Willkommen 

RE: Digital Fahren Analog Steuern?

#1 von Ralph1987 ( gelöscht ) , 05.10.2013 20:11

Guten Abend zusammen

Ich bin neu in diesem Forum und habe auch gleich eine Frage.

Ich Plane mit einem Freund eine Märklinanlage aufzubauen.
Und da Stellt sich ja die Frage Digital oder Analog?

Da noch einiges aus alten zeiten Signale Stellpulte Beleuchtun Rollendes Material etc Analog vorhanden ist
nur Die Lokomotiven auf Digital umzurüsten.
Die Steuerung der Anlage Weichen, Signale, Beleuchtung, Haltepunkte etc. aber analog zu betreiben.

Meine Frage ist nun geht das Überhaupt hat jemand damit erfahrungen?
Oder ist davon Abzuraten, da eventiell die Dekoder das Spiel nicht mitmachen?

Hoffe auf Antwort und schonmal Danke!!


Ralph1987

RE: Digital Fahren Analog Steuern?

#2 von Peter BR44 , 05.10.2013 20:28

Hallo und Ralph,

es ist absolut kein Problem.
Habe so auch den Einstieg in die digitale Welt vor 25 Jahren begonnen.
Danach alle Lokomotiven mit und mit mit Decoder ausstatten lassen.
Weichen und Signale in Bahnhöfen und SBF habe ich mir durch eine
einfache selbst gebaute Schaltung angesteuert. Ausgelöst wurden
das ganze mit Schutzgasrohrkontakte (SRK) ausgelöst.
Somit könnte ich die Lokomotiven digital/manuell steuern und
den Betriebsablauf wurde von meiner Steuerung geregelt.

Dann kam die IB/IR dazu, so mit wurden von nun an auch die Weichen
Signale, Beleuchtungen im laufe der Zeit auf digitale Ansteuerung umgestellt.
Dann habe ich mit WDP meine Lokomotiven und Weichen über die beiden
Zentralen und dem PC angesteuert.

Tja und dann kam die CS-2 ins Haus.
Somit wurde dann mit dem Bau einer neuer Anlage auch noch einen drauf gesetzt.
Gleise wurden Rückmeldefähig gemacht und über die CS-2 mit WDP einen
vollautomatischen Zugverkehr fahren zulassen.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.139
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Digital Fahren Analog Steuern?

#3 von Schwanck , 05.10.2013 21:39

Moin Ralph,

Peter hat oben sehr gut beschrieben, dass er angefangen hat wie du es such vorhast und was nun daraus geworden ist. Du siehst es geht. Ein Ding solltest du als Wiedereinsteiger beachten: Trenne Digital Fahren und Analog Schalten sorgfältig; angefangen bei den Geräten für die Netzversorgung und bei der Leitungsführung, d.h. mach keine Kabelbündel, in denen beide Systeme gemischt sind. Für die Schalterei kannst du deine bereits vorhandenen Trafos sehr gut gebrauchen; für das Digital beschaffe dir möglichst die modernen Schaltnetzteile, die eine Spannungsstabilisierung haben.
Ich bin von Beruf Informatiker und hatte sehr viel mit Meßtechnik zu tun, den Grund für meine Ratschläge könnte ich sehr gut erklären, was hier zur Folge hätte, dass einige Supergescheite es immer besser wissen. Deshalb lasse ich das. Klar ist, dass es viele Möglichkeiten gibt; wählen sollte man die, die sich bewährt haben. Man lernt nicht aus den Fehlern anderer sondern nur aus denen, die man selbst gemacht hat.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.181
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Digital Fahren Analog Steuern?

#4 von Alex Modellbahn , 05.10.2013 22:16

Moin Ralph,

Digital fahren, analog Steuern ist kein Problem. Ich selbst baue meine neue Anlage auch so auf. Gefahren wird mit der MS2, geschaltet wird analog über ein selbstgebasteltes GBS.
In meinem Schattenbahnhof sind M-Gleise verlegt, im sichtbaren Bereich K-Gleise. Die Beleuchtung habe ich abgetrennt, ich sehe ja eh nichts im Schattenbahnhof. Der Schaltvorgang wird über einen komplett getrennten eigenen Stromkreis realisiert.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.692
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Digital Fahren Analog Steuern?

#5 von Ralph1987 ( gelöscht ) , 06.10.2013 03:28

Danke Euch allen für die aufschlussreichen Antworten!!!!!

Dann Brauche ich mir ja keinen Kopf mehr darüber zu machen und kann jetzt zum Bauen übergehen!!!

Danke!!


Ralph1987

RE: Digital Fahren Analog Steuern?

#6 von Peter BR44 , 06.10.2013 06:49

Zitat von Ralph1987
Danke Euch allen für die aufschlussreichen Antworten!!!!!

Dann Brauche ich mir ja keinen Kopf mehr darüber zu machen und kann jetzt zum Bauen übergehen!!!

Danke!!


Moin Ralph,

Du solltest dir schon einen Kopf darüber machen,
was Du mal in "ferner Zukunft" vor hast bzw.
was dein Ziel ist mit deiner Modellbahn sein wird/soll..

Das mit der vollautomatischen Zugsteuerung über Rückmeldegleise,
wird verdammt aufwendig, wenn die Anlage einmal "fertig" gebaut ist.
Der "Aufwand" lohnt in der Regel nur beim Neubau einer Anlage und sollte
daher auch mit in Betracht deiner Überlegungen gezogen werden.
Hängt natürlich auch etwas vom Gleissystem ab.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.139
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Digital Fahren Analog Steuern?

#7 von Alex Modellbahn , 06.10.2013 08:21

Moin Ralph,

Ich kann mich Peter nur anschließen. Gedankenlos losbauen würde ich nicht.

Ich habe mich ganz bewußt für digital fahren und analog schalten entschieden. Diesbezüglich mir auch viele Gedanken darum gemacht wie ich es in ein paar Jahren haben möchte. Da ich keinen automatischen Betrieb machen möchte, arbeite ich ohne Gleisrückmeldungen. Der Schattenbahnhof wird allerdings später mit Lichtschranken und einem Kamarasystem überwacht. Über die Lichtschranken wird die Belegung der Abstellgleise angezeigt. Mein zukünftiges GBS zeigt den Schaltzustand der Weichen an.
Außerdem habe ich die Anlage in mehrere Blocks eingeteilt um nachträglich auf einfache Art Booster einsetzen zu können. Die saubere elektrische Trennung zwischen Fahrstrom und Schaltstrom muss gemacht werden.
Und, und, und.....

Wie Du siehts ist doch einiges zu beachten.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.692
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Digital Fahren Analog Steuern?

#8 von Ralph1987 ( gelöscht ) , 06.10.2013 13:28

Okay ops:

Der Platz der mir zur Verfügung steht für die Anlage ist 3,20*1,60 groß bis jetzt ist ein 4 Gleisiger Bahnhof mit 3 Gütergleisen und einer Drehscheibe
geplant. Die Fahrstrecke wird ein normales Zweigleisiges Oval werden. (Mir ist noch nichts besseres eingefallen) alles mit Märklin K-Gleis.
Ein Schattenbahnhof ist nicht geplant also bis jetzt noch nicht . Genauso wenig eine zweite Ebene aber ich kann nicht sagen das das so bleibt. und das Später alles mal Digital zu Steuern wäre schon was. Aber momentan ist das Finanziell nicht drin und auch nicht nötig aber Irgendwann vielleicht schon.

Hat denn einer von euch mal eine Seite im Netzt oder eine Tolle Lektüre zu empfehlen wo man sich das mal alles Anlesen kann.
Ich bin zwar Elektor mäßig nicht ganz unbeholfen aber Rückmeldegleise Bremsmodule Zugbeeinflussung Automatische Steuerung das ist dann doch Neuland. Ich habe im Vorfeld schon im Internet Gesucht aber irgendwie nichts Richtiges Gefunden. Es fehlt mir Irgendwie an Schaltplänen auf denen man sieht wie alles angeschlossen wird. Digitaldekoder für die Lokomotiven habe ich schon gefunden von ESU. Aber die Möglichkeiten der Digitalen Welt sind ja so wie ich das bis jetzt sehe fast unbegrenzt.

Dank und Gruß aus dem Ruhrpott Ralph


Ralph1987

RE: Digital Fahren Analog Steuern?

#9 von Dieselmicky , 06.10.2013 18:25

Hallo Ralph,

ich halte es genau so: Ich fahre digital und steuere die Anlage analog. Mir erscheint die ganze Angelegenheit so recht übersichtlich in der Bedienung zu sein. Auch wenn ein Modellbahnfreund mal die Anlage fahren will. Anbei noch ein Bild von diesem Schaltpult.



Ich hoffe ich konnte helfen.

Gruß, Ralph


Meine Anlagen: Winterzauber in der Mark und Von der Minex zur Gartenbahn


 
Dieselmicky
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.467
Registriert am: 04.02.2013
Stromart Digital


RE: Digital Fahren Analog Steuern?

#10 von Ralph1987 ( gelöscht ) , 06.10.2013 18:40

Genau sowas Schwebt mir auch vor Sehr schönes Schaltpult!
Ich werde nur die Schaltpulte von Märklin verwenden die Blauen da habe ich noch ein Paar .


Ich überlege nurnoch welche Zentrale und Passende Decoder ich verwenden werde (Überlege alles von ESU zu nehmen) aber das hat zum glück noch Zeit. Für den Anfang werde ich eine Digitale Zentrale aus einem N Starterset nehmen, das wird wohl Funktionieren.

Gruß Ralph und Danke für das Bild


Ralph1987

RE: Digital Fahren Analog Steuern?

#11 von Alex Modellbahn , 06.10.2013 21:54

Hallo Ralph,

ich habe gelesen, das Du mit deinem Gleisplan noch nicht ganz zufrieden bist. Vielleicht solltest Du diesen unter "Anlagenplanung" zur Diskussion stellen. Am besten gleich mit dem Fragebogen. Da wirst Du bestimmt noch viele Tipps bekommen.

Zum Stellpult. Ich habe meins selbst gebaut. Die blauen Pulte war mir zu unübersichtlich. Ich wußte nie wie die Weichen gesschaltet sind und welche Knöpfe für welche Funktionen (gut, die Anlage war auch etwas größer). Die Ausführung findest Du hier.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.692
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 213
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz