RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#1 von Anton Railways ( gelöscht ) , 18.08.2013 17:42

Hallo Stummis
Als Wiedereinsteiger habe ich vor, wieder eine Anlage in einem großen Kellerraum zu bauen. Angefangen habe ich mit dem analogen Märklin System auf den M-Gleisen und habe mich an Epoche III-IV orientiert, so wie die meisten. Jetzt packt mich nach Auflösen der alten Anlage wieder das Fieber, aber ich möchte diesmal etwas anderes machen. Ich bin nun auf digitalen Betrieb umgestiegen und fahre moderne Züge. Weil ich neulich öfters in Hamburg, Lübeck und Rostock unterwegs war, fände ich dieses Motiv sehr schön. Meine Anlage soll deshalb an die Landschaft dort angelehnt sein, kann aber sonst ganz fiktiv sein.
Wie ihr seht, habe ich schon einige Ideen, aber mir fehlt das Grundprinzip. Außerdem komme ich nicht so ganz mit Winrail klar. Ich übe gerade fleißig, aber Ideen und natürlich auch ganze Pläne nehme ich gerne an.
Vielen Dank im Voraus und hier noch der Fragebogen in klein:

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 Welches Motiv soll deine Anlage haben? (Region/Landschaft? Haupt- oder Nebenbahn? Gibt es einen oder mehrere Bahnhöfe? ... Zwischen- oder Endbahnhof/-höfe? Gibt es Industriegleisanschlüsse?)



Region: Norddeutschland, Ostsee, Hafen
Landschaft: angedeutetes Meer mit Steilküsten und kleinen Hügeln für Tunnels
zweigleisige Hauptbahn (HB) mit Paradestrecke und Nebenbahn (NB)
Hauptbahnhof (HB und NB), Nebenbahnhof mehrere
Industrie soll im Hafen vertreten sein

Zitat
1.2 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren? In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



Epoche IV (spät) und Epoche V
ICEs, ICs, Regionalbahnen (Triebwagen), Dostos, S-Bahnen (auf NB) und Metronom-Züge

Zitat
1.3 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?



muss:
Hafen (Container, Stückgut, Schüttgut), Hauptbahnhof (realistisch für ICEs), angedeutete Stadt, Nebenbahn, Schiffe, Paradestrecke mit kleinen Radien
Hauptbahn (zweigleisig mit Streckenbaustelle, damit sie teilweise eingleisig ist)

verhandelbar:
S-Bahn (Durch die Stadt und den Hafen), Länge der Nebenbahn, Größe des Hafens, Länge der Paradestrecke, kleines BW für Dieselloks und Elloks und kleiner Abstellplatz für einen Museumszug

Zitat
1.4 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)



mich reizt der Hafen und die Landschaft des Nordens, die Schiffe, das Meer und natürlich ICEs fahren zu sehen. Rangieren mache ich natürlich auch sehr gerne

Zitat
1.5 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen, die deine Antworten anschaulicher machen können?



nein

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? Aufstellfläche, die nur zeitweise zur Verfügung steht? Bücherregal?)


--> siehe [Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape

Rahmenbedinungen folgen... (vorraussichtlich nächste Woche)

Zitat
2.2. Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen)



H0

3. Alles was dir sonst noch einfällt ...

Zitat
... und was beim gemeinsamen Nachdenken hilfreich sein könnte: Zum Beispiel: Baust du allein oder hast du Helfer? Willst du alleine oder mit anderen Bahnbetrieb machen? Hast du (auch) Interesse an Fahrtreffen mit anderen?



Helfer habe ich 2
Ich fahre jetzt Digital mit Gleichstrom, habe das meiste von Piko und Roco und bin mir über das Gleissystem noch nicht sehr sicher (auf jedenfalls ohne Bettung)
Ich fahre auch gerne mit anderen auf meiner Anlage, und deshalb sollte es auf der Nebenbahn vielleicht kleine Ausweichbahnhöfe geben, aber auf der Hauptstrecke dürfte es kein Problem sein

Vielen Dank im Vorraus und fürs Lesen meines ersten Beitrags:
Anton


Anton Railways

RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#2 von histor , 18.08.2013 18:47

Moin Anton,
prinzipiell freut es mich, dass mal wieder jemand eine Anlage im Flachland plant mit Hafen und Stadt. Bevor man dazu etwas sagen kann - wieviel Platz hast du?


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.643
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#3 von Anton Railways ( gelöscht ) , 18.08.2013 18:59

Vielen Dank für deine Antwort histor. Ich habe noch keine genauen Daten, weil ich gerade nicht zuhause bin. Morgen werde ich den Raum vermessen, aber er kann ausgefüllt werden und ist auch groß. Ich sage mal der Raum hat eine Größe von 20 - 28qm.

Ich habe noch ein paar Gleispläne als Idee gefunden. Die sind ganz gut... aber ich bin auch von anderem zu Überzeugen:

Gute Anlagengrundlage:
http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht-...otal=73&start=2

schöner Hafenbahnhof:
http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht-...tal=73&start=27

Bei Nr. 1 fehlt mir nur die offenere Fahrstrecke (nur Eisenbahn und Landschaft) und etwas "Nebenbahnromantik". Vom Prinzip ist der Bahnhof toll.

Nr. 2 ist auch toll, aber eher als Industriestelle und Hafen

Liebe Grüße
Anton


Anton Railways

RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#4 von Anton Railways ( gelöscht ) , 19.08.2013 19:33

Hallo nochmal
hier wäre nun der Plan des Raumes, der für die Anlage vorgesehen ist.





Der Raum kann voll ausgenutzt werden. Die Anlage kann auch Engstellen oder
kleine Duck-under Brücken enthalten.
Vielen Dank an alle und einen weiteren Dank an Helfer
Liebe Grüße
Anton


Anton Railways

RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#5 von Alex Modellbahn , 19.08.2013 22:18

Hallo Anton,

Erst mal ein von mir.

Dein Thema finde ich klasse, vorallem da ich selbst Norddeutscher mit Leib und Seele bin.
Also ich bin nicht der große Planer, habe aber einen ähnlich großen Raum, 4,6m x 5,2m. Meine erste Anlage habe ich gerade abgerissen, weil es unter anderem einfach zu viel Gleis war. Was ich eigentlich sagen will ist, ich glaube es ist auch etwas viel was Du willst: Hafen, Hauptbahnhof, Stadt, Nebenbahn, Paradestrecke,... . Denk nochmal drüber nach, nicht das es Dir so ergeht wie mir.
Trotzdem ganz wichtig, baue das was Du willst.

Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg bei deiner Planung und Bau. Ich werde bestimmt wieder vorbei schauen, bin nämlich einmischen neugierig.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.712
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#6 von rainerwahnsinn ( gelöscht ) , 19.08.2013 22:30

Nabend Anton,

der Raum bietet gute Voraussetzungen, das ist ja schon mal toll.

Müssen beide Türen funktionsfähig bleiben, oder kannst du gar auf eine Schiebetür reduzieren? Statt Duck-unter- lassen sich auch abnehmbare Brücken nutzen. Vielleicht als eigenes Segment oder Modul. Du hast zwar Platz für Kehren, aber auf diese Dank Brücke verzichten können, wäre natürlich besser. Will dich jetzt aber nicht überzeugen, nur mal hören was du bevorzugst. Darauf hin ließe sich über eine Anlagenform diskutieren, die auch deinem Thema gut entgegen kommt.

Vielleicht zeichnest du schon mal eine Form ein, wie sie dir vorschwebt...

Auch wenn ich analoge Atomstromanlagen sehr schätze: Daumen hoch für dein digitales Vorhaben!

Viele Grüße
Rainer...w


rainerwahnsinn

RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#7 von Jumbo-44 , 20.08.2013 12:06

Hallo Anton,
schau Dir mal z.B. bei Gockel Mapp Rostock HBF an.
Prinzipiell handelt es sich um einen Durchgangsbahnhof, wobei die meisten Fernzüge (von/nach Stralsund, Berlin, Hamburg) nur Kopf machen. Trotzdem fahren auch ICE (dann bis Warnemünde) durch. Regionalzüge Richtung Bad Doberan und Wismar fahren ebenfalls durch. Dann gibt es noch S-Bahn (ebenengleich mit Fern-/Regionalbahn) und Straßenbahn (unterquert den Bahnhof). Hafenanbindung gibt es auch, der reale Stadtplan müßte halt ein wenig "modellisiert" werden.
Das als Appetithäppchen. Bei Interesse kann ich noch Informationen (und ggf. Fotos) nachschieben.

Gruß,
Mark


Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


 
Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 835
Registriert am: 04.11.2009
Ort: Rostock
Gleise Peco, Märklin K
Spurweite H0
Steuerung rocrail+rocnet, Gleisbox USB
Stromart AC, Digital


RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#8 von Anton Railways ( gelöscht ) , 20.08.2013 13:06

Hallo an alle
vielen Dank an alle für eure Antworten. Hat mich sehr gefreut.

an Alex:
Ich habe mir mal deine alte Anlage angeschaut. Das sind schon viele Gleise. Ich
will die Anlage natürlich nicht nur mit Gleisen zupflastern sondern schon auch Landschaft
sehen können. Ein guter Spruch sagt "Zuerst war die Landschaft, dann die Eisenbahn"

an Rainer:
hier wären mal ein paar Anlagenformen, die viel Platz hergeben. Der rot markierte Teil ist die Anlage und der blaue Teil eine mögliche Brücke









Ich dachte nämlich erst einmal an das an-der-Wand-entlang Prinzip, mit ein paar Zungen
in den offenen Raum.
Die Türen müssen alle funktionsfähig bleiben. Die linke ist der Eingang und die rechte führt zu den Öltanks und der Heizung. Deswegen sollte auf der Bahn kein Feuer ausbrechen

an Jumbo
Das ist eine gute Idee. Ich war selbst schon mal in Rostock und auch am Bahnhof und im Hafen und die Stadt hat mir gefallen. Ich lasse es mir nochmal durch den Kopf gehen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Anton


Anton Railways

RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#9 von Anton Railways ( gelöscht ) , 22.08.2013 15:56

nochmal Hallo Stummis
bevor ich in meinen verdienten Urlaub fahre wollte ich nochmal meinen Gleisplan für
einen möglichen Hauptbahnhof vorstellen und eure Meinung hören. Die Grundlage dieses
Bahnhofs basiert auf den Ideen von Lukas Sebastian (aus diesem Forum) der mir seinen Plan
zur Verfügung gestellt hat.



ohne Gebäude:



Im unteren Teil (am Bahnsteig 1 und 2) könnten Regionalzüge und IC-Züge halten und einen Lokwechsel durchführen. Die beiden Gleise (Bahnsteig 3 und 4) wären dann für Triebwagen und Wendezüge und ICEs die nicht weiterfahren. die restlichen Durchfahrtsgleise sind für alles gedacht, was am Bahnhof so hält. Zur Legende: Das dunkelrote ist ein mögliches Gebäude, das lachsfarbene Bahnsteigdächer, das braune Bahnsteige und der grüne Strich ist Platz für ein Stellwerk.

Der Plan wurde mit RailModeller erstellt. WinRail kann ich nicht mehr benutzen, weil ich nun einen Mac besitze. Wer mögliche Planprogramme für den Mac kennt, kann sich ja mal melden.... Wer gerne in dem Plan rummalen und verbessern möchte, kann das natürlich auch.

Liebe Grüße
Anton


Anton Railways

RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#10 von Yoshi ( gelöscht ) , 22.08.2013 19:21

Hallo,

einen netten Plan hast du da. Ich würde aber versuchen, das Ungeleichgewicht auf der rechten Seite auszugleichen.

Einfahren kann man auf 3 Gleise, aber ausfahren nur auf 1!


Yoshi

RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#11 von rainerwahnsinn ( gelöscht ) , 22.08.2013 19:33

Zitat von Anton Railways
Wer mögliche Planprogramme für den Mac kennt, kann sich ja mal melden....


Hallo Anton,

schau mal hier: http://www.scarm.info/blog/general/runni...m-on-apple-mac/

Viele Grüße
Rainer...w


rainerwahnsinn

RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#12 von Lukas Sebastian 97 , 22.08.2013 20:06

Hallo Anton

Zitat von Anton Railways
Wer mögliche Planprogramme für den Mac kennt, kann sich ja mal melden....



ich habe das Suchen nach Planungssoftware für Mac inzwischen aufgegeben. Akktuell gibt es einfach nicht so gute Planprogramme wie für Windows. Ich habe, weil es in vielen Bereichen mit Macprogrammen (noch) Mau aussieht, auf meinem Mac seit Jahren parallel zu Mac OS X auch Windows (erst Vista, dann 7) Installiert. Das geht mit Bootcamp absolut problemlos. Falls es dich Interessiert kann ich dir noch mehr Informationen dazu liefern.


Mfg Lukas




Ein Leben mit Facebook ist zwar möglich, aber sinnlos.


 
Lukas Sebastian 97
InterRegio (IR)
Beiträge: 151
Registriert am: 26.09.2010


RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#13 von Jumbo-44 , 27.08.2013 12:20

Hallo Anton,

der Plan ist sehr "linear" aufgebaut und wirkt damit künstlich. Zur Darstellung der beabsichtigten Funktion dennoch geeignet.
Für die tatsächliche Umsetzung solltest Du Dir (noch mehr) Impressionen von realen Bahnhöfen holen, das hilft!
Außerdem wird Dir dann auch auffallen, wie viele Gleise in einem Bahnhof liegen, die wir Modellbahner freiwillig niemals berücksichtigen würden.

Gruß,
Mark


Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


 
Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 835
Registriert am: 04.11.2009
Ort: Rostock
Gleise Peco, Märklin K
Spurweite H0
Steuerung rocrail+rocnet, Gleisbox USB
Stromart AC, Digital


RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#14 von Bluesman , 27.08.2013 12:51

Hallo Anton,

ein Tipp von mir, bau Dir den Raum nicht zu voll, wenn Du dich nicht mehr bewegen kannst, um etwa in der hintersten Ecke einen entgleisten Wagen zu bergen, wirst Du an mich denken.

Ausserdem würde ich unbedingt eine Bastelecke für dringende Arbeiten mit einplanen.


MangeHIlsener fra

Kløbensiel

Aktuelle Baustelle:

Alex


 
Bluesman
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.492
Registriert am: 28.04.2005
Gleise Pickel
Spurweite H0e
Steuerung 6021/MS2
Stromart DC


RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#15 von histor , 27.08.2013 13:36

Moin Anton,
ich habe mal in deinem Plan herumgemalt. Wichtig ist an der rechten Seite bei "A" eben - wie von Yoshi schon geschrieben - eine weitere Weichenverbindung für die Ausfahrt nach rechts. Bei "B" kann das Bahnbetriebswerk und Abstellgleise für Züge angeschlossen werden. "D" ist - vermute ich mal - eine Nebenstrecke. Die durchgehenden Hauptgleise sind orange markiert.


Variante ohne doppelte Kreuzungsweichen


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.643
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#16 von 8erberg , 29.08.2013 13:23

Hallo,

ein richtiger ICE 3 ist in 1:87 schon ca. 2,40 mtr. lang (ein Halbzug, fahren ja meist doppelt). Passt da wirklich die Länge?

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.397
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#17 von Anton Railways ( gelöscht ) , 29.08.2013 18:28

Hi Stummis
ich melde mich gerade aus meinem Urlaub.
Die Bahnhofspläne von histor sind besser als meiner. Ich werde mal darauf zurückkommen.
Das mit der Bergung von verunglückten Zügen stimmt. Ich werde mich, wenn ich wieder zuhause bin, dran setzen und mal nach einer besseren Form suchen. Platz für Werkraum brauche ich nicht, weil ich nebenan eine große Werkstatt habe.
Ich werde auch mich noch mehr an realen Bahnhöfen orientieren. Mit Planung habe ich nicht sehr viel Ahnung, weil ich bei meiner alten Anlage einfach einen Kreis hatte und den immer weiter ausgebaut hatte. Der Bahnhof war auch mehr oder weniger eine Gleisharfe. Ich lese auch gerade fleißig Bücher und MiBa Spezials, um mal eine Idee davon zu bekommen, wie geplant wird.
Viele Grüße aus der Sonne
Anton


Anton Railways

RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#18 von DeadlyDesire ( gelöscht ) , 08.05.2015 20:53

Gibt es was neues?


LG


DeadlyDesire

RE: Plane eine norddeutsche Anlage in Epoche V Bitte um Hilfe

#19 von bruno05 ( gelöscht ) , 13.08.2016 18:22

Gibt's etwas neues von deiner Anlage? Bist du schon fleißig am bauen oder wurde das Projekt erstmal aufs Abstellgleis geschoben?


bruno05

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 95
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz