Willkommen 

RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1901 von evbv200 , 03.04.2015 10:57

Hallo Phil,

toll ist er bislang geworden Dein Lokschuppen, überhaupt die Fallrohre gefallen. Ich glaube der Innenraum wirkt schon anders, wenn dieser dezent beleuchtet wird, nicht wie jetzt mit dem hellen Licht von oben durchs Dach. Du könntest vielleicht unten herum noch etwas nachaltern/verschmutzen. In diesem Bereich wird ja oft Werkzeug angelehnt oder Kalle lehnt sich während seiner Pause mit seiner Kohlenstaubverschmutzten Jacke dagegen. Da fällt mir gerade ein, weiter oben in den Ecken könnte man nicht da diese dicken, staubigen Spinnennetze darstellen. Diese könnte man evtl. mit einem auseinandergezogenem Staubflusen darstellen (ich weiß es ist etwas ekelig, aber auch nur ein Ideenansatz, hat das hier eigentlich schon irgendjemand ausprobiert???). Ein Schwalbennest am Giebel der Rückseite wäre auch noch ein Idee. Ich bin mal gespannt wie es weitergeht.

Ich wünsch Dir schöne Osterfeiertage

Frank


Meine Anlage "Mausberg"
viewtopic.php?f=64&t=73035#p764597


evbv200  
evbv200
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert am: 07.02.2012
Gleise K und M Gleis von Märklin
Spurweite H0, H0e
Steuerung Analog
Stromart AC, Analog


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1902 von Der Dampfer , 03.04.2015 11:36

Hi Phil

Habe eine Zeit lang nix geschrieben bei Dir....bitte um Vergebung ....aber heute habe ich wieder reingeguckt und Deine letzten Werke angeschaut.
1. Die gebogenen Bahnsteige sind fein und sehr sauber gebaut,so wie man es von Dir kennt , Form und Gestaltung sind astrein,wobei mir der Belag des letzteren besser gefällt als der des moderneren,aber das ist Bandbreite und auf jeden Fall sehen beide Perrons klasse aus. Das Foto mit dem grünen Knallfrosch und den Umbauwagen am Bahnsteig entzückt mich völlig!
2. Wagen und Alterung . Es ist doch immer wieder verblüffend wie sehr das auge das liebt was eigentlich keiner mag....nämlich Dreck,Staub,Rost,Verschleiß. Neue "schachtelfrische" Wagen bringen es einfach nicht. Die Alterungen Deiner Wagen bestechen durch vorbildliche Wirkung,einfach super.
3. Vitrinen nicht zu verwechseln mit Latrinen
Toll .ich wünschte ich hätte diese Möglichkeit auch.Es sammeln sich ja doch einige Modelle an im laufe der Zeit, von denen man glaugt sie unbedingt haben zu müssen Dann vergisst man sie und im schlimmsten Falle werden sie erneut gekauft ist mir schon ein paar mal geschehen. Abhilfe schaffen da natürlich so schöne Vitrinenwände sehr!
4. Die Lokstation: Fein ,Rein und super gebaut. Wenn noch Inneneinrichtung reinkommt,ein echter Hingucker. Etwas irritiert hat mich aber das gleichzeitige Vorortsein einer T18 in preußisch grün und einer DB 260. Museumsfahrt ?oder nimmst Du es mit den Epochen nicht ganz so genau?

Der Besuch bei Dir hat sich wieder gelohnt. Hier gibt es immer klasse Modellbahn zu sehen. Wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes Ostern. Grüße und bis später sagt Willi...Der Dampfer


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.221
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1903 von Ralf Franke , 03.04.2015 15:06

Hallo Phil,
dein Lockschuppen ist dir wirklich sehr schön gelungen. Dass Fallrohr erste Sahne. Selbst die Pukos im Schuppen sind kaum noch sichtbar.

mfG
Ralf


Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld


 
Ralf Franke
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.674
Registriert am: 19.02.2011
Ort: Braunschweig
Gleise Märklin K-Gleis, Tillig Elite als Teststrecke mit Pukos
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1904 von d021384 , 03.04.2015 23:28

Hallo Phil
Ein sehr schönes Detail wie auch schon im Landhandel. Wolkingen wird kontinuierlich und unaufhaltsam noch hübscher
Und ein neues Dampfross ist auch dabei


Grüße aus'm Kraichgau,
Frank


.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....


 
d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 03.10.2012


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1905 von Djian , 06.04.2015 17:31

Moin Phil,

das Fallrohr ist ja richtig gediegen geworden. Ich finde es schon Wahnsinn, wie akkurat deine Bauweise ist. Das hat alles Hand und Fuß. Besonders schön finde ich das Bild, auf dem man die 260 durch das Fenster sieht. Was hast du eigentlich als fensterglas verwendet?

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale viewtopic.php?f=64&t=139007


Djian  
Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.415
Registriert am: 20.01.2012


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1906 von Kute ( gelöscht ) , 06.04.2015 18:33

Hallo Phil,

die Lokstation wird ja langsam.
Vor allem wohltuend aufgeräumt sieht es aus. Die Details über jeden Zweifel erhaben.


Kute

RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1907 von Lokwilli , 07.04.2015 20:55

Hallo zusammen,
vielen lichen Dank für Eure Beiträge zu meiner kleine Bastelei an der Lokstation

Es gibt noch ganz viel zu tun, aber ich entdecke bei mir immer mehr die Leidenschaft für kleine Details, die aber echt viel Zeit kosten. So bin ich mir aber zugleich sicher, dass ich noch eine Menge Spaß mit meiner Anlage haben werde und so schnell keine neue anfangen brauche.

@Bernd: Vielen Dank für Deinen Besuch und Dein Lob

@Lothar: Freut mich, dass Dir die Fallrohre gefallen.
Mit den Details im Schuppen habe ich wohl noch etwas zu tun. Ein paar Sandsäcke habe ich schon zum bemalen liegen, für eine manuelle Besandung im Unterstand. Ich suche aber noch nach etwas Werkstattdetails für den Rand.

@Frank: Danke für die netten Worte und Tips
Wenn das Dach drauf ist und ich eine Innenbeleuchtung installiert habe, sieht das wohl wirklich realistischer aus. Und den Tip mit dem Dreck von den Arbeitern mache ich bestimmt noch mit meinen Pulverfarben.

@Willi...Der Dampfer: Vielen Dank für Deinen Besuch und Deinen ausführlichen Beitrag
Da hast Du mich aber voll erwischt: Ich bin echt nicht so epochenrein unterwegs wie manche andere
Ich habe bei der Wiederaufnahme des Hobbies 2011 zunächst mit Epoche V und VI angefangen. Habe dann aber schnell meine echte Leidenschaft für die Deutsche Bundesbahn der Epoche IV und manchmal auch III entdeckt. Wenn es jetzt an Neuanschaffungen geht, dann sind es fast ausschließlich Epoche IV Sachen.
Aus dem Nachlass meines Vaters habe ich aber auch ein paar Dinge anderer Epochen, die ich natürlich in Ehren halte. So ist auch die T18 ein Erbstück, dass mal als Museumslok in meine Lokstation darf

@Ralf:
Das die Pokos nicht mehr so auffallen, freut mich auch sehr

@Frank: Danke für Dein Lob und freut mich, dass Dir die 'neue' aufgefallen ist

@Matthias: Freut mich, wenn ich Dich begeistern kann
Das Fensterglas ist das aus dem Bausatz von Auhagen. Die Qualität ist sehr weit vorne und auch die aufgemalten und erhabenen Stege sind sehr fein ausgeführt.

@Klaus: Finde ich immer spannend, dass es bei mir so aufgeräumt aussieht


Aus der Serie habe ich nun noch zwei Bilder für Euch:








Nun bin ich gerade am Gestalten eines Selbstentladewages mit Kohle für die Lokstation. Davon bald mehr.

Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.623
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1908 von GSB , 07.04.2015 21:21

Hallo Phil,

der Einblick in Deinen Lokschuppen gefällt mir gut - egal ob durch's Tor oder die schön großen Fenster!

Das mit den Fallrohrschellen ist ja jetzt schon echte Fieselarbeit - da bleib ich doch lieber bei den "normalen" Plastikfallrohren der Großserienhersteller!

Viel Spaß beim Weitergestalten der Lokstation!

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn viewtopic.php?uid=18821&f=64&t=97308

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen viewtopic.php?f=64&t=171465


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 12.980
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1909 von blader2306 , 08.04.2015 13:47

Moin Phil,

das Innere des Schuppens muss ich auch noch machen. Ich wusste bisher nicht so richtig wie, ich denke hier habe ich ein schönes Beispiel gefunden, an dem ich mich orientieren kann

Die Lokstation insgesamt gibt nun ein sehr schönes Bild ab, ganz im gewohnten Wolkingen-Stil -


Viele Grüße, Jan


Hier geht's zur Ferienregion Steinbach:

[url]http://abload.de/img/sig_1jzzbk.jpg[/url]

...oder auf ferienregion-steinbach.de


 
blader2306
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.259
Registriert am: 10.09.2012
Ort: Rheine
Gleise K- und C-Gleise
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1910 von Balu-RS67 ( gelöscht ) , 08.04.2015 14:09

Hallo Phil,

melde ich mich mal wieder bei Dir.

Die zwischenzeitlichen Veränderungen im Bahnhofsbereich mit den Bäumen wirken alle samt sehr stimmig, gemeinsam mit der Oberleitung.
Das gleiche gilt für die Lokstation/Bw. Sehr schöne Bilder.
Deine Wagenalterungen sind ebenso sehr gelungen und wirken absolut vorbildgerecht.



Gruß Ralf


Balu-RS67

RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1911 von Lokwilli , 11.04.2015 09:57

Moin moin zusammen,
vielen lieben Dank für die jüngsten Beiträge von Euch

@Matthias: Freut mich, dass Dir die 'Einblicke' in den Lokschuppen gefallen
Die Fallrohrschellen sind sicher nicht 'nötig', machen aber Spaß beim Basteln.

@Jan: Danke für Deinen Beitrag Freut mich immer zu hören, wenn meine Basteleien als eigener Wolkingen-Stil rüber kommen.

@Ralf: Vielen Dank für Deinen Besuch Wenn die Bilder realistisch wirken, ist dass immer das schönste Lob.


Letzte Woche hatte ich dann noch ein wenig Zeit und konnte die Finger nicht von der MoBa lassen. Daher möchte ich Euch heute wieder eine kleine Bastelei vorstellen: Ein Kohlewagen für die Lokstation

In der Lokstation von Wolkingen wird immer wieder Nachschub für den Kohlebansen benötigt. Aus diesem Grund musste dringend ein passender Kohlewagen her.

Bei meinem MoBa-Händler fiel mir dann ein einfacher offener Güterwagen aus der Startup-Serie von Märklin in die Hand - das ideale Modell, um sich daran mit Lötkolben und diversen Acryl- und Pulverfarben auszutoben.


Märklin 4431 – EL-u 061 Mittenselbstentladewagen

Der Wagen ist zwar schon mit Kohle beladen, doch wirkt das ganze doch extrem künstlich und nach Plastik glänzend. Also musste der Kohleeinsatz entsorgt werden und dem Material zu Leibe gerückt werden.
Verbeulen der Seitenwand

In dem Buch Starke Loks und schwere Züge von Klaus Eckert fand ich einen Tipp zum Altern von offenen Güterwagen: Die Seitenwände der Wagen sehen nach längerer Benutzung meist verbeult aus, weil einzelne Ladegüter gehen die Wände von innen drücken und ihre Spuren hinterlassen haben.

Das Verbeulen lässt sich durch vorsichtiges Erwärmen mit einem großen Lötkolben und Eindrücken mit einer Aale oder einen kleinen Schraubenzieher realisieren. Dabei muss man aber sehr aufpassen, dass die Seitenwand des Güterwagens nicht viel zu warm und damit weich wird und sich letztlich der ganze Wagen verzieht.

Und damit der Lötkolben nicht am Kunststoff kleben bleibt, kommen drei oder vier Lagen Alufolie dazwischen:




Im Ergebnis sieht der noch nicht farblich behandelte Wagen dann so aus:




Alterung des Wagens und Befüllung mit Kohle

Der so behandelte Wagen wird nun natürlich dem üblichen Prozedere der Alterung bzw. dem Anbringen von Verwitterungsspuren unterzogen. Ein Blick auf ein paar Bilder im Internet zu mit Kohle beladener offener Güterwagen hat mit gezeigt, dass die Seitenwände zumeist gar nicht von der Kohle schwarz sind, sondern auch einfach nur dem üblichen Dreck der Gleise ausgesetzt sind.

Folgende Schritte habe ich hier durchgeführt:

1. Mit der Airbrusch wurde ein dünner Schleier von grau und braun in Acryl (Revell Aqua Color) aufgetragen. Dies aber nur auf dem Fahrwerk und den unteren Bereichen der Seitenwand.
2. Der so vorbehandelte Wagen erhielt zwei Lasuren mit Pulverfarben von H0Fine im Nassverfahren.
3. Das Fahrwerk bekam zum Schluss noch reichlich Pulverfarben aus abgeriebenen Pastellkreiden verpasst.

Für die Beladung habe ich einen kleinen Körper aus Spachtelmasse gegossen und danach schwarz angemalt, damit später nicht die weiße Farbe durch die Kohle durchschimmert.

Die Kohle von Busch wurde unregelmäßig aufgestreut und mit Wasser-Weißleim-Gemisch fixiert. Die verwendetet Kohle hat einen starken Glanz, so dass zum Schluss noch eine Lasur mit tiefschwarzer Pulverfarbe erforderlich wurde.
Das Ergebnis

Diese kleine Bastelei hat nun ihren Platz in der Lokstation von Wolkingen gefunden. Über den harten Einsatz des Wagens in der Vergangenheit steht leider nicht mehr die Funktion der Mittenentladung zur Verfügung und so muss als nächstes ein Bagger angeschafft werden, der ja schon lange auf meiner Wunschliste steht. Solange muss der arme Mann in der Lokstation weiter die Kohlen mühsam zusammen schaufeln.







Ich hoffe Euch gefallen die Beschreibung und die Bilder und freue mich wieder auf Eure Kommentare und Verbesserungsvorschläge.

Viele Grüße und ein sonniges Wochenende
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.623
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1912 von E 44 , 11.04.2015 10:05

Moin Phil,

der Kohlewaggon sehr gut. Der Clou wär gewesen, wenn die Türen offen gewesen wären und die Kohlen auf dem Boden versammelt hätten
Aber so ist auch schon gut.


Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis


 
E 44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.572
Registriert am: 03.05.2013
Ort: Celle
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung MäCS2-z21-MM-iPad
Stromart Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1913 von Riedenburgfritz , 11.04.2015 10:41

Zitat
wenn die Türen offen gewesen wären

Dann kann man ihn aber nicht mehr in einen Zug einreihen.


Viele Grüsse,

Fritz


Riedenburgfritz  
Riedenburgfritz
InterCity (IC)
Beiträge: 681
Registriert am: 06.09.2010
Spurweite H0, H0m
Stromart Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1914 von sio-schmalspur , 11.04.2015 12:54

Hallo Phil,
ganz kurz und knapp


LG Silvio - sio-schmalspur


 
sio-schmalspur
InterCity (IC)
Beiträge: 534
Registriert am: 30.11.2008
Gleise Roco/Peco
Spurweite H0m
Steuerung Lenz
Stromart AC / DC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1915 von Bernd der Baumeister , 11.04.2015 15:05

Hallo Phil,

schön gemacht und vor allem wieder schön beschrieben.

Für mich könnte er noch etwas dreckiger sein, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache! flaster:

Die Vorgehensweise mit dem Lötkolben Beulen zu machen finde ich super, werde ich auch mal probieren.

Grüße


Bernd

Meine Anlage Neustadt a.d. Sand, schaut doch mal in den 70ern vorbei (Bild klicken):



"Lang ist der Weg durch Lehren, kurz und wirksam durch Beispiele"; Seneca


 
Bernd der Baumeister
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.016
Registriert am: 04.03.2014
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1916 von inet_surfer88 , 11.04.2015 15:22

Hallo Phil,

der Kohlewagen ist echt klasse!

Die Methode mit dem Lötkolben werde ich mal im Hinterkopf behalten. Habe mir gerade 2 Kohletrichterwagen von Brawa gegönnt, da würde das sicherlich auch gut aussehen. Allerdings muss ich das bei Gelegenheit erst mal an einem "Billigen" Wagen ausprobieren. Zum Testen sind die neuen Wagen zu schade.


Gruß Rüdiger


Mit der Bahn ins Feriendorf


Der Technik-Thread rund um die Steuerung von DCC-Loks mit dem Selectrix-System
Klick hier


inet_surfer88  
inet_surfer88
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.641
Registriert am: 15.11.2014
Spurweite H0
Steuerung Selectrix (Stärz)
Stromart DC, Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1917 von Djian , 11.04.2015 16:55

Moin Phil!

Das mit dem Lötkolben habe ich schon mal irgendwo gehört, aber eine Anleitung war mir dazu nicht bekannt. Das mit der Alufolie ist ein guter Tip und mit den verbeulten Wänden sieht das richtig gut aus. Ich habe hier auch noch einige 4431 zu liegen. Wenn dann mal wieder einer dran ist, werde ich den auch so malträtieren.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale viewtopic.php?f=64&t=139007


Djian  
Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.415
Registriert am: 20.01.2012


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1918 von Der Dampfer , 11.04.2015 21:34

Hallo Phil
Beulendoktor heißt hier in meiner Nähe jemand der Blechschäden behebt. Allerdings macht der Beulen raus und nicht rein
Der Wagen sieht doch klasse aus werter Stummikollege. Die Wagen mit Beulen gab es auch mal von M+D .Allerdings konnte sich damals keiner so recht damit glücklich schätzen,jedenfalls in der Fachpresse.
Von der Kohle wurde der Wagen auf jeden Fall nicht so verbeult. Eher schon von einer Schrottladung zuvor. Zu überlegen wäre ob der Obergurt des Wagens nicht auch ein ganz wenig verbeult sein müßte. Wenn schon verbeult,dann überall
Beim Beladen z.B. mit Schrott knallt dieser als erstes immer gegen oder auf den Obergurt oder der Baggerführer schiebt den Wagen mit der Schrottkralle am Obergurt weiter
Die Beschreibung des Alterungsvorgangs zeigt mit wieviel Liebe und Können Du ans Werk gehst. Für den regelmäßigen Transport von Kohle könnte(muß nicht) aber könnte der Wagen ruhig noch etwas mehr Richtung rußschwarz gealtert werden, wie ja bereits Bernd schon sagte.
Alternativ zu Deiner Beladung könnte man den Wagen allerdings auch mit echter zerkleinerter Kohle beladen,z. B. von Bergs und Bongaerts( ich weiß die Firma ist erloschen,wurde aber von jemanden übernommen und die´bieten die klasse Produkte weiterhin an). Bergs und Bongaerts boten Kohle in sämtlichen Körnungen an bis hin zur Staubkohle. Wenn du absolut mattes "Kohlenladegut" willst (ich habe es so gemacht z.B.auch bei den Tendern der Dampfloks) kannst Du auch mal "Koks"von Bergs und Bongaerts nehmen und diesen als Kohle verladen. Wie Vorbildaufnahmen zeigen sehen beladene Kohlezüge teilweise stark unterschiedlich aus(abhängig von der Kohlenart und Körnungsgröße etc.)Der Koks als Kohle sieht dann richtig gut aus und läßt sich vor allen immer wieder entladen. Im Wagen bleibt dann etwas Staub und ein paar Körner
meint jedenfalls und grüßt Dich...Willi...Der Dampfer


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.221
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1919 von Remo Suriani , 11.04.2015 21:55

Hallo Phil,

tolle Arbeit mit dem Kohlewagen. Sieht super aus. Besonderen Dank für den Tipp mit der Alufolie. Mit dem Lötkolben habe ich schon öfter Wagen malträtiert, aber tatsächlich sieht man immer die Spuren des Lötkolbens. Das mit der Folie werde ich das nächste mal ausprobieren


Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Eingleisig/elektrifiziert am Niederrhein (Ep V/VI)

Rheinfort-Kapellen
Frei nach "Kirchen an der Sieg" und mit Selbstbauweichen (Ep V/VI)


 
Remo Suriani
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.211
Registriert am: 17.07.2013


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1920 von Lokwilli , 12.04.2015 08:18

Schönen guten Morgen zusammen,
die Kinder haben mich mal wieder zu früh aus dem Bett gejagt und nun habe ich Zeit für Antworten auf Eure Beiträge

@Raimund und Fritz: Über das Öffnen der Türen habe ich vor der Aktion tatsächlich auch nachgedacht und dann wieder verworfen. Mein Argument war zunächst auch das von Fritz, dass ich den Wagen sonst nur dort abstellen kann.
Aber jetzt wo Raimund das Thema wieder aufwirft, komme ich in's Wanken. Vielleicht muss dann noch irgendwann mal ein zweiter Wagen dran glauben.

@Silvio: Vielen Dank für das 'Like'

@Bernd: Freut mich, dass es Dir gefällt und auch meine kurze Beschreibung gut bei Dir angekommen ist

@Rüdiger: Das stimmt schon, mit solchen billigen Wagen fällt das echt leichter und man kann üben. Wenn man einen teuren Wagen schrottet, ist das sehr ärgerlich und mit dem Lötkolben geht das wirklich schnell.

@Matthias: Mit der Alufolie ist schon der entscheidende Tip. Und selbst die neigt dazu, an dem erwärmten Kunststoff backen zu bleiben. Sie ließ sich aber mit etwas Ruhe langsam abziehen.

@Willi: Genau so ist das: Die einen machen die Beulen rein und die anderen wieder raus. Wäre gespannt, was der Beulendoktor an dem Wagen noch retten könnte oder ob er verzweifeln würde.
Den Obergurt habe ich auf der angewandten Seite, mehr aus Versehen, auch mit verbeult. Das passiert bei der Wärme des Lötkolbens fast von alleine
Den Tip mit der besseren Kohle muss ich mal recherchieren. Oder in der begonnen Grillsaison mal selbst welche raspeln.

@Dirk: Das klappt gut mit der Folie Aber ein wenig gelitten hat die Innenwand dabei schon. Wenn man die noch sehen soll und diese nicht mit der Beladung verdeckt, sollte man die Innenwand nochmal neu lackieren.

Viele Grüße und einen sonnigen Sonntag
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.623
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1921 von Ralf Franke , 12.04.2015 11:40

Hallo Phil,
die Verbeulung deines Güterwagens ist dir sehr vortrefflich gelungen, ist mal etwas ganz anderes als die sonst nur verschmutzten Wagen

MfG
Ralf


Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld


 
Ralf Franke
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.674
Registriert am: 19.02.2011
Ort: Braunschweig
Gleise Märklin K-Gleis, Tillig Elite als Teststrecke mit Pukos
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1922 von El Presidente , 12.04.2015 18:35

Hallo Phil,

Der Kohlenwagen ist dir schon sehr gut gelungen, gerade die Geschichte mit den Beulen finde ich klasse. Was mir persönlich noch fehlen würde währen so ein paar Lackausbesserungsstellen. Ist vielleicht eine Idee für das nächste mal

Grüße aus der Klamm,
Uwe


Wo kämen wir hin, wenn alle sagen:"Wo kämen wir hin,..."
Und niemand ginge, um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.

viewtopic.php?f=64&t=100192#
viewtopic.php?f=64&t=100743


 
El Presidente
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.314
Registriert am: 30.09.2013
Gleise Märklin
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1923 von Lokwilli , 13.04.2015 09:18

Moin Ralf und Uwe,
vielen Dank für Eure Kommentare zum verbeulten Kohlewagen

@Ralf: Ja, man braucht ja auch etwas Abwechslung im Fuhrpark und da kam das Thema mit den Beulen ganz recht

@Uwe: Ausbesserungsflecken sind immer gut, da gebe ich Dir absolut Recht. Ich habe bei der Suche nach Vorbildern auch Wagen gesehen, die auf der Seitenwand schöne Rostpickel hatten. Es gibt also noch viele Möglichkeiten

Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.623
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1924 von blader2306 , 14.04.2015 10:44

Moin Phil,

saustark, dein Kohlewagen!
Auch das wäre noch was zum Ausprobieren, von dem Wagen müsste ich auch noch zumindest einen haben...
Also wenn ich dann irgendwann mal dazu kommen sollte, bei den ganzen Ideen die man hier bekommt muss der Tag ja schon fast 72 Stunden haben und man muss mindestens 200 Jahre alt werden ops:
Aber ein Lesezeichen für diesen Post wird auf jeden Fall gesetzt


Viele Grüße, Jan


Hier geht's zur Ferienregion Steinbach:

[url]http://abload.de/img/sig_1jzzbk.jpg[/url]

...oder auf ferienregion-steinbach.de


 
blader2306
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.259
Registriert am: 10.09.2012
Ort: Rheine
Gleise K- und C-Gleise
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1925 von Lokwilli , 15.04.2015 12:58

Moin Jan,
vielen Dank für Deinen Besuch und das Lob für meine Bastelei

Mir geht es hier im Forum auch oft so, dass ich so viele tolle Tipps lese und mir die alle merken möchte, um sie auch mal selbst auszuprobieren. Da reicht aber echt die Zeit nicht aus.

Und wenn Du konkret nach den von mir vorgestellten Basteleien suchst, weißt Du ja, dass die alle auf meiner Homepage gesammelt werden. Dann brauchst Du zumindest dafür nur ein Lesezeichen

Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.623
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


   

Hentershausen
Meine (noch namenlose) Anlage - Baubericht

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 207
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz