RE: Befahrbare Vitrine und mehr

#1 von magnus , 16.10.2013 19:36

Hallo zusammen,
ich wollte mal meinen Anlagenplan bzw. die Idee dazu zur Diskussion stellen.
Ist auch mein erster Beitrag.

Zum Hintergrund:
Nachdem ich eine Märklinsammlung geerbt habe, wollte ich dazu einige schöne Modelle in Vitrinen packen.
Da nur Schauen doch etwas langweilig ist, kam mir die Idee eine befahrbare Vitrine zu bauen, dazu ein kleiner Oval o. Ä.
Als ich mich dann etwas näher mit den technischen Möglichkeiten beschäftigt habe, speziell mit den Steigungsmöglichkeiten,
ist aus dem kleinen Oval doch etwas mehr geworden.

Meine letzten Modellbauerfahrungen sind nun auch über 40 jahre her, da habe ich mit einigen Loks, die ich nun in Händen halte, schon gespielt.

Aktuelle Idee:
Vitrine (Lok-Parkplatz) mit drei Ebenen, die jeweils von der Anlage aus befahrbar sind (ca. Höhen von oben 13 cm,13cm ,25cm)
Untere Ebene, Gleiwendel, Wendekreis, Schatten-(Kopf)-Bahnhof (für längere Züge).
Hauptebene, Oval mit Diagonalwende und mehreren Abstellgleisen.
Dazu die Auffahrrampe zur obersten Vitrinenebene.

Motiv:
Nur Schienen auf einer nackten Platte ist nicht richtig toll, daher möchte ich doch etwas Modellbahnflair erzeugen.
Also Epoche III, im Ruhrgebiet angesiedelt. Im Wesentlichen Dampf-Loks plus ein paar Diesel-Loks
Im linken Teil eine kleines Bahnbetriebswerk mit Werkstatt, Bekohlungsanlage, Dieseltankstelle
in der Mitte ein kleiner Bahnhof, der auch als Nothalt für einen TEE oder D-Zug dienen kann
darüber ein kleiner Güterbahnhof.

Ich habe nicht den Anspruch, etwas naturgetreu nachzubauen, sondern möchte meine Modelle fahren
und ein wenig Rangierbetrieb durchführen. Das Ganze dann in einem "schönen" Rahmen.

Hier mal die Planungsbilder (Hauptraster = 20cm):
1. Unten


2. Haupt


3. Oben


Der verfügbare Plattenplatz beträgt ca. 1,20 x 3,20m (in L-Form in der Raumecke) , an der linken Seite ist noch Platz für einen 50x40cm Streifen
(Verlängerung für Kopfbahnhof unten)
Die Raumaufteilung auf der Hauptebene ist erst ganz grob, da ich die Anlage nicht überladen will, aber schon ein wenig Optik unterbringen möchte.

Zur Technik:
Wie oben schon erwähnt wird dies eine Märklin-Anlage, basieren auf C-Gleisen.
Die digitale Steuerung erfolgt via Rocrail i .V. m. einer Tams MC und S88n als Rückmeldesystem.

Zwei Hauptprobleme habe ich noch bei der Planung:
1. Ist die von mir angedachte "Innenraum-Nutzung" nicht zu überladen?
2. Bekommt man bei dem Schienenabstand der C-Gleise überhaupt hin, ein Gleis offen und das parallele im Tunnel?

Ich freue mich sehr über Fragen und Anregungen.

Gruß
Magnus

PS: Mir ist schon klar, dass die Realisierung sich etwas hinziehen wird.


Gruß
Magnus
------------------------------------------------------------------------
Tams MC / Delta Control 66045
ESU Switch Pilot / Tams S88-4
Lok-Decoder: mfx, MM, DCC / C-Gleis
Mageia Linux; Raspi, andRoc

Anlage im Bau
Lok- und Wagenfotos


magnus  
magnus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 20.02.2013


RE: Befahrbare Vitrine und mehr

#2 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 16.10.2013 20:30

Hi Magnus,
befahrbare Vitrine hatten wir schon mal im Forum.

Da gab es eine, die an eine Gleiswendel angebunden war,
sogar in Plexiglas.

Ansonsten gibt es noch viele Ideen.


wolfgang58

RE: Befahrbare Vitrine und mehr

#3 von woper004 ( gelöscht ) , 22.10.2013 07:37

Hallo!

Ich habe mir auch eine befahrbare Vitrine gemacht. Die Vitrine selbst wurde fertig gekauft.
Die Schienen habe ich dann nachgerüstet und geschottert.
Die Beleuchtung entstand im Eigenbau.
Erreichbar sind die einzelnen Ebenen über eine Wendel.
http://www.andstadt-hbf.at/3.html


woper004

RE: Befahrbare Vitrine und mehr

#4 von magnus , 06.08.2014 05:55

Hallo zusammen,
nach einer langen Zeit der Planung/Umplanung und eines Raumwechsels sieht meine Planung mittlerweile so aus.
Der blaue Bereich ist die befahrbahre Vitrine (120 cm)
Die lange Seite beträgt 510 cm
der lange Schenkel 175 cm x 120
der mittlere Teil 80 x 130
der kurze Schenkel 140 x 140

Schattenbahnhof: (Wendelausfahrt oben rechts)



Hauptebene



Die Ausprägung des Güterbahnhofs ist noch offen (ob und wie)
Die schwarze Linie zeigt die Grenzen zu geplanten Bergen an.

obere Ebene (mit Bahnbetriebswerk)



Detailansicht



Gruß
Magnus


Gruß
Magnus
------------------------------------------------------------------------
Tams MC / Delta Control 66045
ESU Switch Pilot / Tams S88-4
Lok-Decoder: mfx, MM, DCC / C-Gleis
Mageia Linux; Raspi, andRoc

Anlage im Bau
Lok- und Wagenfotos


magnus  
magnus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 251
Registriert am: 20.02.2013


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz