Willkommen 

RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#1 von nortim , 09.10.2013 20:38

Hallo in die Runde,
nachdem ich hier seit längerer Zeit stiller Mitleser bin, hab ich mich endlich mal angemeldet.
Leider hat`s aus verschiedenen Gründen nie zu einer richtigen Anlage gereicht.
Hoffe aber den Aggregatszustand "Schachtelbahner" bald in "Modulbesitzer" Mehrzahl ! ändern zu können.
Wer mal schauen möchte, was ich so bisher zusammengebrutzelt habe, kann hier mal schauen:

http://www.boards-4you.de/wbb13/60/threa...042&page=6&sid=
oder hier:
http://www.boards-4you.de/wbb13/60/threa...eadid=8074&sid=

Aber nun zum Thema:
Da ich mir neulich ein Begrasungsgerät geleistet habe, wollte ich mich von
der ordnungsgemäßen Funktion überzeugen und mal ein wenig spielen.
Dabei rausgekommen ist ein kleines Modul.
Die eine Seite ist kompatibel mit meinem Fiddleyard (siehe hier http://www.bimmlbahner.de/modulbau--bast...rman/index.html ).
Die andere Seite enspricht der Modulnorm "IG Sachsenmodule"
An Fasern hab ich verschossen, was ich so im Lagerbestand hatte. Da ist von mininatur über Polak, Heki bis Noch alles bunt gemischt.
Schotter ist von hier http://www.minitec24.de/ ,aber damit hats sich ja leider bald...
Aus `ner Form von Spörle entstand die kleine Stützmauer.
Das Gestein hab ich Mutter Natur entrissen
Aus getrockneten Flechten und Polak bzw. Noch Belaubung wurden noch paar Bodendecker gebastelt.

Und da ich für mein Leben gern rumknipse, hab ich alles mal ins Freie geschleppt und paar Bilders geschossen.
Doch genug Geschwafel, seht selber...

Begeben wir uns also nach "Irgendwo in Sachsen" so um 1965 herum.




Wer mag wohl der Herr mit der schweren Technik und der gewagten Frisur sein?
Angeblich handelt es sich um Günter M. aus A.
Der hat sich nämlich zum Ziel gesetzt, den aussterbenden Schmalspurbahnen
ein fotografisches Denkmal zu setzen.




Endlich kommt das Ziel seiner Fotopirsch.
99 591 naht mit ihrem Güterzug.
Doch der hat zum Leidwesen des Fotografen heute keine Last.








Da hat wohl der Verschluß geklemmt? Oder warum steht er da so rum.





Auf der Rückfahrt wieder Pech. Nur die Maschine und der Packmeister.
Aber diesmal ging wenigstens die Kamera und der Günter hat mir netterweise
einen Abzug geschenkt. Mit seiner freundlichen Genehmigung zeig ich mal das Bild







...und schon bricht der Abend an...




Und so sieht das Ganze nüchtern betrachtet von oben aus.

So viel erstmal von mir.


Viele Grüße
Norman

viewtopic.php?f=5&t=99710

ps: bei der verrückten Truppe http://www.bimmlbahner.de/ bin ich auch zu finden




eine Feldbahn in Spur Null entsteht hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=124174

Wo die Hasen Hosen haßen und die Hosen Husen haßen, ja
do bie iech dorham!


www.bimmlbahner.de


 
nortim
InterCity (IC)
Beiträge: 572
Registriert am: 08.10.2013
Spurweite H0e
Stromart Digital


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#2 von Modell LKW Fan ( gelöscht ) , 09.10.2013 20:55

Hallo Norman,
sieht echt klasse aus deine kleine Testanlage.
Ich finde für den Anfang sieht sie schon wirklich stark aus.
Und auch sehr schöne Perspektiven gewählt.


Modell LKW Fan

RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#3 von acbahner2005 , 09.10.2013 21:39

Hallo Norman,

Dein Diorama ist Dir gut gelungen, auch die Landschaftsgestaltung läßt ja noch einiges von Dir erwarten. Auch die Fotos sehr stimmig. Mein Lieblingsbild ist der kleine Zug in der Abendstimmung,
viel Spaß weiterhin,

Manuel


mit modellbahnerischen Grüßen

Manuel

Meine Anlage: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?...4&hilit=erlenau

Mein H0e Bahnhof: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?...lit=h0e+bahnhof


 
acbahner2005
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.026
Registriert am: 13.08.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0, H0e
Steuerung CS2/3, Can Digital, WDP
Stromart AC, Digital


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#4 von doerphof ( gelöscht ) , 10.10.2013 08:19

Moin Norman,

Dein Mini-Modul ist wirklich sehr schön geworden. Die Fotos sind Dir sehr gut gelungen. Wie Du die Umgebung als natürliche Kulisse in Szene setzt finde ich toll. Ich als alter Kulissenfreak mag ja gerade diesen Effekt zwischen eigentlicher Anlage und deren Weiterführung im Hintergrund.

Da freue ich mich schon auf Deine nächsten Arbeiten

Grüße Klaus


doerphof

RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#5 von Bertyk , 10.10.2013 14:16

Hallo Norman,

toll, was Du da so gebaut hast. Letzten Freitag schlich ich stundenlang um Eure Modulanlage in Leipzig herum. Das war ja ein wahres babylonisches Sprachengewirr unter den Bimmelbahnern, bei weitem nicht nur astreines Säggsch oder Arzgebirgsch: "Iech komm vo dordn her, wo de Hasen Hosn haßn und die Hosn Husn haßn!".

Gruß von einem vogtländischen Exilanten
Bertram


Gruß ins Stummiland!
Bertram
H0e-Mikroanlage: Es war einmal: Eine H0e-Mikroanlage mit Arduino-Steuerung
Und ein paar Basteleien; BertyKs Werkstattschuppen: Eine kleine "Deutz" aus Japan


 
Bertyk
InterCity (IC)
Beiträge: 854
Registriert am: 09.02.2013
Ort: Berlin
Spurweite H0e, TT
Steuerung Z21, Daisy 1, Arduino, Heißwolf
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#6 von GSB , 11.10.2013 08:46

Hallo Norman,

erstmal ein herzliches Willkommen von einem ebenfalls noch recht neuen Mitglied - und dann gleich ein Riesenlob für Dein Modul und vor allem die sehr gelungenen Bilder!

Auch der Rangier mit dem bewegten Arm weiß zu gefallen (egal ob hundertprozentig vorbildgerecht oder nicht )!

Dann hoffe ich mal auf weitere Berichte & Fotos von Dir!

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn viewtopic.php?uid=18821&f=64&t=97308

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen viewtopic.php?f=64&t=171465


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.121
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#7 von nortim , 12.10.2013 18:15

Hallo liebe Schmalspur-und Feldbahnfreunde!

erstmal vielen Dank für die freundliche Aufnahme hier im Forum!
So nach und nach werd ich mich durch alle Trööts mal durcharbeiten.
Für alles was mit Feldbahn zu tun hat, kann ich mich im übrigen auch begeistern.
Seit längerer Zeit liegt eine Ätzplatine für ne Ns2 auf Halde (von Roy Bergauer).
Habe schon mal zwecks Antrieb herum experimentiert, aber die Lösung
hab ich noch nicht gefunden. Hat jemand von Euch das Teil schon mal motorisiert?
Auf jeden Fall steht ein Modul mit ner Feldbahn ganz oben auf der Agenda.
Wobei halt die Kombination (motorisierte) Feldbahn mit Schmalspurbahn eher selten war.
Mir fällt da nur Wolkenstein u. Glossen ein.
Da ich mich motivlich an der WCd (Wilkau-Haßlau-Carlsfeld) orientieren will, wird es wohl
thematisch auf Steinbruch hinauslaufen. Da gab es ja mehr als genug.
Naja, man wird sehen...

Viele Grüße
Norman

und Gruß aus dr Haamit ins Exil




eine Feldbahn in Spur Null entsteht hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=124174

Wo die Hasen Hosen haßen und die Hosen Husen haßen, ja
do bie iech dorham!


www.bimmlbahner.de


 
nortim
InterCity (IC)
Beiträge: 572
Registriert am: 08.10.2013
Spurweite H0e
Stromart Digital


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#8 von Bertyk , 12.10.2013 19:00

Ohne nein Atlas nei ze gucken: Do fällt mer när Zwotentahl ei...

Gruß
Bertram


Gruß ins Stummiland!
Bertram
H0e-Mikroanlage: Es war einmal: Eine H0e-Mikroanlage mit Arduino-Steuerung
Und ein paar Basteleien; BertyKs Werkstattschuppen: Eine kleine "Deutz" aus Japan


 
Bertyk
InterCity (IC)
Beiträge: 854
Registriert am: 09.02.2013
Ort: Berlin
Spurweite H0e, TT
Steuerung Z21, Daisy 1, Arduino, Heißwolf
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#9 von nortim , 12.10.2013 19:36

Hallo Bertram,

Zwotental (mit ohne h !) ist fast richtig...

viele Grüße
Norman




eine Feldbahn in Spur Null entsteht hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=124174

Wo die Hasen Hosen haßen und die Hosen Husen haßen, ja
do bie iech dorham!


www.bimmlbahner.de


 
nortim
InterCity (IC)
Beiträge: 572
Registriert am: 08.10.2013
Spurweite H0e
Stromart Digital


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#10 von Murten , 13.10.2013 17:52

Hallo Norman,

schön das du jetzt auch den Weg in das Stummi-Forum gefunden hast. Die sehr gelungenen Bilder unterstützen die Wirkung deiner gealterten Modelle. Besonders gefällt mir die Aufnahme im Gegenlicht Der "Funktionstest" des Begrasungsgerätes weiß ebenfalls zu überzeugen Werde deine Fortschritte hier weiter gespannt verfolgen


Viele Grüße Martin

Schmalspur in TTe und TTf

Friedländer Bezirksbahn


Murten  
Murten
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 278
Registriert am: 07.02.2013


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#11 von nortim , 13.10.2013 18:26

Hallo Martin,
...ja die Welt ist ein Dorf.

Nach Leipzig ist das "Kopfkino" schon dauernd an
Aber bin noch bei der Grobplanung.
Mal sehen, ob bis Pfingsten schon was fertig ist.
Soll halt alles "kombi-tauglich" bleiben und der Fiddleyard nimmt schon ganz schön Platz weg...

Man sieht sich vielleicht in Dresden am 9.11.?

Viele Grüße
Norman




eine Feldbahn in Spur Null entsteht hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=124174

Wo die Hasen Hosen haßen und die Hosen Husen haßen, ja
do bie iech dorham!


www.bimmlbahner.de


 
nortim
InterCity (IC)
Beiträge: 572
Registriert am: 08.10.2013
Spurweite H0e
Stromart Digital


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#12 von Bertyk , 13.10.2013 22:48

Hallo Norman,

das mit dem "th" steckt halt so drin, wenn man aus der Nachbarschaft kommt. Ansonsten tippe ich mal auf Z.- Zechenbach. Zwotental, Muldenberg und Erlbach sind übrigens meine heimlichen Moba-Projekte. Wenn man sich mal etwas näher mit Muldenberg und Zwotental befasst, merkt man erst, welche interessanten Betriebsabläufe es auf beiden Bahnhöfen über Jahrzehnte hinweg gab. Das ist total spannend und absolut Moba-kompatibel. Vor allem hält sich der Aufwand z.B. beim Bau der Hochbauten echt in Grenzen. In Muldenberg gab es außer dem EG und einigen Schuppen/Wagenkästen/Wärterbuden nicht mal einen Güterschuppen, dafür aber irgendwann mal eine Feldbahn zur Rampe mit Torfverladung.
Von beiden Bahnhöfen konnte ich mir vor einigen Jahren von dem Zwotaer Eisenbahnfan E.S., der leider voriges Jahr verstorben ist, mal die Original-DR-Pläne kopieren. Auch jede Menge Fotos von den Originalschauplätzen lagern auf meinem PC, so z.B. vom alten Stellwerk in Zwotental. Das konnte ich glücklicherweise noch ablichten, bevor es abgerissen wurde.
Inzwischen ist auch alles interessante Rollmaterial der späten 1960er / frühen 1970er Jahre in H0 gebunkert. Mit dem EG Gunzen gibt es mittlerweile von Busch sogar einen sächsischen Normbau, der in ähnlicher Form ja an allen möglichen Orten steht. Ich müsste nur halt endlich mal loslegen, wenn ich mich nicht gerade auch noch mit H0f verzetteln würde...

Gruß
Bertram


Gruß ins Stummiland!
Bertram
H0e-Mikroanlage: Es war einmal: Eine H0e-Mikroanlage mit Arduino-Steuerung
Und ein paar Basteleien; BertyKs Werkstattschuppen: Eine kleine "Deutz" aus Japan


 
Bertyk
InterCity (IC)
Beiträge: 854
Registriert am: 09.02.2013
Ort: Berlin
Spurweite H0e, TT
Steuerung Z21, Daisy 1, Arduino, Heißwolf
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#13 von nortim , 14.10.2013 05:55

Hallo Bertram,
richtig geraten-Z.Z. ist korrekt. Genauer Stein 3,6 ZK-Linie.
E.S. war ein väterlicher Freund und Vereinskamerad(EFK). Durfte ab und zu mal in seinem Archiv stöbern.Leider ist die Zukunft desselben ungewiss. Das ist sehr sehr schade, denn da gibts noch etliche wahre Schätze!
Auf dem Zwotentaler Stellwerk war ich oft. Ein Kumpel von mir war dort Fdl.
Hab da auch manchmal verbotenerweise die Weichen gestellt
Aber das und auch das Stw ist Geschichte...
Vom Bf Erlbach gibt es übrigens ein sehr schönes betriebsfähiges Modell.
Es wird bei den Austellungen des Adorfer Modellbahnclubs mit gezeigt.
Gehört aber m.W. 3 Privatpersonen.
Guckst Du hier
http://www.modellbahn-adorf.de/modellbah...ahnhof-erlbach/

So genug Geschreibsel.

Viele Grüße
Norman




eine Feldbahn in Spur Null entsteht hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=124174

Wo die Hasen Hosen haßen und die Hosen Husen haßen, ja
do bie iech dorham!


www.bimmlbahner.de


 
nortim
InterCity (IC)
Beiträge: 572
Registriert am: 08.10.2013
Spurweite H0e
Stromart Digital


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#14 von PeterausLeipzig , 25.02.2014 22:30

Hallo Norman,

ein wunderschönes Modul hast Du da geschaffen, schöne Details und Gesamteindruck.

Wie bzw. woraus hast Du denn die Felsen gestaltet? Falls auf Gips-Basis würden mich Tipps zu Deiner Farbgestaltung sehr interessieren.

...... auch über Deine Fotos bzw. Deine Art zu fotografieren würde ich gerne mehr lesen.


Viele Grüße aus Nordsachsen
Peter

TT-Modulanlage - Bahnhof "Petersburg" und Umland


 
PeterausLeipzig
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2013
Ort: Nordsachsen
Spurweite TT


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#15 von nortim , 26.02.2014 12:59

Hallo Peter!
freut mich, wenn meine Basteleien gefallen.
In Schkeuditz haben wir uns ja leider verfehlt.
War mit Momojens dort (und bin dann beim Meyer Sven hängengeblieben ).
Jens meinte, er hat Dich von weitem gesehen und dann warste verschwunden.

Die Felsen sind orichinaal, sprich echtes Gestein
Farblich hab ich nix dran gemacht, denn die Natur hat dann doch die "echtesten" Farben.
Man muß nur drauf achten, daß man keine neuen Bruchkanten nach außen nimmt.
Denn die sind ja nicht verwittert. Und wenn möglich bei der Anordnung der Gesteinsbrocken
auf die Maserung und deren stimmige bzw. natürliche "Wuchsrichtung" achten.
Mehr isses nicht...

Zum Fotografieren nur so viel auf die Schnelle:
Tageslicht ist durch nichts zu ersetzen, als durch mehr Tageslicht.
Stativ verwenden wegen der langen Verschlusszeiten (10 sec und länger) und
Blende so weit zu machen, wie möglich (f=22 beim 24-105 L von Canon bzw. f=45 beim Makro), dann gehts auch
mit der Tiefenschärfe.
Man kann auch mehrere Bilder, respektive Schärfeebenen verrechnen (focus stacking oder DFF deep focus fusion).
Siehe hier Seite 16:

viewtopic.php?f=51&t=76179

Meins ist das aber nicht. Mein Stativ ist da zu wacklig und jede Verschiebung sieht man sofort.
Hier noch was aktuelles von mir von der "echten" Bahn.

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/7177/display/33230508

Viele Grüße aus dem Vogtland
Norman




eine Feldbahn in Spur Null entsteht hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=124174

Wo die Hasen Hosen haßen und die Hosen Husen haßen, ja
do bie iech dorham!


www.bimmlbahner.de


 
nortim
InterCity (IC)
Beiträge: 572
Registriert am: 08.10.2013
Spurweite H0e
Stromart Digital


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#16 von PeterausLeipzig , 03.03.2014 19:19

Hallo Norman,

ja die Steine sahen verdammt echt aus und extrem fein "graviert" - das kann halt die Natur am besten.
Für mal ein paar Felsen ist das ja die beste Lösung, leider komme ich damit bei meiner 180°-Kurve damit nicht klar, das meine Freundin dort gaaaanz viele Felsen haben will.

Pfingsten plane ich auf jeden Fall mal einen Tag bei Euch ein, da können wir uns ja vorher mal noch abstimmen, so dass Du auch da bist.

Na das mit der Natur und dem vielen Tageslicht versuche ich mal, sobald es draußen etwas grüner ist.
Mehr Bilder dann später bei mir.

Bezüglich Stativ kann ich nicht klagen, da habe ich vor einer Weile das Sirui N-1004x samt K-10x bekommen und kann bin absolut zufrieden. So lange man nicht selber dran stößt, sind 30 Sekunden kein Problem.
Kleines Beispiel dazu aus dem letzten Jahr:
http://abload.de/img/img_5543waulf.jpg

Dein Foto von der echten Bahn finde ich rundum gelungen. Kalenderreif!

Viele Grüße aus Leipzig und bis bald.


Viele Grüße aus Nordsachsen
Peter

TT-Modulanlage - Bahnhof "Petersburg" und Umland


 
PeterausLeipzig
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2013
Ort: Nordsachsen
Spurweite TT


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#17 von garti62 , 26.08.2014 22:49

Hallo Norman,

ich hab mir jetzt mal Deine Werke und die der "Bimmelbahner" angeguckt und ich muß sagen: große Klasse! Jetzt weiß ich auch, wie ich das mit dem "Kleineisenzählen" verstehen muß. Schon toll, was Ihr an Landschaft und Detailreichtum zu bieten habt. Ich baue z.Zt. auch ein erstes Testsegment (kleiner Endbahnhof) gewissermaßen als Anfang einer später ständig weiterwachsenden MoBa und probiere erst mal alles mögliche aus. Im Moment bin ich noch mit Gleisbau und Elektrik beschäftigt, Gebäude und Landschaft sind noch weit weg. Aber wenn es soweit ist, hängt seit heute die Latte wieder etwas höher. Ich werde auf jeden Fall immer mal wieder bei Dir reinschauen, ob es weitere Module zu sehen gibt.

Schönen Abend noch

Ulli


erste Versuche: Weichenbau


 
garti62
InterCity (IC)
Beiträge: 642
Registriert am: 08.11.2011


RE: Test-Modul H0e "Irgendwo in Sachsen"

#18 von ellokfahrer ( gelöscht ) , 29.08.2014 09:09

Moin Moin,

Hans Rosenthal würde jetzt in die Luft springen, die Lampe an der Decke durchdrehen und das Publikum lautstark " Spitze" rufen.

Vor allem das Gegenlicht-Bild ist besonders gut gelungen.

Spitze!!!!!
Ich bin auf eine Fortsetzung der Geschichte gespannt.

meint
Michael


ellokfahrer

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 57
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz