RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#1 von mirko193 ( gelöscht ) , 17.10.2013 08:59

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 Welches Motiv soll deine Anlage haben? (Region/Landschaft? Haupt- oder Nebenbahn? Gibt es einen oder mehrere Bahnhöfe? ... Zwischen- oder Endbahnhof/-höfe? Gibt es Industriegleisanschlüsse?)



.....Bis jetzt schwirrt mir der Gedanke im Kopf einen Schattenbahnhof im unteren vorderen Bereich zu erstellen wo die Loks dann für eine Zeit verschwinden können oder halt per Hand umgesetzt werden können
Weiß leider nicht genau ob es eine Hauptbahn oder Nebenbahn wird oder eine Haupt mit Abzweig Nebenbahn.
Das Motiv oder Motto der Anlage richtet sich auf den Harz mit evtl einem Durchgangsbahnhof und 1 oder 2 Bergbahnhöfen Am Durchgangsbahnhof soll ein Industriegleis liegen mit Rangiergleis an einem Steinbruch oder ähnlichem sein ein Sägewerk zb..
Auf einen Berg soll aus dem Tal wenns irgendwie möglich ist eine kleine Seilbahn hoch führen.
Gebäude in Form eines kleinen Dorfes wären nett dargestellte Szenen
-ein kleiner Biergarten
-Zeltplatz mit Grill
_in der Klein Ortschaft evtl eine Baustelle. ( Haus oder Gleisarbeiten )

Zitat
1.2 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren? In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



.....Also die Güterzüge Epoche 3-4 und ein Personenzug Epoche 3 oder 4 denk ich
eine " Ferkeltaxe " würde ich mir wünschen da ich damit als kleiner Stepke immer oder oft gefahren bin.

Zitat
1.3 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?



.....die Seilbahn wäre schon sehr schön wenn es klappen würde wenn nicht naja kann man nichts machen verhandelbar is ob ein oder zwei Bahnhöfe kommen könnt mir evtl auch eine Einspur Nebenbahn mit 3 Bahnhöfen vorstellen.

Zitat
1.4 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)



.....mich reizt das Rangieren und zusammentstellen der verschiedenen Lok-Wagon Möglichkeiten

Zitat
1.5 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen, die deine Antworten anschaulicher machen können?



.....

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? Aufstellfläche, die nur zeitweise zur Verfügung steht? Bücherregal?)


--> siehe [Anleitung] Erstellen einer Raumskizze mit Inkscape

.....Die Platte soll eine Größe von rund 2,00-2,5m mal ca 1,0m werden Sie soll entweder auf Füssen/ einem Gestell stehen oder sogar an die Decke montiert werden und dann per Seilzug abgelassen werden.

Zitat
2.2. Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen)



.....H0 da ich denke das es für TT nicht soviele Sachen gibt und mir die Detailtreue bei H0 doch besser gefällt.

3. Alles was dir sonst noch einfällt ...

Zitat
... und was beim gemeinsamen Nachdenken hilfreich sein könnte: Zum Beispiel: Baust du allein oder hast du Helfer? Willst du alleine oder mit anderen Bahnbetrieb machen? Hast du (auch) Interesse an Fahrtreffen mit anderen?



.....Hauptsächlich werde ich allein bauen jedoch kann ich mich auf die Bastelfreude meiner Frau verlassen.




so ich weiß das da bestimmt noch viele Fragen offen stehen aber irgendwann muss man ja anfangen auch gerade im bezug auf verkabelung und Strom wobei ich jedoch denke das kommt alles nach und nach.
Handwerklich muss ich sagen bin ich keine ganze dunkle Birne habe Holzmechaniker gelernt und kann somit mit eineigen Werkzeugen umgehen denk ich.
Falls Ratschläge im Bezug auf Züge Bhf oder Landschaft sind bin ich da für alles offen was ich hier niedergeschrieben habe waren meine ersten Gedanken.


MfG mirko


mirko193

RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#2 von Y-Weiche , 17.10.2013 09:43

Zitat von mirko193

.....Die Platte soll eine Größe von rund 2,00-2,5m mal ca 1,0m werden Sie soll entweder auf Füssen/ einem Gestell stehen oder sogar an die Decke montiert werden und dann per Seilzug abgelassen werden.


Hallo Mirko,

wenn du tatsächlich bei der Wahl der Baugröße noch am Anfang stehst und das deine Maximalmaße sind, würde ich dir eher zu TT raten. Ich verlinke hier mal eine Anlage in TT, die auf etwas größerem (tieferem!) Platz gebaut ist, als du zur Verfügung hast, damit du ein Gefühl dafür bekommst, was machbar ist:
http://www.lanckenau.de/anlagenplanung-chronik/

Für den Gleisplan etwas runterscrollen. Warum ich sofort auf diese Anlage gekommen bin? Dein Namensvetter Mirko hat einen Klappmechanismus zum Wegklappen gebaut, das könnte dich vielleicht auch interessieren.

Die Anlage ist auch hier im Forum in der Ruhmeshalle vertreten:
viewtopic.php?f=51&t=49899

Ansonsten kannst du mal hier schauen, was auf deiner Grundfläche in HO in etwa möglich ist:
http://www.gleisplan.ch/glp_H0.html#kompakt

Und geh davon aus, dass diese Gleispläne von gleisplan.ch schon sehr gut auf ihre jeweiligen Platzverhältnisse optimiert sind, d.h. vergiss am besten gleich den Wunsch, auf einen dieser Vorschläge noch einen zusätzlichen Bahnhof draufzupropfen, das geht schief.

Bin gespannt, zu welcher Baugröße dir die Kollegen raten.

Schöne Grüße
Andreas

PS. Die Ferkeltaxe gibt es in TT auf jeden Fall
http://youtu.be/yuK8SIEBUyY


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#3 von mirko193 ( gelöscht ) , 17.10.2013 10:25

Danke schon mal für den Tip mit der Spur TT und der Ferkeltaxe
aber ich denke das ich Mit H0 mehr Möglihckeiten habe etwas zu gestalten oder?! Also nich vom Platz her sondern von der Auswahl der Materialien und wer weiß denn wie sich TT in Zukunft entwickeln wird davor hab ich ein wenig Angst.

Ps ich denke das ich die Anlage dann Digital steuern werde.

Eine weitere Frage evtl ein Fertiggelände nehmen oder doch eher selbst Hand anlegen ?!


MfG Mirko


mirko193

RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#4 von Y-Weiche , 17.10.2013 10:51

Hallo Mirko,

1) schau anhand gleisplan.ch, was auf deiner Anlagenfläche in HO möglich ist. Du wirst da schwerlich ein sinnvolles Konzept mit zwei Bahnhöfen finden.

2) Also musst du vermutlich den Kompromiss machen, nur einen Bahnhof mit etwas Strecke zu bauen. Natürlich kann das auch schön werden, aber die Betriebsmöglichkeiten sind halt eingeschränkt.

3a) Eine andere Möglichkeit wäre, dass du die Anlagenform nochmals überdenkst. Also vielleicht einzelne Module baust, die du irgendwo "stapelst" und nur zu bestimmten Fahrtagen rausholst, miteinander verbindest und so eine schöne lange Nebenbahnstrecke realisierst. Sich auf "Fahrtage" zu beschränken und dann alles wieder wegzuräumen ist aber nicht jedermanns Sache.

3b) Oder du findest einen größeren Platz in deiner Wohnung. Da du jetzt schon von einer Lösung mit Flaschenzug ausgehst, wird da aber wohl kaum noch Luft sein...

4) Bleibt dann eben als grundsätzliche Alternative noch die etwas kleinere Spur. Hier kannst du auf gleicher Fläche vielleicht doch eher den einen oder anderen Traum aus deinem Fragebogen verwirklichen.

5) Zur Zukunftssicherheit von TT Aussagen zu machen, fühle ich mich als N-Bahner nicht berufen, vielleicht meldet sich ja der eine oder andere TT-Profi hier in deinem Thread. Ansonsten kann ich dir raten, speziell in den Unterforen "Ruhmeshalle" und "Meine Anlage" gezielt auf die Suche nach TT-Anlagen zu gehen. Dort wirst du auch auf den Bildern sehen, was an Zubehör, rollendem Material verfügbar ist - und ruhig mal die Kollegen direkt dort fragen...!

6) Letzter Tipp: auch außerhalb des Forums im realen Leben mal auf die Suche gehen, ob es irgendwo Clubanlagen oder Ausstellungen in HO und TT in der Nähe gibt, wo du dir einen Überblick verschaffen und ein bisschen fachsimpeln kannst und einfach das TT-Material "live" siehst.

Wünsche dir viel Spaß beim Planen, nimm dir für die Baugrößenfrage wirklich ein bisschen Zeit, auch wenn es dir in den Fingern juckt, möglichst bald loszulegen.

Schöne Grüße
Andreas

PS. Fertiggelände? Wenn du nicht grade zwei linke Hände hast, macht Selberbauen sicher mehr Spaß!

--
Ergänzung: Verrätst du uns noch dein Alter? Klingt vielleicht blöd, das ist aber manchmal eine Information, die weiterhilft, um die Präferenzen eines Fragenden besser einschätzen zu können.


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#5 von mirko193 ( gelöscht ) , 17.10.2013 12:21

Ja also mit der TT spur wäre bestimmt einiges mehr drinnen in Sachen Gestaltung und Verwirklichung.
Ick bin knapp 29 Jahre alt und hab mir jetzt so ca 2-4 Monate für die Planung der Anlage vorgenommen.
Erfahrungen in Sachen Modellbau habe ich nur im " RC Bereich "

-Wenn man von H0 auf TT wechseln würde bei der gleichen größe der Platte wieviele m mehr Schienen bzw. Strecke wären denn dann realisierbar.

-Gehen wir mal von einem Durchgangsbahnhof mit Abstellgleisen und Rangiergleisen aus und einem Endbahnhof auf einem kleinen Berg /Hügel.

-Was wäre denn noch wichtig wieviele Züge fahren sollen oder können also wenn der Schattenbahnhof 6 Gleise hätte wäre das ausreichend?

-Macht ein Schattenbahnhof überhaupt Sinn also unter der Platte ?


http://www.modellbahnhobby.eisenbahnreli...es/panorama.jpg
http://www.modellbahnhobby.eisenbahnreli...isplangross.jpg

diese Anlage ist H0 Wäre die ( ähnlich ) in der TT Spur auf meiner Größe machbar ?


mirko193

RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#6 von Y-Weiche , 17.10.2013 13:12

Hallo Mirko,

als grobe Orientierung gibt es hier eine recht aufschlussreiche "Matrix":
http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht-...ge-planen0.html

(Etwas runterscrollen, die blau hinterlegte Tabelle mit der Überschrift "Modellbahn: Wünsche, Platzbedarf, Spurweite...)

Schöne Grüße
Andreas


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#7 von mirko193 ( gelöscht ) , 17.10.2013 13:41

Ja ok also ich seh schon mit ca 2,5 m länge wäre mit einer TT Spur doch schon einiges mehr zu machen.
Worin Besteht denn dann der Unterschied zwischen Haupt und Nebenbahn muss eine Hauptbahn immer 2 Gleisig sein ?


mirko193

RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#8 von Y-Weiche , 17.10.2013 14:09

Hi Mirko,

die Frage ist ein Klassiker! Versuch einer ganz einfachen, pragmatisch Antwort (hoffentlich werd ich von den Betriebsexperten nicht zu sehr dafür geschlagen):

Es gibt auch eingleisige Hauptbahnen. Der wichtigste Unterschied ist, dass Hauptbahnen aufgrund ihres höheren Verkehrsaufkommens einen belastbareren Oberbau (sieht man im Modell normalerweise nicht) und eine aufwändigere Signaltechnik (sieht man im Modell) haben.

Aus spezifischer Modellsicht sollte man ergänzen: Auf Nebenbahnen lässt man natürlich gerne kurze Wagen und Loks verkehren, wodurch man etwas engere Radien nutzen kann. Sollen auf deiner Hauptbahn auch Schnellzüge und lange Güterzüge verkehren, solltest du unabhängig von der Frage, ob ein- oder zweigleisig wesentlich großzügigere Radien, Bahnsteiglängen etc. einplanen.

Schöne Grüße
Andreas


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#9 von kleiner Wolf , 17.10.2013 15:33

Hallo Mirko,

was man bei deinen Platzverhältnissen machen kann, wäre diese Lösung.



Bei der Breite wird es schon ziemlich eng, besser wären 10 cm mehr.
Auf Bogenweichen (rot markiert) konnte ich nicht verzichten.

In der Spur TT lässt sich mehr darstellen.
Deine Bedenken hinsichtlich eines Strebens dieser Spurweite gegenstandlos.
Dazu setzen viele Hersteller wie Roco und Piko vermehrt auf diese Spurweite.


Gruß
Roland




aktuelle Planung
mittlerer Kopfbahnhof viewtopic.php?f=24&t=183804


 
kleiner Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 14.08.2013


RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#10 von mirko193 ( gelöscht ) , 17.10.2013 16:54

Leuchtet ein mit der Huapt- Nebenbahn. also mein Plan / Gedanke war eher kleine kurze Personzüge wie zb die Ferkeltaxe auf den Nebenbahnen zu steuern und auch auf der Hauptbahn nur kleine bis mittlere Güterzüge mit 4-7 Wagons.
als Evtl Personenzug eine:
E Lok BR 112 mit 3 passenden Personwagen.

Danke kleiner Wolf für die Skizze hab ich auch schon dran gedacht an ein Oval jedoch denk ich das es dann doch sehr schnell langweilig werden kann oder?

Habe mit einem Beknnten gesprochen der eine alte TT Bahn hat und in ein oder zwei Jahren auch wieder anfangen möchte dem Bau bzw Wiederaufbau und er meinte das TT für diese Größe der Platte eine gute Wahl darstellt.


mirko193

RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#11 von kleiner Wolf , 17.10.2013 17:04

Hallo Mirko,

schau dir mal die Seite http://www.gleisplan.ch/glp_H0.html von Mark an. Dort findest du Gleispläne für Kleinstanlagen in deiner Größe. Mehr wie ein Oval ist da nicht drin. Bei einer Nummer kleiner (TT) hast du mehr Möglichkeiten. Auch ist das Soriment in dieser Spurweite schon recht üppig. Also eine Überlegeung wert, ob doch nicht TT in Frage kommt.


Gruß
Roland




aktuelle Planung
mittlerer Kopfbahnhof viewtopic.php?f=24&t=183804


 
kleiner Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 14.08.2013


RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#12 von Y-Weiche , 17.10.2013 17:24

Hallo Mirko,

das wär doch schon mal klasse, wenn ihr dann evtl. zu zweit seid und euch mal austauschen könnt. Auch mal gegenseitig besuchen und rollendes Material mitbringen oder so...

Ich denke, in Rolands Plan sieht man recht klar, dass du in H0 auf dieser Fläche nicht wirklich über ein Bimmelbähnchen rauskommen wirst. Nicht falsch verstehen, ich mag Bimmelbähnchen, aber manchmal möcht man dann schon auch was Größeres als ne Ferkeltaxe fahren lassen...

Ich bin nun wirklich kein TT-Evangelist, aber ich denke, für dich könnte TT tatsächlich die bessere Wahl als H0 sein.

Naja, erst mal sacken lassen...

Schönen Abend
Andreas

PS. Vielleicht könntest du noch ein paar Rückmeldungen und Meinungen mehr hier sammeln, wenn du im ersten Beitrag dieses Threads die Überschrift ändern würdest in "H0 oder TT auf ca 2,5m * 1,0m", evtl. würden sich dann auch die eingefleischten TTler eher angesprochen fühlen, hier ihre Meinung kundzutun. Nur ein Gedanke...


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#13 von kleiner Wolf , 17.10.2013 17:31

Zitat von Y-Weiche
Vielleicht könntest du noch ein paar Rückmeldungen und Meinungen mehr hier sammeln, wenn du im ersten Beitrag dieses Threads die Überschrift ändern würdest in "H0 oder TT auf ca 2,5m * 1,0m", evtl. würden sich dann auch die eingefleischten TTler eher angesprochen fühlen, hier ihre Meinung kundzutun. Nur ein Gedanke...


Oder du schaust dich mal hier um http://www.tt-board.de/portal.php, dort geht es nur um diese Spurweite.


Gruß
Roland




aktuelle Planung
mittlerer Kopfbahnhof viewtopic.php?f=24&t=183804


 
kleiner Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 14.08.2013


RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#14 von mirko193 ( gelöscht ) , 17.10.2013 18:04

Ja naja is halt gerad Beruflich leider nur ein Bekannter er wohnt leider doch schon fastt 500 Km weit weg von daher nur auf kurze zeit begrenzt das Fachsimpeln.

ok nun nochmal auf die Spur-Frage hab mit der besseren Hälfte von mir gesprochen und sie meinte nur ja ich kenn dich wenn du Planst wird es eh wieder größer als gedacht und du willst es dann ja eh wieder perfektionieren.... Frauen halt...

somit denk ich dann wohl doch über die TT Spur nach... um jetzt evtl nochmal meine Wünsche / Vorstellungen kurz zusammen zu fassen wären das:

- Hauptbahn für den Personenverkehr und einen Bahnhof mit Anschlussgleisen für 2 oder 1 Nebenbahn mit Endhaltestellen und Umsetzgleis.

- Am Hbf 2 - 3 Rangiergleise

- dargestellte Szenen oder Landschaften
*Kleine Berghütte am Nebengleis mit Evtl See und kleinem Zeltplatz
*Kleine Ortschaft mit einigen Häusern am Hbf
*....weitere Ideen...

- Rollmaterial
* Ferkeltaxe
* BR 112 mit 3 Personenwagons
* Rangierbetrieb ?


- Schattenbahnhof ja oder nein oder andere Möglichkeiten ?
Ist die Frage der Darstellung bzw Landschaft jetzt schon ein wichtiges Thema oder Plant man erst die Landschaft und setzt dann die gleise ein oder anders herum ?


mirko193

RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#15 von doerphof ( gelöscht ) , 17.10.2013 18:59

Moin,

ich habe gerade mit großem Interesse diesen Thread gelesen und komme nicht umher folgendes zu fragen:

Bei einer Größe von 2 x 1 m, und dem Wunsch nach 2 bis 3 Bahnhöfen und einer relativ großzügigen Gestaltung, warum dann nicht Spur N ?

Die Auswahl ist im Gegensatz zu TT riesig. Das Gleismaterial, wie z.B. Peco Code55 schon sehr ausgereift, und neue Loks und Wagen laufen auch recht anständig.

Und bei Deiner angedachten Anlagengröße bist Du bei N schon bei einer mittleren Anlagengröße, während Du bei H0 eindeutig nur eine Mini-Anlage und bei TT eine kleine Anlage
realisieren könntest.

Nur mal so ein Gedanke ...

Grüße Klaus

E.S. : Also, ich versuche immer erst einmal eine Landschaft zu planen. In diese Landschaft werden dann, - wie im wirklichen leben - , die Trassen eingezeichnet. Danach fange ich an hin- und herzubasteln und einen Kompromis zwischen Funktion und Landschaft zu finden.


doerphof

RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#16 von mirko193 ( gelöscht ) , 17.10.2013 19:06

Also N kommt leider nicht in Frage ist mir dann doch zu klein und wie gesagt das sind Wünsche bzw Vorstellungen was dann in Wirklichkeit bei rum kommt bzw realisierbar ist das wird man dann am Ende sehen.
und ich denke schon das ca 2,5m *1m für eine mittlere TT Bahn machbar sind .

Trotzdem danke.

MfG Mirko


mirko193

RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#17 von Dreispur , 17.10.2013 19:29

Hallo !
Schau mal bei " mmxtra " Posting
viewtopic.php?f=24&t=99317
Der hat mit seiner Frage einen Gleisplan eingestellt , sehr Interresant und mit Bemaßung für
HO
TT
N


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.922
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#18 von kleiner Wolf , 17.10.2013 19:54

Hallo Mirko,

hier noch ein Vorschlag von Mario viewtopic.php?f=64&t=94721
Viel Möglichkeiten gibt es nicht bei dem Platzbedarf.


Gruß
Roland




aktuelle Planung
mittlerer Kopfbahnhof viewtopic.php?f=24&t=183804


 
kleiner Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.093
Registriert am: 14.08.2013


RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#19 von Y-Weiche , 17.10.2013 23:17

Hi Mirko,

kurz noch etwas zu deiner Landschaftsfrage:

Die Landschaft soll aussehen, als ob sie zuerst da war. Ist klar, Binsenweisheit.

Im Unterforum "Meine Anlage" stellt grade ein Kollege aus den USA seine N-Bahn im Bau vor.
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96739

Er hat ein eigenes Häuschen für sein Office und seine Bahn gebaut. Wenn man so viel Platz hat wie er, dann kann man wirklich hergehen und erst die Landschaft planen und sich dann überlegen, wie sich die Bahn da durchschlängeln könnte (wirklich gebaut werden natürlich immer zuerst die Trassen, dann das Drumherum). Dennoch behaupte ich mal, dass auch er an Radien und Gleisgeometrien gebunden ist, so dass er auch hin und wieder ein Landschaftselement einfach braucht, um vielleicht einen etwas engeren Gleisbogen zu kaschieren o.ä.

Aber machen wir uns nix vor: Bei einer Anlage der Größe, wie wir Normalsterblichen sie bauen, ist es in der Regel eher so, dass wir einfach an einer bestimmten Stelle bestimmte Landschaftselemente brauchen, um etwas zu kaschieren oder Szenen voneinander zu trennen. Dann ist es die Kunst, es eben im Nachhinein plausibel aussehen zu lassen.

Und diese Kunst beginnt m.E. damit, nicht in Automatismen zu denken, also z.B. nicht automatisch zu meinen, man müsste eine Schattenstrecke unbedingt immer in einem Tunnelportal verschwinden lassen. Manchmal kann ein unliebsamer Streckenabschnitt auch nur durch eine Brücke und einen Geländeeinschnitt halb verdeckt werden. Generell muss optische Trennung auch nicht immer nur über ein David- Copperfield-haftes Verschwindenlassen geschehen, manchmal kann ein tiefer Fluss oder ein (Binnen-)Hafenbecken eine tolle optische Trennung auf kleinem Raum bewirken. Man muss auch nicht immer in Mittelgebirgstälchen und -hügelchen denken, es gibt auch städtische oder industrielle Bauten, die Streckenteile verdecken bzw. optisch trennen können. Und unsere amerikanischen Kollegen greifen bei kleinen Anlagen öfter als wir hierzulande zu Mittelkulissen (manchmal ganz verwegen diagonal eingesetzt und nur einen Teil der Anlage optisch abtrennend).

Ich kann dir dazu einfach nur empfehlen: abgucken, abgucken, abgucken, wie die Cracks aus der Ruhmeshalle sowas machen.

Apropos Cracks aus der Ruhmeshalle: Unser bayerischer Modellbahnfürst Richard hat bei der Vorstellung seiner Anlage "Von Buchenhüll nach Mindelstein" mal einen Holzstock quer über die Anlage gelegt, um in einem Gedankenspiel zu verdeutlichen, wie eine bestimmte Geländestelle auf seiner Anlage beim großen Vorbild durch Menschenhand entstanden sein könnte und dass der Geländeverlauf weiter unten wieder organisch die ursprüngliche Form des Berges aufnimmt. Ohne den Stock wär's einem Banausen wie mir wahrscheinlich gar nicht aufgefallen
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=78083&start=1425

Schönen Abend
Andreas


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#20 von DieTTer , 18.10.2013 00:00

Bei 2,5x1 mtr. kannst du dir in TT schon eine vernünftige Anlage bauen, das sieht dann auch nicht zu "ÜBERLADEN" aus, da bleibt Platz für die Landschaft und den Rest. Rollmaterial gibt es für deine wünsche auch genug. Die geniale Ferkeltaxe von Kress, Digital mit zig Funktionen, BR 112 von Tillig, 118 von Tillig oder Piko ect. Digitalisieren in TT ist auch kein Problem mehr, alle neuen Modelle haben Steckschnittstelle NEM 651 oder die Neuen nach PluX. Beim Gleis gibt es Tillig Modellgleis oder Bettungsgleis, Kühn hat ein neues Gleissystem (wenn auch noch nicht vollständig) oder Gleise vom "FEINSTEN" von http://www.ttfiligran.de . Auch der Markt an Zubehör wächst langsam, aber stätig.


Dieter


DieTTer  
DieTTer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert am: 30.10.2012
Spurweite TT
Steuerung Tams MC, Tams RB, Stärz Businterface
Stromart Digital


RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#21 von doerphof ( gelöscht ) , 18.10.2013 09:58

Moin,

ich habe gerade eben folgenden Thread durchgelesen

viewtopic.php?f=24&t=99317

Die Anlage Weinböhla könnte eventuell auch hier passen. 2,25 x 1,00 m im TT Maßstab.

Grüße Klaus

E.S. OOPS, da war jemand vorher schneller, Tschuldigung ops:


doerphof

RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#22 von mirko193 ( gelöscht ) , 18.10.2013 10:45

@ Y- weiche also die Bahn ist ja wohl mal echt mega und die Gestaltung bis jetzt echt schick hat mir einiges geziegt für die zukunft.
Top !!!

@ dreispur diese Anlage gefällt mir schon ganz gut ich gehe mal davon aus wenn man in Größe TT baut ist Landschaftlich etwas mehr möglich und von der gleisgestaltung würde ich evtl auch ein wenig abändern leider hab ich irgendwie Probleme mit diesen Gleisplanprogrammen kann mich da leider nicht so richtig rein fuxen....werde mal versuchen ne Skizze von meinem Plan hoch zu laden.

ok und zu den Gleisen was wäre denn besser oder evtl billiger die Gleise mit Bett oder ohne und dann das Bett selbst gestalten so wie ich gesehen hab mit einer Kork unterlage und dann die Gleise aufkleben.


mirko193

RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#23 von Y-Weiche , 18.10.2013 11:10

Morgen,

ich finde den Weinböhla-Plan auch prima als Ausgangspunkt. Selbst wenn du ihn hinterher nicht nimmst, kannst du beim Nachplanen viel lernen. Und da du in TT noch ein paar Extra-Zentimeter übrig hast, ist auch noch ein bisschen Luft vielleicht für einen kleinen Industrieanschluss auf der unteren Strecke vorhanden o.ä. Und die Steigungen könntest du auch etwas entschärfen.

Einziger Nachteil (das wurde ja auch schon im zugehörigen Thread besprochen):
In der vorliegenden Version kommt man nur auf die Gütergleise auf der Nordseite des Bahnhofs, wenn man auch über das nördliche Hauptgleis in den Bahnhof einfährt.

Baut man eine Gleisverbindung zwischen den beiden Bahnhofs-Hauptgleisen ein, die den Wechsel eines einfahrenden Zugs zwischen nördlichem und südlichem Hauptgleis im Bahnhof ermöglicht, ergibt sich eine Kehrschleife, die dann elektrisch entsprechend beschaltet werden muss. Lass dich davon aber nicht abschrecken, du willst sowieso digital fahren, und da haben Kehrschleifenschaltungen weitgehend ihren Schrecken verloren. Wenn es so weit ist, dass du die Schaltung planst, wird dir da sicher im Forum geholfen.

Zur Frage des für deine Ansprüche idealen TT-Gleissystems kommen hoffentlich noch ein paar Hinweise von TT-lern...

Frohes Planen wünscht
Andreas


Y-Weiche  
Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 08.06.2013
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#24 von mirko193 ( gelöscht ) , 18.10.2013 11:14

soo hab mich jetzt noch ein wenig umgesehen und bin auf diese doch relativ schöne Anlage gestoßen...

http://mm-xtra.de/projekt-6/
diese ist den Maßen 180*75cm angegeben für die Spur N wäre das machbar auf meine Größe bezogen?
oder sind irgendwelche Nachteile die euch da auffallen würden ?
außer das kein Schattenbahnhof vorhanden ist und somit nur ein Kreisbetrieb möglich wäre oder?!

und halt diese Anlage
viewtopic.php?f=64&t=94721

jedoch dann doch leicht abgeänderte Gleisführung.


mirko193

RE: Wohl doch lieber TT Auf ca 2,5m * 1,0m

#25 von mirko193 ( gelöscht ) , 18.10.2013 13:26

so nun zum 3 mal ein Versuch nen Gedankenfurz von mir hochzuladen...




der Bhf könnt auch kleiner sein und das Dorf am Bhf würde einfach kleiner gemacht nur als zwischen Bhf
auf der Nebenbahn dann Güterverkehr und Personenverkehr mit Kleinbahnen


mirko193

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz