RE: Alte 4-achsige Märklin Wagen kurz verbunden

#1 von rwd , 30.08.2013 00:38

Hallo liebe Stummis!

Nachdem ich ja schon seit geraumer Zeit die Adapter für die 7205 Drehpunktkupplungen an den Güterwagen im Einsatz habe, ist es nun an der Zeit auch die älteren, vierachsigen Personenwagen von Märklin kürzer miteinander zu verbinden.

Gerne hätte ich dazu "einfach" einen nochmals deutlich kürzeren Adapter verwendet, doch wäre dann die Aufnahme am Zapfen des Wagens nicht mehr vernünftig ausgeführt, oder es würden keine ganzen Kupplungen mehr in den Schacht passen.
Märklin hatte vor einiger Zeit starre Verbindungsdeichseln im Sortiment, wenn ich mich recht entsinne sogar in zwei unterschiedlichen Längen. In den letzten Katalogen habe ich die aber nicht mehr gefunden und weiss auch nicht, wie kurz die Wagen damit zu kuppeln waren.

Aber nun habe ich besonders kurze Adapter und Kupplungsdeichseln in zwei verschiedenen Längen drucken lassen, die zu den Adaptern passen.





Zunächst habe ich mir verschiedene Personenwagentypen von Märklin über ebay organisiert, da mir zugetragen wurde, dass es mindestens drei verschiedene Einbausituationen gibt.

Zum ersten die alten TEE-/ D-Zug-Wagen und Silberlinge wie 4091-4099 und 4158, 4159 und 4160, also die ersten Kunststoffmodelle im Längenmaßstab 1:100 mit LüP 27 cm. Bei diesen Wagen sitzt der Drehpunkt am weitesten von dem Ende der Wagen entfernt. Hier kommt die längere der beiden Deichseln zum Einsatz, in Kombination mit dem Adapter, der bei den Güterwagen mit der Roco UK den kürzest möglichen Pufferabstand ergibt.



Es bleibt bei dieser Kombination ein geringer Spalt zwischen den Faltenbälgen im geraden Zugverband, bei Kurvenfahrt stoßen die Faltenbälge der Wagen aber schon fast aneinander.





Der minimale Restabstand ist sinnvoll, da es je nach Bahn ja auch Steigungsänderungen in Kurven gibt und dabei die Faltenbälge am oberen Ende noch weiter zusammen kämen.

Hier habe ich die Silberlinge mal aufs Dach gelegt. Zum Glück waren gerade keine Preiserleins im Zug.



Für die Endwagen des Zugverbands habe ich mal Adapter mit einem verkürzten NEM-Schacht drucken lassen, in die eine gekürzte Märklin Kurzkupplung stramm eingesteckt wurde. Dadurch verkürzt sich der Abstand zur Lok zumindest etwas.



Als weitere Kandidaten sind die Wagen bayrischer Bauart zu nennen. (4135, 4136, 4137, 4141 etc.)
Bei diesen Wagen ist der Drehpunkt etwas weiter zum Wagenende hin als bei den 27 cm Wagen von oben.
Hier hat sich die Kombination der neuen, extrem kurzen Adapter mit der langen Deichsel als am brauchbarsten herausgestellt.



Leider habe ich noch nicht die bestellten langen Faltenbälge erhalten. Wenn man aber den Pufferabstand betrachtet, so kann man schon den Gewinn erkennen.
In der Kurve ergibt sich dann folgendes Bild:



Auch hier mal die Situation von unten:



Und auch ein mal mit nur einseitig eingesteckter Deichsel.



Durch beherztes Auseinanderziehen der Wagen, idealer Weise auf einer geraden Strecke, lassen sich die Wagen auch aus dem festen Verband wieder trennen.

Als dritte Kandidaten sind die internationalen TEN-Schlafwagen 4150/4151/4152/4155/4182 zu nennen. Bei diesen sitzt der Drehpunkt für die Kupplungsaufnahme sehr nah am Wagenende. Der angespritzte Teil am Drehgestell ragt sehr weit zum Ende hin.

Bei diesen Wagen habe ich jetzt die kurze Deichsel in Verbindung mit der Adapterversion wie bei den 409x Wagen im Einsatz.
In der geraden ergibt sich ein fast geschlossenes Zugbild.



Im Hintergrund auf diesem Bild ist nochmals die Situation bei den Silberlingen zu sehen.



Und so sieht das ganze dann in der Kurve aus





Eventuell sollte hier sogar die noch etwas längere Adapterversion verwendet werden, damit die Faltenbälge sich auch in der Kurve nicht berühren. Auf meiner Anlage hat es aber in dieser Kombi keine Probleme gegeben.


Zugegeben, die Wagen sind jetzt alle fest miteinander gekuppelt, aber häufig wird der Zugverband ja auch im Modellbahnbetrieb nicht getrennt. Für diese Fälle sind die Deichseln gedacht, der deutlich engere Wagenabstand mach sich optisch sehr positiv bemerkbar.

Vor Weihnachten werde ich mich wohl von den drei Zugverbänden (zwei Silberlinge 4158+4159, vier TEN-Wagen (3x4150,4152) und 5 DRG-Wagen (3x4136;4137;4143) bayrischer Bauart) in dem kurz gekuppelten Zustand wieder trennen, da ich eingenlich nur Personenwagen im Längenmaßstab 1:87 im Einsatz habe und nur Testobjekte für die Situation mit den Adaptern an Personenwagen haben wollte. In meinem Bekanntenkreis waren leider keine Wagen leihweise zu bekommen.

Allen geneigten Lesern die bis hier her durchgehalten haben liebe Grüße, ich gehe jetzt (0:30) schlafen, da im Notdienst jetzt Ruhe eingekehrt ist. Hoffentlich werde ich bis morgen früh nicht geweckt.

Rudolf


Allen Lesern ein freundliches "Bleibt Gesund und habt weiter viel Freude am gemeinsamen Hobby"

Rudolf
Vorstellung meiner Modellbahnanlage unter Am "Holzweg" ist das "Holz weg"


 
rwd
InterCity (IC)
Beiträge: 529
Registriert am: 19.11.2011
Gleise C-Gleis, im BW K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS II; CS1R; IB1
Stromart AC, Digital


RE: Alte 4-achsige Märklin Wagen kurz verbunden

#2 von X2000 , 30.08.2013 08:47

Das ist eine sehr ansprechende, technisch gelungene Lösung. Diese Adapter sind gut. Habe sie auch.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.126
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Alte 4-achsige Märklin Wagen kurz verbunden

#3 von Thilo , 30.08.2013 14:29

Hallo Rudolf,

meine eigenen Wagen habe ich (allerdings ohne NEM-Schacht ops: ) mit den Kupplungen aus der Packung 7205 kürzer gekuppelt. Im Wechsel haben die Wagen gekürzte und normal lange Kupplungsdeichseln.

Aber deine Lösung ist eindeutig besser und eleganter.

Was aber auch deinen alten Bayern zu einen engeren Zugbild verhelfen könnte, wären lange Faltenbälge (Märklin-Ersatzteil 345330, gibt es z. B. bei Axel Schnug ).



Am Zugende und -anfang sollten die Wagen aber ihre kurzen Faltenbälge behalten.

Wegen ihre Stummelpuffer können die Eilzugwagen (4139, 4145, 4140 usw.) mit den langen Übergängen sogar eng Faltenbalg an Faltenbalg gekuppelt werden.

Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.091
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Alte 4-achsige Märklin Wagen kurz verbunden

#4 von steve1964 , 30.08.2013 20:29

-
Bleiben noch die alten Blechwagen .
20 cm , 22 cm und 24 cm .
Dafür wären dann komplett neue Drehgestelle zu drucken , mit verkürzter
Deichsel .

Grüße
Steve
-


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.717
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: Alte 4-achsige Märklin Wagen kurz verbunden

#5 von rwd , 02.09.2013 10:33

Hallo Steve!

Bei einer Druckerauflösung von 0,254 mm Schichtdicke (z) und 4*0,254 mm in x und y Richtung wäre da mit Details aber nichts zu holen. Das hat also gar keinen Sinn auch nur irgendeinen Gedanken daran zu vergeuden. Nicht mit dem Drucker. Anders könnte es da schon aussehen bei dem Kollegen, der da in Spur N ganze Wagen und die passenden Inneneinrichtungen drucken läßt.

Vor den Sachen hab ich echt Respekt!

Hallo Thilo!

Die langen Faltenbälge sind schon bestellt, nur habe ich keinen Händler vor Ort und so habe ich die vor kurzem als Beipack zu einer Lok bestellt, die Märklin 2011 als Neuheit angeköndigt hat und bis heute noch nicht lieferbar ist. Ein extra Versand nur für die Teile ist einfach zu teuer und ich kann da warten, aber ich weiss ja auch, dass die irgendwann (zum Ende des Jahres) kommen.

MfG
Rudolf


Allen Lesern ein freundliches "Bleibt Gesund und habt weiter viel Freude am gemeinsamen Hobby"

Rudolf
Vorstellung meiner Modellbahnanlage unter Am "Holzweg" ist das "Holz weg"


 
rwd
InterCity (IC)
Beiträge: 529
Registriert am: 19.11.2011
Gleise C-Gleis, im BW K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS II; CS1R; IB1
Stromart AC, Digital


RE: Alte 4-achsige Märklin Wagen kurz verbunden

#6 von BR12 , 02.09.2013 13:38

Danke für sie tollen Nem-Schächte sie klappen echt gut.
Ich Zähl zzt mal die wagen durch welche sowas verdient haben !
Gruß

Jörg


 
BR12
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 266
Registriert am: 21.12.2011


RE: Alte 4-achsige Märklin Wagen kurz verbunden

#7 von Robert M. VAN KOOY ( gelöscht ) , 02.09.2013 18:31

Hallo,

Waum nicht Symoba Kurzkupplungen benutzen dann fährst du auf gerade Strecken Gummiwülst an Gummiwülst.

Gruß aus meinem Ferienort Menton(F)

Robert M. VAN KOOY


Robert M. VAN KOOY

RE: Alte 4-achsige Märklin Wagen kurz verbunden

#8 von Thilo , 02.09.2013 18:57

Hallo Robert,

die Symoba-KKK würden den Platz der Gehäusebefestigungsschrauben einnehmen. Die ab Werk kurzgekuppelten Märklin-Wagen haben geänderte Gehäusebefestigungen. Man müßte also die Wagen zusammenkleben, was spätestens problematisch wird, wenn man eine Innenbeleuchtung hat oder eine Fahrgastfigur sich vom Sitz gelöst hat.

Außerdem lassen sich die Wagen so mit einen Handgriff wieder in den Originalzustand zurückversetzen.

Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.091
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Alte 4-achsige Märklin Wagen kurz verbunden

#9 von raily , 20.03.2014 19:11

Hallo Thilo,

die Lösung mit den gekürzten Kupplungsdeichseln der 7205 habe ich meinen auch Abstand verkürzt,
benutze sie, die verkürzten, aber beidseitig und das klappt auch in Wechselbögen.
Dazu habe ich einfach ein weiteres Loch für den Drehpunkt gebohrt und die abgeschnittene Deichsel wieder aufgesetzt,
wie Thilo schon sagte, voll und einfach rückbaubar,
geänderte Deichsel wieder runter und alte Deichsel wieder drauf, hier die geänderte:



Untereinander gekuppelt:



Und an einen Wagen mit Kulisse gekuppelt:




Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Besuch aus dem Bregenzer Wald
___
wd.


 
raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.531
Registriert am: 02.07.2006
Ort: Bremen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Alte 4-achsige Märklin Wagen kurz verbunden

#10 von Thilo , 20.03.2014 20:53

Hallo Dieter,

Zitat von Raily
...die Lösung mit den gekürzten Kupplungsdeichseln der 7205 habe ich meinen auch Abstand verkürzt, benutze sie, die verkürzten, aber beidseitig und das klappt auch in Wechselbögen.


bei den Eilzugwagen mit Stummelpuffern (4139, 4145, 4140 usw.) klappt ebenso kurz gekuppelt auch bei mir.

Nur die bayrischen Schnellzugwagen haben komplette Puffern, die sich miteinander verhaken, wenn sie ohne Kinematik Faltenbalg an Faltenbalg gekuppelt werden.

Das ist schön auf unseren beiden Bilder zu sehen.


Meine Kupplungen sind ähnlich wie deine gekürzt, nur haben sie ihre beiden Federbeine beibehalten, damit sie leichter in Mittelstellung ankuppeln.

Und für die Fans der bewegten Bilder gibt es die DRG-Varianten meiner Eilzugwagen: http://www.dailymotion.com/video/k2ImqwrHX5lXaC4fc48
Übrigens ist in dem Zug nicht eine Kurzkupplungskinematik (und auch keine Kurzkupplungsköpfe), trotzdem durchfährt er er R2-Bögen und -Weichenstraßen ohne Probleme.

Meine DB-Varianten sind ähnlich kurz gekuppelt und gemischt mit Eilzugwagen und einen Schürzenwagen von Liliput/Wien. Da ist der Schürzenwagen als einziger mit Symoba-KKK ausgestattet.

Liebe Grüße

Thilo

PS: Und ja, ich habe den ABC4üe auf meinen Bild inzwischen gerichtet, das Blechgewicht war verbogen. ops:


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.091
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Alte 4-achsige Märklin Wagen kurz verbunden

#11 von raily , 20.03.2014 22:12

Hallo Thilo,

danke fürs Filmchen,
da sieht man schön, was man alles so machen kann.
Bei meine Deichseln sind die Federn auch noch dran, sonst würden sie ja nicht in der Mittelstellung halten,
es ist auf dem Foto nur schlecht zu sehen, die obere kann man soeben noch verfolgen bis unter die Achse hindurch,
bei der unteren ist wohl doch zuviel Lichtspiegelung.

Bei meinen 1:100 Wagen habe ich es auch so gemacht, da sieht mann es besser:



Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Besuch aus dem Bregenzer Wald
___
wd.


 
raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.531
Registriert am: 02.07.2006
Ort: Bremen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 48
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz