RE: Hallo und Fragen zu Märklin Maxi

#1 von Blech_Maxe , 25.10.2013 22:02

Hallo liebe Foristen!

Da ich in den FAQs nichts zum Thema "Vorstellen" gefunden habe, und dies mein erster Beitrag hier ist, wollte ich mich wenigstens kurz vorstellen.

Eigentlich bin ich "Kleinbahner", sammle und fahre Spur N in Epoche III/IV. Da ich in EP IV aufgewachsen bin und bei uns am Bahnhof jede Menge 212er in rot und ozeanblau/beige fuhren bzw. abgestellt waren (und ich ab und zu auf einer Rangierfahrt mitfahren durfte) sind die 212er mit meine liebste Baureihe und ozeanblau/beige gefällt mir auch (saukontrovers, ich weiss... ).

Nun hat mich aber der Maxi-Virus gefangen, diese schönen - wenn auch nicht immer Vorbildnahen - Fahrzeuge haben es mir einfach angetan. Den Anfang hat jetzt die Schlepp-Tenderlok "Aloisius" gemacht, die ich vor kurzem günstig bei Ebay geschossen habe. Ich bin nur nicht sicher, ob der Gleichstromadapter dabei ist.

1. Frage:
Wenn ich die Lok jetzt erstmal testen möchte, kann ich das evtl. auch am Wechselstromausgang eines vorhandenen Fleischmann-Trafos machen? Oder ist die Spannung da zu hoch?

Sonst müsste ich wohl noch eine Woche warten, dann kommt ein Startset (5440) mit Trafo zu mir.

2. Frage:
Soweit ich weiss, haben die Modelle serienmäßig einen Delta-Dekoder verbaut, der zumindest einen einfachen Mehrzugbetrieb erlaubt (aber wohl nur 10 Fahrstufen kennt?). Kann dieser evtl. auch mit einer Märklin Central Station angesprochen werden, oder muss es eine von den alten Delta-Controls sein?

3. Frage:
Falls ich die Deltadekoder ausbauen würde, was sind gute Alternativen für Dekoder? Interessant wäre auch eine Variante mit Sound, das wäre aber letztlich auch von der Preisdifferenz abhängig.

So, das war jetzt viel Stoff. Ich danke schon mal fürs Durchlesen und eventuelle Antworten!

Viele Grüße

Blech_Maxe


 
Blech_Maxe
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 262
Registriert am: 24.10.2013
Ort: Raum Bonn
Spurweite N, 1
Steuerung N analog, Spur 1 mit MS2


RE: Hallo und Fragen zu Märklin Maxi

#2 von X2000 , 25.10.2013 22:53

1. Ja, nur Umschalten geht nicht, weil die 24V nicht aus demTrafo kommen.
2. Ja.
3. Nimm ESU.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.122
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Hallo und Fragen zu Märklin Maxi

#3 von Schwanck , 25.10.2013 23:14

Moin Maxe,

hier meine Variante:
1. Ja, aber Lok fährt mit Höchsgeschwindigkeit!!
2. Auch Deltadekoder haben 14 Fahrstufen, außerdem lassen sie 16 Digitaladressen zu, wenn sie an CS oder MS betrieben werden.
3. Guter Tip von Martin.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.520
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Hallo und Fragen zu Märklin Maxi

#4 von Dölerich Hirnfiedler , 25.10.2013 23:28

Zitat von X2000
1. Ja, nur Umschalten geht nicht, weil die 24V nicht aus demTrafo kommen.



Aber um zu fahren müssen alle vier DIP-Schalter auf dem Decoder auf "off" stehen. Der Decoder hat keine Betriebsartenerkennung.

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.181
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Hallo und Fragen zu Märklin Maxi

#5 von Blech_Maxe , 26.10.2013 17:02

Vielen Dank schon mal für die Antworten!

Wenn ich das richtig verstehe, ist eine Mobile Station schon ausreichend um die Delta-Decoder zu nutzen, und diese sind dann vermutlich so lange ausreichend, bis ich Sound wünsche, da ich dann spätestens auf DCC umsteigen müsste, richtig?

Bzgl. der Decoder-Empfehlung: Dann müsste es wohl ein "Lok Sound XL" sein. Wie kommt eigentlich der Sound dazu?

Viele Grüße

Blech_Max


 
Blech_Maxe
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 262
Registriert am: 24.10.2013
Ort: Raum Bonn
Spurweite N, 1
Steuerung N analog, Spur 1 mit MS2


RE: Hallo und Fragen zu Märklin Maxi

#6 von Dölerich Hirnfiedler , 26.10.2013 19:16

Zitat von Blech_Maxe

Wenn ich das richtig verstehe, ist eine Mobile Station schon ausreichend um die Delta-Decoder zu nutzen, und diese sind dann vermutlich so lange ausreichend, bis ich Sound wünsche, da ich dann spätestens auf DCC umsteigen müsste, richtig?

Bzgl. der Decoder-Empfehlung: Dann müsste es wohl ein "Lok Sound XL" sein. Wie kommt eigentlich der Sound dazu?




Hallo Max,

Ob Sound oder nicht ist völlig unabhängig vom Protokoll. Der Sound kommt aus einem oder beim XL auch zwei Lautsprechern, die Du ebenfalls in die Lok einbauen musst. Der LokSound XL -Decoder lässt sich auch mit einer MobileStation ansprechen, allerdings hast Du nicht alle möglichen Geräusche im Zugriff.

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.181
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Hallo und Fragen zu Märklin Maxi

#7 von Toto , 29.10.2013 16:25

Hallo,

wenn Du eine Märklin MS verwenden möchtest, achte auf die Version. Die damaligen MS1 aus den H0 Startpackungen besaßen nur eine 1.2A Variante. Meine hat sich daher alle paar Minuten abgeschaltet wegen Überbelastung, auch nachdem die Lok frisch untersucht wurde.

OT: Kleinbahner bedeutet nicht, dass man es mit kleinen Spuren zu tun hat. Kleinbahnen waren Privatbahnen und viele dieser Bahnen besaßen dieselbe Spurweite wie die Bundesbahn...

Gruß
Thorsten


Toto  
Toto
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.166
Registriert am: 28.10.2006
Gleise M-, C-Gleis
Spurweite H0, 1
Steuerung CS reloaded


RE: Hallo und Fragen zu Märklin Maxi

#8 von Blech_Maxe , 03.11.2013 12:16

Hallo Toto,

vielen Dank für den Hinweis mit der Mobile Station, das hilft Frust zu vermeiden.

Wobei ich es wohl doch erst mal mit Delta-Betrieb probieren werde, das Zubeör ist auf EBay ja recht günstig zu bekommen, so dass sich das Risiko in Grenzen hält. Auch gefällt mir das Konzept mit den Handreglern, denn die Bahn soll auch zum Spielen von/mit Kindern genutzt werden.

Was das OT anbelangt bin ich ganz bei Dir, daher habe ich "Kleinbahner" ja auch extra in Anführungszeichen geschrieben.

Viele Grüße

Blech_Maxe


 
Blech_Maxe
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 262
Registriert am: 24.10.2013
Ort: Raum Bonn
Spurweite N, 1
Steuerung N analog, Spur 1 mit MS2


RE: Hallo und Fragen zu Märklin Maxi

#9 von Maesi ( gelöscht ) , 20.11.2013 09:10

Hallo Blech_Maxe

Die Fahreigenschaften mit der Mobile Station sind nicht wirklich gut. Im Analog Betrieb mit einem Märklin Trafo ist es sogar besser. Digital habe ich dann das Control Unit 6021 genommen. Jetzt benutze ich eine Intellibox von Uhlenbrock und habe jede Lok mit einem Grossbahndecoder 77500 ausgerüstet.

Gruss Mäsi


Maesi

RE: Hallo und Fragen zu Märklin Maxi

#10 von HansK2 , 20.11.2013 12:07

Hallo Blech_Maxe
ich kann Dich nur bestätigen, mir geht es genauso wie Dir:
Auch gefällt mir das Konzept mit den Handreglern, denn die Bahn soll auch zum Spielen von/mit Kindern genutzt werden.
Ich habe mittlerweile drei Handregler für drei Loks, bequemer geht's nicht.

Deine Fragen wurden schon alle beantwortet, bleibt nur noch zu sagen: Auch mir gefällt die Maxi-Bahn einfach super gut. Als meine Söhne noch jünger waren hatten wir sie öfter im Garten, auf dem Speicher oder dort wo genug Platz war aufgebaut.
Hier sind ein paar Bilder:
http://www.railroad24.de/modellbahnbilder/bilder.php?id=221
http://www.railroad24.de/modellbahnbilder/bilder.php?id=19

Gruß aus dem Westerwald
Hans


HansK2  
HansK2
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert am: 06.05.2012


RE: Hallo und Fragen zu Märklin Maxi

#11 von bahnholzwurm1986 , 14.03.2016 11:20

Hallo,

wer kannn mir sagen, wo bei der Lok Max 01 aus z. B. 5440 der Deltadecoder ist und wie man da ran kommt.

Vielen Dank Norbert


Viele Grüße
Norbert


 
bahnholzwurm1986
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 09.05.2009
Ort: Cremlingen
Gleise Märklin K + C
Spurweite H0, 1, G
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Hallo und Fragen zu Märklin Maxi

#12 von Dölerich Hirnfiedler , 14.03.2016 12:08

Hallo Norbert,

Diese Anleitung passt für die meisten dreiachsigen MAXI-Loks, auch für die 5440:

1
 
http://medienpdb.maerklin.de/product_files/1/pdf/54505_betrieb.pdf
 


Link kopieren und in neuem Fenster öffnen.

Die Bodenplatte passt nur in einer Richtung auf das Fahrgestell. Also vor dem Abschrauben die Richtung merken. Wenn die Bodenplatte abgenommen ist, die Lok keinesfalls umdrehen. Dann fallen nämlich die Radsätze raus. Die Radsätze wieder einzusetzen, ist ein ziemliches Gefummel.

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.181
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 190
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz