumindest die Aussteifung an der kurzen Seite (in Hauptbewegungsrichtung?)...
Falls öfter, siehe Zeichnung...

Ohne die "Zwischenträger" wäre mir persönlich die Gefahr zu groß, dass das einknickt oder dass das doch wackelt.

Gruß, Heiko aus DO


Forumsprojekte:
Stadtdiorama / S-Bahn Station
FALLER-Klassiker "Villa im Tessin": …Ein letzter Sommertag am See…
Klotzbergbad
London calling
Landstraße in den 30ern
Unfallverhütungssplakate der 50er u. 60er


 
diaramus
InterCity (IC)
Beiträge: 991
Registriert am: 10.07.2011


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#9 von Pendragon , 17.07.2013 11:51

Mahlzeit Heiko,

der Tisch ist mit einer Höhe von 110cm geplant.

Der Bereich unter der Lage soll derzeit nicht genutzt werden. Ich habe mir schon überlegt, anstatt der Beine Expedit-Regale vom Ikea zu nehmen und diese entsprechend zu adaptieren - dann hätte ich rollbare "Füße" und Platz.

Nun, in der Bauphase wird sie öfters bewegt werden, damit ich alle Seiten gut erreichen kann. Generell soll die Anlage auch von allen Seiten "betrachtbar" sein.

Was verstehst du unter der Aussteifung an der kurzen Seite? Danke.

LG Reinhard


Pendragon  
Pendragon
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 16.07.2013
Spurweite H0, N


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#10 von diaramus , 17.07.2013 13:13

Hi,Reinhard...

Da isser wieder!

Habe die Maße angeglichen und du wärest meiner Meinung nach schlecht beraten, die Streben wegzulassen! Das wird zu instabil!!
Gerade im Hinblick auf die Beweglichkeit des Ganzen.

Die EXPEDIT-Regale sind keine schlechte Idee... aber, wie willst du gegebenfalls an die Unterseite kommen (Verkabelung, etc.)?...
Auch diese müssen irgendwie an deiner Konstruktion befestigt werden.

Zur Veranschauung noch ein Bild (mit Sicht der Unterseite und "1,8m-großem-Männchen") :



Gruß, Heiko aus DO


Forumsprojekte:
Stadtdiorama / S-Bahn Station
FALLER-Klassiker "Villa im Tessin": …Ein letzter Sommertag am See…
Klotzbergbad
London calling
Landstraße in den 30ern
Unfallverhütungssplakate der 50er u. 60er


 
diaramus
InterCity (IC)
Beiträge: 991
Registriert am: 10.07.2011


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#11 von Alex Modellbahn , 18.07.2013 07:44

Moin Reinhrad,

erst mal hier bei uns.

Heiko hat schon vieles aufgezeigt, wie man so einen Tisch aufbauen sollte. Was Du noch machen könntest ist, die Beine von der Längsseite her ein Spannten nach innen zu setzen. Damit hast Du zwar rechts und links einen kleinen Überhang, aber das macht nichts. Dafür ist eine mögliche Durchbiegung, ich glaube zwar das ist bei deiner Unterbauausführung so gut wie 0mm, minimiert.
Die aufgezeigte Holzplatte würde ich gleich mit vorsehen. Ablagefläche benötigt man immer und wenn man die Platte nur einlegt, dann kann man diese auch bei Bedarf immer wieder einfach entfernen.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.702
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#12 von histor , 18.07.2013 10:00

Moin Reinhard,
bei den von Heiko vorgeschlagenen "roten" Streben würde ich noch zusätzliche Schräge zus Stabilisierung einsetzen, unten vorn beginnend und oben hinten endend. Nach wie vor bin ich der Meinng, dass du auch in der Mitte noch 2 Beine setzen solltest, also insgesamt 6.


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.640
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#13 von Pendragon , 18.07.2013 10:04

Hallo und guten Morgen,

gestern habe ich mich nun ans Werk gemacht und mal die Beine montiert - die Verstrebungen folgen noch:

Hier ein paar Fotos (die Pappelsperrholzplatten sind nur mal probehalber aufgelegt):





Heute muss ich mal einen Ruhetag einlegen.

Aber es gibt noch viel zu tun...

LG Reinhard


Pendragon  
Pendragon
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 16.07.2013
Spurweite H0, N


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#14 von Der Localbahner ( gelöscht ) , 18.07.2013 10:46

Zitat von histor
Moin Reinhard,
bei den von Heiko vorgeschlagenen "roten" Streben würde ich noch zusätzliche Schräge zus Stabilisierung einsetzen, unten vorn beginnend und oben hinten endend. Nach wie vor bin ich der Meinng, dass du auch in der Mitte noch 2 Beine setzen solltest, also insgesamt 6.



Hallo Horst,

warum noch mehr Füße drunter setzen, die gehen doch bloß im Weg um?
Ich hab hier Werkbänke in ähnlicher Größe, auch mit vier Füßen 6 x 6 cm, und die werden häufig mit ca. 500 Kg belastet.
Also reichen die vier Füße allemal für die Modellbahn aus.

Hallo Reinhard,

kleiner Tip vom Schreiner, wenn Du die Füße noch verleimst wird das Ganze bombenfest, und vergiß die Streben unten nicht.
Die sind wichtig bei der Länge der Anlagenbeine und stabilisieren das Gestell.

Viele Grüße,
Christian


Der Localbahner

RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#15 von Pendragon , 18.07.2013 12:39

Hallo Christian,

vielen Dank für deine Antwort.

Verleimen werde ich die Beine nicht, sie sollen ja abnehmbar bleiben.

Zusätzliche Verstrebungen werde ich noch machen, wobei ich schon sagen muss, dass das ganze Gestell (erinnert langsam an ein Hochbett) sehr stark und stabil wirkt. Das freut mich jetzt schon, denn jetzt werden die Arbeiten "kleiner".

Ich freue mich schon auf die nächsten Schritte...

LG Reinhard


Pendragon  
Pendragon
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 16.07.2013
Spurweite H0, N


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#16 von Der Raffinerist , 18.07.2013 23:12

Ich habe bei meiner Anlage Tischbeine vom IKEA für 2,50 Euro verwendet und die kann man sowohl abschrauben und auch verstellen
Lg Flo


Unsere Clubanlage der Modellbahnfreunde Rheinzabern

viewtopic.php?f=64&t=137726&p=1549647#p1549647


Schaut doch mal vorbei !


 
Der Raffinerist
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert am: 11.12.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#17 von Bhnkarli ( gelöscht ) , 19.07.2013 16:20

Hallo
kann Flo nur zustimmen, Beine vom Schweden und Rollen vom Baumarkt 70Kg zu 4 Eu

und so sieht das dann aus: viewtopic.php?f=64&t=90276&hilit=mein+ruhrgebiet


gruss Thomas


Bhnkarli

RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#18 von Pendragon , 20.07.2013 19:20

Hallo Flo,

danke für den Tipp.

Habe mir deine Anlage angesehen bzw. dessen Baufortschritt.

Sehr schön.

LG Reinhard


Pendragon  
Pendragon
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 16.07.2013
Spurweite H0, N


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#19 von Pendragon , 20.07.2013 19:24

Hallo Thomas,

jaja, die Schweden, die haben gute Teile.

Habe eh lange gerungen und habe mich schließlich als Schreiner versucht:



Die Gleise habe ich auch schon mal probehalber verlegt. Ich bin zufrieden, jetzt wird der Rest der Unitrack-Gleise bestellt.

LG Reinhard


Pendragon  
Pendragon
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert am: 16.07.2013
Spurweite H0, N


RE: Vorstellung und Frage "Beine für Rahmen"

#20 von Der Raffinerist , 20.07.2013 21:56

Naja ich werde meine Anlage aus klimatischen Gründen im Keller vlt abreißen. Ich werde mich dann auf eine Modulanlage beschränken
Lg Flo


Unsere Clubanlage der Modellbahnfreunde Rheinzabern

viewtopic.php?f=64&t=137726&p=1549647#p1549647


Schaut doch mal vorbei !


 
Der Raffinerist
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert am: 11.12.2011
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 58
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz