Willkommen 

Anlagenbau

RE: Verschleiss Sommerfeldt Oberleitung

 von supermoee , 13.06.2016 09:16

Hallo Zusammen,

ich habe schon seit längerer Zeit abschnittsweise meine Sommerfeldt Profi Oberleitung aufgebaut gehabt. Erst neulich bin ich am Lücken schliessen und am spannen der Oberleitung, sodass erst jetzt der Betrieb mit aufgebügelten Loks beginnen kann. Die Oberleitung sieht einfach Hammer aus und richtig gespannt wird der Fahrdraht nicht nach oben gedrückt, wie man es immer wieder auf Videos beobachten kann. Die Optik der Oberleitung und das Zusammenspiel mit dem Stromabnehmer machen den höheren Aufwand beim aufbauen wieder wett.

Jetzt kam mir aber der Gedanke des Verschleisses auf. Der Profi Fahrdraht ist 0.5mm dick. Wie lange hält er dem Betrieb stand? Sind die Stromabnehmer "weicher" gebaut und verschleissen eher als die Oberleitung? Im Sommerfeldt Katalog gibt es tatsächlich Ersatzschleifstücke für die Stromabnehmer. Könnte ein Hinweis darauf sein.

Daher, ähnlich wie beim Pukoverschleiss bei Märklin Schienen, hat jemand unter euch jemals erlebt, dass eine Sommerfeldt Oberleitung "runtergefahren" wurde und daher ersetzt werden musste?

Das wäre Schade, wenn man sich erst mal die ganze Mühe macht und nach x Jahren gleich nochmal machen muss, aber mit deutlich schlechterer Zugänglichkeit auf der Anlage.

Danke und Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.

supermoee
Beiträge: 11.237
Registriert am: 02.06.2006

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
RE: Verschleiss Sommerfeldt Oberleitung supermoee 13.06.2016
RE: Verschleiss Sommerfeldt Oberleitung Michael Knop 13.06.2016
RE: Verschleiss Sommerfeldt Oberleitung supermoee 13.06.2016
RE: Verschleiss Sommerfeldt Oberleitung kleiner Wolf 13.06.2016
RE: Verschleiss Sommerfeldt Oberleitung Treibstange 13.06.2016
RE: Verschleiss Sommerfeldt Oberleitung Michael Knop 13.06.2016
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 173
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz