Willkommen 

Foto - Galerie

RE: Meine Bilder der Baureihe 150 1982 bis ca. 2004, Teil 6

 von 118Fan , 13.10.2020 01:31


Hallo zusammen,

heute gibt es den Teil 6 der 150er-Serie.
Danach gibt es wieder ne lange Pause.
Also los geht's:


150 079 wurde schon recht frühzeitig blaubeige lackiert, nämlich 1979 und behielt dies bis zu ihrer Ausmusterung am 31.12.03. Damit war sie auf jeden Fall die letzte ausgemusterte blaubeige 150er, wenn nicht sogar die allerletzte ausgemusterte. Schau mer mal.
Am 11.08.92 in Ebersbach/Fils vor N 5272 (und auch mal wieder ohne Hauptluftbehälterleitung unterwegs) fotografiert, dachte da noch niemand dran. Damals gehörte sie zum Bw Nürnberg. Ab 1999 dann Kornwestheim.




Schon länger gescannt: 150 079 am 26.07.2002 mit KC 62981 in Göppingen durchfahrend. Schönes Aussehen geht anders....




Vom SEHR nahen Ende gekennzeichnet: genau VIER Tage vor ihrer Ausmusterung am 31.12.2003 habe ich sie nochmals auf Überholung in Ebersbach/Fils als Tfzf 66904 fotografiert. Möglicherweise war das mein allerletztes Foto einer 150er in DB AG-Dienten überhaupt!!

150 080 habe ich nicht bekommen.


150 081 dafür umso öfter, war sie doch eine sehr schöne Lok und bis auf ihre Klattegitter noch recht original, sogar mit Gußkeks auf der Seite.
Eine meiner eher rareren Landschaftsaufnahmen fertigte ich von ihr am 16.02.88 hinter Süßen am vor Dg 54805 (da isser wieder, gell Yves? ) ).




Fototechnisch genau das Gegenteil: 150 081 mit TEEM 40628 am 18.03.89 in Süßen durchfahrend. Das Bild war sehr mühsam aufzuarbeiten.




Für eine einzige Untersuchungsperiode noch wurde 150 081 orientrot am 10.09.92 umlackiert und damit am 10.09.2000 z-gestellt sowie am 20.11.2000 ausgemustert. Noch recht frisch erwischte ich sie am 9.10.92 in Ebersbach/Fils vor Dg 54612.




In Esslingen-Mettingen habe ich wahrlich nicht oft fotografiert, wohl aber am 27.08.95 u.a. die 150 082 mit Ng 64209. Einziges Bild von ihr in iher zweiten und letzten Lackierung. Sie wurde am 14.05.98 z-gestellt und am 20.09.98 nach einem Unfall ausgemustert.

150 083 und 084 habe ich nicht erwischt.



Sie war schon eine echte Knallerlok, die 150 085. Fehlten eigentlich nur noch die alten Einfachlampen und sie wäre Wunschkandidatin Nr.1 aus der Serie bis 041.
So aber war die zu diesem Zeitpunkt gerade noch in Bebra beheimatete Maschine einfach nur ein schöner Anachronismus. Denn mit den Schweiger-Lüftergittern ist sie sicher nicht dem Werk entschwunden, die hat sie bei einer späeteren Hu erst bekommen.
Zunächst diese Aufnahme in Göppingen vom 08.07.88. Am 24.09.88 wechselte sie nach Nürnberg.




Auf quasi verbotenem (Gleis-)terrain, allerdings nicht vor der Lok überquerend, sondern von hinten über den Bahnmitarbeiterparkplatz und die Filsbrücke erscheinend, entstand dieses Traumfoto von der 150 085 nochmals am selben Tag vor nunmehr Ne 62360. Dort stand nämlich ein älterer Herr, ebenfalls diese Ausnahmeerscheinung fotografierend und man kam so ins Gespräch. Danach habe ich ihn nie wieder fotografieren sehen. Er hatte eigens zu dieser Lok die Info bekommen.




Auch wiederum nur für eine HU-Periode wurde die 150 085 am 13.11.92 orientrot lackiert, in der sie am 13.11.2000 z-gestellt und nur kurz später am 20.11.2000 ausgemustert wurde. Es versteht sich fast von selbst, dass diese Begegnung am 4.01.93 erneut in Göppingen meine letzte Begegnung mit ihr war. 1999 wechselte sie noch kurz nach Kornwestheim, das wohl das Auslauf-Bw für diese BR war.




150 086 trug drei Farbgebungen: grün, ob und verkehrsrot. Da die ob-Farbe in meine Hauptfotobeginnzeit fiel, war sie für mich zunächst uninteressant. Erst in verkehrsrot konnte ich mich für sie erwärmen und fotografierte sie in Ebersbach/Fils am 23.11.02 vor RC 45640. Ausgemustert wurde sie am 31.12.2003, ebenso wie die 079.




Sie sah schon etwas seltsam aus, die an sich noch halbwegs originale 150 087 mit ihren entfeinerten Stirnseiten. Relativ früh habe ich sie am 22.06.85 mit unbekannt gebliebenem Dg in Süßen fotografiert. Interessant ist aber der Lazarettwagen hinter der Lok sowie ihr seitlicher Gußkeks.




Die nächste Begegnung gab es, als sie am 23.01.91 mit Dg 53171 in Eislingen/Fils auf die Seite ging.




Und erneut mit der Führerstandsseite 1 voran bekam ich sie am 15.06.91 in Ebersbach/Fils mit Dg 61215, einer ehemaligen Mannheimer 194er-Leistung.
150 087 gehört bis 1988 nach Bebra, dann nach Nürnberg und ein gutes letztes Jahr nach Kornwestheim, wo sie am 20.06.2000 ausgemustert wurde.




Nicht jedoch, ohne zuvor noch für eine HU-Perionde orientrot lackiert zu werden, dies geschah am 27.05.93.
Am 03.07.98 erwischte ich sie in Göppingen, wie sie mit Dg 53633 aufs Gleis 7 in Überholung ging.




Farblich lief es für 150 088 genauso. Nur war sie wesentlich stärker entfeinert, als ich sie das erste Mal am 05.04.87 in Duisburg-Hochfeld Süd vor einem unbekannten Dg traf.
Sie hatte zwar geteilte Maschinenraumfenster und DDL-Gitter, aber sonst war das ursprüngliche alles weg.




Nächstes Foto war wieder heimatlicher: 150 088 mit 140 500 am 11.01.88 und N 5266 in Göppingen eingefahren.




Bis 1988 war sie ebenfalls in Bebra, dann in Nürnberg und zum Schluss in Kornwestheim.
Am 24.06.92 traf ich sie in Göppingen, nur kurz vorher, am 20.05. umlackiert, vor Ne 62360.





Wieder einmal von erhöhtem Posten in Plochingen fotografierte ich 150 088 am 2x.01.1996 mit Dg 54930. Hier habe ich leider mit der Buchführung geschlampt.
Im September 1999 wurde sie z-gestellt, am 20.04.2000 ausgemustert.




150 089 ähnelte der 088, hatte jedoch geschlossene Motorraumfenster. Als ich sie am 10.06.87 in Geislingen/Steige mit Dg 74132 fotografierte, gehörte sie noch zum Bw Bebra. 1988 wechselte sie nach Nürnberg und am Ende nach Kornwestheim.




Obwohl 150 089 als zweite Farbe noch das verkehrsrot bekam, erwischte ich sie damit nicht mehr.
Letzte Begegnung war nämlich schon diese in Ebersbach/Fils am 15.09.92 mit Dgs 52871. Am 20.08.98 bekam sie das verkehrsrot und wurde am 10.02.2003 gleichermaßen z-gestellt und ausgemustert.




150 090 trug drei Farbgebungen, nach grün kam ab 1985 in meine Hauptfotozeit das verpönnte blaubeige, so dass sie erst wieder nach dem 07.08.98 in verkehrsrot für mich interessant wurde.
Damit erwischte ich sie zunächst am 20.08.2001 mit KC 48580 in Göppingen.




Nur fünf Tage später bekam ich sie erneut, auch wieder in Göppingen, diesmal hatte sie 150 165 als Wagenlok vor Rc 45640 dabei.
Am 27.01.2003 wurde sie gleichermaßen z-gestellt wie ausgemustert. Die BW-Abfolge war die selbe wie bei den vorherigen Maschinen.




Mit der 150 091 werden wir uns ausführlicher befassen, in drei unterschiedlichen Phasen.
Phase 1 beinhaltet die Zeit, bevor sie als geplante Museumslok aufgearbeitet wurde und im Plandienst stand.
Dies tat sie, als ich sie erstmals am 21.07.87 in Elze mit einem Ganzzug erwischte. Wenn man sie so anschaut, ist nachvollziehbar, warum man sich für sie entschied: Bis auf ein einziges Ganzfenster ist sie noch voll und ganz original!!
Zu diesem Zeitpunkt war sie noch in Bebra beheimatet und verkörperte den idealen Bebra-Typus.




Auch in die Heimat hat sie sich in diesem Zustand verirrt: 150 091 in Süßen 21.09.88 mit Dg 54107. Vier Tage später war sie in Nürnberg zu Hause.





Älterer Scan: Auch Reisezug durfte sie, aber auch wieder ohne Hauptluftbehälterleitung. Die war in Bebra unpopulär. Hier ist sie natürlich schon in Nürnberg, als ich sie am 21.07.90 hinter Süßen mit N 5231 bekam.




Kommen wir nun zu Phase 2, aufgearbeitet als Museumslok, aber noch im Plandienst:
Derartig, mit den zunächst falschen grün gefärbten DDL-Gittern und der hochstehenden Computernummer, bekam ich sie am 13.12.95 mit Dg 5306. Das mit der Nummer an der Stelle kam so, dass da ja ursprünglich die Epoche III-schilder saßen und die bekam sie ja auch fallweise damals schon wieder verpasst. Man musste ja die Computernummer dann "unschädlich" machen.




Kommen wir damit zu Phase 3, dem reinen Museums-"Betrieb". Kein echter Betrieb mehr nach der Ausmusterung am 03.11.2001 (z-Stellung tags zuvor): Nur noch per Bauteilprüfung durfte sie im eng und streng begrenzten Rahmen in Koblenz-Lützel im Museumsgelände fahren. Dort entstand auch zunächst dieses Bild am 06.05.2006 zusammen mit der 151 049, die ja auch eigentlich Museumslok werden sollte, dann aber doch verkehrsrot wurde.




Auch das letzte Bild entstand in Koblenz-Lützel, am 14.06.14, meinem letztgemachten Foto einer 150er. Hier hatte sie einen kurzen Güterzug dran.

150 092 habe ich nicht erwischt.


Auch die 150 093 fiel mal wieder die Hauptbeginnzeit meiner Fotografie mit der Umlackierung in blaubeige. Daher eigentlich nicht interessant. Und in verkehrsrot, ihrer dritten Farbe, habe ich sie dann leider nicht mehr erwischt, obwohl, wie alle nach 1999, sie nach Kornwestheim kam.
Dieses Bild entstand sicher wegen dem blühenden Busch am linken Bildrand, ein Motiv, das ich jahrelang favorisiert habe.
Ich habe 150 093 daher auch nur dieses eine Mal an jenem 01.04.89 in Süßen mit TEEM 40628 erwischt. Da war sie noch kein Jahr in Nürnberg (nach Bebra).
Ausmusterung am 01.02.2002.

150 094 habe ich gar nicht, 150 095 nicht an erster Stelle erwischt (in einem Lz).


150 096 war Zeit ihres Lebens nur grün, was kein Wunder ist, sie wurde bereits am 28.12.93 z-gestellt und am 27.12.93 ausgemustert (das gabs damals auch so rum). Bei ihr bin ich mir ziemlich sicher, dass sie ihre guten Drehgestelle zu spenden hatte, weil ihr Chassis in schlechtem Zustand war.
Am 14.04.89 hat sie den Ic 812 bereitgestellt gehabt und nach dessen Abfahrt fährt sie in Stuttgart Hbf in Abstellung.




Und dieses Bild zeigt sie unmittelbar nach der Bereitstellung und nach ihrer Abkoppelung vom IC 812 in Stuttgart Hbf.




Alle meine Bilder zeigen sie schon beim Bw Nürnberg, nachdem sie zuvor beim Bw Bebra war.
Am 21.09.89 durchfährt sie Ebersbach/Fils mit Dg 53171.




Und nochmals ebendort: Am 2.1189 fährt sie als Lz 84781 in Überholung ein.




150 097, aufgenommen am 02.09.85 im Bw Kornwestheim, verkörperte auch wieder DEN Bebra-Typus schlechthin - naja, bis auf die fehlende Gußbeschilderung.





Gut fünf Wochen nach obigem Bild, am 10.10.85, wurde 150 097 blaubeige lackiert. Schon zu AG-Zeiten nahm ich sie von erhöhtem Posten in Plochingen am 24.01.96 vor Dg 54930 auf.




Am 02.07.98 bekam 150 097 sogar noch ihre dritte Farbe: verkehrsrot. Damit bekam ich sie sogar zweimal.
Beim zweiten und letzten mal am 19.07.2003 fotografierte ich sie in Göppingen vor KC 65106. Vier wochen später, am 15.08.2003 wurde sie gleichermaßen z-gestellt wie ausgemustert.




150 098 trug auch drei Farben, als drittes jedoch verkehrsrot.
Schon 1976 wurde sie blaubeige, daher eigentlich uninteressant.
Am 27.08.88 bekam ich sie bei Üsselwetter im damals noch altwertigen Bahnhof Gessertshausen mit Dg 53643.
In verkehrsrot bekam ich sie leider nur noch an zweiter Stelle in einem Lz.
Sie wurde am 19.12.2002 z-gestellt und am 16.12.2002 ausgemustert.
Zwischen Nürnberg und Auslauf-Bw Kornwestheim war sie noch kurz in Hagen.





150 099 trug auch drei Farben, als drittes jedoch orientrot. Auch sie wurde sehr früh schon blaubeige lackiert und war daher lange für mich nicht interessant. Erst in orientrot war sie was für mich, als ich sie so am 24.12.91 in Ebersbach/Fils vor Dg 53175 erstmals fotografierte.




Und in der Farbe hörte es auch auf: Letzte Begegnung war zu AG-Zeiten am 05.06.2002 vor TKC 65564.
Am 27.01.2003 wurde sie z-gestellt, am 30.06.2003 ausgemustert.
Sie hatte die zuletzt üblichen Laufbahnen Bebra, Nürnberg und Kornwestheim.




Kommen wir zur letzten für längere Zeit.
150 100 - puuuh, Filmanfang - trug ebenfalls drei Farben, grün verpasste ich, blaubeige wurde nur dem Filmanfang geschuldet und schließlich verkehrsrot.
Als ich sie so am 03.01.86 vor Dg 53101 in Süßen fotografierte, gehörte sie noch zum Bw Bebra. Es folgten Nürnberg, Hagen und Kornwestheim. Eigentlich hätte sie lt. Revisionsdaten.de da noch grün sein müssen und erst knapp 3 Monate später ob sein dürfen. Wie das sein kann,weiß ich nicht, das Aufnahmedatum stimmt jedenfalls.




Am 09.12.98 wurde sie jedenfalls für eine HU-Periode lang verkehrsrot lackiert. Der sehr frühe Scan zeigt sie am 22.06.2002 vor Rc 45640. Z-gestellt wurde sie jedenfalls am 16.01.2003 ausgemustert am 05.03.2003.

Und das war nun der vorläufige Endpunkt mit Teil 6
Hoffe, der Beitrag hat ein wenig gefallen.


Ehemals überzeugter Analogfotograf, der diese Art der Fotografie schätzte und nun das digitale ebenso zu schätzen weiß.

Und für alle, die mir schlechte Motive vorwerfen: Für mich ist das Motiv die Lok bzw. der Zug

Grüße

Stefan

118Fan
Beiträge: 782
Registriert am: 13.12.2011

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
RE: Meine Bilder der Baureihe 150 1982 bis ca. 2004, Teil 6 Manolo 15.10.2020
RE: Meine Bilder der Baureihe 150 1982 bis ca. 2004, Teil 6 118Fan 13.10.2020
RE: Meine Bilder der Baureihe 150 1982 bis ca. 2004, Teil 6 Maggy 13.10.2020
RE: Meine Bilder der Baureihe 150 1982 bis ca. 2004, Teil 6 Olli 66 15.10.2020
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 172
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz